Varia - Vermischtes

...

Drei figürliche Schnitzereien

1920er Jahre, am Boden teils unleserlich bezeichnet bzw. nummeriert, Laubholz geschnitzt, leicht abstrahierende Darstellungen zweier Vögel mit Beute sowie eines Braunbären, gute Erhaltung mit leichten Altersspuren, H max. 28 cm.

Lot-No.: 176
Limit: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Moriskentänzer Grödnertal

um 1920, am Boden brandgestempelt Oswaldo Moroder Ortisei, Holz geschnitzt, kreidegrundiert, farbig gefasst und teils silber- bzw. goldbronziert, vollplastisch gearbeitete Tänzer im mittelalterlichen Ornat, auf naturalistisch gearbeiteten Plinthen, Altersspuren, H 17 cm.

Lot-No.: 177
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Figürliche Schnitzerei

sog. "Gänsemännlein", wohl Nürnberg, 17. Jh., Buchsbaum beschnitzt, dunkel gebeizt, vollplastisch gearbeitete Darstellung eines wackeren Bauern, zwei Gänse tragend, alt geklebt, mit kleinen Ergänzungen, H ca. 14,5 cm.

Lot-No.: 178
Limit: 800.00 €

Mehr Informationen...

...

Große figürliche Schnitzerei

Anfang 20. Jh., Laubholz geschnitzt und mehrfarbig gefasst, vollplastische Darstellung eines bärtigen Mannes im mittelalterlichen Gewand, womöglich Darstellung des Johannes Gutenberg im langen Mantel mit Buch und Schreibfeder, Altersspuren, H 80 cm.

Lot-No.: 179
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Figürliche Schnitzerei

wohl Grödnertal, 18. Jh., Laubholz beschnitzt, mehrfarbig gefasst, fragmentarisch erhaltene vollplastische Figur eines schreitenden Bettlers, im Arm seinen Kremphut haltend, auf späterem Sockel aus Eichenholz montiert, starke Erhaltungsmängel und Substanzverluste, H ges. 43 cm.

Lot-No.: 180
Limit: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Barocke Konsole

18. Jh., Laubholz beschnitzt, mehrteilig gearbeitet und montiert sowie bräunlich gebeizt, von plastischen Muschelmotiven gesäumtes Wandregal mit zwei seitlichen Leuchterarmen, Altersspuren, rest.bed., L 60 cm.

Lot-No.: 181
Limit: 450.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar figürliche Schnitzereien

wohl 18. Jh., Palisander dunkel gebeizt, schlanke Karyatiden mit halbplastisch gearbeiteten Putten, Akanthusblättern und Früchten, teils alt repariert, H je ca. 85 cm.

Lot-No.: 182
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar barocke Schnitzereien

18. Jh., Holz geschnitzt, teils gestuckt, farbig gefasst bzw. goldbronziert, konisch zulaufende Spiralsäulen mit ornamentalen Basen bzw. Kapitellen, vermutlich Teile eines historischen Hausaltars, Altersspuren, H je ca. 47 cm.

Lot-No.: 183
Limit: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Altarleuchter

19. Jh., Holz geschnitzt, gestuckt und gold- bzw. silberbronziert, dreipassig gearbeiteter Fuß mit schlankem Balusterschaft, reich verziert von Akanthusblattmotiven und Rollwerk, Altersspuren, H ges. 123 cm.

Lot-No.: 184
Limit: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Großes Doppelmodel

Ende 19. Jh., Nussbaum massiv, beschnitzt und bräunlich gefasst, hochrechteckige Platte mit gegenüberliegender Darstellung einer männlichen bzw. weiblichen Gestalt, kleinere Erhaltungsmängel, H 62 cm.

Lot-No.: 185
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Architekturmodell

20. Jh., ungemarkt, Kirsche und Birke, massiv und teils dunkel gefasst, Modell einer historischen Treppenanlage, gute Erhaltung mit leichten Altersspuren, H ca. 43 cm.

Lot-No.: 186
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Architekturmodell

20. Jh., ungemarkt, Kirsche und Birke, massiv und teils dunkel gefasst, Modell einer sich steil emporwindenden Wendeltreppe auf flachem Sockel, gute Erhaltung mit leichten Altersspuren, H 60 cm.

Lot-No.: 187
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Architekturmodell

20. Jh., ungemarkt, Kirsche und Birke, massiv und teils dunkel gefasst, Modell einer freischwebenden Wendeltreppe auf flachem Rundsockel, gute Erhaltung, H 36 cm.

Lot-No.: 188
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Architekturmodell

20. Jh., ungemarkt, Kirsche und Birke, massiv und teils dunkel gefasst, Modell einer freischwebenden Wendeltreppe auf flachem Rundsockel, gute Erhaltung mit leichten Altersspuren, H 50 cm.

Lot-No.: 189
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Architekturmodell

20. Jh., ungemarkt, Kirsche und Birke, massiv und teils dunkel gefasst, Querschnittsmodell einer Kuppelanlage mit doppelläufiger Treppe, Rundbogenelementen und gestuftem Sockelbereich, gute Erhaltung mit leichten Altersspuren, H 42 cm.

Lot-No.: 190
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Fassdeckel

Burgenland, Anfang 20. Jh., signiert A. Kirnbauer, Laubholz dunkel gebeizt, mit Sinnspruch und geschnitztem Schriftzug „Obstverwertungsgenossenschaft Pinkafeld“, zudem bezeichnet 1458 L sowie nummeriert 949, Metallmontierung, Altersspuren, D 112 cm.

Lot-No.: 191
Limit: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Iserloher Tabatiere

um 1780, Messing und Kupferblech, aufwendig getrieben und graviert, mit teils unleserlicher Umschrift, schlankes langrechteckiges Modell mit abgerundeten Kanten, Deckel und Boden verziert mit religiösen figürlichen Szenen, welche vermutlich Adam und Eva sowie die Vertreibung aus dem Paradies darstellen, Alters- und Korrosionsspuren, L 18 cm.

Lot-No.: 192
Limit: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Lackdose

wohl Polen, 19. Jh., unsigniert, flacher langrechteckiger Korpus, der scharnierte Deckel in feiner Lackmalerei verziert, Szene mit drei rastenden Soldaten an steinigem Flussufer, beigegeben Zettel mit ungeprüfter Zuschreibung Franciszek Ruskiewicz, etwas berieben, Altersspuren, Maße 2,5 x 9 x 6 cm.

Lot-No.: 193
Limit: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Emailledose Fromery

Berlin, um 1730, ungemarkt, flache, weiß emaillierte Tabatiere mit scharniertem Deckel, umlaufend elaboriert goldstaffiert, in Gitteroptik verwobene Blütenranken, Silbermontierungen, berieben, kleinste Substanzverluste, spannungsrissig, Maße 3,5 x 7 x 6 cm.

Lot-No.: 194
Limit: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Deckeldose mit Miniatur

Ende 19. Jh., Metallguss vergoldet, Runddose mit scharniertem Deckel, umlaufend verziert von historisierenden Reliefs, Blütenranken und Perlbändern, im Deckel eingelassene verglaste Miniatur, Gouache auf Platte, mit Darstellung einer barocken Schönheit als Halbfigur, das Innenleben mit lindgrünem Samt ausgekleidet, Altersspuren, min. rest.bed., D 8,5 cm.

Lot-No.: 195
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Feine Pillendose

wohl Russland, 20. Jh., in der Art von Fabergé gestaltetes Modell, innen gestempelt 1, runder Korpus aus vergoldetem Metall, der scharnierte Deckel in Royalblau und Senfgelb transluzid über Guillochegrund emailliert, aufgelegtes Initial H mit eingesetzten Diamantrosen sowie drei weiteren an der Schließe, min. Gebrauchsspuren, im Lederetui, D 4,3 cm.

Lot-No.: 196
Limit: 480.00 €

Mehr Informationen...

...

Feine Pillendose

wohl Russland, 20. Jh., in der Art von Fabergé gestaltetes Modell, innen gestempelt 4, polygonal facettierter Korpus aus vergoldetem Metall, der scharnierte Deckel in Russischgrün transluzid über Guillochegrund emailliert, aufgelegtes Spinnenmotiv mit unzähligen eingesetzten Diamantrosen sowie fünf weiteren an der Schließe, min. Gebrauchsspuren, im Samtetui, Maße 1 x 3,3 x 3,3 cm.

Lot-No.: 197
Limit: 900.00 €

Mehr Informationen...

...

Feine Pillendose

wohl Russland, 20. Jh., in der Art von Fabergé gestaltetes Modell, innen gestempelt 1, ovaler Korpus aus vergoldetem Metall, der scharnierte Deckel in Creme und Petrol über Guillochegrund emailliert, aufgelegtes Initial A mit vier eingesetzte Diamantrosen, min. Gebrauchsspuren, im Lederetui, Maße 1,5 x 5 x 4,5 cm.

Lot-No.: 198
Limit: 390.00 €

Mehr Informationen...

...

Feine Pillendose

wohl Russland, 20. Jh., in der Art von Fabergé gestaltetes Modell, innen gestempelt 22, polygonal facettierter Korpus aus vergoldetem Metall, der scharnierte Deckel royalblau und russischgrün emailliert, aufgelegtes Schleifenband mit Floralismen, darin zehn eingesetzte Diamantrosen sowie ein zentraler Granatstein, min. Gebrauchsspuren, im Lederetui, Maße 1,2 x 4 x 2,5 cm.

Lot-No.: 199
Limit: 360.00 €

Mehr Informationen...

...

Feine Pillendose

wohl Russland, 20. Jh., in der Art von Fabergé gestaltetes Modell, innen gestempelt 1, langrechteckiger Korpus aus vergoldetem Metall, transluzid in Rot über Guillochegrund emailliert, aufgelegtes Wappen mit Doppeladler, dieser weiß emailliert, mit zentral eingesetztem Rubin, min. Gebrauchsspuren, im Lederetui, Maße 1 x 4,5 x 2,5 cm.

Lot-No.: 200
Limit: 480.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work