Grafik - Fotografien

...

Souvenierblatt ”Kaschau und seine merkwürdigsten Gebäude”

Mittelbild mit der Panoramaansicht von Kaschau/Koaice, umgeben von Einzelansichten mit Theater & Casino, Dominikaner Platz, Graf-Forgachs-Palais, Michaels-Kirche, Elisabeth-Kirche, Stadthaus, Evangelischer Kirche und der Promenade, unter den Darstellungen betitelt Kaschau und seine merkwürdigsten Gebäude, Stahlstich, Mitte 19. Jh., im Druck unten rechts signiert Stich u. Druck d. Kunstanst. d. Üst. Lloyd, Reschka sc., Erhaltungsmängel, in Passepartout montiert, Darstellungsmaß ca. 19 x 30,5 cm.

Katalog-Nr.: 3850
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Elvira Bach, Frau vor Palmen

nahezu lebensgroßes Halbportrait einer jungen Frau im engen Kleid vor Palmen, Farbsiebdruck mit teils haptischem Farbauftrag auf Bütten, rechts unten in Blei signiert, datiert und nummeriert Bach (19)98 23/99, im unteren Bereich minimalst fleckig, sonst sehr gut erhalten, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 106 x 72 cm. Künstlerinfo: zeitgenössische dt. Künstlerin (geboren 1951 in Neuenhain im Taunus), 1967-1970 Staatliche Glasfachschule Hadamar, 1972-1979 Studium bei Hann Trier an der Hochschule der Künste Berlin, 1972-1981 Arbeit an der Schaubühne am Halleschen Ufer als Requisiteurin, Foyerdame und Souffleuse, 1982 Teilnahme an der documenta 7 in Kassel, 1997-2000 Arbeitsaufenthalte in St. Lucia Italien, 1998 Glasarbeiten in Murano, Quelle: Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3851
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 310,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Eduard Bargheer, Stadtlandschaft

abstrahierte Darstellung von ineinander verschachtelten Häusern und vereinzelten Bäumen, Farbradierung auf Bütten, unter der Darstellung in Blei rechts signiert und datiert Bargheer (19)76 und links bezeichnet e.a., weiterhin in der Platte signiert und datiert Bargheer (19)76, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 28,7 x 41 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner und Graphiker (1901 Hamburg bis 1979 Hamburg-Blankenese), zunächst Lehrerausbildung, 1924-25 an der Kunstschule Gerda Koppel in Hamburg, hier Schüler von Friedrich Ahlers-Hestermann und Paul Kayser, 1925 Stipendiat für Italienreise, 1926 Parisaufenthalt, 1927-40 Dozent an der Kunstschule Koppel, 1932-33 Parisaufenthalt mit Stipendium der Stadt Hamburg, 1957 Gastdozent an der HBK Hamburg, 1958 Professur an der Akademie in Rom und 1963 Gastprofessur an der HBK Berlin, unternahm zahlreiche Studienreisen, ab 1939 wechselnd in Hamburg und Forto d´Ischia tätig, Quelle: Vollmer, AKL und Internet.

Katalog-Nr.: 3852
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Belasco, ”Leda”

die nackte Göttin, mit Zeus in Gestalt eines Schwanes, umgeben von Blütenranken und einer Libelle, Farbserigraphie, teils mit Prägung, um 1980-90, unter der Darstellung von Hand rechts signiert Albert Belasco, links nummeriert 91/150 und mittig betitelt Leda, minimale Erhaltungsmängel, gerahmt, Falzmaß ca. 93 x 87,5 cm. Künstlerinfo: engl. Maler (1938 in London geboren), Studium an der Royal Academy of Art, Vertreter des Magischen Romantizismus, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3853
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Belasco, ”Lohengrin”

der Schwanenritter in den Armen einer jungen Schönheit, Farbserigraphie, teils mit Prägung, um 1980-90, unter der Darstellung von Hand rechts signiert Albert Belasco, links nummeriert 97/120 und mittig betitelt Lohengrin, minimale Erhaltungsmängel, gerahmt, Falzmaß ca. 82 x 60 cm. Künstlerinfo: engl. Maler (1938 in London geboren), Studium an der Royal Academy of Art, Vertreter des Magischen Romantizismus, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3854
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

William Boyd, Der Nächste Bitte

Reihe von Hunden, die sich zum Pinkeln an einem Baum anstellen, überrascht, als eine Katze sich mit anstellt, kolorierte Radierung, um 1930, unter der Darstellung rechts in Blei signiert, und links unleserlich betitelt, leichte Erhaltungsmängel, unter Passepartout in rahmenlosem Bilderträger, Darstellungsmaß ca. 16 x 43,5 cm. Künstlerinfo: schottisch-amerikanischer Maler und Graphiker (geboren 1882 in Glasgow) Studium in Paris, vorwiegend als Aquarellist tätig, war ansässig in Pittsburgh, Quelle: Vollmer.

Katalog-Nr.: 3855
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

William Boyd, Na komm mein Süßer

Tu viens & beau blond?” Hundedamen, die vor einem Bordell ihre Dienste anbieten, kolorierte Radierung, um 1930, unter der Darstellung rechts in Blei signiert und links betitelt, leichte Altersspuren, unter Passepartout in rahmenlosem Bilderträger, Darstellungsmaß ca. 16 x 43,5 cm. Künstlerinfo: schottisch-amerikanischer Maler und Graphiker (geboren 1882 in Glasgow) Studium in Paris, vorwiegend als Aquarellist tätig, war ansässig in Pittsburgh, Quelle: Vollmer.

Katalog-Nr.: 3856
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Bruno Bruni, Stehende Akte

teilweise nur angedeutete, sich entkleidende junge Frauen, Farblithographie, in Blei rechts unten signiert Bruno Bruni und links nummeriert 807/1000, im Druck ligiertes Monogramm BB und datiert 1984, in der unteren linken Ecke Prägestempel Matthieu Litho Switzerland, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 87,5 x 63 cm. Künstlerinfo: genannt ”Bruno Bruni sen.”, italienischer Maler, Graphiker und Plastiker (1935 geboren in Gradara bei Pesaro), studierte 1953-59 am Instituto d´Arte in Pesaro, erste Ausstellungen in Pesaro und Florenz, 1959-60 in London und beeinflusst durch die Pop-Art, studierte ab 1960 an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Georg Gresko und 1962-65 bei Paul Wunderlich, tätig in Hamburg-Altona, Hannover und Urbino, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3857
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Marc Chagall, ”Bouquet de fleurs”

prächtiges Blumenbukett in Vase, vor Phantasielandschaft mit Esel und schwebendem Liebespaar, farbenfrohe Farblithographie auf langfaserigem Papier, um 1970, unter der Darstellung rechts Signaturstempel Marc Chagall und links in blei nummeriert 2/250, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 69,8 x 57,5 cm. Künstlerinfo: bürgerlich Moishe Zakharovich Shagalov, bedeutender russisch-frz. Maler, Graphiker und Bildhauer jüdischer Herkunft (1887 Liosno/Witebsk bis 1985 Paul de Vence), Schüler des Malers Jehuda Pen, 1907 an der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste St. Petersburg, 1908 Privatschule Saidenberg und bei Léon Bakst an der Swansewa-Schule, ab 1910 eigenes Atelier in Paris, Pionier des Surrealismus, berühmt für seinen mystischen Symbolismus, tätig unter anderem in Petersburg, Paris, Montrouge, USA, Quelle: Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3858
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Marc Chagall, ”Christus in der Pendeluhr”

phantasievolles und farbenfrohes Blatt, siehe Mourlot 196, Farblithographie, um 1970, auf Unterlagekarton betitelt Christus in der Pendeluhr und bezeichnet von Marc Chagall, in Passepartout freigestellt und hinter Glas gerahmt, Blattmaß ca. 23,7 x 20 cm. Künstlerinfo: bürgerlich Moishe Zakharovich Shagalov, bedeutender russisch-frz. Maler, Graphiker und Bildhauer jüdischer Herkunft (1887 Liosno/Witebsk bis 1985 Paul de Vence), Schüler des Malers Jehuda Pen, 1907 an der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste St. Petersburg, 1908 Privatschule Saidenberg und bei Léon Bakst an der Swansewa-Schule, ab 1910 eigenes Atelier in Paris, Pionier des Surrealismus, berühmt für seinen mystischen Symbolismus, tätig unter anderem in Petersburg, Paris, Montrouge, USA, Quelle: Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3859
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Marc Chagall, Der Traum

Komposition mit nackter junger Frau, einer Pflanze und eines Vogels, unter dem Licht der Mondsichel, Farblithographie, um 1960, unsigniert, lichtrandig, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 22 x 38 cm. Künstlerinfo: bürgerlich Moishe Zakharovich Shagalov, bedeutender russisch-frz. Maler, Graphiker und Bildhauer jüdischer Herkunft (1887 Liosno/Witebsk bis 1985 Paul de Vence), Schüler des Malers Jehuda Pen, 1907 an der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste St. Petersburg, 1908 Privatschule Saidenberg und bei Léon Bakst an der Swansewa-Schule, ab 1910 eigenes Atelier in Paris, Pionier des Surrealismus, berühmt für seinen mystischen Symbolismus, tätig unter anderem in Petersburg, Paris, Montrouge, USA, Quelle: Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3860
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Marc Chagall, In der Manege

Komposition aus auf einem roten Pferd reitendem Fabelwesen, Clowns und Geige spielender Sonne, Farblithographie, um 1970-80, unsigniert, mittig saubere Faltlinie, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 30,5 x 42 cm. Künstlerinfo: bürgerlich Moishe Zakharovich Shagalov, bedeutender russisch-frz. Maler, Graphiker und Bildhauer jüdischer Herkunft (1887 Liosno/Witebsk bis 1985 Paul de Vence), Schüler des Malers Jehuda Pen, 1907 an der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste St. Petersburg, 1908 Privatschule Saidenberg und bei Léon Bakst an der Swansewa-Schule, ab 1910 eigenes Atelier in Paris, Pionier des Surrealismus, berühmt für seinen mystischen Symbolismus, tätig unter anderem in Petersburg, Paris, Montrouge, USA, Quelle: Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3861
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Heinrich Chumm, Boot am Wasser

einsames, auf dem Trockenen liegendes Fischerboot, Farbholzschnitt auf Japanpapier, auf Passepartout rechts betitelt Priel vor Schiermonnikoog bei Ebbe, signiert und datiert H. Chumm (19)92 links bezeichnet Original Holzschnitt Probeabzug, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 43 x 35 cm.

Katalog-Nr.: 3862
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Eduard Dollerschell, ”Carl Robert Schmidt”

Portrait des lesenden Schriftstellers im Profil, eindrucksvolles, gekonntes Blatt, Federlithographie auf gräulichem Papier, im Medium unten links signiert und datiert Ed Dollerschell 1919 sowie betitelt Carl Robert Schmidt, in Passepartout freigestellt und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 33 x 25 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1887 Elberfeld bis 1946 Elberfeld), Besuch der Kunstgewerbeschule Wuppertal, ab 1909 Studium an der Akademie der Künste in München bei Angelo Jank und Franz von Stuck, Studienreisen nach Paris, Südfrankreich und Italien, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Matrikel der Münchner Akademie und Internet.

Katalog-Nr.: 3863
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Alexander Eckener, Der Schillerplatz in Stuttgart

seitlicher Blick von der Alten Kanzlei auf das von Bertel Thorvaldsen erschaffene Schillerdenkmal, im Hintergrund befindet sich die Stiftskirche, nuancenreiche, in braun gedruckte Radierung, links unten in der Platte signiert und datiert A. Eckener 1943, außerhalb der Darstellung etwas knitterspurig, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 27,8 x 38,5 cm, Falzmaß ca. 48,5 x 58 cm. Künstlerinfo: genannt Alex E., dt. Maler und Graphiker (1870 Flensburg bis 1944 Abtsgmünd/Aalen), jüngerer Bruder des Luftfahrtpioniers Dr. Hugo Eckener, Schüler von Jacob Nöbbe in Flensburg, studierte 1889-93 an der Münchner Akademie bei Herterich, Raab und Wagner, Mitglied der Künstlerkolonie Ekens und ab 1899-1904 Meisterschüler an der Akademie Stuttgart bei Leopold Graf von Kalckreuth, ab 1908 Lehrer und ab 1912 Professor sowie 1925-28 Rektor der Stuttgarter Akademie, Mitglied im Deutschen Künstlerbund Weimar, im Stuttgarter Künstlerbund und der Schleswig-Holsteinischen Künstlergenossenschaft, tätig in Stuttgart, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Matrikel der Akademie München und Internet.

Katalog-Nr.: 3864
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Haka, Konvolut expressive Graphik

drei Blatt, jeweils in leuchtenden Farben koloriert, Holzschnitte auf Maschinenbütten, zwei Blatt unter der Darstellung in Blei signiert und datiert Haka 1920, minimale Erhaltungsmängel, je hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 15 x 12 cm.

Katalog-Nr.: 3865
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Friedensreich Hundertwasser, Homo Humus Come

für den Künstler typische Arbeit, entstanden in 10.000 verschiedenen Farb- und Druckvarianten, Werksverzeichnisnummer 860, hierzu schreibt Walter Koschatzky in Friedensreich Hundertwasser, Das vollständige druckgraphische Werk 1951-1986: Alberto della Vecchia schlug vor, aus dem 1954 während Hundertwassers Gelbsucht im Ospedale di Santo Spririto in Rom gemalten Aquarell Kopf mit weißen Fenstern einen Siebdruck zu entwickeln. Aus der vorgegebenen Auflagenhöhe von 10000 heraus entstand allerdings dann etwas völlig anderes, wenn man will Einzigartiges. Es erwies sich, dass die Vielzahl der Platten und Siebe des nun von Hundertwasser erarbeiteten Blattes, das mit seiner Vorlage kaum mehr etwas gemein hat, eine nahezu unendliche Variation von Farben ermöglichte. Die Idee, 10000 verschiedene Varianten herzustellen, von jeder Farbkomposition also nur eine, faszinierte den Künstler. Es war wie eine Erfüllung seiner Wunschvorstellung von Graphik, möglichst viele Blätter als Unikate zu schaffen und an möglichst viele Menschen heranzubringen., Fotolithographie in vier Farben, Metallprägung in zehn Farben und Serigraphie in sieben Farben auf Bütten, 1984, im Medium betitelt Homo Humus Come VA 10001 Nights, Signatur Dunkelbunt und Nummerierung 4787/10002 sowie vier Prägestempel und zwei japanische Stempel in Rot, in Objektkasten hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 70 x 50 cm. Künstlerinfo: eigentlich Friedrich Stowasser, nannte sich auch Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser, österreichischer Maler, Zeichner, Graphiker, Plastiker, Architekt, Entwerfer, Philosoph und Umweltaktivist (1928 Wien bis 2000 an Bord der ”Queen Elizabeth 2” bei Neuseeland), studierte 1948-49 kurzzeitig an der Wiener Akademie, weitestgehend Autodidakt, 1949 Italienreise, 1950 in Paris, 1951 Aufenthalte in Marokko, Tunesien, Sizilien und auf der Bürgeralm bei Aflenz in der Steiermark, ab 1957 eigenes Bauernhaus in der Normandie, 1960-61 Japanaufenthalt, ab 1964 Zweitwohnsitz im niederösterreichischem Waldviertel sowie Erwerb und Umbau eines ehemaligen Salzfrachters zum Wohnschiff ”Regentag”, ab 1972 gebrauchsgraphische Arbeiten wie Entwurf von Plakaten für die XX. Olympischen Sommerspiele und Postwertzeichen, 1981 Berufung zum Professor an die Akademie der Bildenden Künste Wien, 1982 Fassadengestaltung der Rosenthal-Fabrik in Selb, in der Folge zahlreiche bedeutende Architekturprojekte in Deutschland, Österreich,USA, Japan, Neuseeland und der Schweiz, beschickte zahlreiche Ausstellungen, unter anderem in Mailand, Paris, Wien, die Biennale Venedig und die documenta III in Kassel, erhielt zahlreiche Ehrungen, wie 1980 den Großen Österreichischer Staatspreis für Bildende Kunst und 1988 das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien, Quelle: Vollmer und Internet.

Katalog-Nr.: 3866
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 800,00 €

Mehr Informationen...

...

Horst Janssen, Blumenstillleben

teils verwelkte Blüten in Trichtervase, Offsetlithographie nach einer Zeichnung, unter der Darstellung in Blei monogrammiert, im Druck ebenfalls monogrammiert und datiert 31.3.(19)81, unter Passepartout in rahmenlosem Bilderträger, Darstellungsmaß ca. 37,8 x 22,6 cm. Künstlerinfo: bedeutender dt. Graphiker und Maler (1929 Hamburg bis 1995 Hamburg), studierte 1946-52 an der Kunsthochschule Hamburg, Meisterschüler von Alfred Mahlau, 1952 Lichtwark-Stipendium, zahlreiche Preise und Ehrungen, unter anderem Großer Preis der Biennale Venedig 1968 und 1992 Ehrenbürger von Oldenburg, tätig in Oldenburg und Hamburg-Blankenese, Quelle: Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3867
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Horst Janssen, Selbstbildnis

Frontalportrait des Künstlers, in Braun gedruckte Radierung, unter der Darstellung in Blei rechts signiert und datiert Janssen (19)75 und links nummeriert 7644/10000, in der Platte nochmals datiert 27.2.75 und mit diversen Notaten versehen, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 22 x 16,3 cm, Blattmaß ca. 41,7 x 30 cm. Künstlerinfo: bedeutender dt. Graphiker und Maler (1929 Hamburg bis 1995 Hamburg), studierte 1946-52 an der Kunsthochschule Hamburg, Meisterschüler von Alfred Mahlau, 1952 Lichtwark-Stipendium, zahlreiche Preise und Ehrungen, unter anderem Großer Preis der Biennale Venedig 1968 und 1992 Ehrenbürger von Oldenburg, tätig in Oldenburg und Hamburg-Blankenese, Quelle: Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3868
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Helga Kaiser, Konvolut Farbradierungen

fünf Blatt, abstrakte Kompositionen, entstanden zwischen 1969 bis 1973, jeweils unter der Darstellung signiert, betitelt und datiert, unterschiedliche Erhaltungen, vier Blatt ungerahmt, ein Blatt in rahmenlosem Bildträger, Darstellungsmaß max. ca. 39,5 x 29,5 cm, Blattmaß ca. 58 x 42 cm.

Katalog-Nr.: 3869
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Helga Kaiser, Konvolut Farbradierungen

fünf Blatt, abstrakte Kompositionen, entstanden zwischen 1969 bis 1973, jeweils unter der Darstellung signiert, betitelt und datiert, unterschiedliche Erhaltungen, ungerahmt, Darstellungsmaß max. ca. 30 x 23,5 cm, Blattmaß ca. 58 x 42 cm.

Katalog-Nr.: 3870
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Karma, Abstrakte Komposition

spirituelle Mischtechnik mit verschiedenen Goldtönen auf Schwarz, wohl Siebdruck mit appliziertem Gold, rechts unten ritzsigniert ”Karma”, hinter defektem Glas gerahmt. Künstlerinfo: nennt sich variierend Kogu Klaus Karma Goldmesser oder Karmagoldmesser, österreichischer Maler, Graphiker und ”Nur-Gold-Pur-Künstler” (geboren 1955 in Wien), studierte an der Akademie Wien, später Studienaufenthalt in den USA, 1976 Rückkehr nach Wien, Protagonist der spirituellen Karma-Goddha-Kunstbewegung, tätig in Wien, Aufenthalte in Afrika und an der Ostsee, Quelle: Homepage des Künstlers und Internet.

Katalog-Nr.: 3871
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

G. Kirchner, Grasende Pferde

Gruppe von fünf Pferden im Mondschein, Farblithographie, unter der Darstellung in Blei rechts signiert und datiert G. Kirchner (19)56 sowie links nummeriert II. 44/50, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 64 x 48,5 cm.

Katalog-Nr.: 3872
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Korab, Abstrakte Komposition

an auf Papier liegende Brotleiber erinnernde Komposition vor dunklem Grund, Farbaquatinta auf Bütten, unter der Darstellung in Blei rechts signiert und datiert Korab (19)87 und links nummeriert 35/150, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 28,7 x 34,5 cm. Künstlerinfo: österr. Maler und Graphiker (geboren 1937 in Falkenstein/Österreich), 1957-64 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Sergius Pauser, verschiedene nationale Auszeichnungen, lebt und arbeitet in Sonndorf bei Maissau, Quelle: Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3873
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Korab, Abstrakte Komposition

Arrangement aus an Papierstücke erinnernde, sich überlagernde Flächen vor dunklem Grund, Farbaquatinta auf Bütten, unter der Darstellung in Blei rechts signiert und datiert Korab (19)87 und links nummeriert 80/99, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 30 x 34,7 cm. Künstlerinfo: österr. Maler und Graphiker (geboren 1937 in Falkenstein/Österreich), 1957-64 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Sergius Pauser, verschiedene nationale Auszeichnungen, lebt und arbeitet in Sonndorf bei Maissau, Quelle: Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 3874
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion