Porzellan

...

Ansichtentasse

ungemarkte Tasse mit datierter Widmung: Erinnerung an den 21. Oct. 1858 von H.H., Zylinderform mit ausschwingender Lippe, drei Tatzenfüßen, Volutenhenkel, Goldstaffage und schauseitiger Rechteckkartusche mit Ansicht eines Gebäudes mit Garten und Figurenstaffage in feiner polychromer Aufglasurmalerei, dazu Untertasse KPM Berlin mit Zepter- und Reichsapfelmarke 1837-1844, beide Teile mit Chip, Vergoldung der Tasse stark berieben, Henkelansätze restauriert, H gesamt 12,5 cm.

Katalog-Nr.: 3000
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Giesshübel Böhmen Vitrinentasse Früchtedekor

NG-Pressmarke 1849-1890, bauchige Form mit Volutenhenkel, Kobaltfond und reicher teilradierter Vergoldung, komplett mit Untertasse, Vergoldung dieser berieben, H gesamt 10 cm.

Katalog-Nr.: 3001
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Teekanne mit Stövchen Schwarzlotmalerei

sogenannte Veilleuse, wohl Böhmen, Anfang 19. Jh., ungemarkt, Empire-Form, Kanne mit Tierkopfausguss und zweiteiliges Stövchen in Säulenform mit Perlrand, beidseitig verschiedene, teils antikisierende Szenen, Goldstaffage, Ausguss geklebt, H Kanne 11,5 cm, H gesamt 25 cm.

Katalog-Nr.: 3002
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Vitrinentasse mit Sphingendekor

wohl Frankreich, um 1820, ungemarkt, zylindrischer Korpus mit ausschwingender Lippe, Tatzenfüßen, Volutenhenkel, reicher teilradierter Vergoldung und polychromer Aufglasurbemalung im Empirestil, komplett mit Untertasse, Vergoldung minimal berieben, H gesamt 11 cm.

Katalog-Nr.: 3003
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Vitrinentasse mit Sphingendekor

wohl Frankreich, um 1820, ungemarkt, zylindrischer Korpus mit ausschwingender Lippe, Tatzenfüßen, Volutenhenkel, reicher teilradierter Vergoldung und polychromer Aufglasurbemalung im Empirestil, komplett mit Untertasse, Vergoldung berieben, H gesamt 11 cm.

Katalog-Nr.: 3004
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Dagoty Paris Empire-Tasse

an Untertasse rote Stempelmarke um 1820, Ritzbuchstabe M auf beiden Teilen, gefußte Glockentasse mit Volutenhenkel, goldradierter Blütenranke über braunem Aufglasurfond und reicher Vergoldung, in den vier Reserven der orig. Untertasse schwarzer Druckdekor mit versch. Emblemen, H gesamt 8 cm.

Katalog-Nr.: 3005
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Vitrinentasse mit Blumenkorbdekor

wohl Frankreich, um 1820, ungemarkt, gefußte Glockenbecherform mit Löwenkopfhenkel, reicher teilradierter Vergoldung und grünem bzw. blauem Aufglasurfond, komplett mit Untertasse, Dekor partiell berieben, H gesamt 11 cm.

Katalog-Nr.: 3006
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 90,00 €

Mehr Informationen...

...

Trembleuse Blumenmalerei

sogenannte Zittertasse, imitierte unterglasurblaue Worcester-Marken, 19. Jh., schwache Reliefform ”Osier”, glockenförmige Kakaotasse mit zwei Henkeln, Stülpdeckel und Rosenknauf, orig. Untertasse mit durchbrochen gearbeiteter Aufnahme, alles verziert mit polychromer Aufglasurmalerei und Goldstaffage, Vergoldung minimal berieben, Durchbrucharbeit mehrfach geklebt, H gesamt 11,5 cm.

Katalog-Nr.: 3007
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Vitrinentasse

Ende 19. Jh., ungedeutetes Pinselzeichen in Aufglasurblau (MK?), konisch ansteigende Tassenform mit Ohrenhenkel, königsblauem Fond, Reserve in Rocailleform mit überlappender floraler Aufglasurbemalung und Goldstaffage, komplett mit Untertasse, diese mit kleiner Glasurspinne am Boden, H gesamt 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 3008
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Althaldensleben Vitrinentasse Schmetterlingsdekor

an Untertasse unterglasurblaue Strichmarke 1826-1846, gefußte Glockentasse mit Tierkopfhenkel und orig. Untertasse, schauseitig Darstellung eines Nachtpfauenauges in feiner polychromer Aufglasurbemalung, Goldrand minimal berieben, Henkelansatz geklebt, H gesamt 10 cm.

Katalog-Nr.: 3009
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Gotha Vitrinentasse im Wiener Stil

in Eisenrot gepinselte R-Marken 1760-1787, zylindrische Tasse mit gewinkeltem Henkel und orig. Untertasse mit polychromer Aufglasurbemalung, umlaufend Bordüre mit wellenartig drapiertem Band in Weiß-Purpur vor braunem Grund sowie gestreuter Sternendekor in Gold, minimale Gebrauchsspuren, Mündung mit durchgehendem Haarriss, H gesamt 6,5 cm.

Katalog-Nr.: 3010
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Andenkentasse

unterglasurblaue Zepter- und braune Adlermarke 1823-1832, Glockenform mit Campanerhenkel, Goldfond, schauseitig Blumenbukett aus Veilchen und Ramblerrosen in feiner polychromer Aufglasurmalerei, Vergoldung partiell berieben, orig. Untertasse gleich gemarkt, H gesamt 11 cm.

Katalog-Nr.: 3011
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin große Bildertasse

unterglasurblaue Zepter- und Pfennigmarke 1849-1870, Glockenform-Tasse mit Ohrenhenkel und Goldstaffage, schauseitig goldradierte Rechteckkartusche in feiner polychromer Aufglasurmalerei, Darstellung eines galanten Paares im Boot, die Dame nach den Seerosen des waldbestandenen Gewässers greifend, dazu passende Untertasse mit unterglasurblauer Pfennigmarke 1847-1849, Prägenummer 41, Goldstaffage und datierter Widmung: Zum Geburtstag meiner lieben Mutter den 7ten April 1851, Vergoldung der Untertasse berieben und partiell ausgebessert, H gesamt 19 cm.

Katalog-Nr.: 3012
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Vitrinentasse ”Blumenbukett”

unterglasurblaue Reichsadlermarke mit Zusatz KPM 1844-1847 und ungedeutete Prägezeichen, facettierte Glockenform mit spitzem Henkel, königsblauem Fond, reicher teilradierter Vergoldung und polychromer Aufglasurbemalung in den Ovalreserven, komplett mit Untertasse, diese mit restauriertem Ausbruch, H gesamt 7 cm.

Katalog-Nr.: 3013
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Schokoladentasse ”Augsburger Golddekor”

Goldmalerei von Abraham Seuter bzw. Werkstatt Seuter, unterglasurblaue Schwertermarke 1722-1763, 1. Wahl, Pinselzeichen (drei Punkte), glockenförmiger Zweihenkelbecher mit umlaufender kobaltblauer Unterglasurmalerei aus ostasiatischen Blumen, Vögeln und Figur, komplett übermalt mit radiertem Golddekor, dazu passend ungemarkte Untertasse der Zeit mit drei goldradierten Szenen, sogenannten ”Goldchinesen”, Tasse und Untertasse mit Augsburger Goldbordüre, Vergoldung tlw. berieben, H gesamt 7,5 cm.

Katalog-Nr.: 3014
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 500,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Teetasse und Untertasse Reliefdekor

beide mit unterglasurblauer Schwertermarke Punktzeit 1763-1773, ein Schleifstrich, Prägezeichen, Ausformung in Weißporzellan, glatte bauchige Tassenform mit Ohrenhenkel und Weinrankenrelief aus drei Weinstöcken mit Trauben, passend ergänzte, gewölbte Untertasse mit Prunusrelief aus drei Blütenstauden auf der Unterseite, minimal brandfleckig und etwas kratzspurig, Tassenlippe leicht bestoßen bzw. beschliffen, H gesamt 5 cm.

Katalog-Nr.: 3015
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Tasse Purpurmalerei

blasse unterglasurblaue Schwertermarke 1722-1763, 1. Wahl, Prägenummer 17 bzw. 63, glatte bauchige Form mit feiner Aufglasurmalerei in Purpur, Tasse schauseitig mit Jagdszene, deren Unterkante von Goldrocaillen mit polychromer Blumenmalerei begrenzt, im Tellerspiegel galante Szene mit musizierender Dame, Unter- bzw. Innenseiten jeweils mit Blumenmalerei, beide Ränder bestoßen, H gesamt 5,5 cm.

Katalog-Nr.: 3016
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Zylindertasse

unterglasurblaue Schwertermarke Schmierzeit 1818-1860, Prägenummern, zylindrische Tasse mit abgewinkeltem Henkel, schwarzem Fond und schauseitiger Reserve mit Goldkartusche und Blumenbukett in feiner polychromer Aufglasurmalerei, Goldrand, dazu passende Untertasse mit hoher abgewinkelter Fahne, H gesamt 6 cm.

Katalog-Nr.: 3017
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 70,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Cremetopf mit Unterschale Hausmalerei

unterglasurblaue Schwertermarken 1730-1735, einmal mit gewellten Parierstangen, Punktknäufen und Punkt zwischen den Klingen bzw. kleinere Marke mit Beizeichen zwischen den Klingen, der bauchige Krug auf drei Tatzenfüßen mit abgewinkelter Mündung, Ohrenhenkel und Stülpdeckel mit Pinienknauf sowie die gewölbte Unterschale jeweils mit ”Zwiebelmuster” und ”Propellerkante” in kobaltblauer Unterglasurmalerei, Überdekor aus polychromen Blumen und reicher Goldmalerei wohl etwas später, etwas brandfleckig, Vergoldung der Schüssel minimal berieben, Deckelrand mit zwei Chips, H gesamt 13,5 cm. Quelle: Rückert, Meissener Porzellan, S. 106, Abb. 420 (Form), Katalog der Sammlung Hoffmeister, Band 1, S. 370f, Abb. 252 (Dekorvariante).

Katalog-Nr.: 3018
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 480,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Deckelterrine mit Unterschale Schneeballendekor

an Untertasse unterglasurblaue Schwertermarke Marcolinizeit 1774-1813 und Pinselnummer 2, runde gedeckelte Bouillonschale in gedrückter Kugelform auf sechs Astfüßen mit insgesamt drei Asthenkeln, gesamte Außenwandung mit reliefierten, einzeln aufbossierten und polychrom staffierten Schneeballblüten sowie von den Ästen ausgehenden Blättern verziert, komplett mit gemuldeter und gleich dekorierter Unterschale, diese zusätzlich im Spiegel drei Blumenbuketts und Stiefmütterchen in feiner polychromer Aufglasurbemalung, Goldrand berieben, plastischer Dekor etwas bestoßen bzw. fachmännisch restauriert, H Terrine 11 cm, D Schale 19 cm.

Katalog-Nr.: 3019
Limit: 2000,00 €, Zuschlag: 2000,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Blattschale

kleine blasse unterglasurblaue Schwertermarke 1730-1763, Weißporzellan, gewölbte spitzovale Blattform mit gezacktem Rand, umlaufendem Blütenrelief und Blattäderung im Spiegel, brandfleckig, wenige Randbestoßungen fachmännisch restauriert, L 24 cm.

Katalog-Nr.: 3020
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Blattschale

verschmierte unterglasurblaue Schwertermarke mit Knäufen, wohl um 1745, Pinselnummer 7., geritzte Modellnummer No:2., Prägenummer 35, gewölbte Schale in Form eines Blatts, Asthenkel in anmodellierten Blütenzweig auslaufend, dieser und Blattspitzen etwas bestoßen, L 21 cm.

Katalog-Nr.: 3021
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Prunkteller

kleine unterglasurblaue Schwertermarke um 1818-1860, geritzte Modellnummer U.15.3., Prägenummer 23, grüne Pinselnummer 46, flache Form in ”Pressglasoptik” mit reliefiertem Rocaille-, Akanthus- und Blütendekor sowie reicher Vergoldung, Oberfläche minimalst berieben, ein Brandfleck, D 21 cm.

Katalog-Nr.: 3022
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Prunkteller

kleine unterglasurblaue Schwertermarke 1818-1860, geritzte Modellnummer U.15.3., Prägenummer 23, grüne Pinselnummer 46, flache Form in sogenannter ”Pressglasoptik” mit reliefiertem Rocaille-, Akanthus- und Blütendekor sowie reicher Vergoldung, Oberfläche minimal berieben, D 21 cm.

Katalog-Nr.: 3023
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Speiseteller ”Frucht- und Blumenmalerei”

unterglasurblaue Schwertermarke 1817-1823 (unter Punkt und über römischer Nummer I), Prägezeichen, glatte Form, im Spiegel polychrome Aufglasurbemalung, breiter Goldrand, minimale Gebrauchsspuren, Standring bestoßen, D 24 cm.

Katalog-Nr.: 3024
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 25,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine