Grafik - Fotografien

...

Homanns Erben, Karte Der Österreichische Kreis

Karte von Österreich mit den Herzogtümern Krain, Kärnten, Steiermark sowie der Grafschaft Tirol, Ansicht reicht vom italienischen Turin bis zum schlesischen Breslau, von Plauen im Vogtland bis Istrien, in festonartiger Kartusche lateinisch bezeichnet ”Circulus Austriacus ...”, Putti halten die Wappen der Provinzen, am Plattenrand französisch bezeichnet ”Le Cercle d'Autriche ...”, siebenfacher Meilenzeiger und Legende, grenzkolorierter Kupferstich, datiert 1747, signiert ”curantibus Homannianis Heredibus”, geringe Erhaltungsmängel, am unteren Rand leicht eingerissen, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 44,5 x 52,5 cm.

Katalog-Nr.: 3825
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Henricus Hondius, Insel Fyn

Karte der Inseln Fünen, Als, Langeland und der Ostküste Jütlands sowie des Westteils von Seeland, architektonische Kartusche mit dänischem Wappen, Meilenanzeiger, Kupferstich, unsigniert, wohl aus ”Le nouveau théâtre du monde ou Nouvel atlas” von Henricus Hondius und Joannes Janssonius, Amsterdam, um 1639, nach einer Karte von Gerad Mercator, verso französischer Text auf unnummerierten Buchseiten, betitelt ”La Fionie et Isles Voisines”, Bugfalz und Heftfahne, normale Altersspuren, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 35,5 x 40 cm. Künstlerinfo: auch Hendrik Hondius der Jüngere, niederl. Kupferstecher, Kartograph und Verleger (1597 Amsterdam bis 1651 Amsterdam), Sohn und Schüler des Jodocus Hondius (1563-1612), zunächst Mitarbeit im väterl. Verlag, welcher nach des Vaters Tod von ihm und seinem ältern Bruder Jodocus II. fortgeführt wurde (ab 1633 unter Teilhaberschaft seines Schagers, des niederl. Verlegers Jan Jansson), 1621 Gründung eines eigenen Verlags in Amsterdam, 1623 Übernahme und Fortführung des von seinem Vater begründeten Mercator-Hondius-Atlas und 1641 Veröffentlichung einer neuen ergänzten Auflage, tätig in Amsterdam, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Katalog-Nr.: 3826
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Henricus Hondius, Karte Uppland

Karte der von der Eiszeit geprägten Landschaft im mittleren Schweden, in der sich auch die Stadt Stockholm befindet, schildhafte Kartusche mit versteckten Gesichtszügen, eingerahmt von Früchten, Meilenanzeiger ”Milliaria Uplandica quorum 12. uni grad. altit. respondent.”, Kupferstich aus ”Le nouveau théâtre du monde ou Nouvel atlas” von Henricus Hondius und Joannes Janssonius, Amsterdam, um 1639, unterhalb der Kartusche signiert ”Amstelodami apud Henricum Hondium”, verso französischer Text auf unnummeriertem Buchseiten, betitelt ”Uplandie” sowie barocke abschließende Holzschnitt-Vignette, Bugfalz und Heftfahne, Erhaltungsmängel, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 36 x 49 cm. Künstlerinfo: auch Hendrik Hondius der Jüngere, niederl. Kupferstecher, Kartograph und Verleger (1597 Amsterdam bis 1651 Amsterdam), Sohn und Schüler des Jodocus Hondius (1563-1612), zunächst Mitarbeit im väterl. Verlag, welcher nach des Vaters Tod von ihm und seinem ältern Bruder Jodocus II. fortgeführt wurde (ab 1633 unter Teilhaberschaft seines Schagers, des niederl. Verlegers Jan Jansson), 1621 Gründung eines eigenen Verlags in Amsterdam, 1623 Übernahme und Fortführung des von seinem Vater begründeten Mercator-Hondius-Atlas und 1641 Veröffentlichung einer neuen ergänzten Auflage, tätig in Amsterdam, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Katalog-Nr.: 3827
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Johannes Janssonius, Karte Mecklenburg

in prächtiger barocker Architektur-Kartusche bezeichnet ”Meklenburg ducatus auctore Ioanne Laurenbergio”, zwei Meilenanzeiger, unten links Kartusche mit Angabe des Verlegers ”Amstelodami excudebat Ioannes Ianßonius, oben links Greifenwappen, Kompassrosette auf der Ostsee, Kupferstich, Ende 17. Jh., unsigniert, verso englischer Buchtext eines Atlanten, betitelt ”The Description of the Dukedome of Mecklenburgh”, Bugfalz, Erhaltungsmängel, vor allem außerhalb der Darstellung, Darstellungsmaß ca. 36,5 x 48 cm. Künstlerinfo: niederländischer Kartograf und Verleger (ca. 1588 Arnheim bis 1664 Amsterdam), Schüler von Jodocus Hondius, heiratete 1612 dessen Tochter Elisabeth und übernahm nach Hondius Tod 1612 dessen Verlag, den er weiterführte und das von Hondius herausgegebene Atlaswerk Mercator-Hondius mit dem Zusatz ...-Janssonius weiter herausbrachte, 1639 Herausgabe seines bedeutendsten Werkes ”Theathre du Monde” in 3 Bänden, das bis 1662 auf 11 Bände anwuchs, stand in lebenslanger Konkurrenz zu Joan Blaeu, tätig in Amsterdam, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3828
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Moses Pitt, Landkarte Schwarzmeersenke

bezeichnet ”Taurica Chersonesus, Hodie Przecopsca, et Gazara dicitur”, zeigt den südlichen Teil des ukrainischen Schildes im Norden, die Halbinsel Krim mit dem Taurischen Gebirge und die Schwarzmeerküste im Süden, figürliche Kartusche mit russichem Bauernpaar, Meilenanzeiger in mit Putti verzierter Vignette, Kupferstich, Amsterdam, um 1680, bei Janssonius-Waesberge und Moses Pitt, in der Darstellung bezeichnet ”Excudebant Janssonius-Waesbergii et Moses Pitt”, Abzug von einer älteren Platte um 1630, Bugfalte und Heftfahne, geglätteter Knick in der rechten Hälfte, mäßige Erhaltungsmängel, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 38 x 50 cm. Künstlerinfo: engl. Karthograph, Buchhändler, Schriftsteller und Verleger (ca. 1639 St. Teath/Cornwall? bis 1697 London?), stammt aus St. Teath/Cornwall, ab 1667 in London nachweisbar, arbeitete mit Johan van Waesbergen zusammen und wollte auf Grundlage des ”Grand Atlas” von Blaeu und Janssonius mit Unterstützung der Royal Society einen Atlas in 12 Bänden herausgeben, es wurden 1680-83 lediglich 4 Bände fertiggestellt, die meisten seiner Karten basierten auf Platten von Janssonius und Visscher, Pitt selber stellte nur eine Karte A Description of Places next to the North Pole her, das Unternehmen ruinierte ihn finanziell und er musste für seine Schulden 7 Jahren im Gefängnis büßen, erscheint 1691 als Autor des Buches ”The Cry of the Oppressed (Der Schrei der Unterdrückten)” in dem er seine Schuldhaft verarbeitet, 1654 bis 1696 als Kartograph nachweisbar, tätig in London, Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3829
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Kupferstichkarte Schweiz

Darstellung des Gebietes zwischen Zürichsee im Norden, Walensee im Osten, Oberwallis im Süden und Bern im Westen, mittig Vierwaldstädter See und Luzerner See, grenzkolorierter Kupferstich, 2. Hälfte 17. Jh., rückseitig Text zum Aargau, mittig geglättete Bugfalte, leichte Erhaltungsmängel, zwei Hinterlegungen, unter Passepartout montiert, Darstellungsmaß ca. 36 x 47,5 cm.

Katalog-Nr.: 3830
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 70,00 €

Mehr Informationen...

...

Guckkastenblatt ”Prison de Dardanus”

Blick in teils abgebrochene Gewölbe, an einer prächtigen Straße mit Figurenstaffage, unter der Darstellung betitelt Prison de Dardanus ou Vue nouvelle Dédiée aux amateurs de l´Optique, kolorierter Kupferstich, um 1780, unterhalb der Darstellung bezeichnet chez Basset A Paris Rue St. Jacques, auf Unterlagekarton doubliert, leichte Altersspuren, Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 23,5 x 37 cm.

Katalog-Nr.: 3831
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut kolorierte Kupferstiche

nach den Gemälden ”Frau mit Gitarre” des flämischen Barockmalers David Teniers, ”Der Wagen” von Jan Brueghel dem Älteren sowie einem Gemälde von Adriaen van Stalbemt ”Fischerei”, gestochen von François Dequevauviller und Robert de Launay, aus ”Galerie du Palais Royal, einer Zusammenstellung von 354 Kunstwerken aus der Sammlung des Herzogs von Orléans, veröffentlicht von Jacques Couché (Quelle: British Museum Collection online), kolorierte Kupferstiche, um 1790, geringe Erhaltungsmängel, hinter Glas identisch gerahmt (altes Glas mit Lufteinschlüssen), Sichtmaße ca. 39,5 x 26 cm.

Katalog-Nr.: 3832
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Robert Bénard, Sammlung antike Bauten in Rom

drei Blatt, hierauf Darstellung der Trajanssäule und der Thermen des Diokletian, des Kolosseums und der Ruine des Kolosseums sowie des Pantheon und des Hadriansmausoleums, jeweils unter der Darstellung in der Platte bezeichnet Antiques, erschienen in Denis Diderot Encyclopédie, einem der wichtigsten Werke der Aufklärung, Kupferstiche auf leichtem Bütten mit Wasserzeichen, um 1765, an der linken Blattkante Spuren früherer Heftung, leichte Altersspuren, Blattmaß je ca. 39,5 x 26,5 cm. Künstlerinfo: frz. Kupferstecher (1734 Paris bis 1777), fertigte für Denis Diderot Encyclopédie mindestens 1800 Illustrationstafeln an, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3833
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Jean Duplessi-Bertaux,”Le passage du Rhin”

Darstellung der Truppen von König Ludwig XIV. bei der Überquerung des Rheins in der Nähe von Eichelkamp, Arbeit nach einem Gemälde von Adam Francois van der Meulen (siehe Holstein 114), Kupferstich, um 1810, unter der Darstellung im Druck bezeichnet Van der Meulen pinx., Svebac, del. und Duplessi-Bertaux, Aq. Fort. Laurent, Sculp., an der unteren Blattkante in Blei bezeichnet Rheinübergang d. Franzosen bei Eichelkamp (bei Düsseldorf) Kupferstich ca. 1800, ein weiteres Exemplar des Blattes befindet sich im British Museum in London, hier allerdings mit radiertem Titel unter der Darstellung Le passage du Rhin, minimalste Erhaltungsmängel, Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 23,5 x 34,8 cm, Blattmaß ca. 32,5 x 42 cm. Künstlerinfo: franz. Radierer (1747 Paris bis 1819 Paris), erlernte bei Vien das Zeichnen, Schüler bei Le Bas, schon in früher Kindheit lernte er die Arbeiten von Callot kennen und ahmte ihn zeitlebens häufig nach, ab 1770-76 Zeichenlehrer an der Ecole Militaire, erlangte durch zahlreiche Radierungen zur Französischen Revolution Bekanntheit, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3834
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Jules-Alexandre Grün, Großstadtdame

den Betrachter auffordernd anlächelnde junge Dame, mit prächtigem Hut und eng geschnürter Taille, ihr Haar und Kleid auffallend mit roten Blumen geschmückt, Mehrfarbendruck auf Seide, um 1900, im Druck links unten signiert Grün, Erhaltungsmängel, hinter Glas gerahmt, Sichtmaß ca. 64 x 46 cm. Künstlerinfo: frz. Maler und Graphiker (1868 Paris bis 1938 Paris), Schüler des Theaterdekorateurs der Paris Oper Jean Baptiste Lavastre und des Malers Antoine Guillemet, erlangte als Plakatkünstler große Bekanntheit, während seines ca. 40-jährigen Schaffens entstanden ca. 2000 Plakate, war weiterhin für verschiedene Zeitschriften tätig, er gilt als letzter bedeutender Künstler der Belle Époque, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3835
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Sir William Nicholson, Grafikkonvolut

Darstellung von verschiedenen Sportarten, wie Baseball, Bogenschießen, Angeln und Eislaufen, aus der Folge ”An Almanac of twelve Sports by William Nicholson”, in Mappe mit Kalender und einigen losen Blättern, Farbholzschnitte, 1898, Papier gebräunt, Blattmaß ca. 31 x 25 cm. Künstlerinfo: engl. Maler, Holzschneider, Illustrator, Autor, Graphiker und Kostümentwerfer (1872 Newark-on-Trent bis 1949 Blewbury), studierte kurzzeitig an der Academie Julian Paris und an der Kunstschule von Hubert von Herkomer in Bushey, weitestgehend Autodidakt, 1894-98 Ateliergemeinschaft mit seinem Schwager James Pryde, mit dem er unter dem Pseudonym ”The Beggarstaff Brothers (Die Bettelstab-Brüder)” bedeutendes auf dem Gebiet der modernen Graphik leistete, ab 1900, auf Anraten von James Abbott Mc Neill Whistler, Hinwendung zu Malerei, 1936 zum Ritter geschlagen, tätig in London, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer und Internet.

Katalog-Nr.: 3836
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

nach Thomas Rowlandson, Erotische Blätter

acht Radierungen von erotischen Motiven, bezeichnet ”The Wanton Frolic”, ”The Larking Cull”, ”The Toss Off”, ”The Curious Wanton”, ”The Hairy Prospect or the Devil in a Fright”, ”The Sanctified Sinner”, ”New Feats of Horsemanship”, ”Rural Felicity or Love in a Chaise”, mit kleinen Gedichten unter den Szenen, kolorierte Radierungen nach Originalen von 1799, jeweils in der Darstellung bezeichnet ”Rowlandson 1799”, unsigniert und undatiert, um 1900, leichte Erhaltungsmängel, ungerahmt, Darstellungsmaße je ca. 14 x 13,5 cm, Plattenmaße ca. 21 x 14 cm.

Katalog-Nr.: 3837
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

William Woollett, ”Tod von General Wolfe”

eindrucksvolle Darstellung des im Bewusstsein des Sieges in der Schlacht auf der Abraham-Ebene bei Québec sterbenden General James Wolfe (1727-1759), diese Schlacht brachte den Wendepunkt um die Vorherrschaft in den Franzosen- und Indianerkriegen in Kanada, Stich nach dem Gemälde Tod von General James Wolfe in der Schlacht auf der Abraham-Ebene von Benjamin West, unter der Darstellung in der Platte betitelt The Death of General Wolfe. und bezeichnet Publishes as the act directs January 1. 1776/by Messrs Woollett, Boydell and Ryland London, Kupferstich und Radierung, im Medium rechts signiert Engravet by W. Woollett und links Painted by B. West, eines der Hauptblätter des Künstlers, leichte Erhaltungsmängel, in Wechselrahmen, Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 42,5 x 59,2 cm, Blattmaß ca. 51,5 x 68 cm. Künstlerinfo: engl. Kupferstecher und Zeichner (1735 Maidstone bis 1785 London), Schüler von Vivarés und Tinney, Studium an der St. Martin´s Lane Academy, ab 1766 Mitglied der Incorporated Society of Artists of Great Britain, ab 1775 Königlicher Hofstecher, Werke in zahlreichen Sammlungen, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3838
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 45,00 €

Mehr Informationen...

...

Bildnis des Jean-Auguste-Dominique Ingres

der Maler im Brustbildnis, mit Hand in der Weste, unter der Darstellung bezeichnet ”Jean Aug. Ingres, geb. 1787 zu Montauban, +1867. Berühmter Historien-Maler. Form u. Umriß sind ihm Alles, brillantes Kolorit ist ihm verhaßt. Direktor der französ. Akademie.”, Lithografie Mitte 19. Jh., unsigniert, ovaler Ausschnitt auf Pappträger, rotgerandet, normale Erhaltungsmängel, Altersflecken, hinter Passepartout und Glas gerahmt (Berliner Leiste), Darstellungsmaß ca. 13 x 9,8 cm, Falzmaß ca. 22 x 15cm.

Katalog-Nr.: 3839
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut aus Observateur des Modes

et le Narcisse réunis, vier Tafeln mit Modetrends der Zeit um 1860, Blätter jeweils datiert: Fevrier 1859, April 1859, Juin 1860, Juin 1863, handkolorierte Lithografien, publiziert ”par Fontaine rue J. J. Rousseau 5 Paris”, Herausgeber des gleichnamigen Journals ”journal thèori-pratique de l'art du tailleur”, normale Altersspuren, hinter Passepartout und Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 27 x 38,5 cm.

Katalog-Nr.: 3840
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 25,00 €

Mehr Informationen...

...

Sammlung Insektendarstellungen

sieben Blatt, detailreiche Darstellung verschiedener Insekten, jeweils unter der Darstellung in Tusche bezeichnet, teils in der Darstellung signiert Jacob. J. Schmuzer, handkolorierte Stahlstiche, um 1800, unterschiedliche Erhaltungen, je unter Passepartout montiert, Passepartoutausschnitt ca. 22,5 x 17,5 cm.

Katalog-Nr.: 3841
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Partie am Fluss

Blick in ein von steil aufragenden Felsen begrenztes Tal, mit steinerner Bogenbrücke und einsamem stattlichen Haus, in Sepia kolorierte Umrissradierung, um 1800, unsigniert, auf Unterlagekarton montiert, Blattmaß ca. 8 x 12,3 cm.

Katalog-Nr.: 3842
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Ansichten von Schleiz

jeweils Blick auf die Stadt mit der Bergkirche und dem Schloss, 1.) Schleiz und die Bergkirche Stahlstich, 1861, gestochen von Kurz nach einer Zeichnung von Rohbock, 2.) Schleiz aus Saxonia, Lithographie auf gewalztem Japanpapier, 1837, je minimale Altersspuren, Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 10 x 15,6 und 11,7 x 18,7 cm.

Katalog-Nr.: 3843
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Sammlung Stadtansichten

ca. 31 Blatt, vorwiegend Ansichten von Italien und einige Sächsische Schweiz sowie China, aus Meyers Universum, Stahlstiche, um 1840, teils mit dazugehörigen Textblättern, meist gute Erhaltungen, Blattmaß ca. 26 x 18 cm.

Katalog-Nr.: 3844
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Karte atlantische Inseln

bezeichnet ”Islands in the Atlantic”, kartiert die Kapverdischen, Kanarischen, Azoren und Madeira-Inseln, im Zentrum Ansicht des Peaks auf Teneriffa, unten rechts Detailkarte des Hafens von Naos und Cavillo auf Lanzerote mit Eintragung der Untiefen, unten links Detailkarte von Porto Pin auf Faial, am Rand jeweils Längen- und Breitengrade, teilkolorierter Stahlstich von ”George Philip & Son” (Liverpool 1853), geringe Erhaltungsmängel, mittig gefaltet, unter Passepartout und Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 50 x 60 cm.

Katalog-Nr.: 3845
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Sammlung Ansichten von Zittau

vier Lithographien mit zusammen sechs Ansichten der Stadt in Ostsachsen, wie folgt betitelt Die Mädchenschule in Zittau, Das Hospital nebst Kirche in Zittau 1845, Das Schießhaus zu Zittau 1849, Das Hochgericht zu Zittau abgetragen 1811 und 1849, Hintere Ansicht der Ruinen des Rathauses in Zittau, v. 1757 bis 1840 und Königlich sächs. Hauptzollamt, um 1860, Lithographien, ein Blatt koloriert, einmal im Stein signiert Gabriel del., meist gut erhalten, jeweils unter Passepartout und hinter Glas gerahmt (zwei Scheiben fehlen), Passepartoutausschnitt ca. 12,5 x 16,5 cm.

Katalog-Nr.: 3846
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansicht Invalidendom und Militärschule in Paris

Darstellung der Pariser Militärschule und des Invalidendoms unter locker bewölktem Himmel, im Vordergrund Figurenstaffage mit Kriegsversehrten, unter der Darstellung betitelt The Military School und The Church of the Invalides, aus ”Graphic Illustrations of the Most Prominent Features of the French Capital; with Characteristic Figures in the Foregrounds comprised in Twelve Stroke Engravings, From Accurate Designs Taken in Paris during the Imperial Reign of Buonaparte.”, erschienen 1816 bei Harper and Co. in London, Stahlstich auf Papier, zwei parallel verlaufende Faltlinien, leichte Erhaltungsmängel, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 22 x 46,5 cm.

Katalog-Nr.: 3847
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Der neue und alte Louvre in Paris

Blick über die Seine, mit zahlreichen Lastkähnen, auf den Louvre, unter der Darstellung betitelt South View of the old and new Louvre sowie Verlegerangabe und Datierung Published by Richard Phillips. 71 St. Pauls Church Yard, Oct. 1803, Stahlstich auf Papier, unter der Darstellung in der Platte rechts signiert Angus sculp. wohl für William Angus und links Demachy pinx. für Pierre-Antoine Demachy, zwei parallel verlaufende Faltlinien, Erhaltungsmängel, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 22 x 45,5 cm.

Katalog-Nr.: 3848
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Guckkastenblatt London

Blick auf die mit zahlreichen Kutschen befahrene Cheapside, mit der Kirche St. Mary-le-Bow, unter der Darstellung in der Platte bezeichnet The Church of St. Mary le Bow in Cheapside London, kolorierter Kupferstich, 2. Hälfte 18. Jh., links unten in der Platte signiert Moreau fecit, Altersspuren, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 22 x 37,8 cm.

Katalog-Nr.: 3849
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion