Uhren

...

Kirchturmuhr

deutsch, um 1904, Hersteller Firma J. F. Weule Turmuhrenfabrik und Glockengießerei in Bockenem am Harz, No. 1948, Werk aus Eisenguss schwarz lackiert, mit drei Gewichten und originalem Ziffernblatt, Uhrenbock aus Eisenprofilen, voll funktionstüchtig, restauriert, abgebaut und verpackt von Kirchturmbau Beck in Kölleda, Maße Uhrenbock: 173 x 134 x 86 cm, Maße Ziffernblatt: D 100 cm.

Katalog-Nr.: 1650
Limit: 2000,00 €

Mehr Informationen...

...

Seltene Automatenuhr Xavier Tharin

Paris, um 1860, handkolorierte Lithographie mit Darstellung einer Hufschmied-Werkstatt in einem Gewölberaum, mit Blick durch das Tor auf eine sonnenbeschienene Stadt am See, Federwerkantrieb für 6 Bewegungen, mit Schnur, Rollen und bestifteten Rädern, zwei Schmiede arbeiten mit Hämmern, ein weiterer bewegt den Blasebalg, ein Schmied beschlägt das Pferd und ein Hund wedelt mit dem Schwanz, prächtiges Gehäuse in Boulé-Technik mit Einlegearbeiten in Messing, Schildpatt und Perlmutt, mit kleinen Fehlstellen, emailliertes Ziffernblatt mit blauen römischen Zahlen (haarrissig), rundes Pendulenwerk gemarkt Vincenti & Cie, mit Halbstundenschlag auf Tonspirale, Pendel mit Fadenaufhängung, im Sockel große Walzenspieluhr mit mehreren Liedern, Stimmkamm ist komplett, Automatenwerk restauriert und funktionstüchtig, Maße 70 x 46 x 20 cm. Quelle: Mary Hillier, ”Automata and Mechanical Toys”, S. 114.

Katalog-Nr.: 1651
Limit: 2000,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Standuhr mit Flötenspielwerk

wohl süddeutsch, um 1800, zweiteiliges Gehäuse aus Nadelholz hellgrün gefasst, großes Holzziffernblatt in Schildform, hervortretender Ziffernring, handgemalte Jagdszene ”Sauhatz”, Spruch: ”Das gefächte verderbliche Wildschwein!”, Uhrwerk mit selbstauslösendem Flötenspielwerk zur vollen Stunde sowie über Repetition, mit Stiftwalze und 68 Holzflöten (2 Stck. lose), restauriert, funktionstüchtig, H 301 x B 76 x T 41 cm.

Katalog-Nr.: 1652
Limit: 6000,00 €

Mehr Informationen...

...

Bäuerliche Standuhr

wohl 2. Hälfte 18. Jh., Nadelholz farbig gefasst, schlanker Korpus mit abnehmbarem Kopfteil, Werk mit Hakenhemmung und Halbstundenschlag auf oben liegende Glocke, Ziffernblatt aus Messing und Kupfer partiell versilbert, Bemalung teilweise später, restaurierungsbedürftig, stärkere Altersspuren, gehfähig, Schlagwerk defekt, H 210 x B 40 x T 26 cm.

Katalog-Nr.: 1653
Limit: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Standuhr

1920er Jahre, Dreigewichter mit Viertelstundenschlag auf acht Tonstäbe, wahlweise Westminstermelodie, Gehäuse aus Eiche braun gebeizt, funktionstüchtig, ein Tonstab lose, H 197 x B 48 x T 23 cm.

Katalog-Nr.: 1654
Limit: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Standuhr Art déco

1930er Jahre, nussbaumfurnierter Korpus, Dreigewichter, Westminsterschlagwerk, funktionstüchtig, mit Garantieschein aus dem Jahre 1932, eine Seite mit Wasserflecken, H 184 x B 54 x T 29 cm.

Katalog-Nr.: 1655
Limit: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Freischwinger Junghans

um 1900, Eiche massiv, braun gebeizt, Ziffernblatt und Pendel aus vergoldetem Messing, mit Jugendstilmotiven verziert, originale geschnitzte Bekrönung, Werk läuft, Zierteile an der Tür nicht komplett, H 85 cm.

Katalog-Nr.: 1656
Limit: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Gewichtsregulator

um 1900, Gehäuse aus hellem Nussbaum, flankiert von zwei Vollsäulen, geschliffene messinggefasste Scheiben, floral gravierte Pendellinse und Gewichte, Halbstundenschlag auf Tonstab, dieser locker, eine Kranzleiste lose beigegeben, Steckkrone fehlt, H 102 cm.

Katalog-Nr.: 1657
Limit: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Gewichtsregulator Gustav Becker

um 1900, zwei Gewichte, Halbstundenschlag auf Tonfeder, emaillierter Ziffernring, seltenes helles Gehäuse in Vogelaugenahorn furniert, Front mit in Messing gefassten, facettierten Glasscheiben, funktionstüchtig, H 93 x B 29 x T 13 cm.

Katalog-Nr.: 1658
Limit: 300,00 €

Mehr Informationen...

...

Wandregulator Lenzkirch

um 1890, auf Werkplatine gemarkt Lenzkirch AGU Nr. 543469, reich verziertes Gehäuse aus massivem Nussbaum, mit originaler Bekrönung, floral graviertes Ziffernblatt und Pendel, Halbstundenschlag auf Tonfeder, funktionstüchtig, guter unrestaurierter Originalzustand, H 105 x B 40 x T 16 cm.

Katalog-Nr.: 1659
Limit: 350,00 €

Mehr Informationen...

...

Wanduhr mit Wetterstation

Firma Mauthe, um 1890, Nussbaumgehäuse mit gedrechselten Doppelsäulen, originale Bekrönung, Holzziffernblatt mit aufgelegten Emailkartuschen, darunter Barometer und Thermometer, funktionstüchtig, H 93 cm.

Katalog-Nr.: 1660
Limit: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Eisenuhr

um 1680, einzeigerig, mit Landschaftsdekor, durchbrochen gearbeitetes Eisenschild in überwiegend originaler Farbfassung, mittig Flusslandschaft, Zeiger aus Schmiedeeisen und Messing, Vorderpendel, Spindelhemmung, Schlag auf oben liegende Glocke, funktionstüchtig, H Schild 30 cm.

Katalog-Nr.: 1661
Limit: 600,00 €

Mehr Informationen...

...

Jugendstil-Wanduhr Lenzkirch

um 1910, Entwurf Richard Riemerschmid attr., Werkplatine gemarkt Lenzkirch AGU 1 Million, 3 1/2 Werk Ideal, Nr. 701984, mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, passig geschweiftes rundes Nussbaumgehäuse, versilbertes Ziffernblatt mit blau emaillierten arabischen Zahlen, funktionstüchtig, mit Schlüssel, D 46 cm.

Katalog-Nr.: 1662
Limit: 600,00 €

Mehr Informationen...

...

Rahmenuhr für Bastler

um 1870, schweres Messingplatinenwerk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, Pendel fehlt, Ziffernblatt gesprungen, Maße 28 x 24 cm.

Katalog-Nr.: 1663
Limit: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Rundrahmenuhr Lenzkirch

um 1900, auf Werkplatine gemarkt, Glasziffernblatt, Gehäuse aus massivem Nussbaum, Pendelfeder gebrochen, D 45 cm.

Katalog-Nr.: 1664
Limit: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Schilderuhr

Schwarzwald, um 1840, gewölbtes Holzziffernblatt mit bäuerlicher Bemalung, Holzplatinenwerk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, originale Pendel und zwei Gewichte, Seitendeckel ergänzt, min. Ausbesserungen am unterem Rand , funktionstüchtig, Z 1, H Schild 34 cm.

Katalog-Nr.: 1665
Limit: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Kleine Wanduhr Schwarzwald

um 1900, Holzschilderuhr mit lithographiertem Kindermotiv, Weckfunktion auf oben liegender Glocke, funktionstüchtig, Altersspuren, Z 3, H Schild 21 cm.

Katalog-Nr.: 1666
Limit: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Telleruhr

gemarkt J. Jagemann, Kunstgewerbliche Werkstätten für Uhren München, um 1900, im Renaissancestil gestaltete Front aus getriebenem Messingblech patiniert, Ziffernring aus Kupfer mit Ätzdekor, einfaches Holzplatinenwerk ohne Schlag, funktionstüchtig, H 38 cm.

Katalog-Nr.: 1667
Limit: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Uhrwerk Johann Neumann London

um 1750, Werk einer barocken Tischuhr mit Spindelhemmung und Kurzpendel, frontseitig gemarkt, Ziffernblatt aus Messing, fein graviert, mit vier reliefierten Engelsköpfen verziert, Ziffernring aus Eisen mit geätzten römischen Ziffern und arabischer Minuterie, mittig Datumsanzeige, Stundenschlag auf Glocke, funktionstüchtig, Maße 23 x 16,7 x 7 cm.

Katalog-Nr.: 1668
Limit: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Wanduhr Frankreich

sogenanntes Ochsenauge, um 1870, gemarkt Barge a Thiers, Werk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, Glasziffernblatt mit römischen Zahlen, Einlegearbeiten in Perlmutt, Werk läuft, Z 2–3, Maße 63 x 52 x 14 cm.

Katalog-Nr.: 1669
Limit: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Rahmenuhr Biedermeier

um 1840, Pendulenwerk mit Stundenschlag auf Tonfeder, Pendel mit Fadenaufhängung, prächtiger vergoldeter Rahmen mit verglaster Tür, emailliertes Ziffernblatt auf dunkelblauem Samt, Aussparung für Pendellinse,Werk läuft, eine kleine Applikation fehlt, sonst Z 2, Maße 44 x 37 x 12 cm.

Katalog-Nr.: 1670
Limit: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Wiener Rahmenuhr

auf Ziffernblatt gemarkt Rettich in Wien, um 1820, Werk mit Kurzpendel und drei Aufzügen, Wiener Viertelstundenschlag auf zwei Tonfedern, emaillierter Ziffernring und Datumsanzeige, mit Haarrissen und kleiner Fehlstelle, darüber Ausschnitt für Scheinpendel, Werk läuft an, etwas reparaturbedürftig, Maße 38 x 38 cm. Lit. vgl.: Abeler, S. 311, vermutl. Johann Rettich, Hofuhrmacher in Wien 1847–71.

Katalog-Nr.: 1671
Limit: 600,00 €

Mehr Informationen...

...

Tischuhr mit Spielwerk

um 1890, ungemarkt, einfaches Weckerwerk mit Ankergang, das eine Walzenspieldose auslöst, Nussbaumgehäuse mit Messingapplikationen, Papierziffernblatt mit arabischen Zahlen, Stimmkamm komplett, Krönung ergänzt, funktionstüchtig, mit Schlüssel, H 43 cm.

Katalog-Nr.: 1672
Limit: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Figurenpendule Ph. Mourey

Frankreich, um 1880, rs. gemarkt, Metallguss vergoldet, Werk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Ziffernblatt und Einlagen aus schwarzem Onyx, auf altem Holzsockel von einem Glassturz, funktionstüchtig, mit Schlüssel, H 39 cm.

Katalog-Nr.: 1673
Limit: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Große klassizistische Kaminuhr

auf der Grundplatte signiert HSB und datiert Weimar 1786, großes geschnitztes Uhrengehäuse, farbig gefasst und partiell vergoldet, flankiert von zwei Engeln vor einer Säule und Zaun, Amphore mit Festons als Bekrönung, rundes Pendulenwerk mit Stundenschlag auf obenliegender Glocke, Pendel mit Fadenaufhängung, emailliertes Ziffernblatt mit arabischen Zahlen und Minuterie sowie Datumsanzeige, restauriert, funktionstüchtig, orig. Schlüssel, Maße 65 x 50 x 15 cm.

Katalog-Nr.: 1674
Limit: 2400,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion