Metall

...

Große jagdliche Zinnschleifkanne

um 1900, im Boden Phantasiepunzen, hohe schlanke Kanne mit feiner Gravur, Jäger mit Sauspieß und Hund hetzen einen Hirsch, in ornamental gestaltetem Kranz, umlaufend Reliefbänder, hoher eiförmiger Knauf, dieser etwas schief, sonst gute Erhaltung, H 41 cm.

Katalog-Nr.: 3600
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Zinngedenkplatte

gepunzt Ernst Heinrich Gotthelf Roesler in Zittau, Meister ab 1825, zum Andenken den großen Manövern 1832 in Westpreußen, im Spiegel fein graviertes Monogramm Friedrich Wilhelm Rex mit Krone und Kriegszierrat, auf der Fahne Blattranken und Inschrift ”J. G. Elker d. 7. Juni 1832”, guter altersgemäßer Zustand, D 31,5 cm.

Katalog-Nr.: 3601
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Hohe Schnabelkanne Zinn

wohl 2. Hälfte 19. Jh., auf dem Henkel gepunzt Münchener Stadtmarke sowie Stadtmarke Neustadt an der Aisch, im Boden Lutherrose, schlanke Kanne, verziert mit Rillenbändern, herzförmiger Ausguss, Scheibentürmchen, profilierte Griffabschlüsse, guter Zustand, H 36 cm.

Katalog-Nr.: 3602
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kirchenampel Zinn

19. Jh., ungepunzt, stark bauchiges Gefäß mit drei durchbrochen gestalteten Henkeln, daran die Ketten an Ösen befestigt, Baldachin und Korpus mit jeweils klappbarer Öse, die Henkel etwas gedellt beziehungsweise eingerissen, sonst normale Altersspuren, H gesamt 90 cm.

Katalog-Nr.: 3603
Limit: 160,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kleiner Nürnberger Wursthafen Zinn

gepunzt Ludwig Friedrich Sigmund Schweigger (Nürnberg, ab 1838), ovale Wurstdose mit abnehmbarem Deckel und Kugelknauf, seitlich Blätter als Handhaben, umlaufend Ornamentbänder, Gebrauchsspuren, alt repariert, L 23 cm.

Katalog-Nr.: 3604
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Massive glockenförmige Schraubflasche Zinn

Süddeutschland oder Schweiz, Mitte 19. Jh., graviert ADE 1850, ungepunzt, verziert mit umlaufenden Bändern, Schraubdeckel mit festem breiten Griff, Gebrauchsspuren, H 31 cm.

Katalog-Nr.: 3605
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Norddeutscher Innungskrug eines Fleischhauers Zinn

so genanntes Röhrken, gepunzt Meister Hans Christoph Reineke in Rostock, Meister ab 1791, gravierter Besitzername Carl Friedrich Wolff 1849, Umschrift: ”Das Amt der Träger ihre Kanne”, mit Innungswappen und Krone, hoher Glockenfuß, sich nach oben verbreiternder Korpus, gewölbter Deckel mit Kugelrast, gute altersgemäße Erhaltung, H 29 cm.

Katalog-Nr.: 3606
Limit: 90,00 €, Zuschlag: 750,00 €

Mehr Informationen...

...

Schnabelkanne und Zinnteller

Innungsteller eines Metzgers, datiert 1843, mit Umschrift: ”Meister F. Mehlhorn jun. H. Lindner”, gepunzt Johann Friedrich Gräf, Meister ab 1802, dazu eine Kanne, gepunzt Jacob Johann Spandel, Meister ab 1774 in Ulm, graviertes Besitzermonogramm J.G.W. mit Württemberger Geweih, leicht konische Kanne mit herzförmigem Ausguss und breitem Bandhenkel, schwerer massiver Guss, beides altersgemäß gut erhalten, mit normalen Gebrauchs- und Altersspuren, D 24,5 cm, H 24 cm.

Katalog-Nr.: 3607
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Thüringer Zinnwalzenkrug

datiert 1823, gepunzt Feinzinnmarken ”Probzinn” sowie Ortsmarke Schwarzbach, gering konische Wandung, abgedrehtes Hohlkehlendekor, breit ausgestellter Stand, übergreifender Deckel mit Kugelrast und Gravur ”G.K. D.M.E.G. 1823”, normale Alters- und Gebrauchsspuren, H gesamt ca. 27 cm.

Katalog-Nr.: 3608
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnstitze Süddeutschland

1. Hälfte 19. Jh., ungepunzt, gewölbter ausschwingender Stand, die Wandung mit Zierrillen und etwas floralen Gravuren, Ausguss und Drücker ornamental gestaltet, etwas gedellt, sonst sehr schöne Erhaltung, H ca. 26 cm.

Katalog-Nr.: 3609
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnstitze Süddeutschland

datiert um 1838, mit reicher floraler Gravur und Initialen ”N.G.” im Herz, auf dem Henkel mit profilierten Enden, die Adlerpunze mit Feinzinnmarke, normale Alters- und Gebrauchsspuren, H 25 cm.

Katalog-Nr.: 3610
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnstitze und Kinderwärmflasche

18./19. Jh., seltene Wärmflasche, ungepunzt, mit Schraubverschluss und Einsatzvertiefung, dazu eine Zinnstitze mit Gravur 1880 und Besitzername ”M M Veeh”, verziert mit Ornamentbändern und floraler Gravur, Maskaron als Drücker, etwas gedellt, sonst normale Altersspuren, L 16 cm, H 25 cm.

Katalog-Nr.: 3611
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnteller Plauen

um 1835, unterseitig Punze von Christian Friedrich Hößel Plauen, Meister ab 1832, umlaufendes Weinrankenrelief auf dem Fahnenrand, später angebrachte Wandhalterung, geringe Gebrauchsspuren, sonst gute altersgemäße Erhaltung, D ca. 23 cm.

Katalog-Nr.: 3612
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Judaika Sederteller

19. Jh., gepunzt A. Louis Seidel Zinn, rückseitig graviertes Besitzermonogramm G.W.K., großer Vorlegeteller mit nach unten umgeschlagenem Rand, fein graviert, im Spiegel Engel und zwei Löwen, eine Schriftplatte tragend, umgeben von jüdischen Schriftzeichen und Tiermotiven, normale Altersspuren, D 33 cm.

Katalog-Nr.: 3613
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 550,00 €

Mehr Informationen...

...

Bierkrug mit Kupfereinlagen

um 1900, im Boden drei Engelspunzen, Zinn gegossen, leicht konischer Krug mit umlaufenden Rillenbändern und floral reliefiertem Bandhenkel, Kupfereinlagen als Mädchen mit Pferd sowie Lyra, guter Erhaltungszustand, H 13 cm.

Katalog-Nr.: 3614
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Kayserzinn große jagdliche Vorlegeplatte

Entwurf Johann Christian Kröner, um 1900, Reliefmarke, Modellnummer 4345, ovale Form, auf angedeuteten Füßen, mit springendem Hirsch, Jagdhund und Hase zwischen verschlungen Zweigen, seitlich Weinlaub, rückseitig zwei Aufhängeösen zur Wandbefestigung, im oberen Bereich drei rechteckige Kartuschen für Gravur, normale Altersspuren, L 57 cm.

Katalog-Nr.: 3615
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Großer barocker Altarleuchter

18. Jh., Messing versilbert, in reicher Barockzier gestaltet, auf drei abgeflachten Kugelfüßen stehend, dreipassiger Fuß, innen verfüllt, Versilberung teilweise verputzt, Alters- und Gebrauchsspuren, Dorn fehlt, H 62 cm.

Katalog-Nr.: 3616
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar große Kirchenleuchter Barock

18. Jh., Gelbguss massiv, dreipassiger verschraubter Fuß, langer schlanker Balusterschaft, glockenförmige Tropfschale mit Eisendorn, normale Gebrauchs- und Altersspuren, H 65 cm.

Katalog-Nr.: 3617
Limit: 280,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Beckenschlägerschüssel

19. Jh., Messing getrieben, der Rand nach außen umgebördelt, im Spiegel Darstellung der heiligen Familie, mit Umschrift, die Fahne mit gepunzten Verzierungen, Wandaufhängung, guter Zustand, D 42 cm.

Katalog-Nr.: 3618
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar klassizistische Girandolen

Anfang 19. Jh., Messing mit applizierten, vergoldeten Bronzebeschlägen, die Füße mit Holzverstärkung, elegant gestaltete, zweiflammige Leuchter, verziert mit Blüten und Blattwerk, schraubbare Tüllen, normale Gebrauchs- und Altersspuren, H 34 cm.

Katalog-Nr.: 3619
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Cachepot Historismus

um 1890, Messing getrieben, schauseitig eine reliefierte Darstellung einer Bauernstube mit Zechgelage, seitlich Löwenköpfe mit beweglichen Ösenhenkeln, stärkere Gebrauchs- und Altersspuren, H 24 cm, D innen oben 23 cm.

Katalog-Nr.: 3620
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Feiner Zierteller Corviniello

Ende 19. Jh., am Boden bezeichnet mit Nummer 49, Messing vergoldet, verkupfert und fein graviert, Perlmutt- und Steineinlagen, minimale Gebrauchs- und Altersspuren, D 22,5 cm.

Katalog-Nr.: 3621
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Historismusleuchter

um 1890, Messing gegossen und patiniert, dreipassiger Fuß, getragen von Greifen, Schaft und Tülle verziert mit Maskaronen, umlaufend Ornamentbänder, einflammig mit schraubbarer Tülle, diese gedellt, stärkere Gebrauchsspuren, H 18 cm.

Katalog-Nr.: 3622
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Wandleuchter Bronze

19. Jh., gegossen und vergoldet, zweiteilig verschraubt, geometrisch reliefierte, gewölbte Wandplatte mit eingerollten Blattarmen, plastischen Früchten und gedreht gerippten Leuchterarmen, schraubbare Tüllen mit Tropfschalen, für Elektrik vorbereitet, guter Zustand, H 40 cm.

Katalog-Nr.: 3623
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Tafelaufsatz Bronze

wohl Frankreich, um 1890, ungemarkt, Bronze gegossen, verkupfert und vergoldet, im Spiegel reliefiertes Motiv eines halbnackten Mädchens mit Engeln auf einer Blütengirlande mit Vögeln, die angeschraubten Handhaben mit Frauenköpfen und Muschelmotiven, geringe Altersspuren, L 43 cm.

Katalog-Nr.: 3624
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion