Uhren

...

Gotische Eisenuhr

Deutschland, um 1600, einzeigerig, mit Stundenschlag auf obenliegende Glocke, Spindelhemmung mit Waagunruh, Antrieb über zwei Gewichte mit Schnurzug, Werk restauriert mit Ergänzungen, gehfähig, Stuhl, Gewichte und Schnüre fehlen, H 30 cm, B 10,5 cm T 9 cm.

Lot-No.: 1700
Limit: 1500.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Standuhr mit Flötenspielwerk

wohl süddeutsch, um 1800, zweiteiliges Gehäuse auf Nadelholz hellgrün gefasst, großes Holzziffernblatt in Schildform, hervortretender Ziffernring, handgemalte Jagdszene "Sauhatz", mit Spruch: "Das gefächte verderbliche Wildschwein!", Uhrwerk mit selbstauslösendem Flötenspielwerk zur vollen Stunde sowie über Repetition, mit Stiftwalze und 68 Holzflöten (2 Stck. lose), restauriert, funktionstüchtig, H 301 x B 76 x T 41 cm.

Lot-No.: 1701
Limit: 3900.00 €

Mehr Informationen...

...

Klassizistische Standuhr 1798

Eiche massiv, auf Ziffernblatt datiert, schlankes dreiteilige Gehäuse mit fein kannelierten Kassettenfüllungen, Kopfteil mit ausgestellten Vollsäulen, Metallziffernblatt teils blau gefasst, mit römischen Ziffern und arabischer Minuterie, kleine Sekunde, zwei Gewichte an Darmsaiten, Halbstundenschlag auf Glocke, Pendelfeder fehlt, etwas rest.bed., H 227 B 50 T 28 cm.

Lot-No.: 1702
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Standuhr Jugendstil

deutsch, um 1910, nussbaumfurniertes Gehäuse, Front mit facettgeschliffenen Glasscheiben, zwei Gewichte, Halbstundenschlag auf Tonspirale, funktionstüchtig, guter Zustand, H 200 cm.

Lot-No.: 1703
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Standuhr DUFA

um 1930, auf Werk und Gong gemarkt DUFA (Deutsche Uhrenfabrikation) sowie auf der Platine bezeichnet " Werk No. 26", Gehäuse in Eiche furniert und dunkel gebeizt, feines Messingplatinenwerk mit Halbstundenschlag auf acht Tonfedern, funktionstüchtig, guter Zustand, H 196 cm.

Lot-No.: 1704
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Feine Jugendstilwanduhr

Leipzig, um 1900, Werk gemarkt Firma Kraft-Behrens, auf dem Ziffernblatt bezeichnet "gesetzlich geschützt", Gehäuse aus massivem Nussbaum, rötlich gebeizt, die Oberfläche mit fein geschnitztem Disteldekor, grün gebeizt und goldkonturiert, versilbertes Ziffernblatt mit Ätzdekor, Seelandschaft im Sonnenaufgang, partiell farbig gefasst, Pendellinse aus Bronze mit reliefierter Jugendstildame, eine Sanduhr haltend, Halbstundenschlag auf Tonspirale, funktionstüchtig, mit Schlüssel, in sehr gutem Originalzustand, H 90 cm. Info: Die Firma Kraft-Behrens wurde 1891 von Adolph Kraft-Behrens in Leipzig als Hersteller von Uhrengehäusen gegründet. Die bei verschiedenen Ausstellungen mit Preisen ausgezeichneten Uhrengehäuse wurden mit zugekauften Werken komplettiert und teilweise auch mit selbst markierten Uhrwerken verkauft. Als Wortmarke wurde der Buchstabe „B“ auf einer Fahne bzw. der Schriftzug „Hecht“ auf einem Fisch verwendet. Um 1900 wurden jährlich ca. 25.000 Uhren produziert, was die Firma zu einem der größten zeitgenössischen Leipziger Uhrenhersteller machte.

Lot-No.: 1705
Limit: 390.00 €

Mehr Informationen...

...

Comtoise

gemarkt Maurice Bonnavaron á Noiretable, Frankreich, um 1830, Front aus Messingblech fein getrieben und graviert, Emailziffernblatt mit römischen Ziffern, Werk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Faltpendel, H Gehäuse 40 cm.

Lot-No.: 1706
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Kuckucksuhr mit Automat

Schwarzwald, 2. Hälfte 19. Jahrhundert, mit Eichenlaub verziertes Gehäuse, Werk mit 2 Aufzügen und Halbstundenschlag, oberhalb des Ziffernblattes drei geschnitzte und farbig gefasste Turner mit beweglichen Armen, welche sich bei geöffneter Tür bewegen, (Drahtgestell verbogen), etwas reparaturbedürftig, ein Zeiger ergänzt, sonst funktionstüchtig, Höhe mit Pendel 53 cm.

Lot-No.: 1707
Limit: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Kuckucksuhr mit Zitherspieler

Schwarzwald, 2. Hälfte 19. Jahrhundert, seltene dreigewichtige Uhr mit Kuckuck und Zitherspieler, Halbstundenschlag, bei dem sich nacheinander beide Türen öffnen, Kuckuck funktionstüchtig, Walzenspielwerk des Zitherspielers nur lose beigegeben, geschnitzte Verzierung mit Fehlstellen, Ketten erneuert, sonst funktionstüchtig, Höhe 57 cm.

Lot-No.: 1708
Limit: 260.00 €

Mehr Informationen...

...

Carteluhr

Schweden, Anfang 20. Jahrhundert, Holz geschnitzt und vergoldet, Metallziffernblatt mit arabischen Ziffern und Minuterie, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, funktionstüchtig, ein Zierteil lose, H 52 cm.

Lot-No.: 1709
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Klassizistische Wanduhr

Frankreich, um 1800, wappenförmige ebonisierte Holzplatte verziert mit drei vergoldeten Rosetten, makelloses Emailziffernblatt mit arabischen Zahlen und gebläuten Zeigern, Taschenuhrenwerk mit Spindelgang, gemarkt Mallett A Paris, funktionstüchtig, in gutem Zustand, Länge 21 cm.

Lot-No.: 1710
Limit: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Klassizistische Wanduhr

Frankreich, Anfang 19. Jahrhundert, zylindrisches Bronzegehäuse mit verglastem Deckel, Emailziffernblatt mit römischen Zahlen und Minuterie, gebläute Zeiger, Pendulenwerk, Pendel mit Fadenaufhängung, funktionstüchtig, Durchmesser 18,5 cm.

Lot-No.: 1711
Limit: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Klassizistische Wanduhr

Frankreich, um 1800, auf Ziffernblatt gemarkt Brequet & Fils, reich verziertes sternenförmiges Gehäuse aus vergoldeter Bronze, von einer Kordel gerahmt, aufgelegter Dekor mit Medusenhaupt, Palmetten und Füllhörnern, rückseitig unter verschraubter Deckelplatte alt ergänztes Taschenuhrenwerk mit Spindelgang, ungemarkt, funktionstüchtig, Zeiger für Datumsanzeige fehlt, Länge 23 cm.

Lot-No.: 1712
Limit: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Wachteluhr

Schwarzwald, um 1900, fein geschnitztes Gehäuse verziert mit Rebhuhn und Hase, Jagdgewehr, Jagdtasche und Pulverhorn, die Bekrönung mit geschnitztem Hirschkopf, Werk mit Viertelstundenschlag, Auslösung von Kuckuck und Wachtel, 3 Gewichte, funktionstüchtig, Werk überholt, in gutem Zustand, Höhe 68 cm.

Lot-No.: 1713
Limit: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Präzisionsregulator

deutsch, um 1870/ 80, Werk mit Scherengang, eingewichtig, Metallziffernblatt mit römischen Ziffern und Zentralsekunde, dekoratives Präzisionspendel mit bimetallischem Längenausgleich und übergroßer Pendellinse, funktionstüchtig, wohnfertig restauriert, Länge 130 cm.

Lot-No.: 1714
Limit: 1200.00 €

Mehr Informationen...

...

Gründerzeit Regulator

deutsch, um 1900, Werk gemarkt Junghans, nussbaumfurnierter Korpus mit originaler Bekrönung, Halbstundenschlag auf Tonfeder, Gehäuse mit kleineren Furnierschäden, funktionstüchtig, Höhe 80 cm.

Lot-No.: 1715
Limit: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Schilderuhr

Schwarzwald, um 1820, Holzplatinenwerk mit drei Gewichten und Viertelstundenschlag auf zwei Tonfedern, gewölbtes Holzschild mit militärischem Motiv und Blumenmalerei verziert, unrestaurierter Originalzustand, ein Gewicht und Kette fehlen, Gehwerk läuft, Schlagwerk reparaturbedürftig, Höhe Schild 34 cm.

Lot-No.: 1716
Limit: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Übergroße jagdliche Wanduhr

wohl Brienz/Schweiz, um 1870, Nussbaum massiv mit sehr feiner detailreicher Schnitzerei, Darstellung eines kapitalen Hirsches mit seiner Hirschkuh, umgeben von Bäumen und Farn, darunter eine Wachtel, das Ziffernblatt mit separat gegossenen Emaillekartuschen und blauen römischen Ziffern, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, funktionstüchtig, sehr guter Zustand, Höhe 110 cm.

Lot-No.: 1717
Limit: 1800.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleine Tischuhr Emaille

im Rokokostil, Gehäuse aus Bronze, schauseitig feine gemalte Darstellung einer jungen Dame mit Blütenkranz in Landschaft, Werk mit Zylinderhemmung, funktionstüchtig, sehr guter Zustand, mit Schlüssel, Höhe 13 cm.

Lot-No.: 1718
Limit: 600.00 €

Mehr Informationen...

...

Figurenpendule Bronze

Frankreich, um 1870, Bronze vergoldet und partiell grün gefasst, im Sockelbereich mit Alabasterscheiben hinterlegt, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Deckglas und Pendel fehlen, Funktion nicht geprüft, Höhe 43 cm.

Lot-No.: 1719
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzependule "Amor"

Frankreich, um 1820, Gehäuse aus rot geädertem Marmor und feinst ziselierter feuervergoldeter Bronze, als Bekrönung Amor auf einer Wolke aus feinem weißen Marmor sitzend, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Pendel mit Fadenaufhängung, funktionstüchtig, Höhe 37 cm.

Lot-No.: 1720
Limit: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Kaminuhr Historismus

auf Ziffernblatt gemarkt Höppner Gyulas Budapest, um 1880, Gehäuse aus Metallguss partiell vergoldet, Einlagen aus schwarzem Onyx mit graviertem Golddekor, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke gemarkt J. B. Paris, funktionstüchtig, Höhe 41 cm.

Lot-No.: 1721
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Drehpendeluhr

um 1900, auf Werkplatine gemarkt “Jahresuhren-Fabrik GmbH Germany", Gehäuse in Form eines Pavillons aus vergoldetem Messing, mit originalem Glassturz, makelloses Emailziffernblatt mit farbigen Girlanden verziert, funktionstüchtig, mit Schlüssel, Oberfläche mit Altersspuren, Höhe 42 cm.

Lot-No.: 1722
Limit: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Figurenuhr Bronze

wohl Frankreich, um 1900, drei Putten tragen die nächtliche Himmelskugel aus dunkel patinierter Bronze mit applizierten Sternen, Sockel aus grün geädertem Marmor mit bronzenen Festons geschmückt, rundes Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Hemmung später umgebaut, eine Ziffer des Ziffernrings lose beigegeben, drei Sterne und eine Ziffer fehlen, Werk funktionstüchtig, Höhe 50 cm.

Lot-No.: 1723
Limit: 900.00 €

Mehr Informationen...

...

Figurenuhr Dresden

um 1900, gemarkt Keramische Kunstwerkstätte Schön & Co. Niederlößnitz bei Dresden, rückseitig signiert R. Schmotz, Entwurf Rudolf Schmotz (1884–1965), Keramik dunkelgrün glasiert, partiell poliert, Pendulenwerk gemarkt Junghans, funktionstüchtig, gute Erhaltung, mit Schlüssel, H 42 cm.

Lot-No.: 1724
Limit: 240.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work