Metall

...

Silber barocke Schauplatte

gepunzt H im Kreis, eventuell Jahreszeichen Nürnberg 1790–1794, stark mit Blüten getriebene ovale Platte, die Oberfläche gestempelt und ziseliert, der Rand nach unten umgebördelt, am unteren Rand ein winziger Riss, sonst guter altersgemäßer Zustand, L 24 cm, G ca. 147 g.

Lot-No.: 3500
Limit: 500.00 €

Mehr Informationen...

...

Barocker Trinkbecher

18. Jh., Metall versilbert, getrieben, graviert und ziseliert, innen Reste alter Vergoldung, leicht konisch mit ausschwingendem Lippenrand, etwas verdrückt, sonst altersgemäßer Zustand, H 11 cm.

Lot-No.: 3501
Limit: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Barocker Faustbecher

18. Jh., unleserlich gepunzt "CB"?, fein getrieben und graviert mit Blattranken und Ornamentbändern, nach innen gewölbter Boden, verstärkter Lippenrand, innen Vergoldung verputzt, eine kleine alte Reparaturstelle am Rand, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 5,5 cm, G ca. 63 g.

Lot-No.: 3502
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Früher Nürnberger Silberbecher

um 1700, gepunzte Stadtmarke N im Kreis, ungedeutete Meistermarke Schwert im geschweiften Wappen, stark getriebene Blütenranken, vergoldet, am Stand etwas gedellt, insgesamt guter altersgemäßer Originalzustand, H 9 cm, G ca. 83 g.

Lot-No.: 3503
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber früher Barockbecher Danzig

gepunzt Constantin Hain, Meister ab 1705, gestorben 1743, dazu das Beschauzeichen, konischer getriebener Becher, innen mit Resten alter Vergoldung, Oberflächengravur, Liebespaar in Landschaft auf Hügeln sitzend, der Herr musizierend, im Hintergrund ein Bauernhaus, gedellt und ein winziger Einriss am Lippenrand, H 9,5 cm, G ca. 98,5 g.

Lot-No.: 3504
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Früher Hamburger Silberbecher

gepunzt vermutlich Leonhard Rothaer, Meister ab 1671, weiterhin Hambuger Stadtwappen, konischer Silberbecher, innen komplett und außen teilvergoldet, getrieben und graviert, große Blütenranken, minimalst gedellt, insgesamt guter altersgemäßer Zustand ohne Einrisse, H 9 cm, G ca. 104 g. Quelle: Marc Rosenberg, Der Goldschmiede Merkzeichen, II. Band, Nr. 2427.

Lot-No.: 3505
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Russland Silberbecher 1755

Stadtmarke Georg der Drachentöter für Moskau, lateinische Meistermarke "MK" im Rechteck, weitere undeutliche Punze, konischer, stark mit großen Blüten getriebener Becher, die Konturen graviert und die Oberfläche fein ziseliert, Vergoldung verputzt, sonst guter Zustand ohne Einrisse, gering gedellt, H 9 cm, G ca. 88 g.

Lot-No.: 3506
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Russland Silberbecher 1739

Doppeladlerpunze mit kyrillischem Schriftzug "Moc(k)ba" mit Datumsangabe 1739 LS, unbekannte Meisterpunze "CP" (lateinisch), leicht konischer getriebener Becher mit reliefierten Blütenranken und umlaufenden Perlbändern, innen Vergoldung verputzt, altersentsprechend etwas gedellt mit kleinen Kerben/Löchern, jedoch keine Einrisse, H 9 cm, G ca. 78,7 g.

Lot-No.: 3507
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Russland Silberbecher 1764

Stadtmarke Georg der Drachentöter für Moskau mit Datumsangabe, drei unbekannte Meisterpunzen, leicht konischer getriebener Becher mit reliefierten Vogelmotiven, dazwischen Rocaillen, Gitterdekor und Blüten, über dem Stand stärker gedellt, keine Einrisse, innen Vergoldung verputzt, H 8,5 cm, G ca. 84,8 g.

Lot-No.: 3508
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Branntwein-Probierschalen

wohl 18. Jh., eine gepunzt L im Rechteck, Metall partiell vergoldet, ovale gerippte Form auf kurzem Stand, mit rückseitigen geschweiften Henkeln, eine unleserlich gepunzt, altersgemäßer Zustand mit Gebrauchsspuren, L je 6,5 cm.

Lot-No.: 3509
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Branntwein-Probierschalen

18. Jh., beide Silber geprüft, eine rund mit Schlangenhenkel, teilvergoldet, am Boden graviertes Besitzermonogramm W, ungepunzt, die andere spitzoval gerippt mit geschweiftem Henkel, ebenfalls teilvergoldet, diese mit Stadtmarke Moskau Georg der Drachentöter und unbekannter Meistemarke "B.A" um 1760–1790, beide im guten altersgemäßen Zustand, D 5,5 cm, L 8,5 cm, G zusammen ca. 73,6 g.

Lot-No.: 3510
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Silberkännchen

um 1860, ungepunzt, Silber geprüft, stark gebuckeltes Sahnekännchen, auf ausgestellten Muschelfüßen mit Rocaillen, hohl gearbeiteter, hochgezogener Henkel, innen Reste alter Vergoldung, am Bodenrand von innen alte Lötstellen, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 13,5 cm, G ca. 134 g.

Lot-No.: 3511
Limit: 70.00 €

Mehr Informationen...

...

Barocke Kakaokanne Dresden

1. Hälfte 18. Jh., Dresdner Stadtmarke mit Silbergehalt 12 Lot, Meisterpunze JGS für Johann Georg Süßt, Meister ab 1703-1749, weiterer Buchstabe p und Tremulierstrich, verziert mit getriebenen Rocaillen, Muscheln, Blattwerk und Blüten, fein geschnitzte Ebenholzhenkel, abnehmbarer Deckel, sehr guter altersgemäßer Zustand, H 16,5 cm, G ca. 322 g.

Lot-No.: 3512
Limit: 1500.00 €

Mehr Informationen...

...

Weinprobierschale

mit eingelegter 2-Franken-Münze Schweiz 1850, gestempelter Minervakopf für Frankreich, Silber, innen vergoldet, der Ösengriff als Schlange appliziert, etwas gedellt, sonst normale Altersspuren, L 11 cm, G ca. 93 g.

Lot-No.: 3513
Limit: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Feine Fußschale Spätbiedermeier

um 1860, gestempelt 12 Lot, undeutliche Meistermarke E im Rechteck, dünnwandig getrieben mit verstärktem, geschweiftem Fußring, stark getriebene Früchtemotive, die Mittelrosette vergoldet mit graviertem Besitzermonogramm "A.H.", minimal gedellt, sonst guter Zustand, ohne Einrisse, D 26,5 cm, G ca. 223 g.

Lot-No.: 3514
Limit: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Biedermeier Silberleuchter Wien

österreichischer Silberstempel 13 Lot mit Buchstabe A für Wien und Jahreszahl 1817, hohl gearbeiteter schlanker Leuchter mit Glockenstand und umlaufenden Reliefbändern, herausnehmbare Tülle, ungeputzt, in gutem Zustand, H 25,5 cm, G ca. 392 g.

Lot-No.: 3515
Limit: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Klassizistischer Silberleuchter

um 1800, gestempelt 12 Lot, hohl vom Fuß in den Schaft übergehend, umlaufend Palmetten mit Eichenlaub, Schaft facettiert mit Reling, lange schlanke Tülle auf einer Kugel mit abgehängten Festons, herausnehmbare Tropfschale, im Schaft ein kleiner Einriss und etwas gedellt, H 32 cm, G ca. 473 g.

Lot-No.: 3516
Limit: 750.00 €

Mehr Informationen...

...

England Silberkanne und Henkelschale

gepunzt Alexander Field, um 1800, Jahreszeichen F, Leopardenkopf für London und Lion Passant, ovale Form, mit geätztem und graviertem klassizistischen Dekor, Kanne mit rückseitig scharniertem Klappdeckel, schlankem Ausguss sowie gedrechseltem und geschwärztem Holzgriff, geschraubter Holzknauf, dieser verblichen und mit Altersrissen, Henkelschale innen mit Resten alter Vergoldung, Gebrauchs- und Altersspuren, L 20 cm und 31 cm, G zus. ca. 726 g.

Lot-No.: 3517
Limit: 480.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Wiener Silberleuchter

um 1850, gestempelter Dianakopf, undeutliche Meistermarke, hohl gearbeitet und fein graviert, Glockenfuß mit Weinlaub- und Muschelmotiven, angesetzter facettierter Schaft, einflammige Kerzentülle, darüber ein abnehmbarer dreiflammiger Aufsatz mit schraubbaren Kerzentüllen und abnehmbarem Dochtlöscher, dieser mit schreitendem Goldfasan, kaum sichtbar alt restauriert, insgesamt guter altersgemäßer Zustand, H 51 cm, G ca. 583 g.

Lot-No.: 3518
Limit: 330.00 €

Mehr Informationen...

...

Silberdöschen Paris

um 1780, gestempelt F mit Krone und Rosette, allseitig fein graviert, Kartuschen mit verschiedenen Attributen sowie Girlanden und geometrischen Motiven, scharnierter Klappdeckel, guter Zustand, L 6,5 cm, G ca. 58 g.

Lot-No.: 3519
Limit: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Klassizistische Silberkanne

wohl Italien, um 1800, gestempelt 13 Lot, Blütenpunze und unleserlicher Schriftzug, im Deckel Meistermarke "JM" in Raute, reich verziert mit Ornamentbändern, Tierkopfausguss, gedrechselter hochgezogener Holzhenkel geschwärzt, abnehmbarer Deckel mit aufgeschraubtem Löwen, guter Zustand, H 22 cm, G ca. 541 g.

Lot-No.: 3520
Limit: 420.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber Menage Biedermeier Augsburg

Augsburger Zirbelnuss mit Buchstabe c für 1817, Meisterpunze Johann Alois Seethaler, Königlich bayerischer Hofsilberarbeiter, Meister ab 1796, auf Kugelfüßen rechteckiger Stand mit umlaufendem Blattband, aufgeschraubt zwei Gefäßhalter mit Karyatiden, Mittelsäule ebenfalls mit zwei Halteringen, normale Altersspuren, Gefäße fehlen, H 29 cm, G ca. 725 g. Quelle: Helmut Seling, Die Kunst der Augsburger Goldschmiede, Band III., Nr. 2637.

Lot-No.: 3521
Limit: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Silbertazza Berlin

um 1860, Silberpunze Berliner Bär mit Buchstabe R? sowie A im Kreis, Meistermarke Jean George Humbert & Sohn, auf Kugelfüßen stehender muschelverzierter Fuß mit angeschraubten Blattarmen und mittiger Blüte, im oberen Bereich hohl gearbeitete Blattranken und umlaufende Rippenbänder, Aufsatz aus Opalglas, außen mattiert, mit geschliffenen und vergoldeten Sternchen, geschweifter, ebenfalls vergoldeter Mündungsrand, guter Originalzustand, H 27 cm.

Lot-No.: 3522
Limit: 260.00 €

Mehr Informationen...

...

Silberbecher mit Adelswappen

Mitte 19. Jh., gestempelt 13 Lot, Meisterpunze "CD", leicht konisch mit feiner Punzierung und schauseitiger Gravur, Besitzermonogramm A mit Krone, im Ornamentkranz mit seitlichen Blütensträußen, innen Reste alter Vergoldung, normale Altersspuren, H 7 cm, G ca. 75,6 g.

Lot-No.: 3523
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Mappin & Webb Silberkanne England

gestempelt Krone für Sheffield, Lion Passant und c als Jahreszahl für 1870, weiterer Schriftzug Sheffield & London, runde abgeflachte Kanne mit schlankem Ausguss, und rückseitig scharniertem gerippten Deckel, Knauf und Henkel aus Ebenholz geschnitzt, Knauf mit Trocknungsriss, etwas gedellt, L 26,5 cm, G ca. 535 g.

Lot-No.: 3524
Limit: 100.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work