Skulpturen & Bronzen

...

Paar antikisierende Kleinbronzen

19. Jh. oder früher, unsigniert, Bronze hell patiniert, Darstellung der Kleopatra mit der Schlange an der Brust als Halbakt sowie weiterer antikisierender Damenhalbakt, wohl Darstellung der Hestia, Göttin des Herdes, mit kleiner brennender Schale, auf Postamentsockeln aus hellem Marmor, diese erneuert, altersgemäß gute Erhaltung, H je ca. 10 cm, H gesamt je ca. 17,5 cm.

Lot-No.: 3600
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Claude Michel Clodion, Satyr, Nymphe und Putto

Anfang 19. Jh., unsigniert, Bronze feuervergoldet, auf einem Felsstück sitzender weinlaubbekränzter Faun, mit Trauben auf einem Tablett, in seiner, dabei eine Bacchantin als Akt und ein Putto, auf der naturalistisch gestalteten Plinthe die zu Boden gefallene Panflöte liegend, Vergoldung partiell etwas berieben, H ca. 22 cm.

Lot-No.: 3601
Limit: 1700.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Antikisierende Herrenbüste

neuzeitlich, unsigniert, Bronze grün und hellbraun patiniert, antikisierende Kopfdarstellung eines jungen Mannes ohne Bart, mit lockigem Haar, mit einem Stab auf geschwärzten Holzsockel montiert, dieser mit kleinen Farbfehlstellen, sonst altersgemäß gut erhalten, H Büste (ohne Stab) ca. 39,5 cm, H gesamt ca. 21,5 cm.

Lot-No.: 3602
Limit: 600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Moses nach Michelangelo

Ende 19. Jh., seitlich Gießerstempel "F. Barbedienne.Fondeur", verso mit rundem Stempel "Reduction Mecanique A. Collas Brevete", Bronze hell patiniert, qualitätvolle Ausführung des Moses nach Michelangelo, das marmorne Original aus der Zeit der Hochrenaissance findet sich auf dem berühmten Juliusgrabmal in der Kirche San Pietro Vincoli in Rom, sitzender Moses mit Gesetzestafeln, auf kleiner eckiger Plinthe, auf schwarzem Marmorsockel mit abgeschrägten Kanten, altersgemäß gut erhalten, H Bronze ca. 25 cm, H gesamt ca. 31 cm.

Lot-No.: 3611
Limit: 520.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Reiter zu Pferde

2. Hälfte 19. Jh., unsigniert, Bronze vergoldet und partiell braun patiniert, zaponiert, Darstellung eines Reiters mit Fanfare auf seinem Ross, Reiter und Ross in prunkvoller Aufmachung, auf ovaler, getreppter und gekehlter, mit Perlband verzierter Plinthe mit naturalistisch gestalteter Oberseite, auf mehrfarbigem Onyxsockel, montiert, Fanfare etwas verbogen, sonst altersgemäß gut erhalten, H Bronze ca. 19,5 cm, H gesamt ca. 22,5 cm.

Lot-No.: 3619
Limit: 400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

nach Élias, Robert Schale mit Bronzerelief

Frankreich, Mitte 19. Jh. unten im Relief signiert "E. Robert", rückseitig mehrfach gestempelt "B.D 857", Bronze hell patiniert, auf vier Tatzenfüßen stehende langrechteckige Schale mit zwei geschweiften Handhaben, Rand mit umlaufendem Lorbeerrelief, im Spiegel eingesetztes antikisierendes Relief mit verschiedenen Figuren, Putten und Tieren unter einem angedeuteten Baum, leichte Altersspuren, L ca. 48 cm. Künstlerinfo: eigentlich Élias, Louis Valentin Robert (1821 Etampes bis 1874 Paris). Quelle: Internet.

Lot-No.: 3623
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Gerhard Adolf Janensch, Friedrich II. von Preussen

um 1900, auf der Plinthe signiert "G. Janensch", Bronze braun patiniert, große stehende Darstellung des "Alten Fritz" mit Windspiel, in typischer militärischer Aufmachung mit Dreispitz, in der Hand einen Degen, der Stock, der sich ursprünglich in der anderen Hand befunden hat, fehlt, auf flacher rechteckiger Plinthe, umlaufend kanneliert als Postament, gute Erhaltung, H ca. 85 cm. Künstlerinfo: Berliner Bildhauer u. Medailleur (1860 Zamborst/Pommern bis 1933 Berlin), Schüler u. Lehrer der Berliner Akademie, Ateliertätigkeit in Wien, fertigte viele große Figuren und Denkmäler. Quelle: Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler, Verlag Seemann Henschel GmbH & Co. KG.

Lot-No.: 3626
Limit: 3900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Baret, Büste Ludwig van Beethoven

1. Hälfte 20. Jh., seitlich signiert "Baret." sowie gestempelt "Bronze", Bronze grün patiniert, expressive Darstellung des Komponisten in teils stark bewegter Oberflächengestaltung, Beethoven mit konzentriert nach unten gerichtetem Blick, durch die ausdrückliche Formensprache ahnt der Betrachter fast, wie Beethoven angestrengt unhörbaren Noten lauscht, auf dunklem Marmorsockel, dieser etwas bestoßen, partiell minimalst berieben, H Büste ca. 18 cm, H gesamt ca. 22 cm.

Lot-No.: 3628
Limit: 300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Johannes Konstantin Göldel, Damenbüste

datiert (1)932 und partiell undeutlich signiert "Johs-Göldel", Gießerstempel "Guss T. Noack Leipzig", Bronze hell patiniert, rückseitig handschriftlich bezeichnetes Klebeetikett "Leonore Kühnle Leipzig Buchhändlerin 1932", Kopfdarstellung einer Dame mit schräger Kappe und unter dem Rand hervorquellendem kurzen Lockenhaar, auf Sockel aus Granatserpentin, H Büste ca. 31 cm H gesamt ca. 38,5 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer und Maler (1891 Leipzig bis nach 1946) Lehre als Steinmetz, dann Studium an der Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig, zeitweise als Lehrer an der Kunstgewerbeschule Leipzig tätig, freischaffend tätig, ansässig in Borsdorf und Leipzig, hauptsächlich im Bereich der Bauplastik tätig, bedeutende Werke sind beispielsweise die sieben Figuren am Petershof in Leipzig, ein Denkmal 1. Weltkrieg für die Gemeinde Borsdorf sowie 1926 mit Alfred Dietel ausgeführte Arbeiten für das Grassimuseum (Wandgestaltung sowie Figuren für den Hauptbau). Quelle: Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler, Verlag Seemann Henschel GmbH & Co. KG, 125 Jahre Museum für Kunsthandwerk Leipzig Grassimuseum, Museumschronik von den Anfängen bis zum Jahr 1929, Thormann, O. et al., Passage-Verlag 2003, S. 162; Internet.

Lot-No.: 3633
Limit: 450.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

nach Jef Lambedaux, Büste Bacchantin

Anfang 20. Jh., verso Signatur "J. Lambeaux", Bronze braun patiniert, Brustdarstellung einer Bacchantin mit langem weinbekränzen Haar, den Kopf lächelnd zur Seite gedreht, Altersspuren und kleinere Kratzer, H ca. 38 cm.

Lot-No.: 3634
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Emmanuel Villanis, Büste "Chatelaine"

um 1900, verso auf der Schulter signiert "E. Villanis", recto betitelt "Chatelaine", Metallguss polychrom in Kaltbemalung staffiert, Jugendstilschönheit mit mehrreihiger Kropfkette, auf hoher architektonischer Plinthe mit geschuppter Oberfläche und ausgestelltem Fuß, auf hellen Onyxsockel montiert, Patina mit Hitzeschaden, Sockel rückseitig bestoßen, H Büste ca. 30 cm, H gesamt ca. 33 cm. Künstlerinfo: französischer Bildhauer (1858 Lille bis 1914 Paris), Ausbildung an der Academia Albertina di Belle Arti Turin, hauptsächlich in Paris tätig, fertigte bevorzugt Büsten junger Frauen. Quelle: Vgl. Harold Berman, Bronzes, Sculptors & Founders 1800–1930, Volume One, Schiffer Publishing Ltd., Atglen 1994, S. 62 f. sowie Wikipedia.de.

Lot-No.: 3637
Limit: 350.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Emmanuel Villanis, Büste "Seule!"

um 1900, an der Schulter signiert "E. Villanis", verso gestempelt "Société des Bronzes de Paris" mit Wappen im Kreis sowie "L9", recto betitelt "Seule!" (frz. für „Ganz allein!“), Bronze nuanciert braun patiniert, Brustdarstellung einer Schönheit mit geknotetem Haar, von den Schultern gerutscht ein vorn locker geknotetes Tuch, auf Postamentplinthe, auf oben abgerundeten Marmorsockel montiert, Nase retuschiert, partiell leicht berieben, H Bronze ca. 19,5 cm, H gesamt ca. 22 cm. Quelle: Vgl. Harold Berman, Bronzes, Sculptors & Founders 1800-1930, Schiffer Publishing Ltd., Chicago 1994, S. 340, Nr. 1233. Künstlerinfo: französischer Bildhauer (1858 Lille bis 1914 Paris), Ausbildung an der Academia Albertina di Belle Arti Turin, hauptsächlich in Paris tätig, fertigte bevorzugt Büsten junger Frauen. Quelle: Internet sowie Harold Berman, Bronzes Sculptors & Founders, Volume One, S. 62 f.

Lot-No.: 3643
Limit: 900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Emmanuel Villanis, Büste "La Sibylle"

um 1900, an der Schulter signiert "E. Villanis", gestempelt "Société des Bronzes de Paris" sowie Buchstabe P, recto betitelt "La sibylle", Bronze mehrfarbig in Kaltbemalung staffiert, Brustdarstellung in orientalisch anmutendem Gewand und Stirnband, alles mit Münzen und Fransen behangen, auf rotem Marmorsockel mit abgeschrägten Oberkanten, partiell winzigst berieben, H Bronze ca. 19,5 cm, H gesamt ca. 22 cm. Künstlerinfo: französischer Bildhauer (1858 Lille bis 1914 Paris), Ausbildung an der Academia Albertina di Belle Arti Turin, hauptsächlich in Paris tätig, fertigte bevorzugt Büsten junger Frauen. Quelle: Vgl. Harold Berman, Bronzes, Sculptors & Founders 1800-1930, Volume One, Schiffer Publishing Ltd., Atglen 1994, S. 62 f. sowie Wikipedia.de.

Lot-No.: 3644
Limit: 380.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Tänzerin mit Zimbeln

um 1920, unsigniert, Bronze dunkel patiniert, Balletttänzerin in Pose, im kurzen Kleid mit Zimbeln, partiell bewegte Oberflächengestaltung, auf runder Plinthe, gute Erhaltung, H gesamt ca. 38 cm.

Lot-No.: 3645
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

O. Opitz, Tänzerin

um 1900, an der Plinthe gestempelt. ”Echte Bronze O. Opitz”, weiterer Stempel "Garanti Bronce" sowie Buchstabe B, Bronze dunkel patiniert, elegante Tänzerin als Akt, die Arme über dem Kopf erhoben, auf runder Plinthe mit leicht bewegter Oberfläche, partiell leicht berieben, rechts und links am Mund zwei kleiner Löcher zu je ca. 1 mm, H 42,5 cm.

Lot-No.: 3647
Limit: 600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Cartinet, Klagende Venus

um 1900, verso an der Plinthe signiert, Bronze dunkel patiniert, antikisierender Akt der klagenden Liebesgöttin mit erhobenen Armen, Altersspuren, kleine Imperfektionen und etwas reinigungsbedürftig, H Bronze ca. 24,5 cm, H gesamt ca. 32 cm. Künstlerinfo: französischer Bildhauer des 19./20. Jahrhunderts. Quelle: Internet.

Lot-No.: 3648
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Theodor Eichler, Stehender weiblicher Akt

um 1900, verso an der Plinthe signiert Eichler, Gießerstempel BW im Kreis, Bronze hellbraun patiniert, stehende nackte Schönheit, den Kopf zum erhobenen linken Arm geneigt, auf leicht unregelmäßiger flacher Plinthe, winzigst berieben und an der Hand kleine herstellungsbedingte Blase, sonst sehr gute Erhaltung, H gesamt 52 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer und Modelleur (1868 Oberspaar bis 1946 Meißen), studierte an der Kunstakademie in Dresden unter Robert Diez, seit 1903 Modelleur für die Meissener Porzellanmanufaktur, besuchte Paris zu Studienzwecken. Quelle: Quelle: Vgl. Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler, Verlag Seemann Henschel GmbH & Co. KG. und Johannes Just, Meissener Jugendstil Porzellan, 1983, S. 155.

Lot-No.: 3660
Limit: 800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Valentino Casal, "Dem Sieger"

1908, auf der Plinthe signiert, Bronze braun patiniert, stehender Damenhalbakt, lediglich von einem um die Hüfte gebundenen Tuch bedeckt, die Haare locker im Nacken geknotet, auf unregelmäßiger Plinthe mit Baumstumpf, einen Lorbeerkranz werfend, altersgemäß gute Erhaltung, H ca. 45,5 cm. Künstlerinfo: italienischer Bildhauer (1876 Venedig bis 1935 Heidelberg), studierte an der Kunstakademie in Venedig unter Antonio Dal Zotto, bereiste Europa, war ansässig in verschiedenen Städten Deutschlands, machte sich vornehmlich in Berlin einen Namen durch den Einfluss Kaiser Wilhelm II., flüchtete im 1. Weltkrieg in die Schweiz und später nach Italien, verlor durch den Krieg den Großteil seines Renommés und sein Vermögen. Quelle: Memoiren des Künstlers.

Lot-No.: 3664
Limit: 950.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bergmann Wiener Bronze, Jugendstilmädchen als Vase

um 1900, am Boden gestempelte Krugmarke, Schriftzug "Geschützt." sowie Modellnummer 4866, Bronze hell patiniert, erotische Darstellung einer Jugendstilschönheit mit blumengeschmücktem Haar, ihr ebenfalls blumenverziertes Kleid in elegantem Faltenwurf weit nach vorn öffnend, als Miniaturvase, Alters- und Gebrauchsspuren, H gesamt ca. 12 cm.

Lot-No.: 3677
Limit: 600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Franz Rosse, weiblicher Akt mit Papagei

datiert (18)93, signiert "Fr. Rosse", Kupferbronze dunkel patiniert, stehender weiblicher Halbakt, lediglich von einem um die Hüfte geschlungenen Tuch bedeckt, sich ängstlich von einem auf ihrer Schulter gelandeten Papagei abwendend, auf kleiner runder Plinthe, auf mehrteiligen Serpentinsockel montiert, dieser minimal bestoßen, kleinere Patina berieben, H Bronze ca. 24,8 cm, H gesamt ca. 33 cm.

Lot-No.: 3678
Limit: 480.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Alfred Grévin, La cigarette

um 1900, auf der Plinthe signiert "A. Grevin", Bronze dunkelbraun patiniert, Darstellung einer stehenden Schönheit in exotischer Aufmachung, das eng anliegende, schulterfreie Kleid ihre Formen umschmeichelnd, der Kopf von einem münzgeschmückten Tuch mit Rose umschlungen, in einer Hand ein ebenfalls mit Rosen verzierter Fächer, in der anderen Hand eine Zigarette, den Rauch ihrer Zigarette nach oben auspustend, auf unregelmäßig gestalteter Plinthe mit Oberseite als Felsen, Zigarette verbogen, kleine Altersspuren, H gesamt ca. 31 cm. Künstlerinfo: französischer Bildhauer, Karikaturist, Entwerfer von Theaterkostümen (1827 Épineuil bis 1892 Saint-Mandé), studierte Zeichnen und Naturwissenschaften am College de Tonnerre, arbeitete als Lehrling für den technischen Zeichner bei den Eisenbahnen Paris à Lyon à la Méditerranée, in seiner Freizeit zeichnete er zum Spaß, war als Karikaturist und Illustrator tätig für die Zeitungen La Revue Comique, Le Gaulois, Le Journal amusant und Le Charivari, um sich finanziell besser zu stellen, arbeitete er als Theaterkostümbildner und schrieb Theaterstücke. Quelle: Thieme-Becker/Vollmer, Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler, Verlag Seemann Henschel GmbH & Co. KG. sowie Wikipedia.de und fr.Wikipedia.com.

Lot-No.: 3679
Limit: 390.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Claire Jeanne Colinet, Mexikanische Tänzerin

um 1930, auf der Plinthe signiert "C.J.R. Colinet", Bronze braun patiniert, elegante Tänzerin in Tracht, in ausgelassener Tanzpose mit schwingendem Kleid, den Hut am ausgestreckten Arm in die Luft geworfen, auf kleiner geometrischer Plinthe, auf runden getreppten und gekehlten Marmorsockel montiert, leichte Altersspuren, H Bronze ca. 28 cm, H gesamt ca. 32 cm. Künstlerinfo: Claire-Jeanne-Roberte Colinet (1880 Brüssel bis 1950 Asnières-sur-Seine/Paris), belgische Bildhauerin, die in Frankreich arbeitete und lebte, studierte unter Jef Lambeaux und stellte im Salon des Artistes Francais aus. Quelle: Internet.

Lot-No.: 3681
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Georges Récipon, ”La porte bonheur”

um 1900, unsigniert, Bronze hell patiniert und Eisen, erotische Aktdarstellung einer nackten Schönheit, beim Einschlagen eines Nagels in ein Hufeisen, Patina mit Altersspuren, H Bronze ca. 14 cm, H gesamt ca. 15 cm, L ca. 19,5 cm. Künstlerinfo: französischer Maler und Bildhauer (1860 Paris bis 1920 Saint-Cloud), lernte und arbeitete in der Goldschmiedewerkstatt seines Vaters, studierte an der School of Fine Arts in Paris, an der er Schüler von Auguste Dumont und Gabriel-Jules Thomas war, erhielt in der Malerei den 1. Preis Jouvain d'Allainville (1882) für dekorative Malerei sowie in der Bildhauerei den 2. Grand Prix de Rom mit der ”Rückkehr des verlorenen Sohnes” (1889), war Mitglied der Society of French Artists. Quelle: Internet.

Lot-No.: 3685
Limit: 900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Johannes Ködding, Lausejunge

1. Hälfte 20. Jh., auf der Plinthe signiert, Stukko galvanisch verkupfert und dunkel patiniert, Darstellung eines kleinen Lausejungen, in seiner übervollen Hosentasche wühlend, auf dunklem Marmorsockel montiert, altersgemäß gut erhalten mit kleinen Altersspuren, ein Fuß mit Haarriss, H Skulptur ca. 21,5 cm, H gesamt ca. 25 cm. Künstlerinfo: Bildhauer (1876 Siboya/Sumatra bis 1959) seit 1881 in Deutschland, 1897–1904 Studium an der Berliner Akademie unter Gerhard Janensch, Ernst Herter und Peter Breuer, ab 1908 ansässig in Oberhessen, ab 1913 wohl Lehrtätigkeit an der Universität in Gießen (kann durch die Aktenlage im Universitätsarchiv nicht bestätigt werden), 1908 Entwurf einer Medaille für die Hessische Landesausstellung 1908, auf verschiedenen Ausstellungen wie der Großen Berliner Ausstellung vertreten mit Portrait- und Genrestatuetten. Quelle: Webseite der Stadt Gießen, Webseite Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V..

Lot-No.: 3687
Limit: 350.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Junger Mann mit Schiebermütze

Mitte 20. Jh., unsigniert, Bronze dunkel patiniert, minimal abstrahierte Darstellung eines stehenden jungen Mannes mit Schiebermütze, in herbstlicher Aufmachung mit Schal, die Hände tief in den Hosentaschen vergraben, auf ebonisiertem, rundem, getrepptem Holzsockel, dieser mit stärkeren Abnutzungsspuren, restauriert, H Bronze ca. 33 cm, H gesamt ca. 37 cm.

Lot-No.: 3690
Limit: 300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work