Uhren

...

Chinoiserie-Standuhr Markham

England, 1. Hälfte 18. Jh., auf dem Ziffernblatt signiert Markwick Markham London, zweiteiliges Holzgehäuse mit Chinoiserien in Lackmalerei verziert, gehöht und partiell vergoldet, Werk mit zwei Gewichten und Halbstundenschlag auf Glocke, Schlag abstellbar, reich verziertes Metallziffernblatt mit vergoldeten Messingauflagen, Ziffernring mit römischen Ziffern und arabischer Minuterie, kleine Sekunde bei der "12", darunter Ausschnitt mit Datumsanzeige, fein ausgesägte Stahlzeiger, alt restauriert, Altersspuren, funktionstüchtig, Maße 232 x 47 x 23 cm. Info: Im Lexikon der Uhrmacherkunst wird Markwick Markham als ein hervorragender Uhrmacher aufgelistet. Er lebte um das Jahr 1720 bis 1740 in London. Markwick-Markham wurde von James Markwick jr. und seinem Schwiegersohn Robert Markham gegründet. Etwa seit 1715 führte Robert Markham (1680-1741, London) das Uhrmachergeschäft allein und signierte seine Werke "Markwick-Markham". Die Firma spezialisierte sich vor allem auf Uhren für den türkischen und asiatischen Markt. Im kunsthistorischen Museum zu Wien befindet sich eine von ihm gefertigte Taschenuhr.

Lot-No.: 1500
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Standuhr Skandinavien

ungemarkt, um 1800, zweiteiliger Korpus aus Nadelholz, rot gefasst und partiell vergoldet, Messingplatinenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Aufzug über ein großes Gewicht mit Umlenkrolle, handbemaltes gewölbtes Blechziffernblatt, etwas rest.bed, Maße 217 x 53 x 27 cm.

Lot-No.: 1501
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Standuhr Fredrick Welcher

Eskilstuna, Schweden, um 1800, auf Ziffernblatt signiert und nummeriert "No. 424", Werk mit zwei Gewichten, Halbstundenschlag auf Glocke, Ziffernblatt mit bogenförmigem Abschluss und aufgelegtem Messingzierrat, dieser später goldbronziert und mit einer Fehlstelle, zweiteiliges Gehäuse aus Nadelholz mit Rosendekor verziert, Farbfassung erneuert, rest.bed., Maße 205 x 50 x 25 cm.

Lot-No.: 1502
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bilderuhr Wien

um 1860, auf dem Ziffernblatt gemarkt Jakob Weber Wien (tätig 1847 bis ca. 1885 Wien), Werk mit Viertelstundenschlag auf zwei Tonfedern und Auslösung einer großen Walzenspieluhr, gemarkt A. Ulbrich in Wien, mit 81 Stimmzungen (zwei fehlen), spielt mehrere Lieder in gutem Klang ab, in aufwendigem Stuckrahmen feine Historienmalerei in Öl auf Blech, signiert Bauer und datiert 1858, Darstellung eines Prinzen, der in die Schlacht zieht und Abschied von seiner Geliebten nimmt, Altersspuren und kleine Fehlstellen in der Malschicht, Ziffernblatt an den Aufzugslöchern ausgebessert, Uhrwerk ist gangfähig, Schlagwerk löst nicht aus, die Verbindung zum Spielwerk ist unterbrochen, jedoch Auslösung über Schnurzug funktioniert, Maße 95 x 90 x 20 cm.

Lot-No.: 1505
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Schwarzwälder Rahmenuhr

um 1870, Front verziert mit ornamentaler Hinterglasmalerei, Holzplatinenwerk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, zwei Gewichte, funktionstüchtig, Altersspuren, Maße 45 x 22 x 14 cm.

Lot-No.: 1507
Limit: 140.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Uhrengehäuse mit Wandkonsole

Biedermeier, um 1820, Nussbaum auf Nadelholz furniert, teilweise ebonisiert, das Uhrengehäuse seitlich flankiert von zwei Halbsäulen mit Messingkapitellen und -basen, Bekrönung mit feinem Weindekor und Amphore in Tuschmalerei, Front mit Trocknungsriss, restaurierungsbedürftig, Maße 61 x 50 x 25 und 40 x 51 x 26 cm.

Lot-No.: 1510
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Figurenpendule Bronze

Frankreich, Paris, Mitte 19. Jahrhundert, auf der Werkplatine signiert J. C. Cailly (französischer Uhrmacher, tätig in Paris ab 1840), Pendulenwerk mit Ankerhemmung, Halbstundenschlag auf Glocke, Messingpendel mit Fadenaufhängung, versilbertes Ziffernblatt mit schwarzen römischen Indizes, Gehäuse aus fein punzierter Ormolu-Bronze, mehrteilig gegossen und verschraubt, Werk läuft, Glocke fehlt, mit Schlüssel, H 50 cm.

Lot-No.: 1514
Limit: 380.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Kaminuhr

Frankreich, um 1890, auf der Werkplatine gemarkt F. Marti et Cie, Gehäuse im Louis XV.-Stil aus Messingguss, makelloses emailliertes Ziffernblatt mit blauen römischen Zahlen und schwarzer Minuterie, Werk läuft, Pendel und Glocke fehlen, H 52 cm.

Lot-No.: 1518
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kaminuhr Historismus

um 1890, bekrönt von fein ausgearbeitetem Reiterstandbild B. Colleonis von Andrea del Verrocchio in Venedig, dieses lose auf das Uhrengehäuse aufgesetzt, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, funktionstüchtig, Ziffernblatt beschädigt, Kanten des Gehäuses minimal bestoßen, H 56 x B 39 x T 15 cm.

Lot-No.: 1520
Limit: 420.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bergmannsuhr Zenith

eines Obersteigers um 1911, für 25 Jahre treue Dienste in der Vereinigten Königs- und Laurahütte, teilvergoldetes Silbergehäuse mit gravierter Bergbausymbolik und Ligaturmonogramm, gestempelt 800, feines Ankerwerk mit 15 Steinen, Kompensationsunruh und Excenter-Feinregulierung, makelloses Emailleziffernblatt mit arabischen Zahlen und kleiner Sekunde, Werk läuft, Z 2, D 50 mm, G ca. 119 g.

Lot-No.: 1542
Limit: 250.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Omega Constellation

Schweiz, um 1968, REF. 168.017, Automatikwerk mit 24 Steinen, Kaliber 564, versilbertes Ziffernblatt mit Zentralsekunde und Datum, Edelstahlgehäuse mit geschraubtem Boden, funktionstüchtig, Altersspuren, an neuwertigem Lederarmband mit Dornschließe, D 35 mm.

Lot-No.: 1548
Limit: 400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Cortebért Gold

Schweiz, 1960er Jahre, auf dem Werk gemarkt, rotvergoldetes Werk Cal. 698, Handaufzug, 18 k Gelbgoldgehäuse, schlichtes versilbertes Ziffernblatt, Zentralsekunde, Markierung für die "12" fehlt, Tragespuren, Z 3, funktionstüchtig, D 33 mm.

Lot-No.: 1558
Limit: 250.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Herrenarmbanduhr Cortebert

Schweiz, 1950er Jahre, Werk mit Handaufzug, schlichtes vergoldetes Ziffernblatt mit Zentralsekunde, vergoldetes Gehäuse mit geschraubtem Edelstahlboden, schwarzes Lederarmband, funktionstüchtig, D 33 mm.

Lot-No.: 1561
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Vacheron & Constantin

großkalibrige Unikatuhr aus 750er Roségold und Sterlingsilber, Umbau aus einem alten Taschenuhrenwerk mit verglastem Boden aus der 2. Hälfte des 19. Jh., dieses signiert und nummeriert No. 265980, feines Brückenankerwerk mit Genfer Streifenschliff und partiellem Perlschliff, palletierter Ankergang, der Aufzug mit Wolfszahnrädern, makelloses Emailleziffernblatt mit römischen Zahlen und kleiner Sekunde, gebläute Stahlzeiger, an handgenähtem genarbten Lederarmband, dazu Präsentationsbox mit Sichtfenster, funktionstüchtig, Z 1, D 45 mm, G ca. 107,6 g.

Lot-No.: 1566
Limit: 3500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Schweizer Uhrenständer

Brienz, um 1860, Nussbaum massiv, fein geschnitzte Darstellung eines rastenden Wanderers, beigegeben silberne Taschenuhr mit Ankergang um 1890, Werk läuft an, H 21 cm.

Lot-No.: 1573
Limit: 160.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work