Münzen / Medaillen

...

Sesterz Trajan

römisch, um 112–114 n. Chr., Revers) Darstellung der Alim(enta) Ital(iae), Messing, stärkere rotbraune Patina, D ca. 32 mm, Stärke ca. 3,5 mm, G ca. 27,3 g, ss/ss, vergleiche auch Position 1501, bei der ein anderer Prägestempel verwendet wurde, die Münze feiert die Wohltätigkeit des römischen Kaisers.

Katalog-Nr.: 1500
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Sesterz Trajan

römisch, um 112–113 n. Chr., Revers) Darstellung der Arab(ia) adq(uisita), Messing, rotbraune Patina auf dem Avers, D ca. 31 mm, Stärke ca. 3,5 mm, G ca. 26,5 g, ss/ss, vergleiche auch Position 1500, bei der ein anderer Prägestempel verwendet wurde, die Münze feiert die Eingliederung der Provinz Arabia ins Römische Reich, die Personifikation der Arabia hält Exportgüter ihres Landes, neben ihr symbolisiert ein Dromedar den Karawanenhandel, Quelle: G. Seelentag, Taten und Tugenden Trajans. Herrschaftsdarstellung im Principat (Stuttgart 2004), S. 432f.

Katalog-Nr.: 1501
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Sesterz Trajan

römisch, um 112–113 n. Chr., Revers) Darstellung der Arab(ia) adq(uisita), Messing, geringe Patina, D ca. 31 mm, Stärke ca. 3,5 mm, G ca. 26 g, ss/ss, vergleiche auch Position 1501, bei der ein anderer Prägestempel verwendet wurde, die Münze feiert die Eingliederung der Provinz Arabia ins Römische Reich, die Personifikation der Arabia hält Exportgüter ihres Landes, neben ihr symbolisiert ein Dromedar den Karawanenhandel, Quelle: G. Seelentag, Taten und Tugenden Trajans. Herrschaftsdarstellung im Principat (Stuttgart 2004), S. 432f.

Katalog-Nr.: 1502
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Sesterz Trajan

römisch, um 112–113 n. Chr., Revers) Darstellung der Arab(ia) adq(uisita), Messing, leichte rotbraune Patina, D ca. 33 mm, Stärke ca. 3 mm, G ca. 25,3 g, ss+/ss+, vergleiche auch Position 1501, bei der derselbe Prägestempel verwendet wurde, das Exemplar ist hier aber viel besser erhalten, die Münze feiert die Eingliederung der Provinz Arabia ins Römische Reich, die Personifikation der Arabia hält Exportgüter ihres Landes, neben ihr symbolisiert ein Dromedar den Karawanenhandel, Quelle: G. Seelentag, Taten und Tugenden Trajans. Herrschaftsdarstellung im Principat (Stuttgart 2004), S. 432f.

Katalog-Nr.: 1503
Limit: 110,00 €, Zuschlag: 125,00 €

Mehr Informationen...

...

Sesterz Trajan

römisch, um 110 n. Chr., Revers) Darstellung des liegenden Genius (in Form eines Wassergottes) der Aqua Trajana vor bogenförmiger Grotte, Messing, geringe Patina, D ca. 33–34 mm, Stärke ca. 3,5 mm, G ca. 29 g, fast ss/s, die Münze feiert den Bau eines Aquäduktes im Jahr 109 n. Chr., aus dem Privatvermögen des Kaisers finanziert, die dargestellte Grotte zeigt wohl das Nymphäum des Aquäduktes, selten, Quelle: G. Seelentag, Taten und Tugenden Trajans. Herrschaftsdarstellung im Principat (Stuttgart 2004), S. 428.

Katalog-Nr.: 1504
Limit: 110,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Asse Trajan

römisch, um 102 n. Chr, 1) Revers mit der Darstellung der Victoria mit Schild ”SPQR”, Kupferbronze, D ca. 26 mm, G ca. 11 g, ss/s, 2) Revers mit der Darstellung der Fortuna mit Füllhorn und Steuerruder, Kupfer, D ca. 26 mm, G ca. 9,4 g, fast ss/s.

Katalog-Nr.: 1505
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Sesterz Trajan

römisch, um 110 n. Chr., Revers) Darstellung der Spes, Messing, leichte rotbraune Patina, D ca. 33 mm, Stärke ca. 3,5 mm, G ca. 27 g, ss/s+.

Katalog-Nr.: 1506
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Denar der Lucilla

römisch, 161–183 n. Chr., Avers) drapierte Büste nach rechts, Umschrift ” LVCILLAE AVG ANTONINI...”, Revers) sitzende Concordia (Göttin der Eintracht), Opferschale in der Rechten haltend, ihr linker Ellbogen ruht auf einer Statuette der Spes, Silber, ss, D ca. 17 mm, G ca. 2,82 g.

Katalog-Nr.: 1507
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Kippertaler/Engeltaler Sachsen 1622

zu 60 Groschen, Wertseite) Umschrift ”IOHAN:GEORG.D.G DV – SAX.IVL.CLIV.ET MON”, Revers) Umschrift ”SA.ROMANI:IMPERI:ARCHIMARS:ETELECTOR”, Münzmeisterzeichen des Dresdner Meisters Heinrich von Rehnen in Form des auffliegenden Schwanes, Silber, Wertseite ss/Revers fast ss, mäßig geputzt, D ca. 43 mm, G ca. 22,67 g.

Katalog-Nr.: 1508
Limit: 280,00 €, Zuschlag: 280,00 €

Mehr Informationen...

...

Taler Sachsen 1576

Avers) geharnischtes Hüftbildnis Kurfürst August von Sachsen nach rechts, Umschrift ”AVGVSTVS.D.G.DVX.SAXO.SA.ROMA.IMP”, Revers) mehrteiliges Wappenschild mit drei Ritterhelmen, Umschrift ”ARCHIMARS-CHAL.ETELEC”, Münzmeisterzeichen HB für den Dresdner Meister Hans Biener, Silber, ss, D ca. 39 mm, G ca. 28,3 g.

Katalog-Nr.: 1509
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Taler Sachsen 1626

Avers) geharnischtes Hüftbildnis Kurfürst Johann Georg I. nach rechts, mit Schwert und Helm in der Hand, Umschrift ”IOHAN:GEORG.D:G.DVXSAX.IVL.CLIV.ETMONTI**”, Revers) mehrteiliger Wappenschild unter sechs Ritterhelmen, Umschrift ”SA*ROM*IMP*ARCHIM*ELECT”, Münzmeisterzeichen: gekreuzte Zainhaken des Dresdner Meisters Hans Jakob, Silber, Avers fast vz/Revers ss+, geringe Schrötlingsfehler am Rand, D ca. 44 mm, G ca. 28,4 g.

Katalog-Nr.: 1510
Limit: 190,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Taler Sachsen 1623

Avers) geharnischtes Hüftbildnis Kurfürst Johann Georg I. nach rechts, mit Schwert und Helm in der Hand, Umschrift ”IOHAN:GEORG.D:G:DVX.SAX:IVL:CLIV:ETMONTI**”, Revers) mehrteiliger Wappenschild unter sechs Ritterhelmen, Umschrift ”SA.ROM.IMP.ARCHIM.ETELECT”, Münzmeisterzeichen: Schwan des Dresdner Meisters Heinrich von Rehnen, Silber, ss+ bis fast vz, D ca. 44 mm, G ca. 28,9 g.

Katalog-Nr.: 1511
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Taler/Rebellentaler Braunschweig 1595

Heinrich Julius, regierend von 1589 bis 1613, Avers) wilder Mann mit brennender Fackel und Speer, über am Boden kauernden Hund tretend, welcher am Speer leckt, Umschrift ”HENRI.IVLI.D:G.POST.EPIS.HAL.D.BRVN.E.LVN.P.P.C.”, Revers) Darstellung aus dem 4. Buch Moses, Korah und ihre Leute werden von der Erde verschlungen, darum Kranz aus den Wappen von Lüneburg, Homburg, Lora, Hohenstein, Lutterberg, Klettenberg, Neu-Bruchhausen, Alt-Bruchhausen, Hoya, Eberstein, Braunschweig mit Helmzier, der sogenannte Rebellentaler verspottete den Braunschweiger Landadel, der sich im Streit mit Fürst Heinrich Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel befand, Silber, Revers ss/Avers fast ss, geputzt, D ca. 40 mm, G ca. 28,8 g.

Katalog-Nr.: 1512
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 350,00 €

Mehr Informationen...

...

Taler Braunschweig-Lüneburg 1650

Christian Ludwig, regierend von 1648 bis 1665, Avers) springendes Ross nach links im Kranz, Umschrift ”SINCERE ET CONSTANTER”, Revers) 12-teiliger Wappenschild, von fünf Ritterhelmen geziert, Zeichen LW mit gekreuzten Zainhaken des Clausthaler Münzmeisters Lippold Weber, Silber, ss geputzt, Rückstände eines Aufklebers aversseitig, D ca. 43 mm, G ca. 27,95 g.

Katalog-Nr.: 1513
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 75,00 €

Mehr Informationen...

...

Taler Polen 1766

Avers) geharnischtes Brustbildnis des letzten polnischen Wahlkönigs Stanislaus II. August nach rechts, Umschrift ”STANISLUS AUGUSTUS D.G. REX POL. M. D. LITHU.”, Revers) bekröntes rundes Wappenschild, Umschrift ”X EX MARCA PURA COLONIEN”, Rand mit Laubwerk, Silber, ss+, leichte Justierspuren, D ca. 42 mm, G ca. 27,7 g.

Katalog-Nr.: 1514
Limit: 250,00 €, Zuschlag: 330,00 €

Mehr Informationen...

...

Écu aux huit L 1725

Mzst./l'atelier Metz (AA), Bildseite) drapierte Büste Ludwig XV. König von Frankreich nach rechts, in antikisierter Tracht mit Sonnensymbol auf der Brust und Lorbeerkranz auf dem Haupt, Umschrift ”LUD.XV.D.G.FR.ET NAV.REX”, Wertseite) Kreuz aus vier Kronen, welche je ein Paar L einschließen, Umschrift ”SIT NOMEN DOM [Zeichen der Mzst.] BENEDICT 1725 [Münzmeisterzeichen]”, Rand) unleserlicher Schriftzug, Silber, Bildseite fast vz/Wertseite ss+, sehr schöne Patina, normale Umlaufspuren, selten/R, Gadoury 320, D ca. 38 mm, G ca. 23,3 g.

Katalog-Nr.: 1515
Limit: 700,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Vikariatstaler Sachsen 1711

Bildseite) August der Starke zu Ross über Wappen, ohne Umschrift, Revers) Schriftzug im oberen Abschnitt ”FRID:AUG: REX ELECTOR”, drei Postamente, auf denen herrschaftliche Mäntel liegen, mit Herrscherinsignien, auf dem unteren Inschrift ”ET VICARIUS POST MORT:IOSEPHI IMPERAT”, zwischen Jahreszahl MDC][CXI, Münzmeisterinitialen und -zeichen: I.L.H. und Zainhaken des Johann Lorenz Holland, Silber, ss, Henkelspur, Bildseite unsauber geschlagen, so dass sich das Pferd doppelt, D ca. 45 mm, G ca. 28,47 g.

Katalog-Nr.: 1516
Limit: 360,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Reichstaler Preußen 1786

Mzst. A, Bildseite) drapierte Büste Friedrich II. von Preußen nach rechts, Wertseite) Adler über Kriegsgerät, Laubrand, Silber, s, G ca. 21,7 g.

Katalog-Nr.: 1517
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Preußen 18./19. Jh.

1) 2/3 Taler Friedrich Wilhelm II. 1792, Mzst. Schwabach (S), Silber, ss, kleine Schrötlingsfehler, G ca. 14,5 g, 2) Taler Friedrich Wilhelm III. 1802, Mzst. B, Silber, s/ss, Schrötlingsfehler, G ca. 21,8 g, 3/4) zweimal einen Reichstaler Friedrich Wilhelm III. 1813 und 1814 (A), Silber, g/s, G je ca. 21,8 g, 5) Taler Friedrich Wilhelm III. 1817 (A), Silber, ss, G ca. 21,9 g, 6) 1/3 Taler 1800 (A), Silber, g/s, G ca. 7,9 g, 7) 1/12 Reichstaler 1745, Silber, s, G ca. 3,7 g, 8) 1/6 Taler 1817 (A), Silber, g, 9) 1/6 Reichstaler 1816 (B), Silber, g, 10) 3 Pfennige 1865 (A), Kupfer mit starker Patina, g/s.

Katalog-Nr.: 1518
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Taler Preußen 1802

Bildseite) Brustbildnis König Friedrich Wilhelm III. nach links, Umschrift ”FRIEDR. WILHELM III KOENIG VON PREUSSEN, Wertseite) von zwei Wilden flankiertes preußisches Königswappen, im Abschnitt ”EIN THALER” über Jahreszahl und Prägestättenzeichen A, Rand) mit Kreisornamenten, Silber, Schrötlingsfehler, fast ss, D ca. 35 mm, G ca. 22 g.

Katalog-Nr.: 1519
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Kleinmünzen 17. Jh. bis um 1800

1) 3 Pfennige Sachsen 1804, Kupfer, s, G ca. 8,1 g, 2) Jetton Ludwig XVI um 1793, ”Amat Aurea Condere Saecla”, Messing, fast vz, G ca. 4 g, 3) Öre-Stück Schweden 1686, Kupfer, ss, G ca. 38,2 g, 4) 12 Heller Reichsstadt Aachen 1792, Kupfer, s, G ca. 2,5 g.

Katalog-Nr.: 1520
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Geschichtstaler Bayern 1828

Wertseite) Büste König Ludwig I. von Bayern nach rechts, Bildseite) Medaillons der Königin von Bayern und ihrer Kinder, Umschrift ”Segen des Himmels”, Silber, vz, Rückstände eines Klebeschildes auf des Königs Büste, D ca. 38 mm, G ca. 27,96 g.

Katalog-Nr.: 1521
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Konventionstaler Sachsen 1831

Bildseite) drapierte Büsten König Anton von Sachsen und Mitregent Friedrich August, gestaffelt hintereinander, Avers) Schriftrolle als Symbol der Verfassungsurkunde vom 4. September 1831, Schriftzug ”Vereinten sich mit den getreuen Staenden zu neuer Verfassung des Staats”, Münzmeisterzeichen S für den Dresdner Münzmeister Johann Gotthelf Studer, Rand) Schriftzug ”ZEHN EINE FEINE MARK”, vz, Bildseite mit noch leichtem Prägeglanz, mäßige Patinaflecken, Silber, D ca. 36,5 mm, G ca. 27,6 g.

Katalog-Nr.: 1522
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Doppeltaler Baden 1852

Bildseite) Büste des Großherzogs Leopold von Baden nach rechts, Wertseite) von Greifen gehaltenes Badisches Wappen unter Baldachin, Rand) Umschrift ”CONVENTION VOM 30 IULY 1838”, Silber, gutes ss, G ca. 36,9 g.

Katalog-Nr.: 1523
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 170,00 €

Mehr Informationen...

...

Doppeltaler Preußen 1841

Bildseite) Büste Friedrich Wilhelm IV. nach rechts, Wertseite) 14-teiliger Wappenschild mit Ordenskette unter Baldachin, Rand) Umschrift ”Gott mit uns”, Silber, Bildseite vz mit Patina/Wertseite vz++, G ca. 37 g.

Katalog-Nr.: 1524
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion