Regionale Künstler

...

Prof. Otto Ackermann-Pasegg, Hochgebirgslandschaft

spätsommerlicher Blick, über Alm mit alpinen Bauernhäusern vor imposanter Hochgebirgskulisse, pastose Malerei in Spachteltechnik, Öl auf Leinwand, um 1950, rechts unten signiert ”Ackermann-Pasegg”, Craquelure, reinigungsbedürftig, original im sparsam vergoldeten Stuckrahmen gerahmt, Falzmaß 80 x 100 cm. Künstlerinfo: eigentlich Otto Georg Karl Ackermann, nannte sich zunächst Ackermann-Pasing, dt. Landschaftsmaler, Illustrator und Radierer (1882 Plauen bis 1959 Krailling), Radierschüler bei Carl Theodor Meyer in Basel, studierte an der Akademie Leipzig, hier Zusammenarbeit mit Andreas Curt Striegler und Dreßler, darüber hinaus beeinflusst von Heinrich von Zügel und Max Liebermann, 1916 als Zeichenlehrer in Schlitz /Hessen tätig, arbeitete zeitweise als Illustrator für den Bergverlag Rudolf Rother in München, Mitglied im Deutschen Künstlerverband „die Juryfreien” München, beschickte Ausstellungen in Düsseldorf, Berlin und Fürstenfeldbruck, tätig in München-Pasing, Planegg und Oberammergau, Quelle: Vollmer, Dressler, Bruckmann und Internet.

Katalog-Nr.: 4150
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Jürgen Adler, ”Susdal-Landschaft”

lichte Sommerlandschaft mit Bäuerin vor russischen Bauernhäusern und den Klostermauern des Pokrovsky-Klosters, 1973 bereiste Jürgen Adler mit vogtländischen Künstlerkollegen die UdSSR, das vorliegende Motiv fand er hierbei in der zentralrussischen Stadt Susdal, lasierende, stilisierende Landschaftsmalerei, Öl über Bleistift auf Hartfaser, um 1973, unsigniert, rückseitig originales Ausstellungsetikett der Bezirkskunstausstellung 1979 Karl-Marx-Stadt, hier vom Künstler signiert, betitelt und Künstleranschrift ”Adler, Jürgen, 99 Plauen, Streitsberg 4, Susdal-Landschaft”, reinigungsbedürftig, original gerahmt, Falzmaß 29 x 32,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker und Illustrator (1941 Plauen bis 1995 Zwickau), studierte 1962–64 am Pädagogischen Institut Leipzig und 1964–69 an der Hochschule für Graphik und Buchkunst (HGB) Leipzig bei Wolfgang Mattheuer, Bernhard Heisig, Harry Blume, Fritz Fröhlich und Hans Mayer-Foreyt, anschließend freischaffend in Plauen und Dozent an der Ingenieurschule für Textiltechnik Reichenbach/Vogtland, unternahm Studienreisen in die UdSSR, ab 1972 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler (VBK) der DDR, Leiter des ”Förderkollektivs Malerei/Grafik” in Plauen, bis 1992 in Plauen tätig, anschließend in Zwickau, Quelle: AKL, Frank Weiß „Malerei im Vogtland“, Eisold „Künstler in der DDR“ und Internet.

Katalog-Nr.: 4151
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Rolf Andiel, ”Dünenlandschaft bei Zempin”

Blick von einer Anhöhe über Fischerboote und Hütten am Strand, Radierung, links unter der Platte in Blei betitelt ”Dünenlandschaft b. Zempin” sowie rechts handsigniert und datiert ”Rolf Andiel (19)60”, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Plattenmaß 41,5 x 32,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1927 Plauen bis 1992 Plauen), Lehre als Entwerfer, studierte 1942–44 an der Staatlichen Meisterschule für Textilindustrie (Kunstschule) Plauen, 1950–53 Tätigkeit als Plakat- und Dekorationsmaler, studierte 1953–58 an der Hochschule der Bildenden Künste (HBK) Dresden bei Erich Fraaß und Rudolf Bergander, anschließend freischaffend in Plauen, ab 1959 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler (VBK) der DDR, ab 1960 Zirkelleiter und Betriebsvertrag mit der Plamag Plauen, beschickte zahlreiche Ausstellungen, unter anderem die Kunstausstellungen der DDR, 1990 Gründungsmitglied des Plauener Kunstvereins, tätig in Plauen, Quelle: Frank Weiß ”Malerei im Vogtland”, Eisold “Künstler in der DDR”, AKL, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 4152
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Fredo Bley, Vogtländische Herbstlandschaft

Blick über tiefgrüne Wiesen auf bunt verfärbte Birken unter blauem Himmel, pastose Landschaftsmalerei mit breitem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Malkarton, links unten monogrammiert und datiert ”FB (19)75”, rückseitig Rahmungsetikett ”Bilder Geyer ... Forststr. 36, 08523 Plauen”, schön gerahmt (minimal bestoßen), Falzmaß 42,5 x 56,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Fredo Robert Bley, dt. Maler und Graphiker (1929 Mylau im Vogtland bis 2010 Reichenbach), 1943–46 Lithographenausbildung bei Carl Werner in Reichenbach, 1948–56 Lehre und Tätigkeit als Dekorations- und Schriftenmaler, Anregung durch den Maler Walter Löhner, weitestgehend Autodidakt, seit 1952 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler (VBK) der DDR, 1957–64 als Ziegelei- und Baufacharbeiter tätig, ab 1966 freischaffend, beschickte zahlreiche Ausstellungen, unter anderem 2002 im neuen Bundeskanzleramt Berlin, tätig Mylau, später in Buchwald, Quelle: AKL, Eisold “Künstler in der DDR”, Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Katalog-Nr.: 4153
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 1200,00 €

Mehr Informationen...

...

Fredo Bley, Vogtlandlandschaft

flott erfasste, bewegte Landschaft mit Sträuchern hinterm Gartenzaun, Mischtechnik (Filzstift und Kugelschreiber), links unten signiert und datiert ”Fredo Bley (19)84”, rückseitig vom Künstler nochmals signiert und bezeichnet ”Fredo Bley Buchwald Vogtland – Orig. Zeichnung 1984”, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 27 x 21,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Fredo Robert Bley, dt. Maler und Graphiker (1929 Mylau im Vogtland bis 2010 Reichenbach), 1943–46 Lithographenausbildung bei Carl Werner in Reichenbach, 1948–56 Lehre und Tätigkeit als Dekorations- und Schriftenmaler, Anregung durch den Maler Walter Löhner, weitestgehend Autodidakt, seit 1952 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler (VBK) der DDR, 1957–64 als Ziegelei- und Baufacharbeiter tätig, ab 1966 freischaffend, beschickte zahlreiche Ausstellungen, unter anderem 2002 im neuen Bundeskanzleramt Berlin, tätig Mylau, später in Buchwald, Quelle: AKL, Eisold “Künstler in der DDR”, Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Katalog-Nr.: 4154
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 280,00 €

Mehr Informationen...

...

E. Dietzsch, Alm in Hochgebirgslandschaft

alpines Bauernhaus in herbstlicher Vegetation vor Hochgebirgskulisse, lasierende, partiell minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Hartfaserplatte, rechts unten monogrammiert und datiert ”e.D. (19)65”, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, gering reinigungsbedürftig, in ca. 10 cm breiter Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaß 71 x 101 cm.

Katalog-Nr.: 4155
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

E. Dietzsch, Herbstliche Voralpenlandschaft

Birken und Scheune am Seeufer in herbstlicher Vegetation vor Hochgebirgskulisse, lasierende, partiell minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Hartfaserplatte, um 1960, unsigniert, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß 65 x 86 cm.

Katalog-Nr.: 4156
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kurt Dietzsch, Erntelandschaft

Blick, vorbei an Birken auf Strohpuppen, vor weiter sonniger Sommerlandschaft mit Seen, pastose Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Leinwand und Keilrahmen, rechts unten signiert und datiert ”K. Dietzsch 1970”, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, Craquelure, gering reinigungsbedürftig, ungerahmt, Maße 61 x 86 cm.

Katalog-Nr.: 4157
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kurt Dietzsch, Mädchen mit Amaryllis

sitzende junge Frau, sinnend auf weiße Blüten blickend, Aquarell über Bleistift, rechts unten signiert und datiert ”Kurt Dietzsch 30.12.(19)62”, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, minimal fleckig, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 25 x 20 cm.

Katalog-Nr.: 4158
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kurt Dietzsch, Mädchenportrait

Brustbildnis einer dunkelhaarigen jungen Frau mit roter Bluse, Aquarell, um 1950, rechts unten signiert ”K. Dietzsch”, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt 29,5 x 21,5 cm.

Katalog-Nr.: 4159
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

E. Dietzsch, Niederdeutsches Bauernhaus

herbstliche Dorfansicht mit Hühnern, Mischtechnik (Aquarell und Gouache), rechts unten monogrammiert und datiert ”e. D. (19)42”, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, minimal lichtrandig, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 14,5 x 21,5 cm.

Katalog-Nr.: 4160
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kurt Dietzsch, Portrait eines Bärtigen

Brustbildnis eines alten Mannes im Profil, Mischtechnik (Kohle mit Weißhöhung in Pastell), rechts unten signiert und datiert ”K. Dietzsch 6.1.(19)36”, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, original hinter Glas gerahmt, Falzmaß 29,5 x 23,5 cm.

Katalog-Nr.: 4161
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kurt Dietzsch, vier Blumenstillleben

Mischtechniken (Aquarell und Gouache), je rechts unten signiert ”K. Dietzsch” und 1 x datiert 1969, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, minimal fleckig, minimal lichtrandig und gegilbt, je hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt je ca. 37 x 18,5 cm.

Katalog-Nr.: 4162
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

E. Dietzsch, Wiesenidyll

sommerliches Wiesenstück mit Feldhase und zwei Vögeln, Mischtechnik (Kohle mit Weißhöhung in Pastell), rechts unten monogrammiert und datiert ”e. D. 1940”, laut Vorbesitzerinfo Künstlernachlass aus Mylau im Vogtland, original hinter Glas gerahmt, Falzmaß 18,5 x 26,5 cm.

Katalog-Nr.: 4163
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Hugo Eichler, ”Im Vogtland”

pflügender Bauer vor weiter bewegter Frühlingslandschaft, kolorierte Radierung, um 1930, späterer Abzug, links unter der Platte in Blei betitelt ”Im Vogtland” und rechts Nachlasssignatur ”Nachl. Hugo Eichler”, minimal fleckig, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Plattenmaß 26 x 19,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Radierer (erwähnt um 1930 in München), Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, um 1930 in Pasing bei München tätig, zeitweise in Berlin, Nürnberg, Potsdam-Babelsberg und im Vogtland, Quelle: Dressler und Internet.

Katalog-Nr.: 4164
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Hugo Eichler, Neumühlental

sommerliche Vogtlandansicht, handkolorierte Radierung, um 1930, links unter der Platte in Blei betitelt ”Neumühlental i. V.” und rechts handsigniert ”Hugo Eichler”, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Plattenmaß 19,5 x 14,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Radierer (erwähnt um 1930 in München), Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, um 1930 in Pasing bei München tätig, zeitweise in Berlin, Nürnberg, Potsdam-Babelsberg und im Vogtland, Quelle: Dressler und Internet.

Katalog-Nr.: 4165
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Ulrich Eisenfeld, ”Felder im Herbst”

stimmungsvoll-melancholische Herbstlandschaft in sanft bewegtem Mittelgebirge, Pastell auf getöntem Papier, auf Karton aufgeheftet, hier links unten in Blei betitelt ”Felder im Herbst” sowie rechts handsigniert und datiert ”Eisenfeld (19)74”, freigestellt hinter Glas und Passepartout gerahmt, Blattmaß ca. 20,5 x 30,5 cm. Künstlerinfo: auch Ulli Eisenfeld, dt. Maler und Graphiker (geboren 1939 in Falkenstein/Vogtland), 1953–57 Lehre zum Bergmann im Steinkohlebergbau Zwickau, 1957–59 Studium an der Arbeiter- und Bauernfakultät der Bergakademie Freiberg, 1959–60 Studium an der Arbeiter- und Bauernfakultät der Hochschule für Bildende Künste Dresden, 1960–65 Malereistudium an der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Dresden, ab 1965 freischaffend und Mitglied des Verbandes Bildender Künstler (VBK) der DDR, 1971–81 Atelier in Kreischa, 1981 Übersiedlung nach West-Berlin, 1983–86 Sommeratelier in Goslar im Harz, 1985–2001 Arbeitsaufenthalte in Furudals Bruk und Dalarna in Schweden, 1991 Atelier in Lungkwitz bei Kreischa, 1994 Atelier in Berlin-Adlershof, ab 2005 wieder in Quohren bei Kreischa tätig, Quelle: Eisold ”Künstler in der DDR” und Internet.

Katalog-Nr.: 4166
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Enders, Ansicht Großfriesen

Blick aus Richtung Theuma auf die idyllisch, heute im Osten Plauens gelegene vogtländische Ortschaft Großfriesen, Mischtechnik (Bleistift mit partieller Weißhöhung) auf Tonpapier, unten signiert ”A. Enders” und datiert 1903, hinter Glas in breiter eichefurnierter Leiste gerahmt, Altersspuren, Falzmaß 29 x 61,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Radierer (1869 Meßbach bis 1946 Oberweischlitz), studierte 1884–89 an der Plauener Kunstschule, anschließend Militärdienst und 2 Jahre Anstellung als Maler chromolithographischer Karten in einer Luxuspapierfabrik tätig, 1893 Hinwendung zur freien Malerei, unternahm zusammen mit Albin Schlehahn Wanderfahrten in den Schwarzwald, die Fränkische Schweiz, in die Alpen und an die Ostsee, gefördert vom Plauener Sammler und Mäzen Robert Wirth, erhielt in München Privatunterricht, studierte an der Akademie Karlsruhe bei Robert Poetzelberger und 1899–1900 an der Akademie Stuttgart bei Carlos Grethe, ab 1907 tätig in Oberweischlitz bei Plauen, Quelle: Vollmer, Dressler, Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Katalog-Nr.: 4167
Limit: 290,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Manfred Feiler, Landschaft bei Kottenheide

sommerlicher Blick von einer Anhöhe bei Schöneck in weite Vogtlandlandschaft mit dem Stausee der Talsperre Muldenberg, lasierende, teils minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, um 1960, rechts unten signiert ”M. Feiler”, rückseitig auf der Leinwand bezeichnet ”Kottenheide”, minimale Craquelure, im originalen Stuckrahmen gerahmt (defekt), Falzmaß 60 x 80 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Entwerfer und Illustrator (geboren 1925 in Plauen/Vogtland), 1939–43 Schüler der Plauener Kunstschule, gefördert von Kurt Geipel und Walter Löbering, tätig in Plauen, Quelle: Vollmer, Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Katalog-Nr.: 4168
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

C. Freytag, Touristenhaus im Syratal

Blick ins herbstlich gefärbte Syratal bei Plauen mit Blick zum Touristenhaus, Aquarell, 1. Hälfte 20. Jh., rechts unten signiert ”C. Freytag”, rückseitig Etikett ”Kunsthandlung Fritz Geyer ... Bahnhofstraße 17 (Plauen) ...” sowie neuzeitliches Etikett ”Bilder Geyer ... Plauen”, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 17,5 x 24,5 cm.

Katalog-Nr.: 4169
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

Kurt Geipel, ”Das Dschungel-Ungeheuer”

studienhafte Karikatur zweier skurriler, gestikulierender Männer mit Jagdutensilien im Gestrüpp, unter der Darstellung in Blei bezeichnet ”Das Dschungel-Ungeheuer – Zur Erinnerung an die Abenteuer in den Urwäldern von Kemnitz-Vogtlandtropen. Am 20.11.(19)26”, möglicherweise Portrait von Kurt Geipel mit Enno Schilling-Rest, Bleistiftzeichnung, links signiert ”K. Geipel Schuss”, Provenienz: Nachlass Schilling-Rest, hinter Glas gerahmt, Blattmaß ca. 28 x 10 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker und Entwerfer (1902 Netzschkau bis 1944 bei Montélimar), studierte 1917–21 an der Kunstschule Plauen, anschließend kurzzeitig als Entwerfer in Berlin, schuf Illustrationen für die ”Leipziger Illustrierte” und ”Westermanns Monatshefte”, gefördert von Hermine Reuß ältere Linie (1887–1947), der letzten Frau Kaiser Wilhelms II., 1929 große Studienreise in den Orient, ab 1933 Lehrer an der Kunstschule Plauen, beschickte 1941–44 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, Mitglied der Künstlervereinigungen ”Akanthus” und ”Burgsteiner”, hier genannt ”Schuss”, tätig in Netzschkau und Plauen, Quelle: Vollmer, Dressler, Archivunterlagen der ”Burgsteiner”, Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Katalog-Nr.: 4170
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

Oscar Graef, Vogtländerin in Tracht

Halbfigurenbildnis einer jungen Frau mit Tracht, am Gartenzaun vorm Haus in ländlicher Sommerlandschaft, lasierende, teils minimal pastose Genremalerei, Öl auf Malkarton, links oben signiert, dediziert und datiert ”Oscar Graef – seinen liebem Otto und Margarethe Tröger 1901”, rückseitig Plauener Besitzeranschrift ”Giebner, Dittes 24”, minimal farbschwundrissig, minimal restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß 71,5 x 50 cm. Künstlerinfo: auch Oskar Gräf, dt. Genremaler und Illustrator (1861 Plauen bis 1912 Plauen), studierte an der Akademie Dresden, ab 1886 Studium an der Akademie München bei Franz von Defregger, beschickte 1889 und 1890 den Münchner Glaspalast, schuf Illustrationen für die ”Gartenlaube”, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Matrikel der Münchner Akademie und Frank Weiß ”Malerei im Vogtland”.

Katalog-Nr.: 4171
Limit: 800,00 €, Zuschlag: 2000,00 €

Mehr Informationen...

...

Käthe Günther, Nonnenturm Plauen

Ansicht des Nonnenturms mit dem 1945 zerstörten Restaurantanbau, Buntstiftzeichnung, rechts unten monogrammiert ”KG”, rückseitig neuzeitliches Etikett ”Käthe Günther Zeichnung Stift ca. 1910”, minimal fleckig und gegilbt, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Abbildung ca. 13 x 10 cm.

Katalog-Nr.: 4172
Limit: 0,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Walter Harpel, Sommerliche Vogtlandlandschaft

stimmungsvolle Landschaftsmalerei, Mischtechnik (Aquarell und Gouache), links unten signiert ”W. Harpel”, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt 25,5 x 36,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Kunstpädagoge (erwähnt 1921 bis 1942), tätig als Lehrer in Oelsnitz im Vogtland, Quelle: Adressbücher des oberen Vogtlandes 1929 und 1937.

Katalog-Nr.: 4173
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Walter Henker, Der Altmarkt in Plauen

Blick über den Altmarkt in Plauen, mit Markttreiben vorm Rathaus, Litho, um 1930, links unten im Druck signiert ”W. Henker”, links unter der Abbildung in Blei bezeichnet ”Steinzeichnung” und rechts handsigniert ”Walter Henker”, rückseitig Künstlerstempel „Walter Henker, Plauen i. V., Schildstr. 2“, minimal gegilbt, hinter Glas gerahmt, Druckmaß ca. 14 x 20 cm. Künstlerinfo: Pseudonym der Akanthen ”Krach”, dt. Maler, Zeichner und Graphiker (1902 Plauen bis 1932 Kandelhof bei Krebes?), studierte an der Kunstschule Plauen, Mitglied der Plauener Künstlervereinigung “Akanthus”, tätig in Krebes und Plauen, Quelle: Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Adressbuch der Stadt Plauen.

Katalog-Nr.: 4174
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion