Gemälde

...

Der junge Dirigent

lässig an ein Klavier gelehnter, sinnend, ernst blickender junger Dirigent, Öl auf Leinwand, unsigniert, deutsch, 1. Hälfte 19. Jh., auf dem Rahmen undeutlich zugeschrieben, Reste eines alten Klebeetiketts ebenfalls undeutlich beschriftet: Erhard ... alt ..., ein Loch und Farbfehlstellen, in einer Goldleiste mit Mäander- und Perlband gerahmt, Falzmaß 23 x 18 cm, gesamt 37 x 32 cm.

Lot-No.: 4382
Limit: 120.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

An der Außenalster

Blick vom grünen Ufer, hinüber zur Hamburger Altstadtsilhouette, Öl auf Platte, undatiert, 1. Hälfte bis Mitte 20. Jh., unten rechts unleserlich signiert ”I. W...”, geringe Altersspuren, gerahmt, Falzmaß ca. 38 x 57 cm.

Lot-No.: 4655
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Jungenportrait

Frontalportrait eines Jungen mit blonden Locken, den Betrachter mit freundlichem Blick in den Bann ziehend, Öl auf grober Leinwand, unsigniert, Ende 19. Jh., in schönem gekehlten, blattvergoldeten Ovalrahmen, Leinwand seitlich gerissen, doubliert, Rahmen mit kleineren oberflächlichen Fehlstellen, Falzmaß 39 x 31 cm, gesamt 56 x 50 cm.

Lot-No.: 4383
Limit: 120.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Vier Hasen in Sommerlandschaft

Feldhasen im hohen Gras, fein erfasste Tiermalerei, Öl auf Leinwand, Ende 19. Jh., unsigniert, minimale Craquelure, geringe Altersspuren, doubliert, schön im Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 32,5 x 46 cm.

Lot-No.: 4394
Limit: 120.00 €, Acceptance: 500.00 €

Mehr Informationen...

...

Männer beim Wässern eines Bootes

Meeresstrand im abendlichen Licht, mit Personen, ein Fischerboot zu Wasser lassend, expressive, minimal pastose Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Hartfaser, rechts unten unleserlich signiert ”Inn .....” und datiert ”(19)54”, stammt vom selben Künstler wie vorhergehende Position, schön gerahmt, Falzmaße ca. 90 x 120 cm.

Lot-No.: 4600
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Willy Holtmann, Herrenportrait

eines älteren Herren der gehobenen Gesellschaft, in dunkelblauem Anzug und mit Fliege, genüsslich eine Zigarette in der Hand haltend und den Betrachter beschauend, pastose Ölmalerei auf Leinwand, unten links signiert und datiert ”W. Holtmann 1935”, leicht farbschwundrissig, gering restaurierungsbedürftig, Retuschen, gerahmt, Falzmaß ca. 89 x 75 cm. Künstlerinfo: eigentlich Wilhelm Holtmann, auch Willy Holtmann, dt. Maler (1900 Duisburg bis 1984 Wiesbaden), studierte an der Akademie München bei Groeber, tätig in Wiesbaden, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4477
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Oskar Georg Zenker, Südländische Küstenansicht

von einer Anhöhe blickt der Betrachter entlang eines schmalen Pfades, vorbei an Pinien, auf einen sanft begrünten, hügeligen Küstenabschnitt am Mittelmeer, min. pastose Landschaftsmalerei in ss. Licht, Öl auf Leinwand, links unten signiert und datiert Georg Zenker (19)06, in goldbronzierter mit Floralmotiven reliefierter Jugendstilleiste gefasst, reinig.bed., Falzmaße 72 x 57 cm. Künstlerinfo: deutscher Maler und Innenarchitekt ( 1869 Leipzig bis 1933 Burg Stargard), Studium an der Leipziger Kunstgewerbeschule, später an der Technischen Hochschule München sowie an der Dresdner Kunstakademie und der privaten Malschule von Friedrich Fehr in München, 1896 bis 1897 unternahm er eine Studienreise nach Rom, bekannt wurde er besonders durch die Ausgestaltung von Innenräumen, so stattete er beispielsweise den Saal des Deutschen Künstlervereins im römischen Palazzo Serlupi mit dem Deckenfresko Genius der Kunst aus, er machte sich zudem als Portrait- und Landschaftsmaler einen Namen, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4591
Limit: 120.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Edmund Ward Gill, Hirtenmädchen in Waldlandschaft

Trachtenmädchen mit Schafen, den Blick dem Betrachter freundlich zugewandt, im Hintergrund romantische Waldlandschaft in der Dämmerung, Öl auf starker Holzplatte, rechts unten in rot signiert E. Gill, in breiten und hohen goldenen Prunkstuckrahmen gerahmt, Falzmaß 17 x 11 cm, gesamt 42 x 36 cm. Künstlerinfo: englischer Maler mit Vorliebe für Flusslandschaften (1820 London bis 1894 Carshalton), studierte in London an der Royal Academy of Arts, war dort ab 1842 auf Ausstellungen vertreten, wurde von David Cox beeinflusst, mit dem er 1841 in Birmingham zusammengetroffen war. Quelle: Internet.

Lot-No.: 4333
Limit: 120.00 €, Acceptance: 750.00 €

Mehr Informationen...

...

Andreas Mitterfellner, ”Spuren im Schnee”

alpine Winterlandschaft, mit Blick von einer Anhöhe entlang eines Weges, zum sonnigen Talgrund mit einzelnen Häusern und Kirche, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, links unten signiert und datiert ”März 1938 – And. Mitterfellner”, rückseitig neuzeitliche Info zum Künstler, minimale Craquelure, partiell frühschwundrissig, etwas restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 58 x 48 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1912 Holzkirchen bis 1972 Holzkirchen), zunächst Ausbildung zum Stubenmaler, parallel künstlerisch tätig, Kriegsdienst und Verwundung im 2. Weltkrieg an der Ostfront, beschickte 1941 und 1942 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, nach dem 2. Weltkrieg als Kunstmaler freischaffend, tätig in Holzkirchen, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4511
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Willy Reinhardt, Lüneburger Heide

sommerlicher Blick in bewegte Heidelandschaft mit Schafstall, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, um 1960, rechts unten ritzsigniert ”Willy Reinhardt”, etwas reinigungsbedürftig, minimale Druckstellen in der Leinwand, im prächtigen Impressionisten-Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 60 x 80 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1888 Boppard am Rhein bis 1970 Kottgeisering), vor 1900 Umzug der Familie nach Straßburg im Elsass, hier erste künstlerische Ausbildung, weitergebildet in Düsseldorf und vor allem in Elberfeld (Wuppertal), nach dem 1. Weltkrieg Ausweisung aus Frankreich und in Horb am Neckar im Schwarzwald ansässig, dann Umzug nach München und in einer Farbenfabrik tätig, ab 1923 als Maler freischaffend in Kottgeisering, unternahm ab den 1930er Jahren Studienreisen nach Süditalien (Amalfi, Sorrent), in den Schwarzwald und ins Salzburger und Berchtesgadener Land, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, tätig in Kottgeisering, Verwaltungsgemeinschaft Grafrath im oberbayrischen Landkreis Fürstenfeldbruck, Quelle: Dressler, Bruckmann ”Münchner Maler des 19./20. Jh.” und Internet.

Lot-No.: 4536
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

J. Mühldorfer, Mädchen in Sommerlandschaft

zwei Kinder mit Blumen, auf weiter blühender Wiese am See, vor Gebirgskulisse, lasierende Kopie mit partiell durchscheinender Bleistiftquadrierung nach einem Gemälde von Corneille Max (1875–1924), Öl auf Leinwand, links unten signiert, bezeichnet und datiert ”C. Max cop. J. Mühldorfer, 1931”, Fehlstellen in der Leinwand teils restauriert, etwas restaurierungsbedürftig, original in Goldleiste gerahmt, Falzmaße ca. 85,5 x 100,5 cm.

Lot-No.: 4513
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Weihnachtlicher Cupido

geflügelter Amor sitzt auf dem Ast eines Christbaums und freut sich über einen herzförmigen Baumbehang mit der Aufschrift ”Aus Liebe”, Öl auf Platte, unsigniert und undatiert, 1. Hälfte 20. Jh., normale Altersspuren, in prächtiger Goldstuckleiste, Falzmaß ca. 48 x 41,5 cm.

Lot-No.: 4603
Limit: 120.00 €, Acceptance: 260.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Hans Bauer, Wildschweinhatz

Hunde im Winterwald, einem Wildschwein zusetzend, pastose, impressionistische Tiermalerei, Öl auf Leinwand, um 1960, rechts unten ligiert signiert ”H. Bauer”, Leinwand gedellt, etwas restaurierungsbedürftig, im Goldstuckrahmen (bestoßen) mit Messingschild ”Zum 60. Geburtstag – Deutscher Jagdschutz-Verband e.V. Düsseldorf” gerahmt, Falzmaße ca. 61 x 81 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Zeichner (1883 Drebkau/Spreewald bis 1967 Konstanz), studierte um 1906 an der Akademie Berlin, 1910–14 Weiterbildung an der Akademie Weimar bei Hans Olde und Fritz Mackensen, durch Albin Egger-Lienz angeregt, Hinwendung zur Tiermalerei, 1914–18 als Kriegsfreiwilliger im 1. Weltkrieg, parallel Förderung durch die kaiserliche Familie, ab 1918 in Weimar freischaffend, 1932 Ernennung zum Professor und Verleihung der Großen Ehrenmedaille der Stadt Weimar, 1933–45 Landesleiter der NS-Kunstkammer Thüringen, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands und 1. Vorsitzender des Thüringer Ausstellerverbandes, beschickte 1937–44 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, 1946–66 in Bonn im Museum König tätig, parallel Atelier in Konstanz, Quelle: AKL, Vollmer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon” und Dressler.

Lot-No.: 4427
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

J. Sander, Bauernfuhrwerk

vor alpenländischer Kulisse hält ein Fuhrwerk vor einem Landhaus, Miniaturölgemälde auf Sperrholzplatte, undatiert, Mitte 20. Jh., unten rechts bezeichnet ”J. Sander Mhn”, geringe Altersspuren, hinter Glas gerahmt (Münchener Leiste), Maße Gemälde ca. 7 x 9,5 cm.

Lot-No.: 4545
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Bublitz, Küstenlandschaft

sommerlicher Strand mit Steinen, unter locker bewölktem Himmel, pastose, impressionistische Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Platte, um 1920, links unten signiert ”Carl Bublitz”, etwas restaurierungsbedürftig, original in Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaße ca. 51 x 70 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Radierer (1866 Königsberg bis 1932 Königsberg), studierte an der Akademie Königsberg bei Carl Steffeck und Emil Neide, befreundet mit Lovis Corinth, weitergebildet in Berlin, Aufenthalte mit Corinth in der Künstlerkolonie Nidden [Nida] auf der Kurischen Nehrung, Mitglied der Vereinigung Nordwestdeutscher Künstler, der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Baugenossenschaft Königsberger Künstler, beschickte die Kunstausstellungen in Dresden und 1899–1921 die Kunstausstellungen in Königsberg, tätig in Königsberg in Preußen, Quelle: AKL, Vollmer, Dressler, Müller-Singer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Künstlerlexikon ”Ostpreußen und Westpreußen” und Internet.

Lot-No.: 4437
Limit: 120.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

J. Klaasen, Strand von Thiessow auf Rügen

Blick von einer Düne, vorbei an blühenden Lupinen, auf den Strand von Thiessow auf der Insel Rügen, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, um 2000, rechts unten signiert ”J. Klaasen”, rückseitig auf der Leinwand unkorrekt bezeichnet ”Rügen, Strand Tissow”, gerahmt, Falzmaße ca. 58,5 x 78,5 cm.

Lot-No.: 4489
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Ungarische Landschaft

Blick in die ungarische Puszta, mit Pferdegespann am historischen Ziehbrunnen, vor weiter Landschaft mit reetgedeckten Bauernkaten, unter locker bewölktem Himmel, min. pastose Landschaftsmalerei mit genrehaften Elementen, 2. Hälfte 19. Jh., Öl auf Rupfen, links unten undeutlich in Rot signiert, reinigungsbedürftig, Craquelure, Farbplatzer, rest.bed., in breiter silberbronzierte Leiste gefasst, Falzmaße 47 x 70 cm.

Lot-No.: 4402
Limit: 130.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

August Böcher, ”Silbermühle”

Mühlenanwesen in tief verschneiter, gebirgiger Winterlandschaft, flott mit breitem Pinselduktus, in kraftvoller Farbigkeit studienhaft erfasste Landschaftsmalerei, Öl auf Karton, um 1920, unsigniert, rückseitig in Blei in deutscher Kurrentschrift bezeichnet ”Silbermühle – August Böcher”, geringe Altersspuren, gerahmt, Falzmaße ca. 45,5 x 64 cm. Künstlerinfo: dt. Bildnis-, Genre- und Landschaftsmaler (1873 Wiesbaden-Biebrich am Rhein bis 1961 Berlin?), studierte an der Akademie Berlin bei Max Johann Bernhard Koner, Maximilian Schäfer und Georg Ludwig Meyn, Mitglied im Verein Berliner Künstler und in der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, tätig in Berlin-Steglitz, Quelle: Vollmer, Dressler und AKL.

Lot-No.: 4433
Limit: 130.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

J. Eberl, Einspanner

süddeutsch gekleidetes Paar macht auf ihrem Einspanner eine Lustpartie, als Regenwolken den Himmel verfinstern, Miniaturölgemälde auf Sperrholz, undatiert, Mitte 20. Jh., unten rechts signiert und ortsbezeichnet ”J. Eberl Mhn. (München)”, geringe Altersspuren, hinter Glas gerahmt (Münchener Leiste), Maße Gemälde ca. 7 x 8,5 cm.

Lot-No.: 4449
Limit: 140.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Baty, Mutter mit Kind

Darstellung einer wohl afrikanischen Frau, ein Kind in einer Schüssel waschend, pastose Malerei, Öl auf Leinwand, um 1960, rechts unten signiert ”Baty”, schlicht gerahmt, Falzmaße ca. 55 x 35 cm.

Lot-No.: 4426
Limit: 140.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Morgens im Park

Blick in eine parkähnliche Landschaft mit vereinzelten Baumgruppen, im Licht des gerade anbrechenden Tages und über einen kleinen Teich, im Vordergrund fliegen einige Enten, stimmungsvolle Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, Anfang 20. Jh., links unten signiert „Dolize“, auf Keilrahmenrückseite bezeichnet „Dolize“, geringe Erhaltungsmängel, in prächtiger, ca. 11,5 cm breiter, profilierter und mit Banddekor gestuckter und vergoldeter Jugendstilleiste gerahmt (leichte Erhaltungsmängel), Falzmaß ca. 74 x 102 cm.

Lot-No.: 4646
Limit: 140.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Holzschuh, ”Hamburger Hafen”

ein gerade in den Hamburger Hafen einlaufendes gehisstes Segelschiff, auf unruhigem Wasser, vor bewölktem Himmel, im Hintergrund weitere ein- und auslaufende Schiffe, zwei weitere angelegte Segelschiffe vor Hafenkulisse, minimal pastos, mit lockerem Pinselduktus gemalt, um 1910, links oben signiert ”R. Holzschuh”, leichtes Alterscraquelé, in Goldstuckrahmen, Falzmaß 69,5 x 102 cm. Künstlerinfo: eigentlich Friedrich Bernhard Rudolf Holzschuh, dt. Landschaftsmaler (1865 Merseburg bis 1943 Weimar, zunächst Lehre als Dekorationsmaler, anschließend Wanderschaft, studierte 1891–99 an der Großherzoglich Sächsischen Kunstschule in Weimar bei Theodor Hagen und Franz Bunke, 1892 mit Franz Bunke und Paul Baum Aufenthalt in der Künstlerkolonie Schwaan, beschickte ab 1893 Ausstellungen wie die Große Berliner Kunstausstellung sowie Ausstellungen in Dresden, München, Düsseldorf und Prag, ab 1899 freischaffend und zeitweise als Kunstlehrer in Weimar und in Goslar tätig, Quelle: Thieme-Becker, Müller-Singer, Melanie Ehler ”Rückzug ins Paradies: die Künstlerkolonien Worpswede, Ahrenshoop, Schwaan”, Hannelore Giesecke ”Nun muss sich alles wenden ...” und Internet.

Lot-No.: 4478
Limit: 140.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Joseph Kiener, Lesender Alter

einen schweren braunen Mantel tragender alter Mann, der, vertieft in den Text seines in der linken Hand befindlichen Buches, gar nicht bemerkt, wie das Licht der großen Kerze in seiner Rechten erlischt, Öl auf Leinwand, oben links signiert und datiert ”I. Kiener 1885”, kleine Retuschen, normale Altersspuren, gerahmt, Falzmaß ca. 56,5 x 45 cm. Künstlerinfo: Maler, Grafiker (1856 Schwarzenfeld/Oberpfalz bis 1918 Eichstätt), 1878–1883 Besuch der Münchner Kunstgewerbeschule, der Technischen Hochschule und der Akademie, von 1883 bis 1889 Zeichner in einem Donauwörther Verlag, seit 1908 Gymnasialprofessor, eigentlich für seine Kinderdarstellungen bekannt.

Lot-No.: 4343
Limit: 140.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Igor Jurjewitsch Tarnov, Stillleben

stimmungsvolle Komposition aus drei Weidenkörben und einer Flasche in Weidenummantelung, im effektvollen warmen Feuerschein, vor grünem Grund, typische, impressionistische Arbeit des Künstlers, in dessen malerischem Werk die Behandlung luministischer Fragestellung einen breiten Raum einnimmt, pastose Malerei mit charaktervollem Pinsel- bzw. Spachtelduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 1995, rückseitig auf der Leinwand kyrillisch signiert ”I. J. Tarnov” und russisch betitelt ”Stillleben” sowie undeutlicher Stempel, gerahmt, Falzmaße ca. 80,5 x 80,5 cm. Künstlerinfo: auch Tarnow, russischer Industriedesigner und Maler (geboren 1965 in Bogoroditsk/Region Tula), zunächst Schüler der Kinderkunstschule, studierte ab 1982 industrielle Formgestaltung und Gebrauchsgraphik in Twer, anschließend Rückkehr nach Bogoroditsk, hier Gründer der Künstler- und Designervereinigung ”Interior”, widmete sich parallel zu seiner Designerarbeit der Malerei, tätig in Tula, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4569
Limit: 140.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Afanasij Iwanowitsch Scheloumoff, ”Russische Troika”

russische Winterlandschaft, mit Troika in vollem Galopp, mit Kutscher und Jäger, das Gewehr bereithaltend, Öl auf Leinwand, um 1960, rechts unten in Rot signiert, in einer profilierten Leiste der Zeit gerahmt, Falzmaß 30 x 40 cm, gesamt 37 x 47 cm. Künstlerinfo: eigentlich Athanas Afanasij Ivanovic Scheloumoff, ukrainischer Maler (1892 Kamjanez-Podilskyj bis 1983 Starnberg bei München), Kindheit in Balta, 1908–12 Studium an der Kunstschule Odessa und der Akademie St. Petersburg, lernte dort unter dem Schlachtenmaler Nikolaj Samokisch, unternahm in der Folge zahlreiche Studienreisen in ländliche Gebiete der Ukraine, 1914 Kriegsdienst im 1. Weltkrieg, in der Oktoberrevolution 1917 Anschluss an die Weiße Armee, 1920 Flucht nach Jugoslawien, im 2. Weltkrieg 1945 Flucht vor der Roten Armee nach Starnberg bei München, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4546
Limit: 140.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work