Gemälde

...

Heinrich Luckmeyer, Lesende vorm Dielenschrank

alte Dame im Interieur, mit feinem Pinselduktus sachlich erfasste Genremalerei, Öl auf Holz, um 1910, links unten signiert und ortsbezeichnet ”H. Luckmeyer München”, gerahmt, Falzmaße: 42 x 29 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Zeichenlehrer (1870 Nürnberg bis nach 1930), Schüler der Kunstgewerbeschule Nürnberg, studierte ab 1893 an der Akademie München bei Karl Raupp und Carl von Marr, Mitglied im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Matrikel der Münchner Akademie, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Müller-Singer und Dressler.

Lot-No.: 4501
Limit: 90.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

K. Ludwig, Portrait einer Orientalin

Brustbildnis einer weiß verschleierten jungen Frau mit Goldschmuck, vor farbenfroh gemustertem Grund, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand, um 1920, links unten signiert ”K. Ludwig”, gerahmt, Falzmaße ca. 80,5 x 60,5 cm.

Lot-No.: 4502
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Gerhard Lukas-Larsen, balzende Auerhähne

zwei balzende Auerhähne in herbstlicher Heidelandschaft mit Teichen, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand und Sperrholz, um 1960, rechts unten undeutlich signiert ”G. Lukas Larsen”, rückseitig handschriftliche Info zum Künstler und Rahmungsetikett Fulda, Altersspuren, gerahmt, Falzmaße ca. 47 x 60 cm. Künstlerinfo: deutscher Marinemaler (1911 Swinemünde bis 1965 Düsseldorf), Studium in Berlin und Düsseldorf, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4503
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Martinsen, Meeresbrandung

graue, aufgewühlte See bei aufbrechenden Wolken, Öl auf Hartfaserplatte, undatiert, Mitte 20. Jh., unten rechts signiert ”K. Martinsen”, mäßige Erhaltungsmängel, gerahmt, Plattenmaß ca. 30,4 x 40,4 cm. Künstlerinfo: genannt ”Kalli”, dt. Marine- und Landschaftsmaler (1899 Westerland/Sylt bis 1960), Bruder des Malers Helmut (Hellmuth L.) Martinsen (1903–1982), künstlerisch Autodidakt, tätig in Westerland auf Sylt, Quelle: „Sylter Rundschau“ vom 5.07.1973.

Lot-No.: 4504
Limit: 100.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Massow, Alm im Hochgebirge

Bauernpaar auf dem Nachhauseweg zum Bauernhaus, vor imposanter Hochgebirgskulisse, minimal pastose Landschaftsmalerei mit lockerem Pinselduktus in zurückhaltender Farbigkeit, Öl auf Leinwand und Keilrahmen, 1920er Jahre, links unten signiert ”P. Massow”, Fehlstellen in der Leinwand, restaurierungsbedürftig, ungerahmt, Maße ca. 94 x 72,5 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts-, Stillleben- und Marinemaler (1890 Berlin-Spandau bis 1956 Schierke im Harz), Mitglied im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands und im Künstlerbund Niedersachsen Osnabrück, tätig in Schierke im Harz, Quelle: Vollmer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Dressler und Internet.

Lot-No.: 4505
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Melcher, Villa am Waldrand

sommerliche Ansicht eines herrschaftlichen Forsthauses am Ententeich, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Sperrholz, Mitte 20. Jh., rechts unten teils undeutlich signiert ”J. Melcher” oder ”F. Melcher”, minimal restaurierungsbedürftig, im Stuckrahmen (restaurierungsbedürftig, Teile beigegeben) gerahmt, Falzmaße ca. 110 x 150 cm.

Lot-No.: 4506
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

E. Miller, Fensterausblick mit Tagpfauenauge

Blick, vorbei an Mohnblumenstrauß und Schmetterling, in lichte Stadtlandschaft mit Kirche, unter schmaler Mondsichel, minimal pastose Malerei, Öl auf Platte, um 1950, rechts unten ritzsigniert ”E. Miller”, gerahmt, Falzmaße ca. 50 x 40 cm.

Lot-No.: 4507
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Holger Mittenzwei, ”Des Kaisers neue Kleider”

neuzeitliche Adaption des Märchens von Hans Christian Andersen, expressive Malerei, Acryl und Tempera auf Hartfaserplatte, rechts unten signiert und datiert ”H. Mittenzwei (19)96”, gerahmt, Falzmaß ca. 125 x 84 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Restaurator und Dekorateur (1943 Gera bis 2010 Gera), als Schulkind künstlerische Förderung durch Karl Möbius-Rein, Hans Rudolph und Kurt Schmidt, ab 1957 Lehre zum Gebrauchswerber, 1961–68 tätig als Gebrauchswerber im Konsum-Warenhaus Gera, hier bis 1972 Gestaltungsleiter, ab 1963 Studium an der ”Spezialschule für Leiter des Künstlerischen Volksschaffens” in Rudolstadt, 1972–92 Gebrauchswerber im Industrieladen Modedruck Gera, 1992–94 Teilnahme am internationalen Künstlerpleinair in Gera, ab 1994 als Maler und Restaurator in der Firma Rudolf Rehrl in Freilassing, 2001 Studium an der Bauhausuniversität Weimar, Quelle: Roland Ilse und Internet.

Lot-No.: 4508
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Holger Mittenzwei, ”Winterlandschaft”

verschneite Straßenszene, expressive Malerei, Acryl und Tempera auf Hartfaserplatte, links unten signiert und undeutlich datiert ”H. Mittenzwei ...”, rückseitig originales Künstleretikett ”Holger Mittenzwei, Bauvereinstraße Nr. 2, 07545 Gera, Thür., Winterlandschaft, 85 x 125 cm, Acryl/Tempera 1997”, gerahmt, Falzmaß ca. 125 x 83,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Restaurator und Dekorateur (1943 Gera bis 2010 Gera), als Schulkind künstlerische Förderung durch Karl Möbius-Rein, Hans Rudolph und Kurt Schmidt, ab 1957 Lehre zum Gebrauchswerber, 1961–68 tätig als Gebrauchswerber im Konsum-Warenhaus Gera, hier bis 1972 Gestaltungsleiter, ab 1963 Studium an der ”Spezialschule für Leiter des Künstlerischen Volksschaffens” in Rudolstadt, 1972–92 Gebrauchswerber im Industrieladen Modedruck Gera, 1992–94 Teilnahme am internationalen Künstlerpleinair in Gera, ab 1994 als Maler und Restaurator in der Firma Rudolf Rehrl in Freilassing, 2001 Studium an der Bauhausuniversität Weimar, Quelle: Roland Ilse und Internet.

Lot-No.: 4509
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Holger Mittenzwei, Ballgesellschaft

festlich gekleidete Gesellschaft, beim Tanz im Ballsaal, expressive Malerei, Acryl auf Hartfaserplatte, rechts unten signiert und datiert ”H. Mittenzwei (19)94”, gerahmt, Falzmaß ca. 128 x 85 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Restaurator und Dekorateur (1943 Gera bis 2010 Gera), als Schulkind künstlerische Förderung durch Karl Möbius-Rein, Hans Rudolph und Kurt Schmidt, ab 1957 Lehre zum Gebrauchswerber, 1961–68 tätig als Gebrauchswerber im Konsum-Warenhaus Gera, hier bis 1972 Gestaltungsleiter, ab 1963 Studium an der ”Spezialschule für Leiter des Künstlerischen Volksschaffens” in Rudolstadt, 1972–92 Gebrauchswerber im Industrieladen Modedruck Gera, 1992–94 Teilnahme am internationalen Künstlerpleinair in Gera, ab 1994 als Maler und Restaurator in der Firma Rudolf Rehrl in Freilassing, 2001 Studium an der Bauhausuniversität Weimar, Quelle: Roland Ilse und Internet.

Lot-No.: 4510
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Andreas Mitterfellner, ”Spuren im Schnee”

alpine Winterlandschaft, mit Blick von einer Anhöhe entlang eines Weges, zum sonnigen Talgrund mit einzelnen Häusern und Kirche, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, links unten signiert und datiert ”März 1938 – And. Mitterfellner”, rückseitig neuzeitliche Info zum Künstler, minimale Craquelure, partiell frühschwundrissig, etwas restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 58 x 48 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1912 Holzkirchen bis 1972 Holzkirchen), zunächst Ausbildung zum Stubenmaler, parallel künstlerisch tätig, Kriegsdienst und Verwundung im 2. Weltkrieg an der Ostfront, beschickte 1941 und 1942 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, nach dem 2. Weltkrieg als Kunstmaler freischaffend, tätig in Holzkirchen, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4511
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Friedrich Wilhelm Mook, attr., Salbeiwiese

freundliches Rasenstück in frischer Farbigkeit, Öl auf Leinwand, undatiert und unsigniert, verso auf Keilrahmen bezeichnet ”Salbei-Wiese Mook 1926”, normale Altersspuren, Kolorit sehr gut erhalten, gerahmt, Falzmaß ca. 60 x 80 cm. Künstlerinfo: dt. Maler u. Radierer (1888–1944), Schüler v. J. H. Limpert, studierte an der Akademie Karlsruhe b. W. Georgi, tätig in Frankfurt am Main, Quelle: Thieme-Becker u. Vollmer.

Lot-No.: 4512
Limit: 240.00 €, Acceptance: 450.00 €

Mehr Informationen...

...

J. Mühldorfer, Mädchen in Sommerlandschaft

zwei Kinder mit Blumen, auf weiter blühender Wiese am See, vor Gebirgskulisse, lasierende Kopie mit partiell durchscheinender Bleistiftquadrierung nach einem Gemälde von Corneille Max (1875–1924), Öl auf Leinwand, links unten signiert, bezeichnet und datiert ”C. Max cop. J. Mühldorfer, 1931”, Fehlstellen in der Leinwand teils restauriert, etwas restaurierungsbedürftig, original in Goldleiste gerahmt, Falzmaße ca. 85,5 x 100,5 cm.

Lot-No.: 4513
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

H. Müller, Sommerliche Hochgebirgslandschaft

Blick vom sonnigen Bergpfad auf die imposante Bergkulisse der Alpspitze im Wettersteingebirge bei Garmisch-Partenkirchen, pastose Malerei in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Sperrholz, links unten signiert und datiert ”H. Müller (19)40”, etwas reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 51 x 60 cm.

Lot-No.: 4514
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Avaz Mutall, ”Zwei”, liegender Damenakt

abstrahierte, expressive Komposition, minimal pastose Malerei mit charaktervollem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand und Spannrahmen, rechts unten lateinisch bezeichnet ”Avaz Mutall”, rückseitig kyrillisch, russisch signiert, Angabe des Geburtsjahres, betitelt, ortsbezeichnet und datiert ”Usmanow, A., g. r. (Jahr der Geburt) 1953 – Zwei – ... Moskau (19)92”, etwas reinigungsbedürftig, ungerahmt, Maße ca. 63 x 83 cm. Künstlerinfo: eigentlich Usmanow (oder Usmanov) Avaz Mutalovich, usbekisch-russischer Maler und Filmemacher (geboren 1953 in Taschkent/Usbekistan), studierte 1969–73 an der Kunsthochschule Taschkent bei Evgeniy Pawlowitsch Melnikov und am Institut für Theaterkunst, Fachbereich Bühnenbild bei Nigmat Mirzabaevich Kuzybayev, 1978–84 Weiterbildung im Regiefach bei Michail Alexandrowitsch Bogdanov am Sowjetischen Staatlichen Institut für Kinematographie Moskau, ab 1987 Mitglied des Russischen Künstlerverbandes, tätig in Moskau, Quelle: Homepage des Künstlers und Internet.

Lot-No.: 4515
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Avaz Mutall, Wochentag der alten Stadt

abstrahierte, expressive Stadtansicht, minimal pastose Malerei mit charaktervollem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand und Spannrahmen, wohl 1989, rechts unten lateinisch bezeichnet ”Avaz Mutall”, rückseitig unter anderem kyrillisch, russisch signiert, Angabe des Geburtsjahres, betitelt und ortsbezeichnet ”Usmanow Avaz Mutalovich, g. r. (Jahr der Geburt) 1953 – Wochentag der alten Stadt – ... Moskau”, ungerahmt, Maße ca. 50 x 90 cm. Künstlerinfo: eigentlich Usmanow (oder Usmanov) Avaz Mutalovich, usbekisch-russischer Maler und Filmemacher (geboren 1953 in Taschkent/Usbekistan), studierte 1969–73 an der Kunsthochschule Taschkent bei Evgeniy Pawlowitsch Melnikov und am Institut für Theaterkunst, Fachbereich Bühnenbild bei Nigmat Mirzabaevich Kuzybayev, 1978–84 Weiterbildung im Regiefach bei Michail Alexandrowitsch Bogdanov am Sowjetischen Staatlichen Institut für Kinematographie Moskau, ab 1987 Mitglied des Russischen Künstlerverbandes, tätig in Moskau, Quelle: Homepage des Künstlers und Internet.

Lot-No.: 4516
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Eduard Niczky, Rosen im Garten

spätsommerlicher Gartenwinkel, mit einzelnem Rosenbusch, im abendlichen Dämmerlicht, fein lasierende Malerei, Öl auf Karton, um 1910, rechts unten undeutlich nachlassgestempelt, rückseitig altes Nummernetikett ”38.” und Nachlassstempel ”E. Niczky”, original im ca. 10,5 cm breiten Goldstuckrahmen (bestoßen) gerahmt, Falzmaße ca. 29 x 18,5 cm. Künstlerinfo: dt. Portrait- und Genremaler (1850 Kassel bis 1919 München), studierte zunächst an der Kasseler Kunstakademie, ab 1871 Studium an der Akademie München bei Arthur von Ramberg, unternahm Studienreisen nach Tirol, Italien und ins Fränkische, beschickte die Ausstellungen im Münchner Glaspalast, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Bruckmann ”Münchner Maler des 19. Jh.”, Müller-Singer, Matrikel der Münchner Akademie, Dressler und Wikipedia.

Lot-No.: 4517
Limit: 320.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Sophie de Niederhausern, attr., Waldstück

sommerliches Waldinneres, pastose, impressionistische Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, um 1900, links unten teils unleserlich signiert ”S. de ...derhausern”, rückseitig diverse frz. Annotationen, gerahmt, Falzmaße ca. 44 x 56 cm. Künstlerinfo: auch Sophie de Niederhäusern oder Sophie von Niederhäusern, Schweizer Landschafts- und Blumenmalerin (1856 Genf bis 1926 Vésenaz/Collonge-Bellerive), Schwester des Bildhauers Auguste de Niederhäuser genannt ”Rodo” (1863–1913), Schülerin von Albert Gos und Virginie Demont-Breton, Bürgerort Yverdon-les-Bains, beschickte unter anderem die Kunstausstellungen in Luzern, Quelle: Sikart, Bénézit, Brun ”Schweizerisches Künstler-Lexikon”, Thieme-Becker, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon” und Internet.

Lot-No.: 4518
Limit: 80.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Northmann, ”Alter Holländer”

Brustbildnis eines alten Mannes, mit Schiebermütze und Pfeife, vor lichtem Grund, pastose Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Leinwand, links unten betitelt ”Holl. Fischer” sowie signiert und datiert ”Hans Northmann (19)28”, rückseitig diverse Annotationen, unter anderem auf der Leinwand beschriftet ”Alter Holländer aus Kattwyk – Hans Northmann Hamburg 1928”, Leinwand wellig, berieben und Farbplatzer, restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 62 x 50 cm. Künstlerinfo: eigentlich Johannes Peter Karl Northmann, dt. Maler, Graphiker und Gewerbeschullehrer (1883 Hamburg bis 1972 Hamburg), studierte 1903–08 an der Kunstgewerbeschule Hamburg, unter anderem bei Willy von Beckerath und Paul Düyffcke, anschließend Studienaufenthalte in Holland und als Lehrer an diversen Hamburger Schulen tätig, 1915–19 Kriegsdienst im 1. Weltkrieg, anschließend Studienreisen nach Holland, Spanien, Norwegen, Italien, Jugoslawien und Brügge, 1928 Aufenthalt in der Künstlerkolonie Schwalenberg, ab 1920 Mitglied der Hamburger Künstlerschaft, im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands und ab 1935 Mitglied der Reichskulturkammer, 1939–44 Kriegsdienst im 2. Weltkrieg in Russland, 1945 Pensionierung, trotz Lähmung weiterhin künstlerisch schaffend, tätig in Hamburg, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Dressler, ”Der neue Rump” und Wikipedia.

Lot-No.: 4519
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Erwin Oehl, Baustelle hinterm Haus

frühlingshafter Blick auf Thalmässing, minimal pastose, mit flottem Pinselduktus expressiv erfasste Malerei, Öl auf Karton, rechts unten signiert und datiert ”E. Oehl (19)34”, rückseitig altes Etikett ”Erwin Oehl Thalmässing” und zwei englische Aufkleber ”fragile [dt.: zerbrechlich]”, Malgrund verzogen, reinigungsbedürftig, schlicht gerahmt, Kartonmaße ca. 68 x 72 cm. Künstlerinfo: eigentlich Erwin Christ Nikolaus Oehl, dt. Maler, Dichter, Essayist und Pressezeichner sowie Politiker (1907 Thalmässing/Mittel-Franken bis 1988 München), studierte ab 1926 an der Akademie München, Weiterbildung in Berlin und Wien, 1932 Bekanntschaft mit seiner 1938 angetrauten Ehefrau Louise Brod und Engagement im Kommunistischen Jugendverband Deutschlands, ab 1933 als ”entartet” diffamiert und mit Berufsverbot belegt, 1935 Emigration nach Montreuil und 1936 nach Paris, hier mit Beginn des 2. Weltkrieg 1939 Internierung und 1940 Überstellung des Ehepaars an die Gestapo, beide werden 1941 in Hochverratsprozessen in München angeklagt und verurteilt, anschließende KZ- bzw. Gestapohaft, ab 1942 Kriegsdienst und amerikanische Gefangenschaft, 1945 Rückkehr nach Thalmässing, Gründungsmitglied der Genossenschaft bildender Künstler und Vorsitzender der Gruppe ”Bildende Kunst” im Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbund, Gründungsmitglied der ”Nürnberger Nachrichten” und als Pressezeichner, unter anderem während der Nürnberger Prozesse tätig, Mitglied im Bau- und Kunstausschuss der Stadt Nürnberg, 1947 Übersiedlung nach München, 1947 Landesvorsitzender der Gewerkschaft der geistig und kulturell Schaffenden (Vorläufer der IG Medien), 1950 Reise nach Moskau, tätig in München-Lehel, Quelle: Vollmer, Matrikel der Münchner Akademie, Günther Gerstenberg, Irmgard Prommersberger, Saur Bio-Bibliographisches Lexikon und Internet.

Lot-No.: 4520
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Käte Orlowsky, Blumenstillleben

duftiges Blumenarrangement aus Rosen, Fresien, Dahlien und Wicken im irdenen Krug, vor lichtem Grund, minimal pastose, impressionistische Stilllebenmalerei mit lockerem, breitem Pinselduktus, teils in Spachteltechnik, Öl auf Leinwand, um 1950, links unten signiert ”K. Orlowsky”, rückseitig auf dem Keilrahmen mehrfach bezeichnet ”Priebe”, Künstlerstempel ”Käte Priebe-Orlowsky, Malerin, München 13, Rankestraße 5/IV” und Etikett mit biographischer Info aus Thieme-Becker, schön im Stuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 75 x 65,5 cm. Künstlerinfo: geborene Käte Orlowsky, später verehelichte Käte Priebe, verwandte als Künstlerin ihren Geburtsnamen ”Käte Orlowsky” auch ”Priebe-Orlowsky”, dt. Malerin und Werkkünstlerin (1889 Kronstadt in Oberschlesien bis nach 1930), studierte 1910–20 an der Akademie Breslau bei Fryderyk Pautsch, Hans Pölzig. Oskar Moll und Otto Müller, Ehefrau des Hamburger Marine- und Bildnismalers Rudolf Priebe, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Rump und Internet.

Lot-No.: 4521
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

R. Otto, Mühle in Frühlingslandschaft

Fachwerkhaus am Wasser, hinter blühenden Bäumen, im hellen Sonnenlicht, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand, 1. Hälfte 20. Jh., links unten signiert ”R. Otto”, rückseitig auf dem Keilrahmen Blechetikett ”Gustav Störig Braunschweig”, im Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 40 x 50,5 cm.

Lot-No.: 4522
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

R. Pannckens, Tiere nächtlich

exotische Tiere vor vegetativem Grund im Mondenschein, pastose Malerei mit breitem Pinselduktus, partiell in Spachteltechnik, Öl auf Karton, rechts unten signiert und datiert ”R. Pannckens (19)82”, reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 60 x 40 cm.

Lot-No.: 4523
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

HC Petersen, Sommerabend im Moor

flache nordische Landschaft, in magischer Beleuchtung, Acryl auf Leinwand, unten rechts signiert ”HC Petersen”, rückseitig datiert und bezeichnet ”Sommerlandschaft im Moor ... 1992”, neuwertig, gerahmt, Falzmaß ca. 40 x 50 cm.

Lot-No.: 4524
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Knut Petersen-Svendsberg, Kircheninterieur

sparsam dekorierte hohe Kirche mit Kirchgängern und Betrachtern, Öl auf Leinwand, rechts unten monogrammiert KPS., in einer einfachen profilierten Leiste gerahmt, Falzmaß 35 x 25 cm, gesamt 42 x 33 cm. Künstlerinfo: dänischer Maler (1889 Kopenhagen bis 1971), bekannt für Stadtansichten, insbesondere im europäischen Raum. Quelle: Internet

Lot-No.: 4525
Limit: 60.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work