Gemälde

Lot-No. 4478

Rudolf Holzschuh, ”Hamburger Hafen”

ein gerade in den Hamburger Hafen einlaufendes gehisstes Segelschiff, auf unruhigem Wasser, vor bewölktem Himmel, im Hintergrund weitere ein- und auslaufende Schiffe, zwei weitere angelegte Segelschiffe vor Hafenkulisse, minimal pastos, mit lockerem Pinselduktus gemalt, um 1910, links oben signiert ”R. Holzschuh”, leichtes Alterscraquelé, in Goldstuckrahmen, Falzmaß 69,5 x 102 cm. Künstlerinfo: eigentlich Friedrich Bernhard Rudolf Holzschuh, dt. Landschaftsmaler (1865 Merseburg bis 1943 Weimar, zunächst Lehre als Dekorationsmaler, anschließend Wanderschaft, studierte 1891–99 an der Großherzoglich Sächsischen Kunstschule in Weimar bei Theodor Hagen und Franz Bunke, 1892 mit Franz Bunke und Paul Baum Aufenthalt in der Künstlerkolonie Schwaan, beschickte ab 1893 Ausstellungen wie die Große Berliner Kunstausstellung sowie Ausstellungen in Dresden, München, Düsseldorf und Prag, ab 1899 freischaffend und zeitweise als Kunstlehrer in Weimar und in Goslar tätig, Quelle: Thieme-Becker, Müller-Singer, Melanie Ehler ”Rückzug ins Paradies: die Künstlerkolonien Worpswede, Ahrenshoop, Schwaan”, Hannelore Giesecke ”Nun muss sich alles wenden ...” und Internet.

Limit:
140.00 €
Acceptance:
220.00 €

Upcoming events

How does an auction work