Metall

...

Englisches Obstbesteck Silber

um 1910, Kronenmarke für Sheffield, Silbermarke Lion Passant, Herstellermarke GH Harrison Brothers & Howson, rund gestaltete Griffe mit Perlmutteinlagen und Blattabschluss, vier Messer und vier Gabeln, geringe Gebrauchsspuren, G total ca. 383 g.

Katalog-Nr.: 3650
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bruckmann sieben Vorlegeteile

um 1900, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Salatbesteck sowie die Wurstgabeln Alpacca versilbert und vergoldet, die Griffe verziert mit floralen Reliefs, die drei Vorlegemesser gestempelt Halbmond, Krone, Gewicht diese inkl. der vergoldeten Stahlklingen ca. 280 g, alles in gutem Zustand L max. 28 cm.

Katalog-Nr.: 3651
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Silber sechs Speiselöffel

Werksentwurf um 1908, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Karl Kaltenbach & Söhne Besteckfabrik Altensteig, verziert mit asymmetrischen Bandmotiven, gravierter Besitzername Käthe, im Etui G. Kunert Würzburg, etwas angelaufen, sonst geringe Gebrauchsspuren, G ca. 373 g.

Katalog-Nr.: 3652
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Besteck für sechs Personen

Werksentwurf um 1950, sogenanntes Fächermuster, verschieden gestempelt, Alpacca versilbert, originale Messerklingen gestempelt Nirosta, Messer, Gabeln, Speiselöffel und Kaffeelöffel, Altersspuren, im Kasten.

Katalog-Nr.: 3653
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Zwölf Kaffeelöffel Silber im Etui

um 1910, gestempelt 800, Halbmond, Krone, Herstellermarke Vereinigte Düsseldorfer Silberwarenfabriken, Vertriebsstempel A. C. Tschientschy Dresden, beidseitig geometrischer Reliefdekor mit stilisierten Blüten, im originalen, mit hellblauer Seide ausgeschlagenen Etui, leichte Gebrauchsspuren, G ca. 306 g.

Katalog-Nr.: 3654
Limit: 230,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Suppenkelle Silber

um 1900, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke wohl H. Meyen Silberwarenfabrik Berlin, Griff in Spatenform, die Laffe vergoldet, guter Zustand, L 35 cm, G ca. 212 g.

Katalog-Nr.: 3655
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Schuhlöffel Silber Cartier

Mitte 20. Jh., gestempelt Cartier Sterling, Modellnummer 377, der Löffel mit angedeutetem Floralmotiv, daran Kunststoffbürste, Gebrauchsspuren, L gesamt 17,5 cm, G total ca. 84 g.

Katalog-Nr.: 3656
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

USA Silberbesteck "Waltz of Spring"

1952, gestempelt Wallace Sterling mit Hirschmarke, für acht Personen, mit Buttermessern, Eislöffeln und Dessertgabeln, die geschweiften Griffe mit Blüten verziert, die Messerklingen aus Stahl, im originalen Stoffeinschlag Wright Kay & Co. Silversmiths Detroit, kaum Gebrauchs- oder Altersspuren, G total ca. 2264 g.

Katalog-Nr.: 3657
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 900,00 €

Mehr Informationen...

...

Dänemark Mokkalöffelset als Prämie

für Virginia Rose 1960, Silberstempel W & S. Sorensen, Sterling, Denmark, vergoldete, durchbrochen gestaltete Griffenden als kleine Krone, sechs Löffel mit passendem Zuckerlöffel, in einem mit Seide ausgeschlagenen Etui, G ca. 74 g.

Katalog-Nr.: 3658
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberbesteckkasten für sechs Personen

um 1890, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Hersteller Bruckmann & Söhne Heilbronn, im Rokokostil verzierte Griffenden, teilweise mit Besitzermonogramm MG ligiert, die Messerklingen gestempelt Friodur J. A. Haenckels, D. R. Pat., Messer, Gabeln, Speiselöffel, Kaffeelöffel und Obstbesteck, in einem mit hellblauer Seide ausgeschlagenem Kasten, G total inklusive Messerklingen ca. 1.789 g.

Katalog-Nr.: 3659
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

WMF sechs Vorlegeteile

Werksentwurf um 1915, sogenanntes Fächermuster, verschiedene Stempel, Reste alter Vergoldung, Gebrauchsspuren, L max. 26 cm.

Katalog-Nr.: 3660
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Obstbesteck

Werksentwurf um 1910, Alpacca versilbert, die Klingen und Zinken vergoldet, geometrischer Dekor, für sechs Personen, leichte Altersspuren, L 16,0 cm und 17,5 cm.

Katalog-Nr.: 3661
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

WMF acht Hummergabeln

Mitte 20. Jh., gestempelt WMF 0, Metall versilbert, geätzte Hummermotive, geringe Gebrauchsspuren, L 22 cm.

Katalog-Nr.: 3662
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar versilberte Biedermeierleuchter

1. Hälfte 19. Jh., Metall versilbert, reliefierter Rundfuß mit Rillenbändern, hohl in den angesetzten kannelierten Schaft übergehend, feststehende Tülle, restauriert, H 28 cm. Info: Die Leuchter wurden in der Silberschmiede Arthur Möhrle aufgearbeitet und neu versilbert.

Katalog-Nr.: 3663
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Versilberter Weinkühler

wohl England, 1. Hälfte 20. Jh., gepunzt, geritzte Modellnummer 3780 13CES, verziert mit Nuppen und seitlichen, ösentragenden Löwenköpfen, Gebrauchsspuren, H 19 cm.

Katalog-Nr.: 3664
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Leuchter mit Blütenkelchen

um 1920, ungemarkt, Metall versilbert, Gestell aus gebogten Stäben, mit Blattwerk besetzt, neun herausnehmbare Blütenkelche für Kerzen und Blumen, normale Anlaufspuren, insgesamt guter Zustand, H 24,5 cm.

Katalog-Nr.: 3665
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 330,00 €

Mehr Informationen...

...

Tischspiegel Jugendstil

um 1900, Feinzinn gestempelt 95% „baehler“, der Fuß als Seerose mit Blättern gestaltet, seitlich zwei gebogte Arme und Halterungen für den ovalen Spiegel, originales Glas, rückseitig mit bunt bedrucktem Papier beklebt, alt repariert, H 46 cm.

Katalog-Nr.: 3666
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 400,00 €

Mehr Informationen...

...

Vier Tafelständer Christofle & Baccarat

20. Jh., Messing gegossen und versilbert, auf jeweils vier astartigen, blütenverzierten Füßen stehend, D 15 cm.

Katalog-Nr.: 3667
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Kernstückteile Orivit

um 1910, Teekännchen Wellenmuster Nr. 2784, dazu Zuckerschale und Sahnegießer, ungemarkt, mit reliefierten Bandmotiven, stärkere Gebrauchs- und Altersspuren, L Kanne 22 cm.

Katalog-Nr.: 3668
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Krupp Berndorf Kaffeebereiter

um 1920, Prägemarke, sogenanntes Hotelsilber und Elfenbein, Ständer mit Brenner, abnehmbarem Gefäß, herausnehmbarem Kaffeesieb und abnehmbarem Glasdeckel, leichte Gebrauchsspuren, Elfenbein altersrissig und am Glas ein kleiner Oberflächenchip innen, H 32 cm.

Katalog-Nr.: 3669
Limit: 220,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnwalzenkrug aus Adelsbesitz

datiert 1802, schauseitig graviertes Allianzwappen mit Krone, Besitzermonogramm JWH, großer Kugeldrücker, Stadtmarke stehender Löwe, eventuell für Pegau/Sachsen, ungedeutete Meistermarke IGG über einer Amphore im Wappen, Gebrauchs- und Altersspuren, H 29 cm.

Katalog-Nr.: 3670
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Walzenkrug Zinn

wohl Leipzig/Sachsen, ungemarkt, auf dem Deckel fein graviert "CF. Helbig 1826", frontseitig im Blütenkranz gravierter Spruch: "Wahre Freundschaft mus bestehn, bis wir mit der Welt vergehn", schlanker Bandhenkel, großer Kugeldrücker, guter altersgemäßer Zustand, H 24,5 cm.

Katalog-Nr.: 3671
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnwalzenkrug Oschatz

Sachsen, um 1820, gepunzt Carl Gottlob Noster (Nuster), Meister ab 1800, auf dem Deckel Gravur G.P. 1820 im Blattkranz, schauseitig Amphore mit seitlichen Blumenranken, weiterer Namenszug J. G. Görnitz 1833, Zylinderform mit ausgestelltem Stand, Bandhenkel und großer Kugeldrücker, etwas gedellt, sonst normale Altersspuren, H 27 cm. Quelle: Erwin Hintze, Sächsische Zinngießer, Band I, Nr. 1028.

Katalog-Nr.: 3672
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

Glockenkanne Zinn Schweiz

Schaffhausen, dat. 1807, Meister Andreas Moser, wird 1792 Meister, mit Ringhenkel und Bajonettverschluss, vorn graviertes Blumen- und Blattwerk, Schild mit "HM 1807", Bodenrosette, etwas gedellt, H 27,5 cm. Quelle: Zinn – Die Zinngießer der Schweiz und ihre Marken, Schneider/Kneuss, Nr. 1218, vgl. Abb. 46–48.

Katalog-Nr.: 3673
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnhumpen Schweiz

gepunzt Johannes Weber, geboren 1713, gestorben 1788, tätig in Basel und Straßburg, zählt zu den besten Zinngießern in Zürich, allseitig reich graviert mit Blumen und Ranken, gewölbter Deckel mit kegelförmigem Knauf, Palmettendrücker, kleine Kerben an der Mündung, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 23 cm. Quelle: Zinn – Die Zinngießer der Schweiz und ihre Marken, Schneider/Kneuss, Nr. 1796, vgl. Abb. Nr. 618–621.

Katalog-Nr.: 3674
Limit: 400,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion