Varia - Vermischtes

...

Geschnitztes Heiligenhaupt

18. Jh., Laubholz beschnitzt und mehrfarbig gefasst, Kopfstück des Heiligen Nepomuk mit ernstem Blick, trocknungsrissig, Substanzverluste, rest.bed., H 43 cm.

Lot-No.: 172
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar barocke Leuchterengel

18. Jh./20. Jh., Holz geschnitzt, kreidegrundiert und mehrfarbig gefasst, halbplastisch gestaltete Cheruben, im Arm jeweils eine Kerzentülle in Form eines Füllhorns haltend, die Hand des anderen Arms ehrfürchtig aufs Herz platziert, Altersspuren, mit späteren Ergänzungen, H je ca. 20 cm.

Lot-No.: 175
Limit: 150.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Altarleuchter

Ende 19. Jh., Holz geschnitzt, gestuckt und silberbronziert, dreipassig geschwungene Füße mit reliefierten Engelshäuptern, Balusterschaft verziert von Akanthusblättern, kleinere Substanzverluste, wurmstichig, etwas rest.bed., H je 82 cm.

Lot-No.: 176
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Wandkonsole Neobarock

19. Jh., Holz geschnitzt, gestuckt und vergoldet, mehrfach geschweifte Platte, getragen von s-förmig geschwungenen Konsolen sowie verspiegelter Applik im reichen historisierenden Dekor aus Floralelementen, Rocaillen und Gitterwerk, Altersspuren, etwas rest.bed., L 62 cm.

Lot-No.: 178
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Klassizistischer Wandspiegel

um 1900, Holz geschnitzt und grün gefasst, partiell vergoldet, üppige Bekrönung mit Festons und Amphore sowie fein geschnitzten Schleifenbändern, Spiegelglas mit Facettschliff, Bekrönung mit Bruchstellen, Teile der Rückwand fehlen, rest. bed., Maße 117 x 63 cm.

Lot-No.: 179
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Geschnitzte Wandapplik

19. Jh., Nussbaum beschnitzt und bräunlich gebeizt, halbplastisch gearbeiteter Adler mit ausgebreiteten Schwingen, auf einer Wappenkartusche thronend, rückseitig drei originale Bohrungen, min. Altersspuren, H 45 cm.

Lot-No.: 182
Limit: 480.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Spielstein Holz

17. Jh., Nussbaum geschnitzt, zylindrischer Stein, die Front verziert von Doppelportrait des englischen Königspaars Wilhelm III. und Maria II. und Umschrift rückseitig, Schlachtendarstellung und Datierung 1689?, sowie handschriftliche Inventarnummer 36662, Altersspuren, trocknungsrissig, D ca. 6 cm.

Lot-No.: 185
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Mangelbrett

datiert 1717, mit Besitzerinschrift Catrina Mohrs, Nussbaum massiv, floral und ornamental geschnitzt, das Griffstück in Form eines stilisierten Pferds, kleinere Fehlstellen, wurmstichig, L 66 cm.

Lot-No.: 187
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fünf Model

19. Jh., Laubholz beschnitzt, teils dunkel gefasst, unterschiedlich große Gebäckmodel, mit Darstellungen aus Flora und Fauna, unterschiedliche Maße und Erhaltungen, L max. ca. 7,5 cm.

Lot-No.: 188
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Milchschöpfer

Slowakei, um 1900, die als crpak bekannten Becher sind aus dunklem Holz gefertigt, die massiven Griffstücke verziert von Tierdarstellung und liegender menschlichen Gestalt, Bronzezierringe, ein Griff etwas gelockert, trocknungsrissig, Altersspuren, H je ca. 14 und 12 cm. Provenienz: Privatsammlung Belgien, Kunsthandel Großbritannien, Privatsammlung Potsdam, Referenz: Museum Euopäischer Kulturen, Berlin (Ident.nr. II B 5033 u. II B 4931).

Lot-No.: 189
Limit: 140.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kumis-Becher

Jakutien, Sibirien, 19./20. Jh., zylindrisches Körbchen aus Birkenrinde, umlaufender Ring aus Birkenrute, von Pferdehaar verziert, textil verbunden, Altersspuren, H 12 cm. Provenienz: Kunsthandel Finnland, Privatsammlung Potsdam.

Lot-No.: 190
Limit: 140.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleine Deckeldose

wohl Sibirien, Ende 19. Jh., zylindrische Dose aus Birkenrinde mit eingesetztem Deckel und Boden aus Weichholz, vermutlich zur Aufbewahrung von kleinen Wertsachen, kleine Fehlstelle, H 12 cm.

Lot-No.: 191
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Schatulle

alpenländisch, Ende 19. Jh., nussbaumfurnierter Korpus in Truhenform, auf vier gedrungenen Kugelfüßen, Wandung und Deckel mit verglasten Kassetten, darin getrocknete und gepresste Gräser, Blätter und Edelweißblüten, ursprüngliches Monogramm getilgt, mit Schlüssel, Altersspuren, Maße 23 x 27 x 22 cm.

Lot-No.: 195
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Barocke Spielschatulle

18. Jh., langrechteckiger Korpus in polychromer Lackmalerei verziert, teils gold- bzw. silberbronziert, graviertes Karodekor, der Deckel verziert von barockem Pärchen, im Inneren vier kleinere Schatullen für Spielkarten bzw. Steine in korrespondierendem Dekor, Alters- und Gebrauchsspuren, Maße 6 x 18 x 12 cm.

Lot-No.: 196
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Nähschatulle in Boulletechnik

wohl München, 18. Jh., langrechteckiges Kästchen aus Mahagoni mit Schub, verziert von gravierten, durchbrochen gearbeiteten Messingapplikationen über Schildpatt, Altersspuren, kleine Fehlstellen, Maße 7 x 17,5 x 9 cm.

Lot-No.: 197
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Eisentruhe

frühes 19. Jh., Schmiedeeisen, schlichter rechteckiger Korpus mit zwei seitlichen Handhaben, die Wandung kassettiert, Front mit aufgelegtem Blütenmedaillon, Schmalseiten mit klappbaren Handhaben, der scharnierte Deckel mit ebonisierter Holzmontierung, architektonisch geformte Schlossplatte, das Innenleben rot gefasst, mit Schlüssel, Alters- und Korrosionsspuren, Maße 54 x 70 x 55 cm.

Lot-No.: 198
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Schmuckschatulle Historismus

um 1880, kommodenförmiger Korpus aus dunkel gebeiztem Weichholz, reich verziert von Messingbeschlägen, unter dem klappbaren Deckel mittig geteilt und jeweils seitlich ausschwingender Schub sowie eine weitere Lade, Alters- und Gebrauchsspuren, Maße 11 x 21 x 11 cm.

Lot-No.: 206
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Reisekoffer

1930er Jahre, ungemarkt, langrechteckiger Hartschalenkoffer, cremefarbener Glattlederbezug, verchromte Metallteile, das Innenleben mit Kleiderstange und vier originalen Bügeln, Innenfutter aus hellem Leinen, gute Erhaltung mit leichten Gebrauchsspuren, Maße 80 x 48 x 25 cm.

Lot-No.: 210
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hutschachtel Kaiserin Auguste Victoria

vermutlich aus dem privaten Besitz der Kaiserin, um 1900, Herstellermarke “S” in Hufeisen, Hartschalenmodell mit ansteigender Wandung und konkav gebauchtem Deckel, in mittelbraunem Glattleder bezogen, Messingmontierungen, das Innenleben in purpurner Seide ausgekleidet, Reste mehrerer alter Klebeetiketten, eines bezeichnet Kaiserin Auguste Victoria, Alters- und Gebrauchsspuren, Sicherungslasche lädiert, Maße 25 x 35 x 30 cm.

Lot-No.: 213
Limit: 500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fragment einer barocken Ledertapete

wohl 18. Jh., Glattleder aufwendig geprägt und mehrfarbig gefasst bzw. goldbronziert, zentrales Muschelmotiv und Gitterwerk, zusätzlich reliefiert mit Blütenzweigen und Vogeldarstellungen, starke Erhaltungsmängel, auf Leinen gefasst, Maße ca. 63 x 58 cm.

Lot-No.: 215
Limit: 400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fragment einer barocken Ledertapete

wohl 17. Jh., Glattleder aufwendig geprägt und mehrfarbig gefasst, komplett von Dreiecksmotiven durchmusterter Fond, zusätzlich reliefiert mit Blütenzweigen und Vogeldarstellungen, starke Erhaltungsmängel, auf Leinen gefasst, Maße 54 x 33 cm.

Lot-No.: 216
Limit: 400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work