Regionale Motive und Künstler

...

Enno Schilling-Rest, Jungenportrait

Kopfbildnis eines lächelnden Knaben, wohl Bildnis des Enkels des Malers Siegfried Schilling, Mischtechnik (Bleistift und Farbkreide), rechts signiert und datiert ”Schilling-Rest (19)51”, gegilbt und fleckig, Provinienz: Nachlass Schilling-Rest, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 51 x 42 cm. Künstlerinfo: geboren als Enno Schilling, Künstlername ”Schilling-Rest”, dt. Maler, Zeichner und Graphiker (1891 Plauen bis 1976 Plauen), um 1910 Schüler der Kunstschule Plauen bei Prof. Richard Schauer, tätig als Entwerfer für die Plauener Spitzenindustrie, Mitglied der Künstlervereinigungen ”Burgsteiner” und ”Akanthus”, tätig in Plauen, Quelle: Info der Familie, Archivunterlagen der Burgsteiner sowie Adressbuch der Stadt Plauen 1925 und 1950.

Lot-No.: 4025
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Enno Schilling-Rest, Kakteenstillleben

Landschaft mit verschiedenen Kakteen wie rot blühenden Osterkaktus im Vordergrund, Öl auf Malkarton, rechts unten signiert und datiert ”E. Schilling (19)33”, reinigungsbedürftig, Provinienz: Nachlass Schilling-Rest, original gerahmt, Falzmaß 50 x 35 cm. Künstlerinfo: geboren als Enno Schilling, Künstlername ”Schilling-Rest”, dt. Maler, Zeichner und Graphiker (1891 Plauen bis 1976 Plauen), um 1910 Schüler der Kunstschule Plauen bei Prof. Richard Schauer, tätig als Entwerfer für die Plauener Spitzenindustrie, Mitglied der Künstlervereinigungen ”Burgsteiner” und ”Akanthus”, tätig in Plauen, Quelle: Info der Familie, Archivunterlagen der Burgsteiner sowie Adressbuch der Stadt Plauen 1925 und 1950.

Lot-No.: 4026
Limit: 0.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Schlehahn, Vogtländische Sommerlandschaft

reifendes Kornfeld und Baumgruppe aus Birken und Fichten vor weiter Mittwelgebirgslandschaft, pastose, impressionistische Malerei mit charaktervollem Pinselduktus, Öl auf Karton, rechts unten signiert und datiert ”A. Schlehahn 1924”, gering reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß ca. 37 x 52 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts- und Blumenmaler (1870 Eichigt bis 1939 Jößnitz), Kindheit bei Jößnitz, Schüler der Plauener Kunstschule und einer privaten Münchner Malschule, studierte ab 1899 bei Gabriel von Hackl an der Akademie München, unternahm Studienreisen nach Tirol, Wanderschaft zusammen mit Albin Enders in den Schwarzwald und die Fränkische Schweiz, Mitglied der ”Malergruppe Vogtland”, tätig in Plauen und Jößnitz, Quelle: Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Akademie München und Frank Weiß ”Malerei im Vogtland”.

Lot-No.: 4027
Limit: 100.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Adolf Schuhknecht, ”Frühling am Chiemsee”

Blick vom Seeufer vorbei an kahler Birke auf die Fraueninsel mit dem Kloster Frauenwörth im hellen Sonnenlicht, pastose, impressionistische Landschaftsmalerei partiell in Spachteltechnik, Öl auf Leinwand, um 1950, links unten signiert ”A. Schuhknecht”, rückseitig auf der Leinwand betitelt ”Frühling am Chiemsee”, gering reinigungsbedürftig, original im Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaß ca. 82 x 111 cm. Künstlerinfo: eigentlich Adolf Gustav Schuhknecht, dt. Maler (1889 Reichenbach im Vogtland bis 1963 Rotenburg an der Wümme), zunächst Lehre zum Elektromonteur, als Maler weitestgehend Autodidakt, belegte Kurse in Malerei, unternahm zahlreiche Studienreisen nach Griechenland, Italien, Skandinavien (Norwegen), Ägypten und Süd-Amerika, tätig in Leipzig-Böhlitz-Ehrenberg, 1944 Übersiedlung nach Rotenburg an der Wümme, Mitglied im Leipziger Künstler-Verein, Quelle: Dressler und polnische Wikipedia.

Lot-No.: 4028
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Söllner, Alte und Neue Zeit

sinnende, betagte Frau in vogtländischer Tracht neben jungem Mädchen mit aufgeweckten Blick zum Betrachter in modischer Kleidung der 1930-iger Jahre, das Gemälde steht als Allegorie für gesellschaftliche Veränderung mit ihrer Abkehr von tradierten Bräuchen, hierzu bemerkt Frank Weiß: „... In dieser ländlichen Umgebung fand er seine Motive – die Landschaft und besonders ihre Menschen. In seinen besten Porträts erreichte er eine ungeschminkte Tiefe und Wahrhaftigkeit ...Dem hochtalentierten, grüblerischen, suchenden Künstler gelang es, in das Wesen der Darzustellenden einzudringen und ihre stille Größe in schlichter Weise glaubhaft zu gestalten ...“, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand um 1930, rechts unten signiert ”P. Söllner”, rückseitig auf dem Keilrahmen teils unleserlich bezeichnet ”Paul Söllner Fröbersgrün ...”, restauriert (teils unfachgerecht z.B. im Bereich der Trachtenhaube), gering restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß 87,5 x 73,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Eugen Paul Söllner, dt. Maler und Graphiker, studierte 1891-96 an der Plauener Kunstschule, anschließend als Volontär im Atelier von Prof. Friedrich Rudolf Zenker, ab 1898 an der Privatschule von Moritz Weinholdt in München und 1899 an der Münchener Akademie bei Gabriel von Hackl und Ludwig von Löfftz, nach Alpenreise 1903 Rückkehr ins Vogtland, tätig in Plauen, unternahm Studienreisen nach Paris, Worpswede und Italien, ab 1911 in Fröbersgrün tätig, Mitglied der 1907 gegründeten Vereinigung vogtländischer Schriftsteller und Künstler und der ”Malergruppe Vogtland”, Quelle: Vollmer, Matrikel der Münchner Akademie und Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Lot-No.: 4029
Limit: 650.00 €, Acceptance: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Willy Tag, Kühe am Wasser

farbenfrohe, lichtdurchflutete Darstellung von zahlreichen Rindern an einem Teich, um 1930, unten links signiert „W. Tag.“, rückseitig auf Etikett bezeichnet „Ihren lieben Sielers zum 10jährigen Geschäftsbestehen gewidmet von Familie Walther Tag“, unter Passepartout hinter Glas in silberfarbener Leiste gerahmt, Rahmen mit Erhaltungsmängeln, Passepartoutausschnitt ca. 28 x 38 cm. Künstlerinfo: dt. Portrait-, Tier- und Landschaftsmaler (1886 Auerbach /Vogtland bis 1980 Dresden), Quelle: Th.B., Vollmer, Dressler, Eisold ”Künstler in der DDR”, Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Lot-No.: 4030
Limit: 100.00 €, Acceptance: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Uhlmann, Partie an der Weißen Elster

Blick in das mit Wiesen gesäumte und bewaldete Tal der Weißen Elster, Aquarell, Erste Hälfte 20. Jh., auf Unterlagekarton rechts unten signiert „Uhlmann Gera“, unfrisch, unter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 25 x 32 cm.

Lot-No.: 4031
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Walter Ulm, Strandlandschaft

Blick vom Wasser über gischtende Wellen zum Strand mit windflüchtigen Kiefern auf der Düne, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Hartfaser, rechts unten signiert und datiert ”Ulm (19)62”, rückseitig vom Künstler dediziert ”Dir, mein Liebes, zum 3.ten Hochzeitstag gewidmet.” sowie auf dem Rahmen undeutlicher Stempel ”Bilderrahmen-Müller, Bahnhofstraße 16, 08523 Plauen ...”, gerahmt, Falzmaß: ca. 52,5 x 73 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1912 Ladeburg /Oberbarnim bis 1971 Plauen), künstlerisch Autodidakt, Ausbildung zum Maschinenbauer, Weiterbildung zum Mechaniker und Konstrukteur, ab ca. 1960 tätig als Ingenieur im Plauener Glühlampenwerk NARVA, betätigte sich in seiner Freizeit als Maler, Schnitzer und Fotograf, Mitglied des Mal-und Zeichenzirkels der NARVA, tätig in Plauen, Quelle: Info aus dem Nachlass.

Lot-No.: 4032
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

”3. Vogtländischen Kunstkalender für 2007”

mit 12 von 13 Originalgraphiken, dabei Titel von Tino Rex (Damenakt, Farbholzschnitt), Steffen Bauer (Januar, ”Fischers Nachtgesang”, Farbholzschnitt), Timm Kregel (Februar, ”Steg”, Farbholzschnitt), Michael Krause (März, ”Abziehendes Gewitter”, Farbholzriß), Lothar Rericha (April, ”Frau I”, Holzschnitt), Peter Wuttke (Mai, Drei Sitzende am Tisch, Farblitho), Elke Wolf (Juni, ”Stufen”, Holzschnitt), das Blatt von Erik Seidel für Juli fehlt, Fredo Bley (August, Landschaft, Holzschnitt), Antje Senf (September, ”Die Katze gehört dazu”, Farbholzschnitt), Lothar Stauch (Oktober, ”Felskamine”, Farbholzschnitt), Lothar Rentsch (November, ”Einsame Fenster”, Holzschnitt) und Dieter Zimmermann (Dezember, Dorf im Schnee, Farblinolschnitt), bis auf das Titelblatt Graphiken auf Papier auf Karton mit gedrucktem Kalendarium aufgeheftet, je handsigniert, meist betitelt, datiert und nummeriert, auf der Kalenderrückseite gedruckte Viten, Fotos und Anschriften der Künstler, erschienen in einer Auflage von 65 Exemplaren, geringe Erhaltungsmängel, Kalenderformat ca. 70 x 48 cm.

Lot-No.: 4034
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

„Der Gottesberg“

Blick über die durch den Uranbergbau nur teilweise bewaldeten Hügel des oberen Vogtlandes in der Nähe von Tannenbergsthal, bräunliche Pastellkreide, partiell gewischt, rechts unten unleserlich signiert und datiert „Ha... (19)56“ und betitelt „Der Gottesberg“, unfrisch, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 29 x 40 cm.

Lot-No.: 4035
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

„Ruine Elsterberg“

Blick auf einen der beiden noch erhaltenen Wehrtürme der Burganlage, Bleistift/Rötel, unsigniert, unten bezeichnet „3.7.42 überznt.“, rückseitig betitelt und datiert „Ruine Elsterberg gez. am 1.7. (19)34“, Altersspuren, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 28 x 19 cm.

Lot-No.: 4036
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Altensalz

Ansicht des Ortes mit der Dorfkirche vor dem Bau der Talsperre Pöhl, Aquarell, Anfang 20. Jh., unsigniert, unten bezeichnet „Zur Silberhochzeit gew. v. Kirchenvorstand zu Altensalz“, geringe Erhaltungsmängel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 21 x 27,5 cm.

Lot-No.: 4037
Limit: 50.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Kienmühle im Kemnitzbachtal

Blick zwischen Bäumen bachaufwärts auf das Fachwerkgebäude im Burgsteingebiet, partiell pastose Malerei, Öl auf Pappe, erste Hälfte 20. Jh., unsigniert, reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß ca. 36 x 25 cm.

Lot-No.: 4038
Limit: 50.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Burg Stein im Erzgebirge

Blick auf die mittelalterliche Burganlage in Hartenstein an der Zwickauer Mulde, im Vordergrund Figurenstaffage und Pferdekutsche, zweite Hälfte 19. Jh., restaurierungsbedürftig, hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 20 x 27,5 cm.

Lot-No.: 4039
Limit: 80.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work