Skulpturen

...

Antike Marmorbüste

wohl 2. Hälfte 18. Jh., nach griechischem Vorbild gestaltete Büste einer jungen Frau, bekleidet mit einem, mit Spange an der Schulter geschlossenen, Gewand mit halb entblößter Brust, den Kopf leicht zur Seite geneigt, die Haare mittig gescheitelt und im Nacken kunstvoll zusammengefasst, Oberfläche mit stärkeren Altersspuren und alten Reperaturen an Schulter und im Kopfbereich, Nasenspitze fehlt, Rückseitig alter schmiedeeiserner Anker in Blei eingegossen, daran später befestigte Stütze, H ca. 56 cm.

Lot-No.: 3450
Limit: 2600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Gartenplastik Minotaurus

20. Jh., unsign., zart geäderter weißer Marmor, handbehauem, beeindruckende Darstellung des Wesens aus der griechischen Mythologie, hier dargestellt als menschlicher, unbekleideter, muskulöser Torso mit Stierkopf, auf Sansteinsockel, mittels am rechten Unterschenkel angebrachten Eisenstabes arretierbar, Sockel ergänzt (Basis einer alten dorischen Säule), Altersspuren, H Figur ca. 82 cm, H gesamt ca. 117 cm.

Lot-No.: 3451
Limit: 6000.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Vincenzo Gemito Faunenkopf

Ende 19. Jh., an der linken Halsseite signiert Gemito, Bronze hohl gegossen und dunkel und grün patiniert, Darstellung eines lächelnden weinbekränzten Faunes, auf schwarzen Marmorsockel montiert, minimale Altersspuren sonst gute Erhaltung, H 31,5 cm, H gesamt 42 cm. Info: 1852-1929.

Lot-No.: 3452
Limit: 920.00 €, Acceptance: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Gustinus Ambrosi-Eisenstadt, Bacchus auf einem Stein sitzend

an der Rückseite gemarkt Ambrosi sowie datiert 1939, Bronze mehrteilig gegossen und dunkelbraun patiniert, sich auf einem Felsvorsprung genüsslich räkelnder unbekleideter Jüngling, mit der Hand eine Traubenrebe emporhaltend und zum verzückt in den Nacken gelegten Kopf führend, Oberfläche mit Altersspuren, Arm und Beinansätze sichtbar und gelockert, rest.bed., H 41 cm. Künstlerinfo: österr. Bildhauer und Dichter (1893 Eisenstadt - 1975 Wien), ab 1907 Bildhauer-Lehrling bei Meister Jakob Kozourek, Inhaber des größten Bildhauer- und Stuckateur Unternehmens in Prag, besuchte zusätzlich Modellierkurse der Prager Kunstgewerbeschule, nach einem Umzug nach Graz besuchte er die dortige Meisterschule für Modelleure an der k.u.k. Staatsgewerbeschule als Schüler von Prof. Georg Winkler, später studierte er Bildhauerei an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei Josef Müllner und Edmund Hellmer und nahm bei Kaspar von Zumbusch Privatunterricht, 1913 stellte ihm Kaiser Franz Joseph I. ein Staatsatelier auf Lebenszeit zur Verfügung, Gustinus Ambrosi erlangte in den folgenden Jahrzehnten als Meister des plastischen Porträts Weltruf, seine Ateliers befanden sich in nahezu allen europäischen Hauptstädten, während sein Frühwerk noch von seinem Lehrer Edmund von Hellmer sowie von Rodin beeinflußt war, fand er in der Zwischenkriegszeit zu beruhigteren Formen und in seinem Spätwerk schuf er v.a. offizielle, naturalistische Porträts, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3453
Limit: 3500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Deckelgefäß ”Raub der Sabinerinnen”

wohl Ende 19. Jh., unsigniert, Bronze braun patiniert, nach einem historischen Gemälde, Deckelgefäß ohne Boden mit rotem, weiß durchzogenem Marmorsockel, lose zusammengesetzt und Sockel nicht ganz passend, ergänzt?, reliefierte, mythologische Darstellung von Zentauren beim Raub der Sabinerinnen aus der Stadt Rom, oberer Rand des Gefäßes ornamental reliefiert, Deckel mit Kämpfendem Zentaur und zwei Frauen, gute Erhaltung ohne Beschädigungen, H Gefäß mit Deckel 33 cm, H gesamt 36 cm.

Lot-No.: 3454
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Alfred Hofmann attr. großer Bogenschütze

um 1910, im Sockel sign. Hofmann, Bronze dunkel patiniert, Sockel grün patiniert, knieender römischer Krieger mit Bogen, der Pfeil und die Sehne fehlen, nur mit Helm, Lendenschurz und Sandalen bekleidet, ein Kratzer am Oberarm sonst gute altersgemäße Erhaltung, H 60 cm, H gesamt 71 cm. Info: Bildhauer 19./20. Jh. Info: 1879-1958, österreichischer Bildhauer, 1906-39 Mitgl. Wiener Secession.

Lot-No.: 3455
Limit: 1400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Faunin als Halbakt

19. Jh., unsigniert, Bronze golden patiniert, Darstellung eines weiblichen Fauns als Türgriff?, die Haare partiell aufgesteckt und lang auf den Rücken fallend, die Beine mit Blättern bekleidet, die Beine als Ziegenbeine, diese nach vorn gebogen, Patina mit Ausblühungen sonst ohne Beschädigungen, auf dem Kopf eine Befestigungsschraube, L 23,5 cm.

Lot-No.: 3456
Limit: 80.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Großplastik Venus von Milo

1. Hälfte 20. Jh., Antikenrezeption, Bronze, golden patiniert, kleinere Version nach dem Original, welches auf der Insel Melos gefunden wurde und heute im Louvre in Paris ausgestellt ist, auf eckiger Plinthe, Haar fein nachziseliert, gute Erhaltung, H Skulptur 93 cm, H gesamt 102 cm.

Lot-No.: 3457
Limit: 2200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Fortuna mit Füllhorn auf Schicksalsrad

Anfang 20. Jh., auf der Plinthe signiert Tillmany?, Bronze braun patiniert, in ein fließendes Kleid gewandete Fortuna mit eleganter Frisur, in der Hand einen Eichenzweig und ein Füllhorn, auf einem Rad balancierend, auf runder, aufgewölbter Plinthe, auf quadratischem Marmorsockel mit abgeschrägten Kanten montiert, H Bronze 63 cm, H gesamt 69 cm.

Lot-No.: 3458
Limit: 800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Die drei Grazien

um 1900, unsigniert, Bronze, golden patiniert, Darstellung der Chariten/Grazien, die aus der griechischen Mythologie als Töchter des Zeus und der Eurynome bekannt sind und Euphrosyne („Frohsinn“), Thalia (auch Thaleia, „Festfreude“) und Aglaia („die Glänzende“) heißen (dargestellt werden sie unter anderem auf einem Gemälde von Raffael, welches heute im Musée Condé in Chantilly ausgestellt wird), sich an den erhobenen Händen haltend, auf rundem Bronzering als Plinthe, lose auf einen dunkel lackierten Holzsockel aufgesteckt, Altersspuren, Patina minimal fleckig, H Figuren 26 cm, H gesamt 30 cm.

Lot-No.: 3459
Limit: 580.00 €, Acceptance: 900.00 €

Mehr Informationen...

...

Ferdinand Preiss, Mädchenbüste mit geflochtenem Haar

um 1920, unsigniert Bronze goldbronziert, Mädchen mit geflochtener Zopffrisur in einem Kleid mit floraler Bordüre, auf einem getreppten und gekehlten Holzsockel montiert, gute Erhaltung, eine kleine Deformation an der Nase, H Büste 8 cm, H gesamt 12,5 cm. Quelle: Brian Catley ”Art deo an other figures”, 2003, S. 273, dort als Chryselephantine.

Lot-No.: 3460
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Dietzsch-Sachsenhausen, Sitzende Schönheit

1912, datiert und signiert, Bronze schwarz patiniert, sitzende Schönheit als Akt, nur spärlich verhüllt von einem Tuch, die Beine seitlich an den Körper gezogen, sich mit dem Tuch bedeckend, introvertierte und weltabgewandte Darstellung der in Gedanken versunkenen jungen Frau mit langen geflochtenen Zöpfen, auf flacher viereckiger Plinthe, gute Erhaltung ohne Beschädigungen, H gesamt 23,5 cm. Künstlerinfo: Hans Hubert Dietzsch-Sachsenhausen (Frankfurt-Sachsenhausen 1880-1926 Berlin), Bildhauer, Maler und Schauspieler, studierte bis 1898 bei Carl Begas als Meisterschüler, danach tätig in Berlin. Quelle: Internet

Lot-No.: 3461
Limit: 480.00 €, Acceptance: 550.00 €

Mehr Informationen...

...

Jaeger, Schwerttänzerin

um 1900, auf der Plinthe signiert Jaeger, Bronze goldfarben patiniert und aufwendig zisliert, äußerst dekorative Darstellung einer jungen Schönheit im antikisierenden Gewand, den wohlproportionierten Körper in einer sanften Linie nach hinten geneigt, mit den in den Händen gehaltenen Schwertern einen kunstvollen Tanz aufführend, auf naturalistisch gearbeiteten flacher Plinthe, suf hohem zweiteilig aus Marmor und Serpentin garbeitetem Sockel montiert, min. berieben, H 47 cm.

Lot-No.: 3462
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Keck, Sonnenanbeterin

um 1900, auf der Plinthe sign. H. Keck sowie Gießermarke KB ligiert im Kreis, Bronze vergoldet, stehende weibliche Aktfigur mit weit ausgebreiteten Armen sich der Sonne entgegenreckend, das Haar von Rosenkranz bekrönt, auf kleiner naturalistisch gestalteter Plinthe, auf hohen oktogonal facettierten, schön gemaserten Marmorsockel montiert, Vergoldung partiell berieben, H Bronze 23 cm, H gesamt 33 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer, tätig um 1900, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3463
Limit: 350.00 €, Acceptance: 270.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleinbronze kniender Akt

20. Jh., unsigniert, Bronze, golden patiniert, erotischer Mädchenakt mit Blumen im Haar, mit den Händen die Frisur ordnend, gute Erhaltung, minimalst fleckig, H 6,5 cm.

Lot-No.: 3464
Limit: 160.00 €, Acceptance: 160.00 €

Mehr Informationen...

...

Louis-Emile Cacheux, Ritt auf dem Glücksschwein

um 1900, signiert L. Cacheux, unleserlicher Giesserstempel, Auflage 2 von 8, Bronze dunkelgrün patiniert, humoristische Darstellung einer mondänen Dame, auf einem Schwein mit Glücksklee im Maul, im Galopp reitend und das Schwein an den Ohren haltend, auf Marmorsockel montiert, gute Erhaltung, minimal berieben, H Figur 21 cm, H gesamt 23 cm. Künstlerinfo: Louis-Emile Cacheux (Paris 1874 - ?), Quelle: www.artprice.de

Lot-No.: 3465
Limit: 500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Mädchenbronze ”Haareflechtende”

1. Hälfte 20. Jh., signiert Reiter und gestempelt München, Bronze dunkel patiniert, nachtes stehendes Mädchen, sich ihre langen Haare flechtend, minimal bestoßen sonst gute Erhaltung, H Figur 23,5 cm, H gesamt 36 cm.

Lot-No.: 3466
Limit: 580.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Meisel, Stehender Mädchenakt

um 1910, auf der Plinthe signiert Meisel, Bronze braun patiniert, nackte junge Frau in leicht nach vorn geneigter Pose, die Hand zum Haar geführt, auf rechteckiger kleiner Plinthe, auf hohen getrepptem Marmorsockel in Schwarz montiert, gute Erhaltung ohne Beschädigungen, H Figur 18 cm, H gesamt 26,5 cm.

Lot-No.: 3467
Limit: 280.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

Sinnliche Kleinbronze

um 1900, unsigniert, Bronze, dunkel und golden patiniert, erhabene, leicht erotische Darstellung einer jungen Frau mit Attributen, mit gerafftem Kleid, eine Brust unverhüllt, die Arme über den Kopf erhoben, sich auf einem Bein nach oben streckend, Sockel fehlt, Patina berieben, H 11 cm.

Lot-No.: 3468
Limit: 0.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Etienne Alexandre Stella, ”La Cigale”

um 1880, auf der Plinthe signiert Stella, Front mit gravierter Kartusche betitet La Cigale, Bronze mehrteilig gegossen, dunkelbraun patiniert, in Anlehnung an Jean de La Fontaines Fabel ”Die Grille und die Ameise” in zusammmengesunkener Pose dargestellte ranke junge Schönheit im leichten Gewand, auf dem Rücken eine Laute tragend, den Körper vor der Kälte schützend und die Hand nach einem Almosen ausstreckend, auf naturalistischer Plinthe und flachem Rundsockel montiert, Patina erneuert und berieben, H 39 cm. Künstlerinfo: französischer Bildahuer des 19. Jh., Quelle: Internet.

Lot-No.: 3469
Limit: 260.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Figürliche Salonlampe als Griechische Schönheit

um 1900, unsigniert, Metallguss, grünlich und schwarz patiniert, Darstellung einer Griechin, die Umgebung mit ihrer floral stilisierten Fackel erleuchtend, diese elektrifiziert, auf kleiner runder Plinthe mit Klappe, minimal berieben und kleine Verluste der Patina, Plinthe leicht deformiert, Elektrik erneuert, ohne Schirm, H 81 cm.

Lot-No.: 3470
Limit: 680.00 €, Acceptance: 680.00 €

Mehr Informationen...

...

Figürliche Tischlampe Jugendstil

um 1900, unsigniert, Bronze dunkel und golden patiniert, Aktdarstellung einer jungen Frau mit elegantem Haarknoten, die Arme nach oben gestreckt in florale Elemente übergehend, darauf montiert die Halterung für den Lampenschirm aus klarem Glas, weiß unterfangen, dieser ergänzt und nicht ganz passend, auf einer runden naturalistisch gestalteten Plinthe, diese auf einen quadratischen Sockel aus grauem Marmor montiert, Halterung für Lampenschirm etwas unrund sonst gute Erhaltung, Elektrik fehlt, H gesamt, 40 cm.

Lot-No.: 3471
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große figürliche Salonlampe

wohl um 1900, nach der Allegorie des Sieges von Victor Bruchon, Bronze polychrom kalt bemalt, Engel als Siegesbote, in der erhobenen linken Hand ein Dolch mit Löwengriff, in der rechten Hand ein Siegeskranz, unter einer einzelnen Blüte stehend, umgeben von weiteren großen floralen Elementen als Lampenarme mit Glasschirmen als Blüten, Glasschirme aus klarem Glas nach rosé verlaufend, mit weißen eingeschmolzenen weißen Kröseln, mehrflammig elektrifiziert, Funktion nicht geprüft, gute Erhaltung H gesamt 115 cm.

Lot-No.: 3472
Limit: 550.00 €, Acceptance: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudof Kaesbach, Tänzerin auf Marmorschale

um 1911, auf der Plinthe signiert R. Kaesbach, hinten mit Giesserstempel Ernst Kraas Bildgiesserei Berlin S.O.26., Bronze grünlich patiniert, Mädchen in Tanzpose, ihr Kleid leicht schwingend, auf eine helle Marmorschale montiert, gute Erhaltung, an der Schale zwei leichte Abplatzer, H Figur 20,5 cm, H gesamt 33 cm, D Schale 31 cm. Künsterinfo: Rudolf Kaesbach (München-Gladbach 1873 - 1955 Berlin), besuchte die Akademie Hanau, studierte Bronzeguss in Paris und besuchte danach die Akademie in Brüssel, arbeitete in Düsseldorf und später Berlin. Quelle Thieme/ Becker

Lot-No.: 3473
Limit: 550.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Schale Elfe am Ufer

wohl Wien, um 1900, unsigniert, rückseitig gestempelt ”geschützt”, Bronze partiell dunkel patiniert, Darstellung einer Elfe als Halbakt, mit Libellenflügeln, am Rand einer Schale, als See sitzend, sinnend auf ihr Spiegelbild blickend, gute Erhaltung mit geringen Altersspuren, Figur minimal locker, H 7,5 cm, L 13 cm.

Lot-No.: 3474
Limit: 0.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work