Metall

...

Sechs Messerbänkchen

um 1920, ungemarkt, Britanniametall versilbert, verschiedene Tiermotive, normale Altersspuren, L 10,5 cm.

Lot-No.: 3575
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zuckerdose Biedermeier

Metall versilbert, Vorderseite mit Dedikation, Rechteckform auf vier Tatzenfüßen, umlaufende Rippenbänder, das Schlüsselloch verstärkt, rückseitig scharnierter Klappdeckel mit geometrisch gearbeitetem Griff, Schloss und Schlüssel fehlen, L 19 cm.

Lot-No.: 3576
Limit: 480.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Christopher Dresser Teekanne

um 1898, Modellnummer 2110, Herstellermarke Hukin & Heath, Alpacca versilbert, auf der Wandung graviertes Besitzermonogramm AB, abnehmbarer Deckel mit aufgeschraubtem Knauf, klappbarer Henkel mit Bastwicklung, diese nicht ganz komplett, leichte Gebrauchsspuren, L 19,5 cm.

Lot-No.: 3577
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hochrad-Pokal 1894

bezeichnet II. Preis Corsofahren Plauen-Dresden, Bowlegefäß mit versilberter Metallmontierung, diese mit historistischen Zierelementen und einem hochradfahrenden Putto geschmückt, im Model formgeblasener Baluster aus senfgelbem Klarglas, Oberfläche mit Altersspuren, H ca. 48 cm.

Lot-No.: 3578
Limit: 320.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Geislingen Schmuckschatulle Jugendstil

um 1900, gestempelt W.M.F. , Britanniametall versilbert, reich dekoriert mit füllhörnertragenden Mädchen an den Ecken, Rollwerk und Palmetten, scharnierter Klappdeckel, innen in violetter Seide ausgekleidet, herausnehmbarer Zwischenboden, innen restaurierungsbedürftig, L 20 cm.

Lot-No.: 3579
Limit: 300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Geislingen Karaffe

um 1900, gestempelt WMF B I/O as, Britanniametall versilbert, Korpus aus klarem Glas mit aufgelegtem Spiralfaden, normale Gebrauchs- und Altersspuren, H 34 cm.

Lot-No.: 3580
Limit: 70.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Geislingen Kernstück Jugendstil

um 1900, gestempelt WMF B as I/O, Britanniametall versilbert, verziert mit reliefierten Blüten und geschweiften Bändern, Kaffeekanne, Teekanne und Milchkännchen, dieses mit einer Delle, Gebrauchsspuren, H max. 24,5 cm.

Lot-No.: 3581
Limit: 30.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Kaffee-/Teeset

um 1920, gestempelt B Straußenmarke I/O ox, Britanniametall versilbert, die Kanne mit rückseitig scharniertem Klappdeckel, verziert mit umlaufenden Blütenbändern, Kernstück mit Teekanne und großem Tablett, leichte Gebrauchsspuren, L max. 58 cm.

Lot-No.: 3582
Limit: 270.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Wellner siebzehn Vorlegeplatten mit Plauener Stadtwappen

um 1920, massives Hotelgeschirr in 60er Silberauflage, vier ovale Platten sowie fünf große und acht kleine Cabaretschalen mit Dreifacheinteilung, Gebrauchsspuren, L max. 37 cm.

Lot-No.: 3583
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwölf versilberte Platzteller

neuzeitlich, gestempelt Wilkens Silverplated metal argente Germany, versilberte und polierte Metallplatte mit rundem Spiegel und achteckiger Fahne, der Rand erhaben kanneliert, jeweils im original Vliessäckchen, gute Erhaltung, D 32 cm.

Lot-No.: 3584
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Teile Zinn

18./19. Jh., Schraubflasche Sachsen, datiert 1762, gefertigt jedoch 1. Hälfte 19. Jh., mit Sachsenwappen und Monogramm, seitlich schön geflächelte Blütenmotive, dazu ein Schwan, Nachbildung einer Zwickauer Tischbutterdose um 1880, innen gepunzt, mit scharniertem Klappdeckel, datiert 1784 P.M. sowie eine Teekanne mit abnehmbarem Henkel, datiert 1790, Meisterpunze Johann David Neidhardt, Meister ab 19. August 1780 in Schneeberg, alles mit Gebrauchs- und Altersspuren, H max. 23 cm.

Lot-No.: 3585
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer ”Vogtländer” Zunfthumpen eines Landwirts

gepunzt Emanuel Schatter Greiz/Vogtland, wird um 1770 Meister, leicht ausschwingender Korpus mit typischen Mittelzäpfchen und umlaufenden Hohlkehlen auf dem Deckel, große kugelige Daumenrast, reich graviert mit Handwerkszeug der Bauern, seitlich umlaufende geflächelte Floralmotive, Besitzermonogramm J. M. Hessel, datiert 1810, saubere, ungeputzte alte Patina, beste Erhaltung, H 31 cm. Info: die Ältesten ”Vogtländer” haben Jahreszahlen aus der Zeit von Johann Friedrich Friesner, kam 1726 als Meister von Weida nach Plauen, ging 1730 zurück, in der Folgezeit übernahmen auch die Greizer Zinngießer die Fertigung dieser Krüge.

Lot-No.: 3586
Limit: 380.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer sächsischer Walzenkrug Zinn

Meister Johann Gottfried Rothe (ursprünglich aus Altenburg/Thüringen, Meister ab 1774, später Obermeister in Leipzig bis zu seinem Tod), Zinn, im Deckel ungewöhnliche Leipziger Punzen mit Altenburger Rose, Zylinderform mit glockenförmigem Fuß und übergreifendem Deckel, großer Kugeldrücker, graviertes Monogramm C.G.H., später datiert 1823, normale Altersspuren, H 26 cm.

Lot-No.: 3587
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Walzenkrug Zinn

Altenburg, um 1820, im Deckel drei Punzen, die Meisterpunze unleserlich, Zylinderform mit ausgestelltem Stand, gerippter Deckel, alles verziert mit reliefierten und gravierten Bändern, Deckel mit Amphorenknauf, schmaler Bandhenkel, graviertes Besitzermonogramm H.Z. 1826, normale Altersspuren, H 28 cm.

Lot-No.: 3588
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar klassizistische Zinnleuchter Dresden

um 1800, gepunzt Friedrich Wilhelm Schnabel, wird 1776 Meister, quadratischer Stand mit Palmettenfries, kannelierter Schaftansatz mit Perlband, an der Mündung Festons mit Schleifen, abnehmbare Tropfschalen, stärkere Gebrauchs- und Altersspuren, H 19,5 cm.

Lot-No.: 3589
Limit: 70.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Zinnteller 1885

Zinnstempel C. Reichel Annaberg, im Spiegel graviertes Sachsenwappen, auf den Fahnen: 1. V. Leutnant Carl Loos und 18. V. Schütze August Golst, Gebrauchsspuren, D 22 cm.

Lot-No.: 3590
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Seltenes Zunft-Rörken der Schiffer

bezeichnet „Der Schiffer Gelags Kanne“ und datiert 1763, Meister Christian Schlüter in Rostock (Meisterrecht ab 1747), drei Zinnmarken am Henkel, großer gestufter Glockenfuß, graviertes Mittelfeld von zwei erhabenen Messingreifen gefasst, ebenfalls Messing auf dem Mittelteil des Deckels, schauseitig Darstellung einer Dreimastkogge unterm Wind sowie Aufschrift „God las die Seefahrt fahren aus Und bringe ein jeden Glücklich zu Hauss Er segne Schiff und Handelsman Zum Segen was sie fangen an / Jochim Peter Jenssen“ sowie „Herr du wollest lassen Fahren Uns nun auch in diesen Jahren Das du mögest mit uns sein Wo wir Fahren aus und Ein / Claus Johantzen“, feinste Erhaltung mit ungeputzter Patina, H 36 cm. Quelle: Georg Wacha, Zinn und Zinngießer in den Ländern Mitteleuropas, S. 40.

Lot-No.: 3591
Limit: 8000.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnschreibzeug Neorokoko

um 1890, Zinn gepunzt Raithel (Christian oder sein Sohn Wolfgang Raithel Schwarzenbach/Saale), geschweifter Untersatz auf vier ausgestellten Füßen, verziert mit seitlichen Blattmotiven und Voluten, mittig eine gedreht gerippte Stifthalterung, zwei abnehmbare Näpfe, ein Tintenfass mit abnehmbarem Deckel und ein Sandstreuer, Gebrauchsspuren, L 23 cm.

Lot-No.: 3592
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zinn-Walzenkrug Kavallerie

um 1800, im Deckel drei Punzen, zylindrische Wandung mit ausgestelltem Stand und übergreifendem Deckel, schmaler Bandhenkel, großer Kugeldrücker, umlaufend geflächelte Bänder, schauseitig eine feine Reiterfigur in Uniform mit Trompete, Boden und Henkel alt repariert, H 25 cm.

Lot-No.: 3593
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zunft-Rörken der Böttcher

Zinn gepunzt Henrich Panisz Kiel (Meister ab 1665), konischer Deckelbecher mit glockenförmig ausschwingendem Fuß, das Mittelteil mit zwei erhabenen Reifen und feiner Gravur, Zunft Zeichen der Böttcher zwischen floralem Rankenwerk, rückseitig Namensangabe: Asmuss Hanssen, Alterm, Lorenz Meyer, Alt, datiert 1668, hoher gewölbter Deckel mit Kugelknauf, altersgemäß gute Erhaltung, H 26 cm.

Lot-No.: 3594
Limit: 2600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zunft-Rörken der Hutmacher

drei Punzen Stadt Celle und Meistermarke, auf dem Deckel drei Hüte im Lorbeerkranz, graviert und datiert 1680, umlaufend verziert mit geflächelten Bändern, Aufschrift: dieses ist der Hutmacher Gesellen Ihre Schenck Kenicke, ausgestellter Fuß, unter dem Lippenrand ein Reif, großer Kugeldrücker, gute altersgemäße Erhaltung, H 19 cm.

Lot-No.: 3595
Limit: 2700.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Acht Teile Zinn

19. Jh., drei Öllampen, vier Leuchter und ein Salzstreuer, verschiedene Erhaltungen, H 44 cm.

Lot-No.: 3596
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Schokoladenkännchen Zinn Biedermeier

1. Hälfte 19. Jh., ungepunzt, gedreht gerippte Wandungen, seitlich scharnierter Deckel, Gebrauchs- und Altersspuren, H max. 23,5 cm.

Lot-No.: 3597
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Zinn-Schraubflasche Biedermeier

monogrammiert P.M. und datiert 1832, auf dem Deckel gepunzt, Henkel verziert mit Delphinen, sechseckige Wandung mit floralen Gravuren, Alters- und Gebrauchsspuren, H 30 cm.

Lot-No.: 3598
Limit: 70.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Schraubflasche Zinn

1. Hälfte 19. Jh., ungepunzt, sechseckige Flasche mit Schraubverschluss und Delphinköpfen am Griff, Gebrauchs- und Altersspuren, H 26 cm.

Lot-No.: 3599
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work