Uhren

...

Armbanduhr Bruno & Söhne Glashütte

um 2000, auf Ziffernblatt gemarkt Bruno Söhne, Uhrenatelier, Glashütte Sa., Quarzwerk mit Datum und Zentralsekunde, Gehäuse Stahl vergoldet, originales Armband mit Doppelfaltschließe, Funktion nicht geprüft, da Batterie erschöpft, Z 1, D 35 mm.

Katalog-Nr.: 1359
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Glashütte

Modell ”Spezimatic”, 1970er Jahre, Automatikwerk mit 26 Steinen, Zentralsekunde und Datum, schlichtes vergoldetes Gehäuse mit Gliederzugarmband, funktionstüchtig, Z 2, D 34 mm.

Katalog-Nr.: 1362
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Glashütte

1960er Jahre, Handaufzug, Werk mit 17 Steinen, Zentralsekunde, Leuchtzeiger, vergoldetes Gehäuse, Edelstahlboden mit Nummer 33535, Armband erneuert, funktionstüchtig, Z 1-2, D 33 mm.

Katalog-Nr.: 1365
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Glashütte

1960er Jahre, Modell ”Spezimatic”, Automatikwerk mit 26 Steinen, Zentralsekunde und Datum, vergoldetes Gehäuse mit Nummer 095112, funktionstüchtig, Z 2, D 35 mm.

Katalog-Nr.: 1363
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 170,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Glashütte

um 1970, Modell Spezichron, Automatikwerk mit 22 Steinen, Zentralsekunde und Datum, vergoldetes Gehäuse, Edelstahlboden, an späterem Metallarmband, funktionstüchtig, Tragespuren, Z 2-3, D 34 mm.

Katalog-Nr.: 1360
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 55,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Glashütte

1960er Jahre, Werk mit Handaufzug, Zentralsekunde und Datum, vergoldetes Gehäuse, funktionstüchtig, im Originaletui, an späterem Lederarmband, Glas mit Kratzern, sonst guter Zustand, Werk läuft, Z 2, D 35 mm.

Katalog-Nr.: 1361
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Glashütte

1930er Jahre, auf dem Boden gemarkt ”Uhrenfabrik AG Glashütte (Sa)”, Gehäuse in 20 Mikron Walzdoublé, hochrechteckige Gehäuseform, vergoldetes Ziffernblatt mit Leuchtziffern und -zeigern, kleine Sekunde, an altem Lederarmband, Tragespuren, Z 2-, Werk rep.bed., 40 x 22 mm.

Katalog-Nr.: 1364
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Glashütte

1970er Jahre, Modell Spezimatic, Automatikwerk mit 26 Steinen, Datum und Zentralsekunde, vergoldetes Gehäuse an Gliederzugarmband, Glas mit Kratzern, funktionstüchtig, Z 2, Maße 35 x 35 mm.

Katalog-Nr.: 1371
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 75,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr GUB Glashütte

um 1990, Automatikwerk mit verglastem Boden, Kaliber ETA 2892-2, Ankerwerk, 21 Steine, Incabloc-Stoßsicherung, Zentralsekunde und Datum, Leuchtziffern und -zeiger, Bicolorgehäuse, funktionstüchtig, Tragespuren, Z 2-3, D 33 mm.

Katalog-Nr.: 1366
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Hamilton Gold

USA, 1930er Jahre, auf Werk gemarkt ”Hamilton 747”, poliertes Ankerwerk mit 17 Steinen, Weißgoldgehäuse gestempelt 14K, Ziffern mit kleinen Brillanten besetzt, an schwarzem Lederarmband, funktionstüchtig, D 30 mm, G ca. 16 g.

Katalog-Nr.: 1367
Limit: 320,00 €, Zuschlag: 320,00 €

Mehr Informationen...

...

Armbanduhr Henry Moser

Hofuhrmacher des Zaren von Russland, um 1920, auf Ziffernblatt gemarkt ”HY Moser & Co.”, zylindrisches Rotgoldgehäuse mit mattiertem Rand, im Deckel innen gestempelt 583 sowie russische Kontrollstempel, Gehäusenummer 52653, Werk mit Handaufzug und Ankergang, makelloses Emailziffernblatt mit arabischen Ziffern und roter Minuterie, kleine Sekunde, funktionstüchtig, Z 1-2, D 32 mm, G ca. 36 g.

Katalog-Nr.: 1368
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Außergewöhnliche Kaminuhr Narcisse

deutsch, um 1900, geschwärztes Holzgehäuse reich verziert mit floralen Applikationen aus Messing und Kupfer, tlw. versilbert, Darstellung von Narzissen, Seerosen und Schilfkolben, Ziffernblatt in Form eines Segmentbogens mit Minuteneinteilung, das oberste Blütenblatt am dreiteiligen Zeiger gibt die jeweilige Stunde an, Werk mit Ankerhemmung, funktionstüchtig, Maße 45 x 30 x 12 cm.

Katalog-Nr.: 1324
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 1400,00 €

Mehr Informationen...

...

Bäuerliche Standuhr

um 1800, Gehäuse aus abgebeiztem Nadelholz, mit Schwarzwälder Schilderuhr, bäuerliche Bemalung mit Blumenmotiven, Holzplatinenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, funktionstüchtig, mit zwei Gewichten, Schild der Uhr mit seitlichem Trocknungsriss, etwas reparaturbedürftig, H 232 x B 50 x T 22 cm.

Katalog-Nr.: 1300
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Bilderuhr Feuerwehrmotiv

Schwarzwald, 2. Hälfte 19. Jh., Lithographie hinter Glas, mit Losung ”Einer für Alle, Alle für Einen” und Spruchband ”Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr”, in geschwärztem Holzgehäuse, Holzplatinenwerk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, funktionstüchtig, H 34 x B 29 x T 17 cm.

Katalog-Nr.: 1301
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Brieftaubenuhr

gemarkt Benzing, wohl 1930er Jahre, Eichengehäuse, Ledertragegriff, funktionstüchtig, Alters- und Gebrauchsspuren, Maße 14 x 17 x 22 cm.

Katalog-Nr.: 1342
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzependule Poseidon

Frankreich, um 1820, Bronze feuervergoldet und partiell braun patiniert, überaus fein ziseliert, partiell poliert, Gehäuse getragen von vier Delphinen, Front verziert mit Füllhorn, Dreizack, Jakobsmuschel und Äskulapstab, darüber Poseidon auf Felsen sitzend, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Pendel mit Fadenaufhängung, Gehwerk läuft, Schlagwerk def., Ziffern und Zeiger ergänzt, reinigungsbedürftig, Maße 38 x 25 x 12 cm.

Katalog-Nr.: 1320
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 900,00 €

Mehr Informationen...

...

Damenarmbanduhr Rolex

Schweiz, wohl 1930er Jahre, auf Ziffernblatt, Werk und Gehäuse gemarkt, glattes Rotgoldgehäuse, Werk mit Handaufzug, gebläute Stahlzeiger, feines Emailziffernblatt mit römischen Zahlen, an späterem Lederarmband, funktionstüchtig, Z 2, D 26 mm, G ca. 11 g.

Katalog-Nr.: 1370
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Elektrische Wanduhr Breko

1930er Jahre, braun lackiertes Blechgehäuse mit verchromtem Glasring, cremefarben lackiertes Ziffernblatt mit Zentralsekunde, Funktion nicht geprüft, leichte Altersspuren, Anschlusskabel muss erneuert werden, D 34 cm.

Katalog-Nr.: 1336
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Empire Tischuhr Rouvière à Paris

Paris, um 1785, Gehäuse aus schwarzem und weißem Marmor, reich mit vergoldetem Bronzezierrat geschmückt, durchbrochen gearbeitete Balustraden, Festons, Perlstäbe sowie blumengeschmückte Amphoren, fast makelloses Emailziffernblatt mit arabischen Zahlen, in Blau signiert Rouvière à Paris, Verschraubungen des Gehäuses allgemein etwas locker, Marmor mit zwei kleinen Fehlstellen rückseitig, Werk läuft, H 46 cm. Info: Jean Louis Rouvière wird 1781 in Paris Meister und war in der Rue Rohan ansässig. Quelle: Tardy, Dictionnaire, S. 577, vgl. Kjellenberg, Pierre: Encyclopédie de la Pendule Francaise du Moyen Age au XXe siècle, Paris 1997, S. 205, F u. G. (611136).

Katalog-Nr.: 1313
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Feine emaillierte Tischuhr

deutsch, um 1910, Silber gestempelt 900, Halbmond, Krone, LW?, makelloses blaues Transluzidemail über guillochiertem Grund, gerahmt von weißen Emailbändern, 8-Tagewerk, funktionstüchtig, mit Schlüssel, L 9,5 cm.

Katalog-Nr.: 1335
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Figurenpendule Biedermeier

Frankreich, 19. Jh., Bronze feuervergoldet, tlw. braun patiniert, Darstellung einer antiken Schönheit mit Lyraharfe, der Sockel umlaufend mit fein ziseliertem Palmettenfries verziert, Emailziffernblatt mit römischen Zahlen und zwei Haarrissen, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, gemarkt JAPY, Pendelfeder beschädigt, Werk läuft an, Maße 44 x 37 x 15 cm.

Katalog-Nr.: 1321
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 600,00 €

Mehr Informationen...

...

Figurenpendule Gaston Jolly á Paris

um 1800, auf dem makellosem Emailziffernblatt signiert Gaston Jolly á Paris, das feine Bronzegehäuse ist Augustin Lemire zuzuschreiben (Meister 1781, tätig in Paris zwischen 1786 und 1815), Bronze feuervergoldet und poliert, partiell schwarz patiniert und überaus fein ziseliert, Darstellung des Eurysakes, Sohn des Ajax, zu seiner Mutter Tekmessa blickend, welche ihm das Schild seines Vaters zeigt, seitlich flankiert von zwei trinkenden Elefanten, im Sockel feines Relief: ”Abel erschlägt Kain”, Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke, Aufhängung des Pendels später aptiert, ein Zeiger gelötet, sonst sehr gute Erhaltung, Werk läuft, H 48 x 36 x 13 cm. Info: Gaston Jolly, der eigentlich François Pierre Jolly hieß, erlangte die Meisterwürde 1784, richtete sich in der Rue des Arcis eine Werkstatt ein und verarbeitete Gehäuse der Osmonds. Literatur vgl.: P. Kjellberg, La pendule française du Moyen Age au XXe siècle, Paris 1997; S. 358 (Abb. B und C.) sowie G. Wannenes, Le più belle pendole francesi, Rom 1979; S. 149.

Katalog-Nr.: 1322
Limit: 2400,00 €, Zuschlag: 2800,00 €

Mehr Informationen...

...

Freischwinger Gustav Becker

um 1900, nussbaumfurniertes Gehäuse mit originaler Bekrönung, Werk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, funktionstüchtig, mit Schlüssel, Z 2-3, H 94 cm.

Katalog-Nr.: 1307
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Goldsavonette

Schweiz, um 1910, glattes Zweideckel-Goldgehäuse in Roségold, gestempelt 14K, vergoldetes Ankerwerk, makelloses Emailziffernblatt mit vertiefter Mitte und kleiner Sekunde, arabische Ziffern, funktionstüchtig, in sehr gutem Zustand, beigegeben Expertise, im Originaletui: ”Firma Hans Trehde Dresden-Löbtau”, D 52 mm, G ca. 93 g.

Katalog-Nr.: 1343
Limit: 650,00 €, Zuschlag: 700,00 €

Mehr Informationen...

...

Goldsavonette

guillochiertes Zweideckel-Goldgehäuse, gestempelt 585, um 1920, auf vergoldetem Ziffernblatt gemarkt ”Criterion”, vergoldetes Ankerwerk, gebläute Zeiger, an goldener Uhrenkette gestempelt 333, funktionstüchtig, Z 1-, D 50 mm, G ca. 90 g.

Katalog-Nr.: 1344
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 600,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion