Gemälde

...

August Mötsch, Balzende Auerhähne

sommerliche Mittelgebirgslandschaft in der Abenddämmerung, mit balzenden Auerhähnen am Waldrand, lasierende, teils minimal pastose Malerei in fein abgestimmter Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 1930, rechts unten signiert und ortsbezeichnet ”A. Mötsch D.dorf (Düsseldorf)”, rückseitig Etikett ”A. Mötsch, Düsseldorf um 1930”, geringe Craquelure, etwas reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 28,5 x 42 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts-, Tier- und Jagdmaler (1869 bis 1952), tätig in Düsseldorf, Quelle: Dressler und Internet.

Lot-No.: 5000
Limit: 100.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Moritz Müller jun., Hirschwild im Gebirge

kapitale Hirsche auf einer verschneiten Hochebene, vor tiefem Tal in imposanter Hochgebirgslandschaft, im morgendlichen Dunst, lasierende, partiell minimal pastose Tiermalerei, Öl auf Leinwand, links unten signiert, ortsbezeichnet und datiert ”Müller jun. München 1900”, geringe Craquelure, im prächtigen, ca. 17 cm breiten Prunk-Goldstuckrahmen (gering restaurierungsbedürftig) gerahmt, Falzmaße ca. 59 x 79 cm. Künstlerinfo: genannt Moritz Müller der Jüngere (II.) oder ”M. Müller Junior” bzw. ”M. Müller-München”, dt. Tier- und Jagdmaler (1869 München bis 1934 München), Schüler seines Vaters Moritz Gustav Müller (1841-1899), schuf zahlreiche Vorlagen für populäre jagdliche Künstlerpostkarten, tätig in München, Quelle: Boetticher und Internet.

Lot-No.: 5001
Limit: 650.00 €, Acceptance: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Lothar Müller, Rauchverbot

zwei Wichtel mit Tabakspfeifen blicken unbeeindruckt auf ein Verbotsschild, Öl auf Karton, undatiert, um 1925, unten links signiert ”Paul Lothar Müller”, geringe Altersspuren, gerahmt, Falzmaß ca. 18,5 x 24,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Restaurator und Illustrator (1869 Berlin bis 1956 Venedig), stud. 1886-89 an der Akad. Berlin, bis ca. 1930 in Berlin tätig, später bis 1934 in Como in Italien, 1934-48 in Verona, anschließend in Venedig, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, Quelle: Thieme-Becker, Dressler und Internet.

Lot-No.: 5002
Limit: 20.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Lothar Müller, Sektzwerge

zwei Wichtel bei der Verkostung einer guten Flasche, Öl auf Karton, undatiert, um 1925, unten rechts signiert ”Paul Lothar Müller”, geringe Altersspuren, gerahmt, Falzmaß ca. 20,5 x 20,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Restaurator und Illustrator (1869 Berlin bis 1956 Venedig), stud. 1886-89 an der Akad. Berlin, bis ca. 1930 in Berlin tätig, später bis 1934 in Como in Italien, 1934-48 in Verona, anschließend in Venedig, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, Quelle: Thieme-Becker, Dressler und Internet.

Lot-No.: 5003
Limit: 20.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller-Rundegg, ”Salzburg mit Salzach”

spätsommerlicher Blick über die Salzach auf Salzburg, zu Füßen der Festung Hohensalzburg, minimal pastose Landschaftsmalerei in warmtoniger Farbigkeit, Öl auf Karton, um 1940, rechts unten signiert ”Albin Müller Rundegg”, rückseitig in Blei betitelt und signiert ”Salzburg mit Salzach von Albin Müller-Rundegg - Salzburg”, gerahmt, Falzmaße ca. 28 x 32 cm. Künstlerinfo: eigentlich Albin Müller, nannte sich als Künstler Albin Müller-Rundegg, österreichischer Maler (1891 Obermais bei Meran bis 1975 Salzburg), künstlerisch ausgebildet in München und Paris, ab 1918 in Salzburg ansässig, Quelle: Salzburgwiki und Dressler.

Lot-No.: 5004
Limit: 280.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

Moritz Müller junior, Auffliegende Enten

morgendlicher Blick, über See in bayerischer Sommerlandschaft, mit auffliegenden Stockenten, minimal pastose, fein mit spitzem Pinsel naturalistisch erfasste Tiermalerei, Öl auf Leinwand, um 1900, links unten dediziert und signiert ”z. f. E. (zur freundlichen Erinnerung) M. Müller jun.”, gering reinigungsbedürftig, schön im Goldstuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 18 x 28 cm. Künstlerinfo: genannt Moritz Müller der Jüngere (II.) oder ”M. Müller Junior” bzw. ”M. Müller-München”, dt. Tier- und Jagdmaler (1869 München bis 1934 München), Schüler seines Vaters Moritz Gustav Müller (1841-1899), schuf zahlreiche Vorlagen für populäre jagdliche Künstlerpostkarten, tätig in München, Quelle: Boetticher und Internet.

Lot-No.: 5005
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Avaz Mutall, ”Zwei”, liegender Damenakt

abstrahierte, expressive Komposition, minimal pastose Malerei mit charaktervollem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand und Spannrahmen, rechts unten lateinisch bezeichnet ”Avaz Mutall”, rückseitig kyrillisch, russisch signiert, Angabe des Geburtsjahres, betitelt, ortsbezeichnet und datiert ”Usmanow, A., g. r. (Jahr der Geburt) 1953 - Zwei - ... Moskau (19)92”, etwas reinigungsbedürftig, ungerahmt, Maße ca. 63 x 83 cm. Künstlerinfo: eigentlich Usmanow (oder Usmanov) Avaz Mutalovich, usbekisch-russischer Maler und Filmemacher (geboren 1953 in Taschkent/Usbekistan), studierte 1969-73 an der Kunsthochschule Taschkent bei Evgeniy Pawlowitsch Melnikov und am Institut für Theaterkunst, Fachbereich Bühnenbild bei Nigmat Mirzabaevich Kuzybayev, 1978-84 Weiterbildung im Regiefach bei Michail Alexandrowitsch Bogdanov am Sowjetischen Staatlichen Institut für Kinematographie Moskau, ab 1987 Mitglied des Russischen Künstlerverbandes, tätig in Moskau, Quelle: Homepage des Künstlers und Internet.

Lot-No.: 5006
Limit: 250.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Avaz Mutall, Wochentag der alten Stadt

abstrahierte, expressive Stadtansicht, minimal pastose Malerei mit charaktervollem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand und Spannrahmen, wohl 1989, rechts unten lateinisch bezeichnet ”Avaz Mutall”, rückseitig unter anderem kyrillisch, russisch signiert, Angabe des Geburtsjahres, betitelt und ortsbezeichnet ”Usmanow Avaz Mutalovich, g. r. (Jahr der Geburt) 1953 - Wochentag der alten Stadt - ... Moskau”, ungerahmt, Maße ca. 50 x 90 cm. Künstlerinfo: eigentlich Usmanow (oder Usmanov) Avaz Mutalovich, usbekisch-russischer Maler und Filmemacher (geboren 1953 in Taschkent/Usbekistan), studierte 1969-73 an der Kunsthochschule Taschkent bei Evgeniy Pawlowitsch Melnikov und am Institut für Theaterkunst, Fachbereich Bühnenbild bei Nigmat Mirzabaevich Kuzybayev, 1978-84 Weiterbildung im Regiefach bei Michail Alexandrowitsch Bogdanov am Sowjetischen Staatlichen Institut für Kinematographie Moskau, ab 1987 Mitglied des Russischen Künstlerverbandes, tätig in Moskau, Quelle: Homepage des Künstlers und Internet.

Lot-No.: 5007
Limit: 250.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Richard Nitsch, ”Mönchguterin - Insel Rügen”

Halbfigurenbildnis einer älteren Frau in Tracht, einen Korb mit Fischen im Arm haltend, fein mit spitzem Pinsel lasierend festgehaltene, miniaturhafte Malerei, Öl auf Holz, um 1930, links oben ritzsigniert ”R. Nitsch”, rückseitig in Blei betitelt ”Mönchguterin/Insel Rügen Richard Nitsch” sowie originales Etikett ”Galerie Del Vecchio Leipzig ...”, original gerahmt, Falzmaße ca. 14 x 18 cm. Künstlerinfo: österreichischer Bildnis- und Genremaler (1866 Theresienfeld/österreichisch Schlesien bis 1945), Schüler der Kunstschule Breslau, studierte an der Akademie Wien, ab 1891 Studium an der Akademie München bei Alexander (Sándor) von Wagner, Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft und der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, tätig in Niklasdorf, später in Berlin, Quelle: Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie, Akten der Reichskammer der Bildenden Künste Berlin, Bénézit, Müller-Singer, Saur Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon, Fuchs, Ries und Internet.

Lot-No.: 5008
Limit: 90.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl O'Lynch of Town, Straßenszene mit Sitzender

Blick in sommerliche, ländliche Gasse, mit sitzender Frau, im Schatten ihres Hauses einer Handarbeit nachgehend, pastose, impressionistische Genremalerei mit breitem, lockerem Pinselduktus, Öl auf Leinwand, um 1910, links unten partiell verputzte Signatur ”O'Lynch”, partiell restauriert, gerahmt, Falzmaße ca. 32,5 x 26,5 cm. Künstlerinfo: auch Karl oder Charles O'Lynch van Town, dt.-österreichischer Maler (1869 Laibach [Ljubljana] bis 1942 Genua), entstammt einer irischen Adelsfamilie, 1888-90 Schüler der Zeichenschule Graz, anschließend kurzzeitig Studium an der Akademie Wien bei Siegmund LAllemand, ab 1891 Studium an der Akademie München bei Gabriel von Hackl und Nikolaus Gysis, unternahm Studienreisen nach Italien, England, Belgien, Holland, Österreich, Südtirol sowie an die Küsten von Ost- und Nordsee, beeinflusst von Emil Jakob Schindler und seinem Künstlerkreis, beschickte ab 1905 regelmäßig Ausstellungen in Graz, Wien und München, 1904-06 Mitglied im Hagenbund, 1908 Ehrung mit der Großen österreichischen Staatsmedaille Wien, zeitweise Aufenthalt in der Künstlerkolonie Dachau, Mitglied im Steirischen Künstlerbund, in der Münchner Künstlergenossenschaft und im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, tätig in München und Partenkirchen, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie, Bruckmann ”Münchner Maler des 19./20. Jh.”, Müller-Singer, Bénézit und Wikipedia.

Lot-No.: 5009
Limit: 320.00 €, Acceptance: 320.00 €

Mehr Informationen...

...

Marie Oesterley, Stillleben mit Veilchen

Schale mit Veilchen und Christrosen vor lichtem Grund, minimal pastose Stilllebenmalerei, Öl auf Karton, um 1900, rechts unten signiert ”Marie Oesterley”, rückseitig Stempel einer Hofvergolderwerkstatt in Braunschweig, gering reinigungsbedürftig, Pendant zur nachfolgenden Position, schön in Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaße ca. 21 x 37 cm. Künstlerinfo: auch Maria Oesterley, dt. Portrait-, Blumen- und Landschaftsmalerin (1842 Göttingen bis 1916 Hannover), Tochter und Schülerin des Historienmalers Carl Wilhelm Friedrich Osterley (1805-1891) sowie Schülerin ihres Bruders, des Malers Carl August Heinrich Ferdinand Oesterley Junior (1839-1930), unterhielt ab 1866 ein Schüleratelier, ab 1876 weitergebildet unter Hans Fredrik Gude in Karlsruhe, zunächst in Karlsruhe, später in München tätig und Schülerin von Wilhelm Dürr dem Jüngeren, ca. 1900 Übersiedlung nach Hannover, regelmäßige Aufenthalte in Hamburg, wo sie die Ausstellungen des Kunstvereins beschickte, Quelle: Thieme-Becker, Boetticher, Dressler, Rump, Müller-Singer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon” und Wikipedia.

Lot-No.: 5010
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Marie Oesterley, Stillleben mit Wildrosen

Schale mit rosa Hagebuttenblüten vor lichtem Grund, minimal pastose Stilllebenmalerei, Öl auf Karton, um 1900, rechts unten signiert ”Marie Oesterley”, gering reinigungsbedürftig, Pendant zur vorhergehenden Position, schön in Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaße ca. 21 x 37 cm. Künstlerinfo: auch Maria Oesterley, dt. Portrait-, Blumen- und Landschaftsmalerin (1842 Göttingen bis 1916 Hannover), Tochter und Schülerin des Historienmalers Carl Wilhelm Friedrich Osterley (1805-1891) sowie Schülerin ihres Bruders, des Malers Carl August Heinrich Ferdinand Oesterley Junior (1839-1930), unterhielt ab 1866 ein Schüleratelier, ab 1876 weitergebildet unter Hans Fredrik Gude in Karlsruhe, zunächst in Karlsruhe, später in München tätig und Schülerin von Wilhelm Dürr dem Jüngeren, ca. 1900 Übersiedlung nach Hannover, regelmäßige Aufenthalte in Hamburg, wo sie die Ausstellungen des Kunstvereins beschickte, Quelle: Thieme-Becker, Boetticher, Dressler, Rump, Müller-Singer, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon” und Wikipedia.

Lot-No.: 5011
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Daie A. Percival, Gemüsestillleben

stimmungsvolles Arrangement aus leuchtend rotem Gemüsepaprika, neben Artischocken und Aubergine, vor violetter Stoffdraperie, minimal pastose Malerei mit breitem, lockerem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand, 2. Hälfte 20. Jh., rechts unten undeutlich signiert ”Percival”, rückseitig Stempel eines Londoner Malutensilienherstellers und originales Ausstellungsetikett der ”Federation of British Artists Gallery”, hier handschriftlich undeutlich betitelt und Hinweis zur Künstlerin ”Mrs. Daie A. Percival, Adress: 16 Hayesway Beckenham, Kent”, schön im Stuckrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 40,5 x 50,5 cm.

Lot-No.: 5012
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Josef Pieper, Sommerliche Parklandschaft

umfriedeter Garten im Schatten mächtiger Laubbäume, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand, um 1960, rechts unten signiert ”Jos. Pieper”, frühschwundrissig, gerahmt, Falzmaß ca. 64 x 81,5 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts-, Bildnis- und Figurenmaler sowie Lithograph (1907 Bochum bis 1977 Düsseldorf), studierte 1920-22 an der Folkwangschule in Essen, 1924-29 Studium an der Akademie Düsseldorf bei Julius Paul Junghanns, Studienaufenthalte in Holland, Italien und Südfrankreich, erhielt diverse Ehrungen wie 1935 den Dürerpreis und 1936 den Großen Staatspreis für Maler und Bildhauer, 1937-38 Stipendiat der Deutschen Akademie in Rom ”Villa Massimo”, beschickte 1939-44 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, 1952 Aufenthalt in Porto Ronco bei Ascona im Tessin, 1939-77 Mitglied im Düsseldorfer Künstlerverein ”Malkasten” sowie Mitglied der Rheinischen Sezession und im Westdeutschen Künstlerbund, tätig in Düsseldorf, Quelle: Vollmer, Bruckmann ”Lexikon der Düsseldorfer Malerschule”, Saur Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon, Bongers ”Künstler in Nordrhein-Westfalen” und Internet.

Lot-No.: 5013
Limit: 110.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Pierre, Aufruhr mit ratlosem König

tumultartige Szene mit aufgebrachtem Volk und Agitator beim Verteilen und Lesen von Flugblättern, links, abseits der Aktion, harren ein nachdenklicher König sowie ein Mann mit Besen, die Flugblätter zusammenkehrend, flott erfasste, lasierende, erzählerische Malerei in fein abgestimmter Farbigkeit, Öl auf Leinwand, rechts unten undeutlich signiert und datiert ”Pierre (19)55”, wohl Schweizer Künstler, geringe Craquelure, gerahmt, Falzmaße ca. 47 x 71 cm.

Lot-No.: 5014
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Pleissner, ”Frau am Fenster”

Frau mittleren Alters, mit rotem Kopftuch, im Hausflur aus einem Fenster schauend, lasierende, leicht pastose Malerei in Öl auf Leinwand, rechts unten signiert Pleissner und datiert (19)50, verso original Klebeetikett, ungerahmt auf Keilrahmen, teilweise Farbfehlstellen, 100 x 80 cm. Künstlerinfo: Rudolf Pleissner (1889 Chemnitz bis 1977), Radierer, Figuren- und Bildnismaler, Schüler Hugo von Habermanns, gehörte neben Rose Friedrich, Georg Gelbke, Alfred Kunze, Gustav Schaffer, Martha Schrag, Heinrich Brenner und Bruno Ziegler der Künstlergruppe Chemnitz an.

Lot-No.: 5015
Limit: 150.00 €, Acceptance: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Plock, attr., Sägemühle im Schwarzwald

idyllische, sommerliche Dorfansicht, mit Ochsenfuhrwerk vor einer Sägemühle, unter dramatisch bewölktem Himmel, stimmungsvolle, pastose, impressionistische Malerei in fein abgestimmter Farbigkeit, Öl auf Malplatte, um 1920, rechts unten signiert ”Plock”, etwas restauriert, gerahmt, Falzmaße ca. 35 x 47 cm. Künstlerinfo: eigentlich Carl Friedrich Plock, dt. Maler und Restaurator (1861 Karlsruhe bis 1924 Karlsruhe), studierte 1880-88 an der Akademie Karlsruhe bei Gustav Schönleber und Hermann Baisch, unternahm Studienreisen durch Italien und die Niederlande, anschließend bis 1915 in Italien als Restaurator tätig, 1915 Rückkehr nach Karlsruhe, Quelle: Mülfarth ”Kleines Lexikon Karlsruher Maler” und Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”.

Lot-No.: 5016
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fr. Preetz, Primelstillleben

bunter Strauß in gebauchter Glasvase, Öl auf Leinwand, unten rechts signiert und datiert ”Fr. Preetz 1960”, normale Altersspuren, gerahmt, Falzmaß ca. 49 x 38,5 cm.

Lot-No.: 5017
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

J. Pritchard, Ruhende Löwen

im Gras liegendes Löwenpaar, während das Männchen interessiert Richtung Betrachter schaut, ruht das Weibchen an seiner Seite, Tiermalerei mit pastosem Farbauftrag, Öl auf Leinwand, rechts unten signiert und datiert J. Pritchard 1917, Erhaltungsmängel, restaurierungsbedürftig, in ca. 11 cm breiten, über Eck gearbeiteten Designerrahmen gerahmt, Falzmaß ca. 51 x 66,5 cm.

Lot-No.: 5018
Limit: 20.00 €, Acceptance: 65.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Andreas Patzelt, attr., Mädchenrückenakt

flott pastos erfasster Mädchenrückenakt, Öl auf Leinwand, rechts undeutlich signiert ”Pa...” und datiert ”(19)61”, rückseitig ungeprüfte Zuschreibung ”A. Patzelt 1896-1980 Wien”, gerahmt, Falzmaß ca. 53,5 x 41 cm. Künstlerinfo: österreichischer Bildnismaler (1896 Wien bis 1980 Wien), studierte an der Akademie Wien, Meisterschüler von Rudolf Bacher, ab 1928 Mitglied des Wiener Künstlerhauses, beschickte 1939-43 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, 1966 Ehrung mit dem ”Goldenen Lorbeer” des Wiener Künstlerhauses, tätig in Wien, Quelle: Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 5019
Limit: 20.00 €, Acceptance: 65.00 €

Mehr Informationen...

...

Max Rabes, Buchen bei Schreiberhau

Waldszene nahe des heutigen Szklarska Poreba im polnischen Riesengebirge, gekonnt flüchtige pastose Malerei, Öl auf Holzplatte, undatiert, 1. Hälfte 20. Jh., unten links signiert ”Max Rabes”, rückseitig altes Etikett ”Kunstsalon Keller & Reiner Berlin W. No. 2850, Max Rabes, Buchen b. Schreiberhau ...”, geringe Altersspuren, gerahmt, Falzmaß ca. 27,5 x 21,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Max Friedrich Ferdinand Rabes, dt. Maler, Illustrator und Bildhauer (1868 Samter bis 1944 Wien), Impressionist und Orientalist, ab 1870 Kindheit in Stargard/Pommern und ab 1876 in Berlin, Schüler von Paul Graeb, Lehre zum Dekorationsmaler bei Paul Borgmann in Berlin, unternahm Studienreisen nach Ägypten, in die Türkei, nach Spanien und Skandinavien, Mitglied im Verein Berliner Künstler und der Münchner Künstlergenossenschaft, zum Geheimen Hofrat und Prof. Dr. h.c. ernannt, tätig in Berlin-Charlottenburg, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Wikipedia.

Lot-No.: 5020
Limit: 100.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Käthe Rammelt-Bürger, Tafelstillleben

Arrangement aus Zinnteller, mit Äpfeln, Weintrauben und Birnen, neben Messingleuchter und Tonkrug, vor dunklem Grund, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand und Platte, um 1920, rechts unten signiert ”Rammelt-Bürger”, rückseitig Etikett mit Info zur Künstlerin und Künstlerinnenanschrift ”Käthe Rammelt-Bürger - Leipzig-Schleußig, Villa Heine”, Malgrund etwas wellig, original gerahmt, Falzmaße ca. 37 x 59 cm. Künstlerinfo: eigentlich Katharina Rammelt-Bürger, auch Käte Rammelt-Bürger, dt. Malerin, Gebrauchsgraphikerin, Illustratorin, Restauratorin und Kunstsammlerin (1877 Bad Blankenburg bei Saalfeld bis 1943 Leipzig), Schülerin von Mathieu Molitor und Emil Fröhlich in Leipzig, weitergebildet in Dresden, unterhielt ab 1902 Schülerinnenatelier in Leipzig, Mitglied im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands, im Verein der Künstlerinnen zu Berlin und im Künstlerinnenverein Leipzig, tätig in Leipzig-Schleußig, Quelle: Thieme-Becker, Dressler, Saur Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon, Müller-Singer und Internet.

Lot-No.: 5021
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Georg Rank, Frau im Volkstrachtenkostüm

Halbfigurenbildnis einer sitzenden Dame im Profil, in Festtagsrobe mit goldglänzender Haube, farbenfroh besticktem Schultertuch über dunklem Kleid, ein Gesangsbuch in den Händen haltend, lasierende, partiell minimal pastose Malerei in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand, rechts oben signiert und datiert ”Georg Rank 1914”, original gerahmt, Falzmaße ca. 90 x 70 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Zeichner (1855 Weimar bis 1938 Baden bei Wien), Quelle: Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon” und Fuchs.

Lot-No.: 5022
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Eugen Reich-Münsterberg, Familie vorm Haus

sommerliche Ansicht einer reetgedeckten Fischerkate, pastose Malerei mit lockerem, charaktervollem Pinselduktus, Öl auf Leinwand, um 1930, rechts unten signiert ”Reich-Münsterberg”, sehr schön in Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaße ca. 21 x 30 cm. Künstlerinfo: dt. Landschaftsmaler und Radierer (1866 Münsterberg/Schlesien bis 1943 Berlin-Wilmersdorf), studierte an der Akademie Berlin bei Eugen Bracht, um 1900-1901 dessen Meisterschüler, anschließend freischaffend in Berlin, regelmäßige Studienaufenthalte an der Ostsee (Darß, Hiddensee, Vilm und Rügen), beschickte ab 1902 die Große Berliner Kunstausstellung, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, tätig in Berlin-Schöneberg, Quelle: Thieme-Becker, Dressler, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon” und Wikipedia.

Lot-No.: 5023
Limit: 80.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Remy, Pferderennen

drei Reiter beim Übersetzen über eine Hürde, vor Publikumstribüne, in sonniger Sommerlandschaft, gering pastose Genremalerei, Öl auf Leinwand, rechts unten signiert und datiert ”P. Remy 1941”, Craquelure, Kratzer, restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß 68 x 98 cm. Künstlerinfo: frz. Maler (1897 Nancy bis 1981 Nancy), Schüler der Kunstschule Nancy bei Larcher, in Folge des 1. Weltkriegs (1914-18) entstanden Gemälde vom Kriegsschauplatz, später wandte er sich der Landschaft, dem Stillleben und vor allem der Darstellung von Frauenakten zu, welche ihn überregional bekannt machten, tätig in Nancy, Quelle: Harcos ”Peintres et graveurs lorrains (dt.: Maler und Graphiker in Lothringen)”.

Lot-No.: 5024
Limit: 160.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work