Gemälde

...

Zwei Stenen von Pellestrina

winterliche Ansicht der Stadt bzw. Insel Pellestrina, welche die Lagune von Venedig von der Adria trennt, dabei Blick in verschneite Gasse mit Passanten am Meer und abendliches Entzünden eines Leuchtfeuers in der Lagune, minimal pastose Malerei, Öl auf Holz, je unleserlich ritzsigniert, rückseitig diverse Annotationen in Blei, unter anderem ”Pelestrina Venedig”, Malgrund holzwurmstichig, gering restaurierungsbedürftig, als Pendants gerahmt, Falzmaße je ca. 28 x 17,5 cm.

Lot-No.: 4900
Limit: 20.00 €, Acceptance: 70.00 €

Mehr Informationen...

...

Golf von Neapel

sommerlicher Blick über den Golf von Neapel, auf den rauchenden Vesuv, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand um 1900, unsigniert, Craquelure, etwas reinigungsbedürftig, in floraler Jugendstil-Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaße ca. 29 x 50 cm.

Lot-No.: 4901
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Otmar Alt, ”Der Revolutionär”

typische Arbeit des Künstlers, Öl auf Leinwand, rückseitig auf oberem Keilrahmen bezeichnet ”Der Revolutionär”, signiert und datiert ”O. Alt 96”, auf unterem Keilrahmen Tierskizze des Künstlers mit erneuter Signatur, gute Erhaltung, gerahmt, Bildmaße ca. 60 x 50 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker, Illustrator, Plastiker und Porzellanmaler (geboren 1940 in Wernigerode/Harz), 1951 Übersiedlung nach West-Berlin, 1956-58 Lehre als Schaufenstergestalter und Plakatmaler, studierte 1959-60 an der Meisterschule für Kunsthandwerk Berlin, 1960-66 an der Hochschule der Bildenden Künste (HBK) Berlin bei Karl Hartung, Bernhard Heiliger und Ulrich Knispel, 1964-66 hier Meisterschüler von Prof. Hermann Bachmann, ab 1966 freischaffend, tätig als Bühnenbildassistent in Frankfurt am Main und Trier, 1967 Franz-Roh-Preis, ab 1969 Mitglied der Künstlergemeinschaft Edition Außenkunst, unternahm zahlreiche Studienreisen, unter anderem nach den USA, Kanada, Grönland, Finnland, Island, Paris und in die Südsee, 1974-77 Italienaufenthalt, ab ca. 1969 auch Plastiker, unter anderem tätig für die Porzellanmanufaktur Rosenthal/Selb, lebt in Hamm/Norddinker, Quelle: AKL und Internet.

Lot-No.: 4902
Limit: 350.00 €, Acceptance: 1000.00 €

Mehr Informationen...

...

May Ames, Cottage in Cleveland

Blick durch einen blühenden Garten, zum ländlichen Wohnhaus, im hellen Sonnenlicht, May galt als hervorragendste Impressionistin Clevelands, was in vorliegendem Kabinettstück eindrucksvoll belegt wird, stimmungsvolle, mit lockerem, pastosem Pinselduktus impressionistisch festgehaltene Landschaftsmalerei in fein abgestimmter Farbigkeit und schönem Licht, Öl auf Karton, rechts unten signiert und datiert ”May Ames 1925”, rückseitig aufgeklebtes Papier in Zweitverwendung mit Aufdruck ”... General Agents - 1105 Chester Avenue - Cleveland 14, Ohio”, gering reinigungsbedürftig, original gerahmt, Falzmaße ca. 20 x 25 cm. Künstlerinfo: eigentlich May Lydia Ames, us-amerikanische Landschafts- und Stilllebenmalerin, Zeichnerin und Graphikerin (1863 Cleveland/Ohio bis 1946 Cleveland/Ohio), studierte bis 1900 an der Cleveland School of Art, weitergebildet an der Rhode Island School of Design, unternahm Studienreisen durch Europa, später 18 Jahre lang Dozentin für Kunstgeschichte und Anatomie an der Cleveland School of Art, parallel freischaffend im eigenen Atelier, beschickte Ausstellungen in New York, Philadelphia, Buffalo und Detroit, Gründerin und Mitglied im Womens Art Club of Cleveland (Künstlerinnenvereinigung von Cleveland), der Buffalo Society of Artists und in der National Association of Women Painters and Sculptors (Nationale Künstlerinnen-Vereinigung), vertreten in den Sammlungen des Cleveland Museum of Art, tätig in Cleveland Ohio in den USA, Quelle: AKL und Internet.

Lot-No.: 4903
Limit: 180.00 €, Acceptance: 600.00 €

Mehr Informationen...

...

Eugène Ansen-Hofmann, Ruhende Odaliske

junger Damenakt, sich lasziv auf einem Diwan räkelnd, lasierende Malerei, Öl auf Leinwand und Keilrahmen, um 1900, rechts unten signiert ”E. Ansen-Hofmann”, minimal restaurierungsbedürftig, ungerahmt, Maße ca. 40 x 50,5 cm. Künstlerinfo: auch Ansen Hofmann bzw. Eduard Ansen Hofmann, österreichischer Maler (1862 Wien bis 1955 Wien), tätig in Wien, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4904
Limit: 600.00 €, Acceptance: 1200.00 €

Mehr Informationen...

...

F. Arnold, Kiefern im Hochgebirge

Blick in ein hügeliges sommerliches Tal, vor einem Berg mit knorrigen Kiefern, leicht pastose Landschaftsmalerei, rechts unten signiert, Öl auf Leinwand, in einem 10 cm breiten Goldstuckrahmen, kleine Farbfehlstellen im Bild, Falzmaß 83 x 119 cm.

Lot-No.: 4905
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Max Baer, ”Chruzele Moos im Winter”

unter dem Mantel einer dicken Schneeschicht liegende weite Flur, im dunstigem Licht, stark pastose Landschaftsmalerei in gedeckter Farbigkeit, Öl auf Leinwand, links unten signiert ”M. Baer” und datiert (19)”71”, rückseitig alte Inventarnummern sowie Klebeetikett der Zürcher Kantonalbank, mit Inventarnummer 122, zum Verkauf des Bildes, reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 62 x 100 cm. Künstlerinfo: Schweizer Maler, Graphiker, Werbegraphiker und Buchbinder (1910 Horgen bis 1993 Luzern oder Horgen), 1924-28 Lehre und Tätigkeit als Buchbinder, studierte 1928-29 an der Kunstgewerbeschule Zürich, 1930-75 als Buchbinder tätig, parallel künstlerisch tätig und 1944 in Abendkursen bei E. G. Rüegg weitergebildet, ab 1975 Ruhestand und verstärkt künstlerisch schaffend, tätig in Horgen, Quelle: AKL, Sikart und Internet.

Lot-No.: 4906
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fred Bandekow, Mädchen vorm Spiegel

junges Mädchen im transparenten Kleid, auf einem Diwan im Interieur liegend und ihr Spiegelbild betrachtend, lasierende, erotische Malerei in pastellner Farbigkeit, Öl auf Leinwand, rechts unten ligiert signiert und datiert ”F. Bandekow 1981”, Pendant zur nachfolgenden Position, als Pendants schön gerahmt, Falzmaße ca. 80 x 100 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1934 Berlin bis 2016 Heide/Schleswig Holstein), Vertreter des Phantastischen Realismus, zunächst Lehre zum Metallfacharbeiter, anschließend kurzzeitig Studium zum Graphiker an der Akademie für Werkkunst und Mode Berlin (Universität der Künste Berlin), als Maler Autodidakt, beschickte ab 1961 Ausstellungen in Deutschland, Italien und die Schweiz, unternahm 1980-86 und 1989 Studienreisen nach Afrika, Asien und Südwesteuropa, Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler, tätig in Berlin, später in Vollerwiek, Quelle: Wikipedia und Homepage des Künstlers.

Lot-No.: 4907
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fred Bandekow, Zwei Mädchen mit Cocktail

junge Mädchen mit Cocktails, auf einem Diwan vor vegetabilem Grund, ins Gespräch vertieft, lasierende, erotische Malerei in pastellner Farbigkeit, Öl auf Leinwand, rechts unten ligiert signiert und datiert ”F. Bandekow 1981”, Pendant zur vorhergehenden Position, als Pendants schön gerahmt, Falzmaße ca. 80 x 100 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1934 Berlin bis 2016 Heide/Schleswig Holstein), Vertreter des Phantastischen Realismus, zunächst Lehre zum Metallfacharbeiter, anschließend kurzzeitig Studium zum Graphiker an der Akademie für Werkkunst und Mode Berlin (Universität der Künste Berlin), als Maler Autodidakt, beschickte ab 1961 Ausstellungen in Deutschland, Italien und die Schweiz, unternahm 1980-86 und 1989 Studienreisen nach Afrika, Asien und Südwesteuropa, Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler, tätig in Berlin, später in Vollerwiek, Quelle: Wikipedia und Homepage des Künstlers.

Lot-No.: 4908
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

J. Becker, Zwei Pendants Hühnerhofdarstellungen

stille Winkel auf dem Bauernhof, mit prächtigem Federvieh, minimal pastose Tiermalerei, je Öl auf Holz, um 1910, rechts bzw. links signiert und ortsbezeichnet ”J. Becker Df. (Düsseldorf)”, reinigungsbedürftig, als Pendants gerahmt (Altersspuren), Falzmaße je ca. 16 x 24 cm.

Lot-No.: 4909
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

W. Becker, Parklandschaft im Herbst

alte Bäume geben schmale Sichtachsen frei, während das dichte, schon rot gefärbte Laubwerk den Park noch beschattet, pastos-getupfte Ölmalerei auf Leinwand, unten rechts signiert und datiert ”W. Becker (19)04”, gering reinigungsbedürftig, in goldgestuckter Leiste mit Akanthusblattmotiv, Falzmaß ca. 57 x 79 cm.

Lot-No.: 4910
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Pierre Auguste Bellet, Portal der Esrefoglu-Moschee

Blick durch den Eingang auf die Moschee in Beysehir, eine der wenigen noch erhaltenen Holzmoscheen der seldschukischen Architektur, erbaut um 1269-1299, leicht pastose Architekturmalerei in pastelligen Tönen, Öl auf Leinwand, rechts unten signiert, auf dem verglasten Rahmen ein aufgeschraubtes Metallschild, die Leiste getreppt und goldbronziert, diese etwas restaurierungsbedürftig, Falzmaß 55 x 34 cm. Künstlerinfo: Pierre Bellet (1865 Galati bis 1924), französischer Kupferstecher und Maler, Schüler von Jean-Léon Gérôme, Alexander Cabanel, Jean-Joseph Benjamin-Constant, bekannt als Orientalist. Quelle: Internet.

Lot-No.: 4911
Limit: 20.00 €, Acceptance: 750.00 €

Mehr Informationen...

...

Alfredo Beltrame, Windflüchter

von Wind geformte Bäume, an mediterraner Küste, im hellen Sonnenlicht, pastose, impressionistische Landschaftsmalerei mit charaktervollem Pinselduktus, Öl auf Leinwand und Keilrahmen, links unten signiert und datiert ”Alfredo Beltrame 1941”, ungerahmt, Maße ca. 60,5 x 50,5 cm. Künstlerinfo: italienischer, friaulischstämmiger Maler, Dekorationsmaler und Mosaikkünstler (1901 Leipzig bis 1996 Mailand [Milano]), ab 1915 in Mailand ansässig, studierte 1917-23 an der Accademia di Belle Arti di Brera bei Ambrogio Antonio Alciati, 1924 erste Ausstellung in der Villa Reale in Monza, beschickte ferner Ausstellungen in Rom, Venedig und Mailand sowie 1938 den Salon des Tuileries in Paris, stattete 1952-68 die Luxusliner ”Andrea Doria” und ”Leonardo da Vinci” mit Dekorationsmalereien aus, schuf Mosaiken für diverse Schulen in Mailand, tätig in Mailand, Quelle: AKL, Bénézit, Vollmer und Internet.

Lot-No.: 4912
Limit: 100.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

J. de Bernier, Drei Schiffsbilder

maritime Szenen mit Segelbooten auf weiter See, minimal pastose Malerei, 2 Pendants Öl auf Holz, 1 x Öl auf Leinwand, je links unten undeutlich frz. betitelt und rechts signiert ”I. de Bernier”, geringe Altersspuren, je gerahmt, Falzmaße 2 x ca. 16 x 22 cm und 1 x ca. 18 x 36 cm.

Lot-No.: 4913
Limit: 300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Bierle, Schafe im Stall

stimmungsvolle, minimal pastose Tiermalerei, Öl auf Leinwand, 2. Hälfte 20. Jh., links unten signiert und ortsbezeichnet ”Bierle, Rudolf Mch. (München)”, rückseitig Kunsthandlungsstempel Konstanz, schön im Stuckrahmen mit Messingrahmenschild ”Rudolf Bierle” gerahmt, Falzmaße ca. 24 x 30 cm. Künstlerinfo: dt. Tier-, Landschafts- und Genremaler (geboren 1928), tätig in München, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4914
Limit: 80.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

August Böcher, ”Silbermühle”

Mühlenanwesen in tief verschneiter, gebirgiger Winterlandschaft, flott mit breitem Pinselduktus, in kraftvoller Farbigkeit studienhaft erfasste Landschaftsmalerei, Öl auf Karton, um 1920, unsigniert, rückseitig in Blei in deutscher Kurrentschrift bezeichnet ”Silbermühle - August Böcher”, geringe Altersspuren, gerahmt, Falzmaße ca. 45,5 x 64 cm. Künstlerinfo: dt. Bildnis-, Genre- und Landschaftsmaler (1873 Wiesbaden-Biebrich am Rhein bis 1961 Berlin?), studierte an der Akademie Berlin bei Max Johann Bernhard Koner, Maximilian Schäfer und Georg Ludwig Meyn, Mitglied im Verein Berliner Künstler und in der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, tätig in Berlin-Steglitz, Quelle: Vollmer, Dressler und AKL.

Lot-No.: 4915
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fidel Bofill, ”Can Roquerol”

sommerlicher Blick, über blühende Sträucher, auf das Anwesen ”Can Roquerol” im Dorf Mieres bei Girona bzw. Vilanova de Sau, im flirrenden Licht, pastose postimpressionistische Malerei mit lockerem, breitem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 2000, links unten signiert ”Fidel Bofill”, rückseitig auf der Leinwand signiert ”Fidel Bofill” sowie betitelt ”Can Roquerol (Vilanova de Sau)” sowie aufgeklebtes Zertifikat zum Gemälde, Pendant zu nachfolgenden zwei Gemälden, gerahmt (Kratzer), Falzmaße ca. 50 x 61 cm. Künstlerinfo: eigentlich Fidel Bofill i Bosch, katalanischer Maler, Graphiker, Keramiker, Karikaturist, Illustrator, Jazz-Musiker und Schriftsteller, Herausgeber, Redakteur sowie künstlerischer Leiter des Magazins ”ORIFLAMA” (1934 Vic bis 2013 Vic), Postimpressionist, Schüler der Kunstschule in Vic, weitestgehend Autodidakt, weitergebildet bei Josep Pous Font und Joaquim Asensio in Barcelona, unternahm zahlreiche Studienreisen, ab 1964 intensive Ausstellungstätigkeit, beschickt unter anderem Ausstellungen in den USA, Südafrika, den Niederlanden, Marokko, Frankreich und Spanien, lebte 10 Jahre in Barcelona und bis 2008 auf Kreta bzw. Amorgos in Griechenland, anschließend in Vilanova de Sau bei Barcelona ansässig, Mitglied der Künstlervereinigung Vic und der Künstlervereinigung ”El Cloquer” sowie Mitbegründer der Künstlergruppen ”Capa i Tarot, sieben Maler aus Vic” und ”Veles e Vents”, Quelle: AKL, Bénézit und französische Wikipedia.

Lot-No.: 4916
Limit: 200.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Fidel Bofill, ”La Barraca”

flirrendes Licht am Strand der kleinen Bucht Cala dAigua Xelida an der Costa Brava, mit rosa Hütte, pastose postimpressionistische Malerei mit lockerem, breitem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 2000, rechts unten signiert ”Fidel Bofill”, rückseitig auf der Leinwand signiert ”Fidel Bofill” sowie betitelt ”La Barraca (Aigua Xellida) [dt.: Die Hütte (Aigua Xelida)]” sowie aufgeklebtes Zertifikat zum Gemälde, Pendant zu vorhergehendem und nachfolgendem Gemälde, gerahmt (bestoßen), Falzmaße ca. 50 x 61 cm. Künstlerinfo: eigentlich Fidel Bofill i Bosch, katalanischer Maler, Graphiker, Keramiker, Karikaturist, Illustrator, Jazz-Musiker und Schriftsteller, Herausgeber, Redakteur sowie künstlerischer Leiter des Magazins ”ORIFLAMA” (1934 Vic bis 2013 Vic), Postimpressionist, Schüler der Kunstschule in Vic, weitestgehend Autodidakt, weitergebildet bei Josep Pous Font und Joaquim Asensio in Barcelona, unternahm zahlreiche Studienreisen, ab 1964 intensive Ausstellungstätigkeit, beschickt unter anderem Ausstellungen in den USA, Südafrika, den Niederlanden, Marokko, Frankreich und Spanien, lebte 10 Jahre in Barcelona und bis 2008 auf Kreta bzw. Amorgos in Griechenland, anschließend in Vilanova de Sau bei Barcelona ansässig, Mitglied der Künstlervereinigung Vic und der Künstlervereinigung ”El Cloquer” sowie Mitbegründer der Künstlergruppen ”Capa i Tarot, sieben Maler aus Vic” und ”Veles e Vents”, Quelle: AKL, Bénézit und französische Wikipedia.

Lot-No.: 4917
Limit: 200.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Fidel Bofill, ”Tardoral Aràuser”

Blick über herbstlich bunt gefärbte Bäume, vor tiefblauem Himmel, pastose postimpressionistische Malerei mit lockerem, breitem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 2000, links unten signiert ”Fidel Bofill”, rückseitig auf der Leinwand signiert ”Fidel Bofill” sowie betitelt ”Tardoral Aràuser [dt.: Spätherbst]” sowie aufgeklebtes Zertifikat zum Gemälde, Pendant zu vorhergehenden zwei Gemälden, gerahmt (unfrisch), Falzmaße ca. 50 x 61 cm. Künstlerinfo: eigentlich Fidel Bofill i Bosch, katalanischer Maler, Graphiker, Keramiker, Karikaturist, Illustrator, Jazz-Musiker und Schriftsteller, Herausgeber, Redakteur sowie künstlerischer Leiter des Magazins ”ORIFLAMA” (1934 Vic bis 2013 Vic), Postimpressionist, Schüler der Kunstschule in Vic, weitestgehend Autodidakt, weitergebildet bei Josep Pous Font und Joaquim Asensio in Barcelona, unternahm zahlreiche Studienreisen, ab 1964 intensive Ausstellungstätigkeit, beschickt unter anderem Ausstellungen in den USA, Südafrika, den Niederlanden, Marokko, Frankreich und Spanien, lebte 10 Jahre in Barcelona und bis 2008 auf Kreta bzw. Amorgos in Griechenland, anschließend in Vilanova de Sau bei Barcelona ansässig, Mitglied der Künstlervereinigung Vic und der Künstlervereinigung ”El Cloquer” sowie Mitbegründer der Künstlergruppen ”Capa i Tarot, sieben Maler aus Vic” und ”Veles e Vents”, Quelle: AKL, Bénézit und französische Wikipedia.

Lot-No.: 4918
Limit: 200.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Bössenroth, attr., Sommerlandschaft

flott erfasste Szene einer sonnigen, sanft bewegten Sommerlandschaft mit Bäumen am Seeufer, mit Badenden, studienhafte, gekonnt mit lockerem Pinselduktus pastos erfasste Malerei, Öl auf Karton, um 1930, unsigniert, rückseitig Prägestempel ”C. Bössenroth Dachau” mit Signet der Farbenfabrikation von Carl Bössenroth, möglicherweise Arbeit von der Hand des Künstlers, rückseitig weiterhin undeutlich in Blei bezeichnet ”Havel...”, farbschwundrissig, gerahmt, Falzmaße ca. 21 x 26,5 cm. Künstlerdaten: eigentlich Gottlieb Carl Albert Bössenroth, auch Karl Bößenroth, dt. Maler (1863 Berlin bis 1935 Berlin), studierte ab 1880 zunächst an der Akademie Berlin bei Eugen Bracht, 1883-86 Studium an der Akademie München, 1890 Eheschließung und Übersiedlung nach München, 1906-10 in der Künstlerkolonie Dachau tätig und Betrieb einer Fabrikation von Künstlerfarben, anschließend in München, tätig für die Münchner Zeitschrift Jugend, während des 1. Weltkriegs Kriegsmarinemaler in Kiel, 1916 Übersiedlung nach Eckernförde und später nach Borby, 1919-21 in Hamburg, anschließend in Berlin tätig, unternahm Reisen nach Italien, die Kanaren, die Shetland-Inseln und Norwegen, regelmäßig Aufenthalte auf Fehmarn, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, AKL, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie, Info Bössenroth-Archiv Eckernförde und Wikipedia.

Lot-No.: 4919
Limit: 80.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

C. Bouget, Ruhender Akt

sich auf ihrem Lager räkelnde nackte junge Frau, mit geschlossenen Augen, mit lockerem Pinselduktus ausgeführte Malerei in heller Farbigkeit, Öl auf Sperrholz, rechts unten signiert und datiert C. Bouget 1941, leichte Erhaltungsmängel, restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß ca. 73 x 108 cm.

Lot-No.: 4920
Limit: 300.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Bernhard de Bruycker, Heidelandschaft

weiter sommerlicher Blick, über Wacholderbüsche und blühende Heide, unter effektvoll bewölktem Himmel, minimal pastose Landschaftsmalerei, Öl auf Leinwand, rechts unten signiert und teils vom Falz verdeckt datiert ”Bernh. de Bruycker (19)30”, gereinigt, schön gerahmt, Falzmaße ca. 73 x 97 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts- und Tiermaler sowie Graphiker flämischer Abstammung (1891 Hamburg bis 1971 Bispingen-Wilsede), Sohn des Heidemalers Hermann de Bruycker, unternahm Studienreisen nach Sylt, Jütland und das norwegische Hochland, ab 1925 tätig im eigenen Atelier auf den ”Föhrenhof” in Undeloh, Quelle: Internet und Angaben der Familie.

Lot-No.: 4921
Limit: 80.00 €, Acceptance: 330.00 €

Mehr Informationen...

...

S. Buchhofer, Sturzbach im Gebirge

imposante sommerliche Hochgebirgslandschaft, mit zwischen Felsen gischtend zu Tal stürzendem Bach, lasierende Landschaftsmalerei in spätromantischer Tradition, Öl auf Leinwand, 1. Hälfte 20. Jh., links unten signiert ”S. Buchhofer”, sehr schön im ca. 8 cm breiten Vergolderrahmen gerahmt, Falzmaße ca. 99 x 79 cm.

Lot-No.: 4922
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Elisabeth Büchsel, Kartoffelernte

zwei Bauersfrauen, auf umgebrochenem Feld Kartoffeln lesend, minimal pastose Genremalerei, Öl auf Karton, um 1920, rechts unten signiert ”E. Büchsel”, Malgrund wellig, gerahmt, Falzmaße ca. 23 x 30 cm. Künstlerinfo: eigentlich Elisabeth Charlotte Helene Emilie Büchsel, dt. Malerin (1867 Stralsund bis 1957 Stralsund), Malschülerin von Flikker in Berlin-Spandau, 1901 Stud. bei Lucien Simon in Paris und bei Christian Adam Landenberger in München, tätig in Stralsund und ab 1904 regelmäßige Aufenthalte im Frühjahr und Herbst in Vitte auf Hiddensee, vertreten im Kulturhistorischen Museum Stralsund, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, im Verein Berliner Künstler, der Vereinigung Nordwestdeutscher Künstler und im Künstlerinnenverein München, 1922-33 Mitglied des Hiddenseer Künstlerinnenbundes, Quelle: Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 4923
Limit: 450.00 €, Acceptance: 2200.00 €

Mehr Informationen...

...

Conradi, Winterlandschaft nach Walter Kopp

Blick über tief verschneite Bachaue, in sanft bewegter Hügellandschaft, zum Waldrand, stimmungsvolle, minimal pastose Malerei in lichter Farbigkeit, Öl auf Leinwand, um 1950, rechts unten signiert und bezeichnet ”n. (nach) Walter Kopp cop. v. (Kopiert von) Conradi”, rückseitig Rahmungsetikett Mannheim, minimale Craquelure, Farbplatzer, gering restaurierungsbedürftig, in ca. 8,5 cm breiter Silberleiste gerahmt, Falzmaße ca. 70 x 100 cm.

Lot-No.: 4924
Limit: 70.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work