Metall

...

Fischbesteck Wien

um 1900, gestempelter Dianakopf mit Buchstabe A, Meisterpunze A.K im Rechteck, seitlich gekehlte Griffe, Klingen und Zinken ebenfalls Silber gestempelt, Messer und Gabeln für vier Personen, leichte Gebrauchsspuren , G ca. 452 g.

Lot-No.: 4101
Limit: 160.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Salatbesteck mit Kristallgriffen

um 1920, Alpacca versilbert, die Griffe aus farblosen Glas mit Kerb- und Schälschliffdekor, starke Gebrauchsspuren, L je ca. 27 cm

Lot-No.: 4102
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Salatbesteck mit Glasgriffen

um 1910, Prägemarke, Alpacca versilbert, die Griffe wohl Loetz Wwe., aus grünem Glas mit aufgeschmolzenem gekämmten Fadendekor und Lüster, Gebrauchsspuren, L 26,5 cm

Lot-No.: 4103
Limit: 70.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Geislingen Besteck

aus der Serie Barock, Mitte 20. Jh., Alpacca versilbert, 100er Auflage, Klingen gestempelt Nirosta, zwölf Messer und Gabeln, sechs Speiselöffel und sechs Kaffeelöffel, im Etui.

Lot-No.: 4104
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwölf Tischkartenhalter

um 1920, Alpacca versilbert, gestempelt HOKA, als Biedermeiermädchen, mit Klappmechanismus, alle gut erhalten und funktionstüchtig, H je 4 cm.

Lot-No.: 4105
Limit: 120.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Kaffeeservice Christofle

Paris, um 1860, gestempelte Firmenmarken und Modellnummern, Messing gegossen und versilbert, teilweise gravierte Besitzermonogramme, bestehend aus Kaffee- und Teekanne, Sahnekännchen, Zuckerdose, zwei Untersetzern und passendem Tablett, eine Kanne etwas gedellt, Gebrauchs- und Altersspuren, Länge Tablett 37,5 cm.

Lot-No.: 4106
Limit: 20.00 €, Acceptance: 160.00 €

Mehr Informationen...

...

England Teekanne mit Rechaud

um 1890, Metall versilbert, auf der Wandung englisches Adelswappen mit lateinischer Umschrift ”murus aeneus conscientia sana” (Ein gutes Gewissen ist ein eherner Wall), rechteckige Grundform mit abgerundeten Ecken, verziert mit Löwenköpfen und Perlbändern, Stövchen mit Brenner auf Tatzenfüßen, Griff an Hahn und Mittelstück unter dem Knauf aus Elfenbein, stärkere Gebrauchsspuren, Bastumwicklung nicht komplett, H 41 cm.

Lot-No.: 4107
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Tafelaufsatz Mädchenreigen

Ende 19. Jh., Bronze versilbert, ungemarkt, an einer kannelierten Säule vier halbnackte tanzende Mädchen, der Aufsatz mit Weinlaub verziert, angeschraubte Handhaben, herausnehmbarer Einsatz aus versilbertem Kupfer, Gebrauchs- und Altersspuren, etwas restaurierungsbedürftig, H 52 cm.

Lot-No.: 4108
Limit: 320.00 €, Acceptance: 360.00 €

Mehr Informationen...

...

Historismus Likörgarnitur

um 1880, Korpus der Karaffe und die Kuppen der Gläser aus roséfarbenem Glas, Montierung Zinn, reich verziert mit Ornamentbändern und Früchten, am Ausguss ein Maskaron, Altersspuren, ein Glas minimal bestoßen, H Karaffe 24 cm.

Lot-No.: 4109
Limit: 50.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Karaffe Historismus

um 1880, Korpus aus farblosem Glas, mit geometrischem Kerbschliffdekor, Montierung Britanniametall, dekoriert mit Engeln und Rocaillenmotiven, scharnierter Klappdeckel, minimale Kerben am unteren Rand, H 34 cm.

Lot-No.: 4110
Limit: 70.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Tischpsyche Historismus

um 1870/80, Kupfer versilbert und Holz geschnitzt bzw. geschwärzt, schmales geschweiftes Gestell auf Tatzenfüßen, der Beschlag reich verziert mit stark reliefierten Blüten, Muscheln und Rollwerk, zwei seitliche Leuchterarme für Kerzen, der Spiegel beweglich gelagert, Altersspuren, Holz mit Trocknungsriss, ein Leuchterarm abgebrochen und reparaturbedürftig, H 78 cm.

Lot-No.: 4111
Limit: 480.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Wasserspender Historismus

um 1890, ungemarkt, Metall versilbert, auf Tatzenfüßen, verziert mit umlaufenden Bändern, floral gestaltete Griffe, Hahn mit Elfenbeinbesatz, abnehmbarer Deckel, am Boden und innen Brandspuren, H 38 cm.

Lot-No.: 4112
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Konfektdosen Jugendstil

um 1910, Messing und Metall versilbert, eine gemarkt WMF, Bonbonieren mit geschliffenen und geätzten Glaseinsätzen, zwei mit klappbaren Henkeln, alle in gutem altersgemäßen Zustand, H max. mit Henkel 22 cm.

Lot-No.: 4113
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Erntekanne

Süddeutschland, Mitte 19. Jh., ungepunzt, hexagonal facettiert, darauf starke vertikale Reliefs mit Blattranken, auf der Schulter seitlich ein kleiner Delfin, schraubbarer Deckel mit Bandhenkel sowie abschraubbarer Ausgussverschluss, Griff etwas verdrückt, sonst gute Erhaltung, H 32 cm.

Lot-No.: 4114
Limit: 90.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Barocker Zinnteller München

gepunzt Balthasar Koch, Meister ab 1699, fein gravierter gemuldeter Teller mit flacher Fahne, diese mit floralem Dekor, im Spiegel Taube, auf einem Ast sitzend, altersgemäßer guter Zustand, mit schöner Patina, D 24 cm.

Lot-No.: 4115
Limit: 60.00 €, Acceptance: 330.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Zinnwalzenkrug

datiert 1769, auf dem Henkel ungedeutete Punze IHP im Wappen, zylindrischer Krug mit ausgestelltem Glockenstand, verziert mit Rillen-und Reliefbändern, schlanker Bandhenkel, Deckel mit eingelegter Medaille, Brustbild Franz I., Besitzermonogramm M.M.S., sehr guter altersgemäßer Zustand, H 27 cm.

Lot-No.: 4116
Limit: 140.00 €, Acceptance: 360.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleiner Zinnkrug Nürnberg

vermutlich Johann Peter Möhring, Meister ab 1789, auf dem Henkel die Stadtmarke von Nürnberg, mit kaum leserlichem Meistermonogramm, konische Wandung mit Rillendekor und früherer Datierung 1703, Deckel mit Besitzername J. J. Dorn, Kugelrast und Füße vermutlich ergänzt, H 18 cm.

Lot-No.: 4117
Limit: 40.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Nürnberger Noahteller

historischer Abguss aus dem 19. Jh., im Zentralmedaillon datiert 1619, mittig Dank-Opferszene von Urvater Noah auf dem Berg, im Hintergrund gestrandete Arche, Inschrift: ”NOE.GIENG.AVS.DER.ARCH.GETR.OST.OPFERDT.16.GOTT.19.”, Randkartuschen mit Darstellungen aus der Genesis: 1) Gott schafft Eva aus der Rippe des schlafenden Adams, 2) Gott verbietet vom Baum der Erkenntnis zu kosten, 3) Eva reicht Adam den Apfel, 4) Vertreibung aus dem Garten Eden, dazwischen jeweils eine Vase, aus der vegetabile Ranken sprießen; Entwurf von Paul Öham d. Ältere (Meister ab 1604), dessen Meistermarke in den Kartuschen überstempelt, normale Altersspuren, D ca. 17,5 cm, G ca. 184,9 g, Lit.: E. Hintze, Nürnberger Zinn (1976) Abb. 94 mit Text S. 19.

Lot-No.: 4118
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Sächsische Erntekanne

1. Hälfte 19. Jh., im Boden drei ungedeutete Punzen, umlaufend mit einem floralen Band dekoriert, Vogelschnabelausguss, Schraubdeckel mit feststehendem Griff, Bandhenkel mit großer Kugel, graviertes Besitzermonogramm J.M.S. 1817, unter dem Ausguss etwas gedellt, ungeputzte Patina, H 26 cm.

Lot-No.: 4119
Limit: 20.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Sächsischer Birnenkrug

gepunzt Augustin Rochau, Meister in Zittau, 1. Viertel 18. Jh., der übergreifende Deckel mit großer Kugelrast, im Kranz graviertes Besitzermonogramm D.S. 1720, Gebrauchsspuren, am Henkelansatz alt repariert, H 26 cm.

Lot-No.: 4120
Limit: 80.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Sächsischer Walzenkrug

gepunzt August Moritz Teichert, Meister in Dippoldiswalde ab 1822, reich floral graviert, schauseitig Sinnspruch: Wenig gerett und viel gedacht hat mir oft manches Vergnügen gemacht, Deckel mit Besitzermonogramm I.G.D. 1835, am Stand etwas gestaucht, sonst sehr gute Erhaltung, H 24 cm.

Lot-No.: 4121
Limit: 80.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Vogtländischer Zinnhumpen

aus der Form von Johann Friedrich Friesner, tätig in Weida, ab 1726 in Plauen, auf dem Deckel die Punzen des Meisters Emanuel Schatter sowie die Greizer Stadtmarke, leicht konischer massiver Krug, mit Rillenbändern verziert, schauseitig die gravierte Feinzinnmarke als Monogrammkartusche mit Besitzer I.N.D. 1772, Deckel mit Zäpfchen und großer Kugel, minimal gedellt, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 22 cm.

Lot-No.: 4122
Limit: 160.00 €, Acceptance: 170.00 €

Mehr Informationen...

...

Walzenkrug Löwenberg

gepunzt Meister Gottfried Haselbach um 1800, zylindrische Form mit reicher Blumengravur und Sinnspruch ”Wandle in Böhmen lange Zeit bis ans Ufer der Ewigkeit”, Deckel mit gravierten Besitzermonogramm J. E.r.R. 1828, etwas korrosionsfleckig, sonst normale Gebrauchsspuren, H 24 cm

Lot-No.: 4123
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnschale Nürnberg

gepunzt Michael Höss, Meister ab 1676, Aphorismus nach Martin Luther: Is was gar ist, Trinck was klar ist, Ret was war ist, im Spiegel gewölbt, mit umlaufendem Ornamentband, auf der Fahne filigrane Bandmotive und Umschrift: Mench trink und is Gott nicht vergis bewar dein ehr dir wird nicht mehr dan ein duech ins Grab damit schaid man ab, etwas gedellt, D 17 cm.

Lot-No.: 4124
Limit: 80.00 €, Acceptance: 160.00 €

Mehr Informationen...

...

Altenburger Zinn-Deckelhumpen

um 1845, im Boden gepunzt, Altenburg, Carl Wild (Meister vor 1850), Deckelgravur ”M. Gerth aus Meucha 1856”, massiver kräftiger Krug, konische Wandung mit reichem, gewölbtem Banddekor, Deckel mit Kehlung zur Platte, Muscheldrücker und Bandhenkel, gute altersgemäße Erhaltung, H ca. 15,5 cm.

Lot-No.: 4125
Limit: 90.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work