Grafik

...

10 Blumendarstellungen 19. Jh.

Konvolut 1, qualitätvolle, dekorative Buchillustrationstafeln mit Blumendarstellungen, kolorierte Stahlstiche bzw. Lithos, teils datiert und signiert, unterschiedliche Formate und Erhaltungszustände, je im Passepartout, ungerahmt, Blattmaß max.ca. 25 x 20 cm.

Lot-No.: 3800
Limit: 50.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

10 Blumendarstellungen 19. Jh.

Konvolut 2, qualitätvolle, dekorative Buchillustrationstafeln mit Blumendarstellungen, kolorierte Stahlstiche bzw. Lithos, teils datiert und signiert, unterschiedliche Formate und Erhaltungszustände, je im Passepartout, ungerahmt, Blattmaß max.ca. 27 x 20 cm.

Lot-No.: 3801
Limit: 50.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

12 Kupferstiche 18. Jh.

unterschiedlicher Künstler und Themen, dabei Buchillustrationstafeln und Frontispize, teils datiert, monogrammiert bzw. signiert, alt auf blaues Bütten aufgezogen, unterschiedliche Formate und Erhaltungszustände, ungerahmt, Plattenmaß max. ca. 26,5 x 14,5 cm.

Lot-No.: 3949
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

15 Originalgraphiken aus Büchern

1. H. 20. Jh., Lithographien und Holzschnitte von Max Kaus (5 x), Conrad Felixmüller (2 x), Gerhard Marcks, Jan Jordens, Ernst Barlach, Frans Masereel, Bruno Goldschmitt, Lovis Corinth, Jan van der Zee und Fokko Mees, alle im Passepartout unter Folie gerahmt, gesamt 26 x 35 bzw. 30 x 34 cm, Blattausschnitte verschieden, altersgemäßer Zustand.

Lot-No.: 3842
Limit: 80.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

30 Portraitbilder

Lithographien, um 1860, Verlag George Müller, Lithograph und Fotograph in Hannover, dabei unter anderem Hannoversches Königshaus, Erzbischöfe, Päpste und andere Persönlichkeiten, dabei auch zwei Damen, Blätter mit Altersspuren teilweise etwas fleckig, ungerahmt, Blattmaß max. 66 x 50 cm.

Lot-No.: 3788
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Adolf Stiglmayer, Künstlernachlass

Konvolut Dokumente, Zeitungsausschnitte mit Todesannoncen des Künstlers und seiner Familie sowie Nachricht von der Vergiftung des Ehepaares Stiglmayer 1897 an Pilzen und den Tod der Ehefrau Babette, weiterhin einzelne Fotos, nebst zwei Fotoalben aus dem Besitz des Künstlers, teilweise in Hülle, unterschiedliche Erhaltungszustände. Künstlerinfo: auch Adolph Stiglmayr oder Stiglmaier bzw. Stiglmair, dt. Maler (1841 München bis 1916 München-Perlach), ab 1855 Lehre und Tätigkeit als Maler in einer Münchner Fenster- und Rouleaus-Fabrik, wo er noch 1864 beschäftigt war, 1864 Bewerbung an der Münchner Akademie, welche ihm hohes Talent bescheinigt und eine geeignete Unterstützung für weitere künstlerische Ausbildung befürwortet, firmiert spätestens ab 1872 als Kunstmaler, Mitglied in der Geselligen Vereinigung Münchner Künstler, tätig in München, Quelle: persönliche Dokumente aus dem Künstlernachlass.

Lot-No.: 3946
Limit: 300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Alejandro de Riquer Inglada, Exlibris Gonzales Rothvoss

Jugendstilexlibris mit Waldsee und eleganten Frauengestalten in der Tradition von Alfon Mucha, Klischeedruck, unten im Druck datiert und signiert ”1904 A. de Riquer”, auf Karton aufgeheftet, hier handschriftliche Info zum Blatt, Leimflecken durchschlagend, ungerahmt, Blattmaß 9,5 x 12 cm. Künstlerinfo: eigentlich Alejandro de Riquer é Inglada, spanischer Maler, Illustrator, Graphiker, Plakatzeichner, Exlibriskünstler und Schriftsteller (1856 Calaf bis 1920 Palma de Mallorca), Schüler von Tomás Padró y Pedret und Caba, weitergebildet in Paris und London, tätig in Barcelona, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3878
Limit: 40.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Ansicht Paris um 1870

Blick aus der Vogelschau vom Tuileriengarten auf den 1871 zerstörten Tuilerienpalast und den Louvre sowie die Seineinsel mit der Kathedrale Notre-Dame, Farblitho, unter der Darstellung betitelt ”Paris – l´ vue a vol d´oiseau – Tuileries, Notre Dame ...”, gebräunt und gering fleckig, alt hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 47,5 x 63 cm.

Lot-No.: 3791
Limit: 0.00 €, Acceptance: 65.00 €

Mehr Informationen...

...

Ansicht Schlan

Blick auf die nordwestlich von Prag liegende, ehemalige böhmische Königstadt Slaný, kolorierter Kupferstich auf Bütten, bezeichnet ”Schanium vulgo Schlani Bohemiae oppidum”, aus dem sechsten, 1617 publizierten Teil des Werks ”Civitates orbis terrarum” von Georg Braun und Frans Hogenberg, Mittelbugfalz, hinter Glas gerahmt, IM 46,5 x 17 cm. Info: In Zusammenarbeit von Frans Hogenberg (dt. Kupferstecher und Radierer, 1535 Mecheln bis 1590 Köln) und Georg Braun (dt. Theologe, Kanoniker und Herausgeber, 1541 Köln bis 1622 Köln) entstand um 1570 in Ergänzung des bedeutenden Atlaswerkes „Theatrum Orbis Terrarum” des Niederländers Abraham Ortelius (1527–1598) das Städteansichtenbuch „Civitates Orbis Terrarum (Schefold übersetzte den Titel mit: Beschreibung und Contrafactur der Vornembster Stät der Welt).” mit letztendlich 600 wirklichkeitsnahen Stadtansichten und Stadtplänen, das Werk wurde im Zeitraum 1572–1618 in 6 Bänden herausgegeben, wobei die Kupferstiche von Band 1–4 von Hogenberg stammten, nach dessen Tod lieferte Simon Novellanus die Stiche für Band 5 und 6, die Druckplatten kamen später in den Besitz des holl. Kartenherstellers Jan Jansson, welcher sie mit verschiedenen Modifikationen 1657 in Amsterdam neu auflegte, Quelle: Th.B. und Internet.

Lot-No.: 3776
Limit: 0.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Arnold Oechslin, vier Stadt- und Dorfansichten

Radierungen, in der Platte signiert, eine datiert (19)47, ungerahmt, etwas gegilbt, eine minimal eingerissen und eine mit Knickecke, Blattmaße 2 x 35 x 47 cm bzw. 2 x 36,5 x 53 cm. Künstlerinfo: 1885 Schaffhausen bis 1960.

Lot-No.: 3808
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

A. R. Penck, Plakat abstrakte Komposition

Farboffset, in Blei handsigniert, ungerahmt, gerollt, leichte Altersmängel, Blattmaß 59,5 x 62 cm. Künstlerinfo: mit eigentlichem Namen Ralf Winkler, 1939 in Dresden geboren, in den 1950er und 1960er Jahren war er als Zeichner in der Lehre, aufgrund eines angeblich nicht ausreichenden Talents wurde er 1956 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und an der Hochschule für Bildende und Angewandte Künste in Ost-Berlin abgelehnt, seit 1969 stand er unter zunehmender Beobachtung durch die Staatssicherheit, seine Bilder wurden beschlagnahmt, 1976 begegnete Penck dem Maler Jörg Immendorff, mit dem er in den folgenden Jahren zusammenarbeitete, in ihren Werken setzten sie sich für die Abschaffung der deutsch-deutschen Grenze ein, Penck siedelte im August 1980 in den Westen über, 1983 zog er nach London und 1988 nach Düsseldorf, wo er eine Professur für Malerei an der Kunstakademie innehatte, seit seiner Emeretierung im Jahr 2003 lebt und arbeitet Penck in Dublin.

Lot-No.: 3907
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

A. R. Penck, Plakat abstrakte Komposition

Farboffset in Blei handsigniert, ungerahmt, gerollt, leichte Altersmängel, Blattmaß 54,5 x 61,5 cm. Künstlerinfo: mit eigentlichem Namen Ralf Winkler, 1939 in Dresden geboren, in den 1950er und 1960er Jahren war er als Zeichner in der Lehre, aufgrund eines angeblich nicht ausreichenden Talents wurde er 1956 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und an der Hochschule für Bildende und Angewandte Künste in Ost-Berlin abgelehnt, seit 1969 stand er unter zunehmender Beobachtung durch die Staatssicherheit, seine Bilder wurden beschlagnahmt, 1976 begegnete Penck dem Maler Jörg Immendorff, mit dem er in den folgenden Jahren zusammenarbeitete, in ihren Werken setzten sie sich für die Abschaffung der deutsch-deutschen Grenze ein, Penck siedelte im August 1980 in den Westen über, 1983 zog er nach London und 1988 nach Düsseldorf, wo er eine Professur für Malerei an der Kunstakademie innehatte, seit seiner Emeretierung im Jahr 2003 lebt und arbeitet Penck in Dublin.

Lot-No.: 3906
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

A. R. Penck, Plakat abstrakte Komposition

Farboffset, in Blei handsigniert, ungerahmt, gerollt, leichte Altersmängel, Blattmaß 58,5 x 65,5 cm. Künstlerinfo: mit eigentlichem Namen Ralf Winkler, 1939 in Dresden geboren, in den 1950er und 1960er Jahren war er als Zeichner in der Lehre, aufgrund eines angeblich nicht ausreichenden Talents wurde er 1956 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und an der Hochschule für Bildende und Angewandte Künste in Ost-Berlin abgelehnt, seit 1969 stand er unter zunehmender Beobachtung durch die Staatssicherheit, seine Bilder wurden beschlagnahmt, 1976 begegnete Penck dem Maler Jörg Immendorff, mit dem er in den folgenden Jahren zusammenarbeitete, in ihren Werken setzten sie sich für die Abschaffung der deutsch-deutschen Grenze ein, Penck siedelte im August 1980 in den Westen über, 1983 zog er nach London und 1988 nach Düsseldorf, wo er eine Professur für Malerei an der Kunstakademie innehatte, seit seiner Emeretierung im Jahr 2003 lebt und arbeitet Penck in Dublin.

Lot-No.: 3908
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Arthur Illies, Bachaue

Holzschnitt, um 1910, in Braun auf Velin, verso Nachlassstempel und Annotation in Blei, späterer Abzug für die Griffelkunstvereinigung Hamburg, ungerahmt, knittrig, Blattmaß 29,5 x 43 cm. Künstlerinfo: Prof. Arthur Illies, 1870 Hamburg bis 1953 Lüneburg, dt. Maler u. Graphiker, zunächst Malerlehre, Schüler v. Heinrich Ehrich, stud. 1889–90 a. d. Kunstgewerbeschule München b. Ludwig Leeker, ab 1890 a. d. Münchner Akad. b. J. Herterich, 1892 Rückkehr n. Hamburg u. Mitgl. d. Vereinigung „Die jungen Hamburger”, 1895–1908 Lehrer a. d. Malschule Valeska Röver, ab 1908 Prof. a. d. Landeskunsthochschule Hamburg, bedeut. Vertreter d. Jugendstils, tätig in Hamburg, Quelle: Internet, Th.B. u. Vollmer.

Lot-No.: 3820
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Baumgruppe

Radierung 1923, in der Platte sowie in Blei monogrammiert und datiert, bezeichnet Probestück, etwas gegilbt, ungerahmt, Plattenmaß 8 x 12 cm.

Lot-No.: 3813
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

B. Hohmann-Bachmann vier Stahlstiche

in der Platte signiert, datiert 1961, handcoloriert, alle im Passepartout unter Glas in einfachen profilierten Leisten gerahmt, gegilbt, eins wasserfleckig, Blattausschnitt je 24 x 37 cm.

Lot-No.: 3806
Limit: 0.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Blick ins Atelier

Darstellung eines Malers, mit Pallette und Pinsel an der Staffelei sitzend und sein Modell skizzierend, während ein neugieriger Alter den Schaffensprozess überwacht, Kupferstich, 19. Jh., unbezeichnet, hinter Glas in schlichter geschwärzter Leiste gerahmt, IM 25 x 32,5 cm.

Lot-No.: 3758
Limit: 50.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

”Bodensee bei Schladming (Österreich)”

expressive Hochgebirgsdarstellung, Farblinolschnitt von 4 Platten, links unter der Platte in Blei nummeriert, bezeichnet und betitelt ”4/30, Farblinolschnitt (Handdruck) Bodensee bei Schladming (Österreich” sowie rechts undeutlich signiert und datiert ”(19)82”, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt 32 x 43 cm.

Lot-No.: 3838
Limit: 0.00 €, Acceptance: 25.00 €

Mehr Informationen...

...

Boetius Adams Bolswert, attr., drei religiöse Illustrationen

Blätter mit religiösen Bibelsprüchen aus ”Pia Desideria – libri III” von Hermann Hugo 1624, dabei ”Peccavi. Quid faciam tibi, O custos hominum?, quare posuisti me contrarium tibi? Iob. 7. (Ich habe gesündigt. Was soll ich tun mit dir, o du Menschenhüter?, Warum hast du mich gegen sie eingestellt?, Vulgata, Buch Hiob Kapitel 7)”, ”Trahe me, post te curremus in odorem unguentorum tuorum (Zieh mich dir nach, so laufen wir. ... Vulgata Hohelied, Kapitel 1)” sowie ”Quomodo cantabimus canticum Domini in terra aliena. (Wie sollen wir des Herrn Lied singen in einem fremden Land., Vulgata Apocryphen Psalm 136/4)”, hierzu vermerkt AKL: ”Bolswert arbeitete in den 20er Jahren des 17. Jh. zahlreiche Blätter für die in Antwerpen verlegten Buchpublikationen der Societas Jesu ... oftmals ikonographisch ausgefallenen Illustrationen (z.B. zu Hermann Hugo ”Pia Desideria”, Antwerpen 1624).”, kolorierte Radierungen, unsigniert, minimale Altersspuren, als Pendants je hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt je ca. 11 x 7 cm. Künstlerinfo: auch Boëtius à (”de” oder ”van”) Bolswert oder Boëtius Adamz van Bolswart, niederländischer Kupferstecher, Illustrator, Drucker und Verleger (ca. 1580 Bolsward bis 1633 Antwerpen), spätestens ab 1609 in Amsterdam tätig, vor 1618 Wechsel nach Brüssel und anschließend in Antwerpen, ab 1620 Freimeister der St. Lukasgilde Antwerpen, ab 1629 bis zum Tod tätig als Kupferstecher für Peter Paul Rubens, Quelle: AKL und Thieme-Becker.

Lot-No.: 3759
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bruno Bruni, liegender Mädchenakt

Farblitho, links unten in der Darstellung monogrammiert ”BB” und bezeichnet ”U78 - 7”, unten in Blei nummeriert 930/1500 und links handsigniert ”B. Bruni”, auf Karton aufgeheftet, ungerahmt, Blattmaß 31 x 40 cm. Künstlerinfo: genannt ”Bruno Bruni sen.”, italienischer Maler, Graphiker und Plastiker (1935 geboren in Gradara bei Pesaro), studierte 1953–59 am Instituto d´Arte in Pesaro, erste Ausstellungen in Pesaro und Florenz, 1959–60 in London und beeinflusst durch die Pop-Art, studierte ab 1960 an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Georg Gresko und 1962–65 bei Paul Wunderlich, tätig in Hamburg-Altona und Urbino, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3862
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Christian von Mechel, ”Ansicht der Thermen und der Stadt Baden”

Blick über den Limmat auf die Stadt Baden im schweizer Kanton Aargau, im Vordegrund mit Figurenstaffage, kolorierte Umrissradierung, links unten bezeichnet ”Jaq. Hon. Tuillerat del”, mittig mit Verlagsangabe ”Publiée par Chr. de Mechel, et se trouve chez lui à Basle”, unten betitelt ”Vue des bains et de la ville de Bade, sur la Limmat dans le Canton d'Argovie en Suisse de tout tems célèbre par la Salubrité des ses eaux thermales”, handschriftl. Inventarzeichen ”KMUD”, Erhaltungsmängel, ungerahmt, Maße 30,5 x 42,5 cm. Künstlerinfo: auch Chr. de Mechel, Schweizer Kupferstecher, Stichverleger und Kunsthändler (1737 Basel bis 1817 Berlin), ab 1753 Lehre bei Georg Daniel Heumann in Nürnberg, ab 1757 bei Johann Georg Pintz in Augsburg, 1758–64 Parisaufenthalt, hier zunächst 1758–59 Schüler von Johann Georg Wille, anschließend Leiter eines eigenen Ateliers, 1765 Rückkehr nach Basel, hier Eröffnung einer Stecherwerkstatt („Akademie”) und einer Kunsthandlung, 1766 Italienaufenthalt und Freundschaft zu Johann Joachim Winckelmann, 1771 in Düsseldorf, 1779–83 auf Einladung Kaiser Josef II. zur Neuordnung und Katalogisierung der kaiserl. Gemäldesammlung in Wien ansässig, 1789 erneuter Romaufenthalt, um 1800 Reise nach Weimar, hier Treffen mit Goethe und Schiller sowie nach Dresden zu Adrian Zingg und Anton Graff, 1805 Niederlassung als Verleger und Titularbibliothekar der preuß. Königin in Berlin, 1808 Liquidation der Baseler Werkstatt, Quelle Th.B. und Internet.

Lot-No.: 3783
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Curt Meyer-Eberhardt, Rehkitz

Bildnis eines scheu dreinblickenden, jungen Rehs, Farbradierung, um 1940, rechts unter der Platte in Blei handsigniert, lichtrandig und stockfleckig, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Plattenmaß ca. 37 x 29 cm. Künstlerinfo: eigentlich Kurt Ernst Meyer, nannte sich ab 1916 Curt Meyer-Eberhardt, dt. Tiermaler und Radierer (1895 Leipzig bis 1977 München), studierte an der Akademie Weimar bei Max Thedy, Theodor von Hagen und Walter Klemm, kurzzeitig Schüler am Bauhaus bei Lyonel Feininger, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 3863
Limit: 0.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Daniel Nikolaus Chodowiecki, Eigenexlibris

junge nackte Frau als Muse mit Malerpalette in Gesellschaft von Engeln, unten bezeichnet ”Daniel Chodowiecki”, Radierung, 2. Hälfte 18. Jh., auf Karton aufgeheftet, hier auch Info zum Blatt, minimal fleckig, ungerahmt, Exlibrismaß ca. 16 x 11 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Radierer, Illustrator und Zeichner (1726 Danzig bis 1801 Berlin), tätig in Berlin, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3756
Limit: 0.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Buchillustrationen nach Daniel Nikolaus Chodowiecki

dabei ”Indianisches Bad ...” und ”der in der Schlacht bey Zerndorff gefangenen Russischen Generalität werden wegen Einäscherung der Stadt Cüstrin (Küstrin) auf des Königs (Friedrich der Große) Befehl die Casematten der Festung zum Quartier angewiesen”, zwei Kupferstiche, um 1790 von Johann Georg Penzel (dt. Kupferstecher, Zeichner und Maler, 1754 Hersbruck bis 1809 Leipzig), dazu Jesus an der Geißelsäule, Kupferstich datiert 1786 von Daniel Berger (dt. Kupferstecher und Illustrator, 1744 Berlin bis 1824 Berlin), je links unten in der Platte Zeichnersignatur ”D. Chodowiecki del.”, je auf die Darstellung geschnitten und auf Karton aufgeheftet, ungerahmt, Blattmaß max. 14,6 x 9,4 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Radierer, Illustrator und Zeichner (1726 Danzig bis 1801 Berlin), tätig in Berlin, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3761
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Guckkastenbilder

kolorierte Kupferstiche, dabei Ansicht des Londoner Foundlings Hospital, einer 1741 eröffneten Findlingsanstalt, in engl. und frz. teils spiegelverkehrt bezeichnet, dazu Blick auf den Schlossgarten von Chantilly mit dem Grand Canal, unterhalb der Abb. Druckverweis ”A Paris chez Basset rue S. Jacques a Se. Genevieve”, sowie Ansicht von Schloss und dazugehörigem Garten in Meudon, ebenfalls frz. bezeichnet, Erhaltungsmängel, alle hinter Glas gerahmt, IM 26 x 39,5 cm bzw. 23 x 30 cm.

Lot-No.: 3792
Limit: 0.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work