Skulpturen & Bronzen

...

Wiener Bronze Tischklingel

um 1900, an Plinthenunterseite gem. HWH sowie Nr. 332, Bronze braun patiniert, teils in polychromer Kaltbemalung, auf naturalistisch mit Blattwerk gestalteter, erhöhter Plinthe angesetzter Fuchskopf, fein ziselierte Oberflächengestaltung, mit vs. eingelassenem Klingelknopf und Aufhängöse, Klingelmechanik rep.bed., Rückseite mit verschraubbarer Abdeckplatte, minimale Altersspuren, L max. 9,5 cm, T 4,5 cm.

Lot-No.: 3650
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Aichele, Jugendstilbüste

um 1900, rs. sign. P. Aichele, Bronze braun patiniert, Bruststück einer jungen Schönheit mit lächelndem Gesichtsausdruck, das Haar kunstvoll nach oben gebunden und das Gesicht nach links gedreht, fein ausgearbeitete Haarstruktur, auf als Podest gestalteten, konischen, dreiteilig zusammengesetzten Serpentinsockel montiert, das mittige Element aus Bronze, Sockel minimal bestoßen, L Büste 18,5 cm, H gesamt 32,5 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer (1859 Markdorf bis 1910 Berlin), studierte 1875–1877 an der Kunstgewerbeschule in Stuttgart, anschließend bis 1880 an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseum in Berlin, blieb ebenda ansässig, regelmäßig auf den Kunstausstellungen in Berlin, München und Düsseldorf vertreten, Quelle: Th.B. und Internet sowie Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. III, S. 734, Abb. 2661.

Lot-No.: 3651
Limit: 450.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Jean Baptiste Carpeaux, Büste Bacchus

19. Jh., seitl. am Sockel sign. Carpeaux sowie 83, Gipsguss, Bruststück des jungen Weingottes mit lächelndem Gesichtsausdruck, das Haar mit üppigem Weinlaub und Reben geschmückt, zur Seite blickend, in Sockel auslaufend, auf flachen, schön geäderten Marmorsockel montiert, Altersspuren, zwei Weinlaubblätter alt geklebt, Oberfläche gereinigt mit Resten alter Patina, Sockel minimal bestoßen, H Büste 56,5 cm, H gesamt 59 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1827–1875), lernte an der Ecole des Beaux-Arts unter Francisque Joseph Duret u. Francois Rude, Auszeichnung mit dem Prix de Rome, längerer Aufenthalt in Italien, wo er die antiken Meister studierte, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3652
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Adolfo Cipriani, Mädchenbüste Jugendstil

um 1900, rs. undeutl. sign., Alabaster, Bruststück einer anmutigen Schönheit, den Kopf seitl. gedreht und den Blick sinnend gesenkt, das Haar mit einem Tuch zusammengebunden, das Dekolleté mit einer Lilienblüte verziert und um den Hals ein Collier gelegt, den Blick sinnend zu Boden gesenkt, auf runden Sockel lose gesteckt, minimale Altersspuren, H ges. 43 cm. Künstlerinfo: ital. Bildhauer, tätig um 1880–1930, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3653
Limit: 580.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Jef Lambeaux, Büste Bacchantin ”Marcia”

um 1900, auf der rechten Schulter sign., am Stand Annotation in Blei: Bruxelles Aout 1951, Alabaster, äußerst dekoratives Bruststück einer Jugendstilschönheit mit lächelndem Gesichtsausdruck, den Blick zur Seite gerichtet, das lange Haar weich über die linke Schulter fließend und mit Weinreben verziert, leichte Altersspuren, H 22,5 cm. Künstlerinfo: belgischer Bildhauer (Antwerpen 1852 bis Brüssel 1908), studierte an der Akademie Antwerpen, Schüler von Jean Geefs, sein erstes Werk ”Krieg” wurde 1871 ausgestellt, ging später nach Paris, wo er 1881 die Arbeit ”Der Kuss” veröffentlichte, welches heute als sein Hauptwerk gilt, nach einem Italienaufenthalt, wo er sich besonders durch die Werke Jean Boulognes beeindruckt zeigte, entwickelte er eine Vorliebe für Darstellungen, die Kraft und Stärke widerspiegeln, Quelle: Internet sowie Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. II., S. 345 Abb. 1258 (dort in Bronze).

Lot-No.: 3654
Limit: 380.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Müller, Jugendstilbüste

um 1900, rs. sign. H. Müller, Bronze braun patiniert, Schulterstück einer jungen Schönheit, mit verklärtem Gesichtsausdruck zur Seite blickend, das Haar mit einem blütenverzierten Band geschmückt, das Gewand mit floralen Verzierungen besetzt, in feinst ausgearbeiteter Oberflächenstruktur, auf flache Messingplinthe montiert, H 21,7 cm. Künstlerinfo: österr. Bildhauer (1873 Wien bis 1937 ebenda), studierte an der Akademie in Wien, Schüler von Kühne und Hellmer, Quelle: Internet sowie Bronzes Sculptors and Founders Vol. IV, S. 990, Abb. 3822.

Lot-No.: 3655
Limit: 600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Senter, Büste Jugendstil ”Meditation”

um 1900, rs. an der Schulter sign. sowie am Stand eingelassene runde Gießereiplakette S & Co. mit Zirkel (ligiert), Alabaster, ornamental verzierte Montur aus bräunlich patinierter Bronze, Bruststück einer Jugendstilschönheit mit andächtig gesenktem Blick, das lange Haar locker zusammengebunden, auf flachen, oktogonal facettierten, hellen Marmorsockel montiert, dieser vs. mit kleiner Messingapplikation, Sockel minimal bestoßen, minimale Altersspuren, H Büste 25,5 cm, H gesamt 27,5 cm.

Lot-No.: 3656
Limit: 400.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Victor Heinrich Seifert, kleine Büste Jugendstil

um 1900, seitl. sign. V. Seifert, Bronze braun patiniert, dekoratives Bruststück einer jungen Schönheit, das Haupt von einem breitkrempigen Hut bekrönt, in floral verzierten, geschwungenen Standfuß auslaufend, auf flachen rötlichen Marmorsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, H Bronze 12,7 cm , H gesamt 13,8 cm. Künstlerinfo: öster. Bildhauer (1870 Döbling bis 1953 Berlin), besuchte Schulen in Wien und München und studierte am Kunstgewerbemuseum Wien, später ging er an die Kunstakademie Berlin, studierte bei Ernst Herter, Ludwig Manzel und Peter Breuer, unternahm Studienreisen nach Paris, Italien, London und Brüssel, tätig in Berlin, S. war Mitglied der Künstler-Genossenschaft und des Künstlervereins der Bildhauer, neben Hans Dammann und Hermann Hosaeus nach dem 1. Weltkrieg einer der meist beschäftigten Bildhauer, die deutsche Städte und Orte mit Kriegerdenkmälern bereicherten, Lit. vgl. Th.B. und Internet sowie Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. II., S. 345 Abb. 1261 (dort ähnlich).

Lot-No.: 3657
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Emmanuel Villanis Jugendstilbüste ”Diana”

um 1900, rs. sign. E. Villanis sowie vs. bez. ”Diana”, Bronze braun patiniert, Bruststück der Göttin der Jagd, das Haar locker zusammengebunden und von Halbmond bekrönt, den Kopf nach rechts gedreht und den Blick gesenkt, Patina minimal berieben, H 19 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1858 Lille bis 1914 Paris), Ausbildung a.d. Accademia Albertina di Belle Arti Turin, hauptsächlich tätig in Paris, fertigte bevorzugt Büsten junger Frauen, so u.a. Selika, Fille de Bohéme , Mélodie, Carmen und Lola, Quelle: Internet sowie Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. I, S. 66, Abb. 321.

Lot-No.: 3658
Limit: 150.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Aichele, Salonfigur ”Diana”

um 1900, seitl. an der Plinthe sign. P. Aichele, am Stand geritzter Buchstabe G sowie vs. bez. ”Diana”, Bronze schwarz patiniert, äußerst dekorative Darstellung der Göttin der Jagd, weibliche Aktfigur in bewegter Pose, lediglich einen Armreif und einen breiten Ziergürtel um ihre Taille tragend, das Haupt von Mondsicheldiadem bekrönt, auf naturalistisch als Feld gearbeiteter Plinthe, H 82 cm. Künstlerinfo: dt. Bildhauer (1859 Markdorf bis 1910 Berlin), studierte 1875–77 an der Kunstgewerbeschule in Stuttgart, anschließend bis 1880 an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums in Berlin, blieb ebenda ansässig, regelmäßig auf den Kunstausstellungen in Berlin, München und Düsseldorf vertreten, Quelle: Th.B. und Internet.

Lot-No.: 3659
Limit: 2400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Maurice Bouval, figürliches Tintenzeug

um 1900, seitl. sign. M. Bouval sowie rückseitig Gießereimarke Thiébaut Frères, Fumière & Gavignot Successeurs, vs. auf geschweifter Kartusche bez. Scripta Manent Verba Volant, Bronze, partiell vergoldet und dunkel patiniert, mehrteilig gegossen und verschraubt, auf sechsfüßiger, floral verzierter Basis aufgesetzter Sockel, mit sitzender Jugendstilschönheit, in nachdenklicher Körperpose die Hände ineinandergeschlungen, die Brüste entblößt, lediglich ein Tuch über ihre Beine und Hüfte gelegt, flankiert von zwei eingelassenen, mit Lorbeerlaub verzierten Tintenfässern, Patina partiell minimal berieben, kleine Unebenheit am Halsansatz, H gesamt 25,5 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1863 Toulouse bis 1916), Schüler von Alexandre Falguière, fertigte ab 1880 bis zum 1. Weltkrieg zahlreiche Bronzeskulpturen, aber auch kunsthandwerkliche Arbeiten wie Leuchter, Tischlampen oder Schreibgarnituren, Teilnahme an der Pariser Weltausstellung 1900, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3660
Limit: 980.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Ludwig Eisenberger, weiblicher Akt mit Muschelschale

um 1910, seitl. an der Plinthe sign. L. Eisenberger, Bronze dunkelbraun patiniert, stehende unbekleidete Schönheit, den Oberkörper leicht nach vorn geneigt und mit ihrer Schale, in Form einer Muschel, Wasser schöpfend, auf naturalistisch als vom Wasser umspülter Fels ausgearbeiteter Plinthe, auf oktogonal facettierten, schön geäderten Marmorsockel montiert, rs. am Halsansatz und am Steiß je ein herstellungsbedingtes kleines Loch, eine Hand mit kurzem Riss, H Bronze 27 cm, H gesamt 30 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer, tätig um 1895 bis 1920, Quelle: Internet und Berman: Bronzes Sculptors and Founders, Vol. III, S. 542, Abb. 1976.

Lot-No.: 3661
Limit: 600.00 €, Acceptance: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Marta Freystadt, tanzender Frauenakt

um 1910, auf der Plinthe sign., Bronze grünlich-braun patiniert, bewegte Darstellung einer jungen unbekleideten Schönheit, das Haar seitlich kunstvoll zu Schnecken gedreht, den Blick zu Boden gesenkt und sich in ekstatisch versunkener Pose grazil bewegend, auf flacher runder Plinthe, auf oktogonal facettierten, cremefarbenen Marmorsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, winzige Risse am linken Handgelenk, H Bronze 30,5 cm, H gesamt 35,5 cm.

Lot-No.: 3662
Limit: 480.00 €, Acceptance: 550.00 €

Mehr Informationen...

...

George, Kleinbronze Jugendstil

um 1900, rs. auf der Plinthe sign. sowie vs. bez. Allegro, Bronze braun patiniert, fein ausgearbeitete Darstellung einer grazilen jungen Tänzerin im langen Gewand und mit großen Blütenohrringen, in ihren Händen je eine Kastagnette spielend, fein ziselierte Oberflächengestaltung, auf kleiner ovaler Plinthe, auf flachen Bronzesockel montiert, H gesamt 12,5 cm.

Lot-No.: 3663
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Jäger, „Tanz der Salomé“

wohl Gotthilf Jaeger, um 1900, rs. am Rocksaum sign., Bronze vergoldet, vollplastische Darstellung einer jungen Schönheit, in den hinter dem Rücken verschränkten Armen einen Reif haltend, den Kopf ekstatisch in den Nacken geworfen, den Körper mit morgenländischem Schmuck verziert, später mit Golbronze überstrichen, auf hohen, schön gemaserten Steinsockel montiert, dieser minimal bestoßen, Haarschmuck mit kleiner Fehlstelle, H Bronze 33 cm, H gesamt 48 cm.

Lot-No.: 3664
Limit: 680.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Kaesbach, Tänzerin

um 1910, auf der Plinthe sign. R. Kaesbach., Bronze in verschiedenen Brauntönen patiniert, bewegte Darstellung einer jungen Schönheit in tanzender Pose, mit entblößter Schulter und wellenartig schwingendem Kleid, das rechte Knie erhoben und auf dem linken balancierend, in ihren Händen den Rocksaum haltend, auf ovaler Plinthe, auf hohen, oktogonal facettierten, zweiteilig zusammengesetzten rötlichen Marmorsockel montiert, dieser minimal best., H Bronze ca. 19 cm, H ges. ca. 27,5 cm. Künstlerinfo: dt. Bildhauer (1873 Mönchengladbach bis 1955 Berlin), studierte an den Akademien in Hanau, Paris und Brüssel, seit 1904 in Berlin tätig, fertigte anfangs vor allem lebensgroße Marmorfiguren, später zunehmend weibliche Akte und wählte Motive aus der Sagenwelt, war auf den Großen Deutschen Kunstausstellungen 1939–1943 im Haus der Deutschen Kunst in München vertreten, Quelle. Th.B.

Lot-No.: 3665
Limit: 480.00 €, Acceptance: 480.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Keck, Sonnenanbeterin

um 1900, auf der Plinthe sign. H. Keck sowie Gießermarke KB ligiert im Kreis, Bronze vergoldet, stehende weibliche Aktfigur mit weit ausgebreiteten Armen, sich der Sonne entgegenreckend, das Haar von Rosenkranz bekrönt, auf kleiner, naturalistisch gestalteter Plinthe, auf hohen, oktogonal facettierten, schön gemaserten Marmorsockel montiert, Vergoldung partiell berieben, H Bronze 23 cm, H gesamt 33 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer, tätig um 1900, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3666
Limit: 600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleinbronze weiblicher Akt mit Trinkschale

um 1910, unsign., Bronze braun patiniert, stehende, unbekleidete junge Frau, in der rechten Hand eine Schale haltend, das Haar kunstvoll zusammengebunden, auf kleiner flacher, runder Plinthe, auf hohen, zweiteilig zusammengesetzten Serpentinsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, Patina partiell winzigst berieben, H Bronze 11 cm, H gesamt 22 cm.

Lot-No.: 3667
Limit: 220.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Küchler, weiblicher Akt mit Krug

um 1900, auf der Plinthe sign. R. Küchler, Bronze braun patiniert, leicht nach vorn übergebeugte Jugendstilschönheit, mit dem Wasserkrug in der rechten Hand nach Wasser schöpfend, ihr Tuch schützend hinter ihrem Rücken festhaltend, auf flacher runder Plinthe, auf hohen runden, getreppten Serpentinsockel montiert, H Bronze 25,3 cm, H gesamt 32,3 cm. Künstlerinfo: Bildhauer, tätig in Berlin (geb.1867 Wien), 1883 bis 1890 Schüler der Wiener Akademie, schuf u.a. das Kaiser-Wilhelm- u. Friedrich-Denkmal in Giebichenstein bei Halle, 1900 das Kaiser- Wilhelm-Denkmal in Mohrungen sowie Portraitbüsten von Brahms und der Kronprinzessin Cecilie, arbeitete u.a. auch als Medailleur im Auftrag von J. Menadier und fertigte Erinnerungsmedaillen an den Weltkrieg an, Quelle: Künstlerlexikon Bd. XXII., S.48/49.

Lot-No.: 3668
Limit: 600.00 €, Acceptance: 700.00 €

Mehr Informationen...

...

T. Rieder, Tänzerin mit Reif

um 1900, auf der Plinthe sign., Bronze rötlich braun bis schwarz patiniert, Reif aus Messing, grazile junge Schönheit mit entblößtem Oberkörper, mit einem orientalisch anmutenden, langen und von einem breiten Gürtel gehaltenen, weich fallenden Rock bekleidet, in tanzender Pose, den Oberkörper ekstatisch nach hinten geneigt und ihren Reif über dem Haupt balancierend, auf flacher runder Plinthe, auf hohen geschweiften, oktogonal facettierten, grünlichen Marmorsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, H Bronze 30,3 cm, H gesamt 41 cm.

Lot-No.: 3669
Limit: 800.00 €, Acceptance: 680.00 €

Mehr Informationen...

...

Salonfigur Diana

Frankreich, Ende 19. Jh., unsign., an der Plinthe kleine Messingplakette mit Bez. Diana, Metallguss braun und grün patiniert, dekorative Darstellung der Göttin der Jagd, das lange Haar über ihre linke Schulter und den Arm fließend, die linke Brust bedeckend, lediglich ein zartes Tuch um die Hüften gebunden, in der linken Hand den Bogen haltend und ihr Ziel über sich anvisierend, auf floral mit Blattwerk gestalteter Plinthe, auf ovalen flachen Holzsockel montiert, Bogen minimal deformiert sowie mit kurzer Rissbildung, am rechten Arm Riss alt retuschiert, H Plastik mit Plinthe 81 cm, H gesamt 85 cm.

Lot-No.: 3670
Limit: 780.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Otto Schmidt-Hofer, weiblicher Akt mit Gerte

um 1900, auf der Plinthe sign. Schmidt-Hofer, Bronze braun patiniert, stehender weiblicher Akt, seitlich am Körper in selbstbewusster Pose eine Gerte festhaltend, auf flacher Plinthe, auf hohen, schön geäderten Marmorsockel montiert, Sockel minimal bestoßen, Gerte nicht ganz komplett, H Bronze 17,3 cm, H gesamt 23,7 cm. Künstlerinfo: Berliner Bildhauer (1873–1925), studierte an der Königlichen Kunstschule und an der Unterrichtsanstalt im Kunstgewerbemuseum in Berlin, Mitglied im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3671
Limit: 70.00 €, Acceptance: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Tänzerin Jugendstil

um 1900, unsign., Zinkspritzguss braun-grünlich und partiell schwarz-grünlich patiniert, grazil anmutende junge Frau in tanzender Pose, den rechten Arm ekstatisch weit von sich gestreckt, den linken an ihr Haupt gelegt, den Oberkörper entblößt und lediglich mit einem weich fallenden langen Rock bekleidet, auf flacher runder, mit einer Rose verzierten, fein strukturierten Plinthe, auf runden Steinsockel montiert, dieser minimal bestoßen, H Plastik 24 cm, H gesamt 28,8 cm.

Lot-No.: 3672
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Karl-Hans, Bernewitz, Blumenpflückerin

um 1900, auf der Plinthe sign. Prof. Bernewitz, Alabaster, vollplastische Darstellung eines kleinen gebückten Mädchens, mit der rechten Hand nach den Blumen vor sich greifend und in der linken Hand ihren bereits gepflückten Strauß haltend, das Haar mit einem blütenverzierten Band geschmückt, fein ausgearbeitete Gesichtszüge, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, minimale Altersspuren, Stirn mit kleiner Fehlstelle, H 19,5 cm. Künstlerinfo: auch Carl Hans Bernewitz, deutscher Bildhauer (1858 Blieden/Kurland bis 1934 Kassel), tätig in Berlin, erste Ausbildung erhielt er in Riga durch den Bildhauer August Volz, einem Schüler von Albert Wolff, 1880 trat er in die Berliner Akademie ein, als Schüler, Gehilfe und schließlich 1883 bis 1886 als Meisterschüler war er eng mit Reinhold Begas verbunden, nach einem Rom-Aufenthalt 1887 wurde er von Begas bei der Ausführung seiner Großaufträge, wie des Neptunbrunnens auf dem Berliner Schlossplatz oder des Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals vor dem Eosanderportal des Berliner Schlosses beigezogen, neben seiner Tätigkeit bei Begas, die bis 1897 dauerte, entstanden im eigenen Atelier vorwiegend Bronzen, B.arbeitete auch als Kunsthandwerker und entwarf Vasen für die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin, 1903 wurde er an die Kunsthochschule Kassel berufen und erhielt 1908 den Professorentitel, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3673
Limit: 180.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Vilim Amort, übergroßes Wandrelief Jugendstil

rechts unten sign. und dat. 1899 sowie Ortsangabe Praha und num. 11/9, Stukko schwarz gefasst, reliefierte Darstellung einer jungen Frau im langen wallenden Gewand und mit Kopfhaube, in ihren Armen ein Kleinkind haltend, dieses in liebevoller Geste auf die Wange küssend, im Hintergrund von zwei Deckelamphoren flankiert, in Eichenholzrahmen eingelassen, Stukko mit kleineren Fehlstellen, rs. mit Wandaufhängung, H max. 115,5 cm, B max. 136,5 cm. Künstlerinfo: auch William Amort, tschechischer Bildhauer (1864 Kunratice bis 1913 Praha Smichov), Quelle: Internet.

Lot-No.: 3674
Limit: 450.00 €, Acceptance: 400.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work