Skulpturen & Bronzen

...

Überlebensgroße Büste Goethe

1920er Jahre, unsign. Bronze braun patiniert, Kopfstück des berühmten deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) mit ernstem Blick, auf flachen rechteckigen Steinsockel montiert, dieser minimal bestoßen, H Bronze 51 cm, H gesamt 54 cm.

Lot-No.: 3625
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Alfred Barye, Fasan

Atelier Antoine Louis Barye, um 1870, seitl. an der Plinthe sign. A. Barye, Bronze dunkelbraun patiniert, äußerst detaillierte Darstellung des prächtigen Hühnervogels, fein ziselierte Oberflächengestaltung, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, auf ovalen Bronzesockel montiert, Schwanzspitze minimal verbogen, H 11,4 cm, L 17 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1839–1882), Sohn des Antoine-Louis B., Ausbildung beim Vater, beeinflusst von Géricault, tendiert zum Klassischen, vor allem durch seine Tierplastiken bekannt, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3626
Limit: 190.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Eule

1. H. 20. Jh., unsign., Bronze schwarz patiniert und partiell vergoldet, auf naturalistisch als Baumstumpf gestalteter Plinthe sitzender Vogel, fein ausgearbeitete Oberflächenstruktur, minimale Altersspuren, H 22,3 cm.

Lot-No.: 3627
Limit: 0.00 €, Acceptance: 65.00 €

Mehr Informationen...

...

Franz Josef Lipensky, Pinguin

2. H. 20. Jh., am Stand undeutl. geritzt monogrammiert ”FL” sowie Auflagennr. 6/ 94?, Bronze braun patiniert, leicht stilisierte Darstellung des Seevogels mit gesenktem Kopf, detailliert ausgearbeitet, bewegte Oberflächengestaltung, H 11 cm. Künstlerinfo: tchech. Bildhauer, geboren 1932 in Böhmisch-Leipa, studierte ab 1949 in Haida an der Höheren Glasfachschule bei den Professoren Hrodek, Hospodka und Libensky, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3628
Limit: 80.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Wilhelm Robra, Adler

Anfang 20. Jh., rs. an der Plinthe sign. W. Robra sowie Gießereimarke Bildgießerei Kraas Berlin S.42, Bronze schwarz patiniert, beeindruckende naturalistische Darstellung des majestätischen Vogels mit weit ausgebreiteten Schwingen, detailliert ausgearbeitete Gefiederstruktur, auf als Fels gearbeiteter Plinthe, auf polygonal facettierten, schön geäderten Marmorsockel montiert, H Bronze 35,5 cm, H gesamt 40 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer (1876 Berlin bis 1945), ab 1890 Modelleur-Lehre an der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin, 1894–1900 stud. er an der Unterrichtsanstalt der Berliner Akademie der Künste, ab 1902 Festanstellung an der KPM, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3629
Limit: 350.00 €, Acceptance: 420.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Richard Schipke, Eule

1920er Jahre, seitl. an der Plinthe sign. Prof. Schipke, aus kaukasischem Nussbaumholz gefertigt und poliert, vollplastische Ausarbeitung des Vogels mit fein ausgearbeiteter Gefiederstruktur, auf flacher rechteckiger Plinthe, Trocknungsriss an Schwanzfeder, H gesamt 37,5 cm. Künstlerinfo: Bildhauer und Professor in Breslau (1874–1936), schuf u.a. Bauplastik an der dortigen Königlich Technischen Hochschule, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3630
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Willibald Fritsch, Fohlen

auf der Plinthe sign. und dat. 1930, Bronze braun patiniert, bewegte Darstellung eines galoppierenden Jungpferdes in leicht stilisierter Formensprache, auf flacher rechteckiger Plinthe, auf rechteckigen Steinsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, H Bronze 14 cm, H gesamt 15,7 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer (1876 Berlin bis 1948 ebenda (nach anderen Quellen 1916)), tätig in Berlin, absolvierte zunächst die Unterrichtsanstalt am Kunstgewerbemuseum Berlin, anschließend Studium der Bildhauerei an der Akademie der Künste in Berlin unter Ludwig Manzel, ab 1900 stellte er auf der Großen Berliner Kunstausstellung aus, er schuf vor allem Portraitbüsten, Kleinbronzen und Denkmäler, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3631
Limit: 250.00 €, Acceptance: 420.00 €

Mehr Informationen...

...

M. Bauer, Bisons im Kampf

um 1900, auf der Plinthe sign. sowie Monogramm FWB?, Bronze dunkelbraun patiniert sowie eingesetzte Hörner aus Elfenbein, beeindruckende Darstellung zweier kämpfender, wuchtiger Wildrinder, detailliert ausgearbeitete Fellstruktur, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, auf flachen rechteckigen, schön geäderten Marmorsockel montiert, dieser minimal bestoßen, eine Ecke mit geklebter Bruchstelle, zwei Hörner fehlen, H Bronze ca. 22,5 cm, L 82 cm.

Lot-No.: 3632
Limit: 750.00 €, Acceptance: 620.00 €

Mehr Informationen...

...

Fritz Heidenreich, spielende Füchse

1930er Jahre, an der Unterseite des einen Tiers sign. F. Heidenreich, Bronze dunkelbraun patiniert, bewegte Darstellung zweier sich raufender Jungtiere, grob ausgearbeitete Oberflächenstruktur, Patina partiell minimal berieben, H 12,5 cm, D max. ca. 18 cm. Anmerkung: Dieses Modell wurde auch in Porzellan ausgeführt. Künstlerinfo: dt. Kleinplastiker u. Keramiker (1895 Mering bis 1966 Selb), arbeitete zwischen 1919 und 1960 in der Porzellanfabrik Rosenthal, war vor allem bekannt für seine Waldtier- und Vogelplastiken, ab 1946 war H. Betriebsleiter der Kunstabteilung von Rosenthal in Selb, 1937 errang er auf der Weltausstellung in Paris den Grand Prix für seine Fischgruppe Scalare, bis zum heutigen Tag wird nach seinem Entwurf die sog. ”Orchideenvase” produziert, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3633
Limit: 120.00 €, Acceptance: 420.00 €

Mehr Informationen...

...

Franz Iffland, Tierplastik Elche

um 1900, auf der Plinthe sign. Iffland sowie Gießereimarke Kraas Bildgießerei, Metallguss schwarz, partiell grünlich patiniert, naturalistische Darstellung zweier Elchbullen in bewegter Pose und mit mächtigem Schaufelgeweih, auf grob strukturierte Plinthe montiert, alte Bruchstelle am rechten Hinterlauf eines Elchs, Geweihe partiell mit Rissbildung, L gesamt ca. 51,5 cm, H 29 cm. Künstlerinfo: bedeut. dt. Bildhauer (1862 Berlin bis 1935 ebenda), tätig in Berlin, mit Portraitbüsten sowie Genre-und Tierfiguren auf den Berliner Akademie-Ausstellungen und internationalen Kunstausstellungen 1886 bis 1915 vertreten, Quelle: Th.B.

Lot-No.: 3634
Limit: 150.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Maurice Prost, Ziege

seitl. an der Plinthe sign. M. Prost sowie dat. 1921, Bronze dunkelbraun patiniert, dynamische Darstellung eines springenden Ziegenbocks in expressionistischer Formensprache, auf naturalistisch gestalteter Plinthe, herstellungsbedingter Gussfehler am Maul, H 20 cm. Künstlerinfo: frz. Bildhauer (1894 Paris bis 1967 ebenda), Quelle: Internet.

Lot-No.: 3635
Limit: 700.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

C. Daris, Panther

Anfang 20. Jh., seitl. an der Pranke sign., Bronze braun patiniert, ausdrucksstarke Darstellung eines fauchenden, kraftvollen Panthers in kubistischer Formensprache, Patina minimal berieben, auf rechteckigen schwarzen Onyxsockel montiert, dieser winzigst bestoßen, H Bronze 9,2 cm, L max. 29 cm.

Lot-No.: 3636
Limit: 150.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleinbronze Elefant

Anfang 20. Jh., unsign., Bronze dunkelbraun patiniert, naturalistische Darstellung eines afrikanischen Dickhäuters mit erhobenem Rüssel, fein ausgearbeitete Oberflächengestaltung, auf zweifach getreppten Serpentinsockel montiert, Patina minimal berieben, H Bronze 7 cm, H gesamt 13 cm.

Lot-No.: 3637
Limit: 120.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Rudolf Löhner, Elefant

1. Hälfte 20. Jh., auf der Plinthe sign. Löhner, Bronze braun und partiell dunkelbraun patiniert, beeindruckende Darstellung eines imposanten afrikanischen Elefanten, mit seinem Rüssel ein Futterbündel haltend, fein strukturierte Oberflächengestaltung, auf flacher Plinthe, auf hohen facettierten, schwarz gebeizten Eichenholzsockel montiert, am Rücken alte Rep.-Stelle, ein Stoßzahn mit kaum sichtbarem Riss, kleine Bohrung auf der Plinthe, Sockel mit zwei Trocknungsrissen, H Bronze 31 cm, H gesamt 37 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer (1890 Zuckmantel/Schlesien bis 1971 Dresden), 1908–1911 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Dresden bei R. Müller und S. Werner und anschließendes Meisterschülerstudium unter G. Wrba sowie ein Studium bei A. Gaul in Berlin, 1923 wurde L. Mitglied der Künstlervereinigung Dresden und 1947 der Künstlergruppe ”Das Ufer” , er war hauptsächlich als Tierplastiker auf Ausstellungen in Leipzig sowie der Internationalen Kunstausstellung in Dresden beteiligt, ab 1950 entwarf er Tierfiguren sowie auch figürliche Werke für die Meissener Porzellanmanufaktur, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3638
Limit: 1400.00 €, Acceptance: 1400.00 €

Mehr Informationen...

...

Löwe

um 1900, unsign., Bronze dunkelbraun, partiell grünlich patiniert, naturalistische Darstellung einer majestätischen Raubkatze mit prachtvoller Mähne in schreitender Pose, fein herausgearbeitete Fellstruktur, am linken Vorderlauf alt restauriert, auf getreppten, zweiteilig zusammengesetzten grünlichen Marmorsockel montiert, H Bronze 23,5 cm, H gesamt 28 cm.

Lot-No.: 3639
Limit: 500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Joachim Ihle, Windhund

2. Hälfte 20. Jh., am rechten Hinterlauf sign. Ihle sowie Gießereisignet H. Noack Berlin, Bronze bräunlich patiniert, vollplastische Darstellung eines hochläufigen schlanken Hunderüden in aufmerksamer Pose, bewegte Oberflächengestaltung, H 42 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer (1919 Berlin bis 1997 Burgdorf), er zählt zu den großen deutschen Tierbildhauern des 20. Jh., studierte bei Wilhelm Gerstel und Richard Scheibe an der Berliner Akademie, einige seiner Tierskulpturen sind im öffentlichen Raum (vor allem in Berlin) zu sehen, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3640
Limit: 600.00 €, Acceptance: 600.00 €

Mehr Informationen...

...

Bergmann Wien, große figürliche Schale Jugendstil

um 1900, auf der Schale sign. Nam-Greb sowie an der Unterseite Krugmarke und Schriftzug: Gesch., Bronze vergoldet, äußerst dekorativ gestaltetes Stück aus dem Wiener Jugendstil, auf unregelmäßig geformter und mit Kleeblättern verzierter, flach gemuldeter Schale, zwei mit Reifen tanzende Schönheiten in langen, weich fallenden Gewändern, die Kleidersäume mit Ornamenten verziert, linker Arm sowie der Ring verbogen, Oberfläche gereinigt, D Schale ca. 32 cm, H max. ca. 20 cm, Quelle: Dietmar E. Seiler/Peter Stauber, Wiener Bronzen, S. 54 unten (hier ident. Abb., ledigl. mit abweichenden Maßen).

Lot-No.: 3641
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bergmann Wien, Landstreicher

wohl Anfang 20. Jh., auf der Plinthenunterseite Krugmarke und Schriftzug: Gesch. sowie Nr. 7294, Bronze in polychromer lüstrierender Kaltbemalung, älterer Herr in zerschlissener Kleidung, in der rechten Hand ein Bündel und in der linken Hand einen Wanderstab haltend, auf kleiner, naturalistisch gestalteter Plinthe, H 8,5 cm.

Lot-No.: 3642
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Wiener Bronze Mulireiter

wohl Anfang 20. Jh., unsign., Bronze in polychromer Kaltbemalung, auf einem Eseltier reitender junger Orientale, in der rechten Hand seine Gerte haltend, Farbfassung berieben, H 6,5 cm, Quelle: Dietmar E. Seiler/Peter Stauber, Wiener Bronzen, S. 66 oben links (hier ähnliche Abb.).

Lot-No.: 3643
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Wiener Bronze rauchender Orientale

um 1900, unsign., Amphore am Stand nummeriert 15, Bronze in polychromer Kaltbemalung, vor einer Amphore liegender Knabe, bekleidet mit Kaftan und Fes, in der rechten Hand seine Zigarre haltend und diese entspannt schmauchend, Amphore mit Gewinde, auf späterer Messingdose montiert, Farbverluste an der Amphore, L Knabe 15 cm, L Dose 19 cm, Quelle: Dietmar E. Seiler/Peter Stauber, Wiener Bronzen, S. 34 (hier ähnliche Abb.).

Lot-No.: 3644
Limit: 400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Mechanische Wiener Bronze Erotika

1950er Jahre, auf der Plinthe bez. NamGreb, Bronze in polychromer Kaltbemalung, phantasievolle erotisierende Darstellung von Adam und Eva unter dem Baum der Erkenntnis, die auf dem Baum sitzende Eva kann sich mittels Knopfdruck und Federzug auf Adam zubewegen, auf runder, naturalistisch gestalteter Plinthe, minimale Altersspuren, H gesamt 15,5 cm. Quelle: Wiener Bronzen von Dietmar E. Seiler/Peter Stauber, S. 71, dort fast ident. Abb.

Lot-No.: 3645
Limit: 350.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Wiener Bronze, Froschschale

wohl Anfang 20. Jh., unsign., Bronze in polychromer Kaltbemalung und Perlmutt, vollplastische Darstellung eines Wasserfrosches mit elongierten Gliedmaßen, eine Flussperlmuschelhälfte als Schale haltend, fein strukturierte Oberflächengestaltung, Farbfassung partiell min. berieben, winzige Chips am Muschelschalenrand, L max. 25,5 cm.

Lot-No.: 3646
Limit: 320.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Wiener Bronzen

um 1900, unsign., Bronze in polychromer Kaltbemalung, kleines laufendes Äffchen, Rehbock (Hörner fehlen) und Hündchen mit Fes und Zigarre, Farbfassung partiell minimal berieben, H max. 3 cm.

Lot-No.: 3647
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Wiener Bronzen

wohl Anfang 20. Jh., unsign., Bronze in polychromer Kaltbemalung, Rehbock und gesatteltes Pferd, fein ziselierte Oberflächengestaltung, Farbfassung etwas berieben, Altersspuren, H max. 8,2 cm.

Lot-No.: 3648
Limit: 80.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Wiener Bronze Rehpaar

um 1920, unsign., Bronze in polychromer Kaltbemalung, äußerst naturalistische Darstellung zweier aufmerksamer Paarhufer in bewegter Körperpose, fein ziselierte Oberflächengestaltung, minimale Altersspuren, auf ovalen, schön geäderten Marmorsockel montiert, H Bronze 17 cm, H gesamt 18,8 cm.

Lot-No.: 3649
Limit: 600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work