Metall

...

Abendtasche Silber

um 1930, Silber gestempelt 935, kleine Sternchen, durch Ringe verbunden, sechs Kugeln als Abhängung, innen eingenähter hellgrauer Samt, guter altersgemäßer Zustand, L 33 cm, G ca. 257,3 g.

Katalog-Nr.: 3532
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Altenburger Zinn-Deckelhumpen

um 1845, im Boden gepunzt, Altenburg, Carl Wild (Meister vor 1850), Deckelgravur ”M. Gerth aus Meucha 1856”, massiver kräftiger Krug, konische Wandung mit reichem, gewölbtem Banddekor, Deckel mit Kehlung zur Platte, Muscheldrücker und Bandhenkel, gute altersgemäße Erhaltung, H ca. 15,5 cm.

Katalog-Nr.: 3600
Limit: 70,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Art déco Sauciere Silber

um 1930, gestempelt Halbmond, Krone, 835, Herstellermarke drei Sternchen im Dreieck, Vertriebsstempel Krischern, Modellnummer SC26, am Boden gravierte Jubiläumsdaten 1892 und 21. Juli 1942, wohl eines 50-jährigen Geburtstages, zweiteilig verschraubt, facettierte Ovalform mit verstärktem Rand, Adelsmonogramm AWE V. mit Freiherrenkrone, guter Zustand, L 23 cm, G ca. 561,7 g.

Katalog-Nr.: 3533
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Augsburger Silberpokal Biedermeier

gestempelt 13 Lot sowie Jahreszeichen N für 1827 mit Zirbelnuss, ohne Meistermarke, Silber innen vergoldet, Fuß, Korpus und Deckel gebuckelt mit gravierten Blattmotiven, verschlungene Silberbänder am Deckel als stilisierte Blüten, am Schaft Rocaillenmotive, normale Altersspuren, H 27 cm, G ca. 304,8 g.

Katalog-Nr.: 3504
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 480,00 €

Mehr Informationen...

...

Barocke Kupferschale

18. Jh., Kupfer getrieben und genietet, ovale Form auf vier massiven, eingerollten Füßen mit herzförmigen Abschlüssen, eingesetzter Boden, umgebördelter Rand, Aufhängeöse, Rand an einer Seite mit genieteter Verstärkung (alte Reparatur), altersgemäße Gebrauchsspuren, L 46 cm.

Katalog-Nr.: 3630
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Barocke Silberkugel mit Reif

2. Hälfte 18. Jh., österreichischer Einfuhrstempel 1872–1902 mit Buchstabe A für Wien, Duftgefäß mit fein getriebenen und gravierten Rocaillenmotiven, scharniert, mit Druckmechanismus, abgehängte Kugel an Rosette, an einem Reifen als florales Band mit offener Monogrammkartusche, innen Reste alter Vergoldung, guter Zustand, L 21 cm, G ca. 82,5 g.

Katalog-Nr.: 3500
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 1500,00 €

Mehr Informationen...

...

Barocke Silberplatte Paris

drei Silberpunzen A mit Krone für große Silberarbeiten, Jahreszeichen 1787 und Meisterpunze RPF, laut Klebeetikett Meister René Pierre Fournet?, ovale Platte mit geschweiftem Perlbandrand, fein ziselierte Blätter als Handhaben, auf der Fahne gravierte Blütenranken, eine offene Monogrammkartusche und eine mit Besitzermonogramm Keim, guter altersgemäßer Zustand, L 26 cm, G ca. 315,2 g.

Katalog-Nr.: 3501
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

...

Barocke Zinn-Kaffeekanne

um 1780, gedreht gerippte Barockform, profiliert geschwungener Ausguss, hoher Deckel mit Scheibenknauf, dieser und der geschnitzte Henkel aus Nussholz, Henkel durchgelötet und verdübelt, originale, ungeputzte Alterspatina, Henkel trocknungsrissig, H 26 cm.

Katalog-Nr.: 3582
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

Barocktablett aus englischem Adelsbesitz

2. Hälfte 18. Jh., graviertes Wappen der Familie Hollingsworth aus Chester, Schriftband mit Leitspruch: ”disce ferenda pati” (lerne Leid zu ertragen), flache verkupferte Platte mit gegossenem Messingrand und angeschraubten Handhaben, auf vier Tatzenfüßen, an den Füßen alt repariert, Verkupferung schauseitig mit Abriebstellen, L 57 cm.

Katalog-Nr.: 3631
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 130,00 €

Mehr Informationen...

...

Bayrischer Anbietteller Zinn

auf der Fahne gepunzt Sebastian Lipp d. Ä., Meister ab 1675, flacher Teller, am Boden mit Abdrehspuren und mit verstärktem Rand, der Spiegel nur 4 mm tiefer als die Fahne, diese etwas gedellt, sonst normale Gebrauchsspuren, D 21 cm.

Katalog-Nr.: 3583
Limit: 60,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

Berndorf großes Kaffee-/Teeset

um 1890, Prägemarke, Metall versilbert, reich verzierte Gefäße, teilweise innen vergoldet, große Kanne mit Rechaud und Brenner, zwei kleinere Kannen, zwei Kännchen, Zuckerdose sowie ein großes geschweiftes Tablett mit gravierten Blüten und Bändern, Besitzermonogramm MW, zwei Kannen mit geschnitzten Ebenholzhenkeln, normale Gebrauchs- und Altersspuren, L Tablett 64 cm.

Katalog-Nr.: 3571
Limit: 800,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Biedermeier Silberbesteck

1. Hälfte 19. Jh., Silber geprüft, beidseitig reliefiert, verziert mit Blüten und Lyra, seitlich gerippt, originale Stahlklingen und Zinken, im Originaletui, dieses mit violettem Samt ausgekleidet, der Deckel jagdlich geprägt und vergoldet, Altersspuren, G total ca. 764,2 g.

Katalog-Nr.: 3552
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Biedermeier-Zuckerdose Zinn

1. Hälfte 19. Jh., ungepunzt, Ovalform, auf vier schlanken Tatzenfüßen stehend, verziert mit Festons, Schleifen und Ornamentbändern, scharnierter gewölbter Klappdeckel mit reliefierter Rosette, guter altersgemäßer Zustand, L 13 cm.

Katalog-Nr.: 3601
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzeleuchter

18. Jh., mehrteilig montiert und verschraubt, drei eingerollte Füße, gedreht gerippter Schaft, seitlich zwei gegenüberliegende, höhenverstellbare Leuchterarme, dreiflammig, mit schraubbaren Tüllen und Tropfschalen, normale Gebrauchs- und Altersspuren, H 45 cm.

Katalog-Nr.: 3620
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzerelief

2. Hälfte 19. Jh., ungemarkt, braun patiniert, stilisiertes Löwengesicht im Renaissance-Stil, Wandaufhängung, Maße 15,5 x 14,5 cm.

Katalog-Nr.: 3637
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 60,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei böhmische Schenkkannen Zinn

gepunzt Joseph Heilingötter IV Karlsbad, Meister ab 1777, bauchige Kannen mit seitlich scharnierten Klappdeckeln und geschweiften Ohrenhenkeln, lange spitze Schnaupen, altersgemäß guter Zustand, H max. 20 cm.

Katalog-Nr.: 3602
Limit: 90,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei sächsische Zinnteller

einer mit getriebenem Adler, gepunzt Traugott Friedrich Pilz Freiberg, datiert 1800, einer Johann Friedrich Breitfeld Annaberg, Meister ab 1786, datiert 1799 sowie einer Christian Gotthold Scherfig Zwickau, Meister ab 1780, datiert 1818, Gebrauchsspuren, D 21,5 sowie 23 und 25 cm.

Katalog-Nr.: 3603
Limit: 30,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Silberlöffel

zwei davon Barock und ein späterer beigegeben, Branntweinlöffel Schweden mit Meisterpunze N.O (evtl. Nils Orstedt, Meister ab 1745), mit gotischen Ornamenten am kurzen Stiel und geometrischer Gravur in der Laffe, einer mit Stadtwappen Braunschweig und Meisterpunze Johann Balthasar Meyer, Meister ab 1771, sowie ein späterer Löffel aus Adelsbesitz, datiert 13. November 1874, Meisterpunze AF, wohl A. Fickert, Dresdner Goldschmied des 19. Jh., alle mit Gebrauchsspuren, L max. 1 cm, G zusammen ca. 139,2 g.

Katalog-Nr.: 3550
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Teile Zinn

Kaffeekanne Empire, gepunzt Richter Penig, seitlich scharnierter Klappdeckel, Henkel mit Bastwicklung, dazu eine schwere Deckelterrine um 1800, unbekannte Meister- und Stadtpunzen, Deckelknauf als Knospe, profilierte Griffe mit Muschelmotiven sowie ein großer Teller, am Boden drei Engelspunzen mit Besitzermonogramm ME, datiert 1772, alles mit Gebrauchsspuren, D Teller 31 cm.

Katalog-Nr.: 3604
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Emaillierte Silberdose Wien

1920er Jahre, gestempelt Made in Austria, 925 4098, Sterling Silver, schauseitig transluzid emailliert auf grünem Guillochégrund, auf dem Deckel ausgemalte Darstellung eines Liebespaars im Kornfeld, innen ein altes Damenfoto unter Glas, Email oberhalb des Scharniers fehlend, sonst guter Zustand, D 5,5 cm, G ca. 44,4 g.

Katalog-Nr.: 3641
Limit: 250,00 €, Zuschlag: 250,00 €

Mehr Informationen...

...

Emaillierte Silberdose Wien

1920er Jahre, gestempelt Made in Austria, 935 7018, Sterling Silver, schauseitig transluzid emailliert auf violettem Guillochégrund, mittig graviert Blütenkorb auf schwarzem Grund, innen ein altes Damenfoto unter Glas, Email oberhalb des Scharniers fehlend, sonst guter Zustand, D 5 cm, G ca. 36 g.

Katalog-Nr.: 3640
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

England Dekantiertrichter Silber

um 1818/19, verschiedene Punzen mit Lion Passant, Meisterpunzen Solomon Hougham, Solomon Royes & John East Dix, herausnehmbares Sieb mit durchbrochen gestaltetem Boden, der Rand mit Blüten reliefiert, Muschel als Drücker, Einsatz mit Resten alter Vergoldung, auf der Wandung graviertes Besitzermonogramm WEM, eine minimale Delle, sonst sehr schöner Erhaltungszustand, L 16,5 cm, G ca. 204 g.

Katalog-Nr.: 3505
Limit: 390,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

England Fischbesteck Historismus

Walker & Hall Sheffield, um 1890, Klingen gestempelt Patent W & HS mit Fahne, Alpaka versilbert, Klingen und Griffe reich floral graviert, offene Monogrammkartuschen, normale Altersspuren.

Katalog-Nr.: 3568
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 20,00 €

Mehr Informationen...

...

England Teekanne Silber

Birmingham 1901, verschiedene Stempel mit Lion Passant, Herstellerpunze A & J.Z für Arthur & John Zimmerman oder A & J Zimmerman Ltd., registriert seit 1885, gerippte Ovalform, rückseitig scharnierter Klappdeckel, Griff und Knauf aus Holz geschnitzt und geschwärzt, Griff mit Trocknungsriss, Ausguss gedellt, L 24 cm, G ca. 361 g.

Katalog-Nr.: 3525
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Erinnerungsplakette der ersten Semperoper

datiert 1877, gewölbte Porzellanbildplatte mit feiner Bemalung, Darstellung des ersten Semperbaus, der 1869 durch einen Brand vernichtet wurde, in silbernem Blattkranz mit Schleifenband, als Briefbeschwerer, montiert auf einen samtbezogenen Steinsockel?, normale Altersspuren, L 17 cm.

Katalog-Nr.: 3513
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion