Silber - Metall

...

Augsburg Fußschale Silber

gepunzt Peter Christian Roser ( Meister ab 1739, gestorben 1772), Augsburger Zirbelnuss mit Buchstabe P, um 1761-63, gedreht, gerippte Schale innen vergoldet, mit angeschraubtem ovalen Fuß, sehr gute Erhaltung, ohne Beschädigungen, L 17 cm, G ca.134 g. Quelle: Helmut Seeling, Die Kunst der Augsburger Schmiede, Bd. III, S. 373, Nr. 2311, S. 26 Nr. 243 und 244.

Katalog-Nr.: 3800
Limit: 550,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Barocker Silberleuchter

Braunschweig, um 1716–1730, gestempelte Stadtmarke, Meistermarke LS für Ludewig Spitta, Meister ab 1699, siehe Rosenberg Nr. 1326, Tremulierstich, siebenfach getreppter, breiter Standfuß mit schlankem facettierten Schaft, hohl gearbeitet, ohne Tropfschale, altersgemäß guter Zustand, H 19 cm, G ca. 349 g.

Katalog-Nr.: 3801
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 1000,00 €

Mehr Informationen...

...

Silber barocker Kerzenleuchter

2. Hälfte 18. Jh., ungedeutete Punze mit Trompeten und Rauten im Wappen, Meistermarke GGI, weitere Pflanzenmarke, getriebener Leuchter mit reliefierten Früchten, Bänder mit punzierter Oberfläche, hohl in den Schaft übergehend, dieser mit Kreuzbändern, Blattwerk und Palmetten an der Tülle, normale Altersspuren, H 23,5 cm, G ca. 466 g.

Katalog-Nr.: 3802
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 500,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberkorb im Barockstil

um 1930, gestempelt 800, Halbmond, Krone, Westermann München Handarbeit, mit stark getriebenen Früchtemotiven gestaltet, auf vier Kugelfüßen, zwei seitliche eingerollte Henkel, normale Altersspuren, D 25 cm, G ca. 312 g.

Katalog-Nr.: 3803
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Silber Zuckerschale Augsburg

gepunzt JLA für Johann Leonhard Allmann, Meister ab 1733, gestorben 1775, Zirbelnuss mit Jahreszeichen K um 1751–53, fein getriebener gewölbter Rundfuß mit ausgestelltem Stand, die Schale blütenartig gedreht-gerippt, aufgeschraubte Löffelhalterung, sehr guter, unbeschädigter, gereinigter Zustand, D 14,5 cm, G ca. 166 g. Quelle: Helmut Seeling, Die Kunst der Augsburger Schmiede, Bd. III, S. 25, Nr. 231 und 232 sowie 358 Nr. 247.

Katalog-Nr.: 3804
Limit: 550,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberschälchen im Barockstil

um 1930, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Bruckmann & Söhne Heilbronn, stark getriebener Früchtedekor, fast komplett vergoldet, gute Erhaltung, D 12 cm, G ca. 77 g.

Katalog-Nr.: 3805
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberschale Hamm

wohl 18. Jh., undeutliche Kopfpunze nach rechts, Schriftzug Hamm, kurzer gemuldeter Standring, die runde Schale gedreht gerippt, Gebrauchsspuren, am Fuß alt repariert, D 15 cm, G ca. 265 g.

Katalog-Nr.: 3806
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Zuckerstreuer

18. Jh., im Boden unleserlich gepunzt, fein getrieben mit Rocaillen- und Muschelmotiven, drehbarer Kopf mit Sicherheitsverschluss, etwas gedellt, sonst gute originale Erhaltung mit normalen Altersspuren, H 12,5 cm, G ca. 83 g.

Katalog-Nr.: 3807
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 170,00 €

Mehr Informationen...

...

Augsburger Silberleuchter

Jahresbuchstabe A, 1781–83, Meistermarke PFB für Philipp Friedrich Bruglocher (Meister ab 1771, gest. 1826), als kannelierte Säule gestaltet, auf quadratischem Fuß, dieser ausgegossen, Tropfschale fehlt, sonst normale Altersspuren, H 20,5 cm. Quelle: Helmut Seling, Die Kunst der Augsburger Goldschmiede, Bd. III, S. 542, Nr. 2531a und S. 416, Nr. 269.

Katalog-Nr.: 3808
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kleines Weihwasserbecken Silber

wohl Augsburg, um 1880, drei verschiedene Punzen, dabei ein Einfuhrstempel Österreich-Ungarn mit Buchstabe B für Linz und eine Zirbelnuss sowie ein Meisterzeichen, reich verziert mit Rocaillen und Blüten, normale Altersspuren, H 17 cm, G ca. 100 g.

Katalog-Nr.: 3809
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Korpus Christi

Ende 18./Anfang 19. Jh., Silber geprüft, mit Inrischild und vier Verschraubungen, ohne Kreuz, guter altersgemäßer Zustand, L 28 cm, G total ca. 280 g.

Katalog-Nr.: 3810
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 600,00 €

Mehr Informationen...

...

Nürnberger Schlangenhautbecher

um 1800, gestempelte Löwenpunze, N und A im Kreis, Meistermarke M oder W im Trapez, fein getriebener konischer Becher mit umlaufender Schlangenhautoptik, innen Reste alter Vergoldung, der Stand leicht nach innen gewölbt, minimalst gedellt, sonst normale Altersspuren, H 9 cm, G ca. 107 g.

Katalog-Nr.: 3811
Limit: 420,00 €, Zuschlag: 420,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar klassizistische Silberleuchter

Breslau, um 1820, Meister Tobias Meyer (gestorben 1824), gestempelter Schriftzug Breslauer Stadtmarke, weiterer Buchstabe F und Q im Kreis, fein getriebene, elegante Leuchter, hohl gearbeitet und fein graviert, umlaufende Ornamentbänder, unter der Tülle Palmetten, herausnehmbare Tropfschalen, graviertes Besitzermonogramm C.G.S., einer am Stand mit kleinem Einriss, sonst sehr gute originale Erhaltung mit geringen Gebrauchsspuren, H 21 cm, G ca. 414 g.

Katalog-Nr.: 3812
Limit: 1400,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberschale Biedermeier

um 1850, gestempelt 13 Lot, aus dünnwandigem Silberblech getrieben, floral verzierte, profilierte Handhaben, auf vier ausgestellten blattverzierten und eingerollten Füßen, gute Erhaltung, L 34 cm, G ca. 252 g.

Katalog-Nr.: 3813
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

Tazza mit Silberfuß

datiert zum 30. November 1851, ungestempelt, Silber geprüft, fein getriebene Blüten- und Blattmotive, hohl gearbeitet, der Aufsatz aus klarem Glas mit weißem Überfang, Schälschliff und Goldbemalung, diese stärker berieben, unbeschädigt, H 19,5 cm.

Katalog-Nr.: 3814
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

Judaika Besamimtürmchen Silber

wohl 2. Hälfte 19. Jh., schreitende Tierpunze und B im Kreis, dazu graviert EI, Silber geprüft, der Korpus aus filigranen Silberdrähten gestaltet, abnehmbarer Deckel mit beweglicher Fahne, etwas gedellt, H 19 cm.

Katalog-Nr.: 3815
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 110,00 €

Mehr Informationen...

...

Chanukka-Leuchter, Kidduschbecher und Gebetsrolle

fein getriebener Silberbecher, 18. Jh., drei Punzen (”S”, stehendes Tier und Buchstabe A?), umlaufend fein floral graviert, alt repariert und gedellt, dazu ein Chanukka-Leuchter, deutsch, 1. Hälfte 20. Jh., gestempelt 925 Sterling, Herstellermarke Gebr. Kühn/Schwäbisch Gmünd, dazu ein kleiner Thorazeiger, Silber partiell vergoldet, besetzt mit einem winzigen Türkis, geschnitzter Beingriff, weiterhin eine Gebetsrolle in Hebräisch, 19. Jh., geschwärztes Holz, Papier und Seide (leicht lädiert), H Leuchter 22 cm, Gewicht Becher ca. 55 g.

Katalog-Nr.: 3816
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Feiner Miniaturkerzenleuchter

deutsch um 1890, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Schriftzug Deposé, Herstellerpunze als Rad, Silber vergoldet, der Sockel mit Perlmuttplättchen verziert, schauseitig aufgelegte Rosetten, seitlich Löwenköpfe mit beweglichen Ringen, vier Kerzentüllen auf rocaillenverzierten Armen, leichte Gebrauchsspuren, H 15 cm, G total ca. 112 g.

Katalog-Nr.: 3817
Limit: 450,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Silberkanne Dänemark

signiert Michelsen, Kopenhagener Stadtmarke, datiert 1915, gestempelt 925 S, gravierte Besitzernamen C. & A.T. sowie A.M.S 1947, am Hals gravierte Rocaillenmotive mit Gitterdekor, klappbarer Henkel mit Isolierscheiben aus Bein, scharnierter Deckel mit fein ziseliertem Blattwerk und Zapfenknauf, florales Gestell mit muschelartigen Füßen und ziselierter Oberfläche, orig. Brenner, ungebraucht, H gesamt 40 cm, G ca. 2847 g.

Katalog-Nr.: 3818
Limit: 1000,00 €, Zuschlag: 1000,00 €

Mehr Informationen...

...

Mokkakanne Bruckmann

wohl 1920er Jahre, gestempelt Halbmond, Krone, 835 und Herstellermarke, Modellnummer 13678 739, Biedermeierform, auf drei schlanken Füßchen, rückseitig scharnierter Klappdeckel, Knauf und Griff aus geschwärztem Holz, Gebrauchsspuren, H 20 cm, G ca. 424 g.

Katalog-Nr.: 3819
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Saliere mit Glaseinsatz

um 1890, Herstellermarke Wilhelm Binder/Schwäbisch Gmünd, auf drei eingerollten Füßen, mit Tierköpfen und Rollwerk verziert, herausnehmbarer Glaseinsatz (ergänzt?), D 6 cm, G ohne Einsatz ca. 17 g.

Katalog-Nr.: 3820
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 45,00 €

Mehr Informationen...

...

Salz- und Pfefferstreuer Silber

1950er Jahre, silberummantelte Glasgefäße in Amphorenform mit schraubbaren Deckeln, gestempelt Sterling weighted Duchin Creation, ein Deckel etwas gedellt, H 12 cm.

Katalog-Nr.: 3821
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberleuchter Historismus

gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Hugo Böhm & Cie./Schwäbisch Gmünd, reich gebuckelt und verziert mit Rollwerk und Palmetten, einflammig und dreiflammig verwendbar, schraubbare Tüllen, geringe Gebrauchs- und Altersspuren, Fuß gefüllt, H 28 cm, G Oberteil ca. 296 g.

Katalog-Nr.: 3822
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberpokal 1887

mit Gravur zum Silberhochzeitsfest ... unseren lieben Eltern gewidmet … Rosalotte, Toni, Ignatz, Bernhard, fein getrieben und mit Palmetten verziert, innen vergoldet, normale Altersspuren, H 18,5 cm, G ca. 166 g.

Katalog-Nr.: 3823
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberschale aus Adelsbesitz

um 1890, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Kopf nach links, Modellnummer 4091, auf vier eingerollten, mit Rocaillen und Muschelmotiven verzierten Füßen stehend, im Spiegel eine fein gravierte, blütenverzierte Kartusche mit ligiertem Besitzermonogramm JKM? mit Freiherrenkrone, gute Erhaltung, L 34 cm, G ca. 415 g.

Katalog-Nr.: 3824
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion