Jugendstil

...

Meissen Kaffeeservice Max Esser

Entwurf 1926, einige Teile mit blauer Schwertermarke Pfeifferzeit (1924–1934), die anderen nach 1934, 1. Wahl, Ausführung zur Vervollständigung eines großen jagdlichen Tafelschmucks, kupfergrüner und goldener Streifendekor, Kaffeekanne am Stand bestoßen, H diese 31 cm. Quelle: Karen Marusch-Krohn, Die Pfeifferzeit, Meissener Porzellan 1918–1933, S. 63, dort im Text erwähnt.

Lot-No.: 2301
Limit: 900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen ”Weiße Trommeltaube”

Entwurf Max Bochmann um 1905/10, blaue Knaufschwerter, 1. Wahl, gepinselte Modellnummer W133, gestempelte Nummer 140, partielle Bemalung, Schnabel fachgerecht restauriert, H 19 cm. Quelle: Sabine und Thomas Bergmann, Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, S. 343, Nr. 669.

Lot-No.: 2302
Limit: 480.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Hamster

Entwurf wohl Max Bochmann um 1913/14, blaue Schwertermarke Pfeifferzeit (1924–1934), 1. Wahl, geritzte Modellnummer F 282, Unterglasurbemalung, beide Ohren minimal bestoßen, L 6 cm.

Lot-No.: 2303
Limit: 120.00 €, Acceptance: 390.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Mädchen mit Schaf

Entwurf Max Bochmann 1908, geritzte Modellnummer ”Z134”, blaue Knaufschwerter, 1. Wahl, Pinselnummer 67., feine polychrome Aufglasurbemalung, Mädchen mit Blumenstrauß auf einem quadratischen Sockel stehend, Schaf am Ohr fachgerecht restauriert, H 16 cm. Quelle: Sabine und Thomas Bergmann, Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, S. 38, Nr. 655.

Lot-No.: 2304
Limit: 960.00 €, Acceptance: 1000.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Paul Scheurich ”Venus”

Entwurf 1921, Ausformung 1940er Jahre, blaue Schwertermarke und Weißstempel, geritzte Modellnummer A1043, am Sockel signiert, Weißporzellan farblos glasiert, gute unbeschädigte Erhaltung, H 36 cm. Quelle: Sabine und Thomas Bergmann, Meissener Künstlerfiguren, Erlangen, 2010, S. 505, Abb. 1019.

Lot-No.: 2305
Limit: 1000.00 €, Acceptance: 750.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Schäferhund

Entwurf Erich Hösel 1925, blaue Schwertermarke Pfeifferzeit (1924–1934), 1. Wahl, Modellnummer V 188, auf einem Sockel mit Korngarben stehend, naturalistische Unterglasurbemalung, gute Erhaltung, L 22 cm. Quelle: Meissener Künstler-Figuren, Sabine und Thomas Bergmann, Erlangen, 2010, S. 302, Nr. 580.

Lot-No.: 2306
Limit: 180.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Ziege

Entwurf Erich Hösel um 1905/10, Modellnummer V126, blaue Schwertermarke, 1940er Jahre, 1. Wahl, Unterglasurbemalung, Hörner fachgerecht restauriert, L 13 cm. Quelle: Meissener Künstler-Figuren, Sabine und Thomas Bergmann, Erlangen, 2010, S. 291, Nr. 556.

Lot-No.: 2307
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Nymphenburg ”Spanische Tänzer”

Entwurf Josef Wackerle 1909/1910, signiert, Prägemarke, Modellnummer 281, in Kostümen in Pose auf einem flachen Podest stehend, farbige Unterglasurbemalung, Kostümverzierung der Dame nicht ganz komplett, sonst unrestaurierter, guter Zustand, H 35,5 cm.

Lot-No.: 2308
Limit: 2500.00 €, Acceptance: 1250.00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal Figur ”Froschkönig”

Entwurf Leo Rauth 1913, signiert, grüne Stempelmarke Selb Bavaria vor 1922, geprägte Modellnummer 233, Unterglasurbemalung und partielle Vergoldung, Jugendstilmädchen mit geschmücktem Haar, auf einem ovalen Podest mit Frosch, gute unbeschädigte Erhaltung, H 11,5, L 12,5 cm.

Lot-No.: 2309
Limit: 150.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal Schale Nymphe am Weiher

um 1900, goldene Stempelmarke Werk Kronach, geritzte Modellnummer 161/74 5, marmoriert eingefärbtes Porzellan, seitlich eine vollplastisch liegende nackte Frau mit langem Haar, auf der Schale zwei plastische Fische, partiell mit goldenen Akzenten, Lüsterglasur, ein Blatt und eine Blüte bestoßen, L 30 cm.

Lot-No.: 2310
Limit: 900.00 €, Acceptance: 510.00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal Teller Elfe

um 1900, signiert Hiller, goldene Stempelmarke Werk Kronach, geritzte Nummer 53 C., marmoriert eingefärbtes Porzellan mit reliefierter Elfe und Libellen, farblose Lüsterglasur, die Seerosenblüten vergoldet, am Stand unbedeutend eine kleine Beschädigung und ein Brandriss, D 25 cm.

Lot-No.: 2311
Limit: 20.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal Vase Nymphentrio

um 1900, goldene Stempelmarke Werk Kronach, geritzte Modellnummer 182 243/6, Unterglasurbemalung mit Lüster und Goldstaffage, als Seerosenteich mit drei vollplastischen nackten Nymphen an der Mündung, brandfleckig, ein Seerosenblatt minimal bestoßen, H 37 cm.

Lot-No.: 2312
Limit: 1300.00 €, Acceptance: 1100.00 €

Mehr Informationen...

...

Schwarzburger Werkstätten Figurenpaar Gut & Böse

Entwurf Otto Thiem 1909, Modellnummer 12, geprägte Fuchsmarke, gestempelte Jahreszahl 1916, zwei Mädchen in Unterglasurbemalung, eine davon mit Kaffeemühle, diese am Rock minimal bestoßen, H 15 und 16 cm.

Lot-No.: 2313
Limit: 480.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Sevres Miniaturvase

um 1920, türkisfarbener Schriftzug, reliefierte Blüten und Blätter, Unterglasurbemalung, Goldfolien Aufschmelzung, gute Erhaltung, H 8 cm.

Lot-No.: 2314
Limit: 190.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Tablett mit Kanne Georges de Feure

Entwurf um 1910, Ausführung Haviland Limoges, signiert, rote und grüne Herstellermarken, Unterglasurdekor, stilisierte Johannisbeeren, Tablett mit zwei runden und einer rechteckigen Mulde, dazu ein Kännchen, gute Erhaltung, L Tablett 32 cm, H Kanne 19 cm.

Lot-No.: 2315
Limit: 120.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Thüringen Schale mit Giraffe und Afrikanerkind

um 1920, ungedeutete Marke AL ligiert, Modellnummer 4324, Unterglasurbemalung, Gebrauchsspuren, ein Ohr minimalst bestoßen, L 19 cm.

Lot-No.: 2316
Limit: 50.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Vereinigte Münchner Werkstätten Teeservice

Entwurf Theodor Schmuz-Baudiß um 1900, grüne Stempelmarken, Künstlersignet und Marke der Vereinigten Werkstätten, einige Teile im Dekor ebenfalls mit Künstlermonogramm, Auf- und Unterglasurbemalung, stilisierte Blütenmotive, bestehend aus Teekanne, Kännchen, Deckeldose, einem Untersetzer, zwei Tassen, drei Untertassen, Tassen und UT mit Goldrand, Teekanne am Innenrand fachgerecht restauriert, an der Deckeldose Mündung nachgemalt, L Kanne 25 cm, Quelle: Kunst und Dekoration 1899/1900, Band V, S. 25, siehe Abb.

Lot-No.: 2317
Limit: 720.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Wien Jugendstilvase

Entwurf Ernst Wahliss um 1900, rote Stempelmarke, gepinselte Nummer 135.W., Steingut, dunkelgrüner Fond mit Darstellung der Allegorie der Astronomie, an Stand und Mündung ornamentale Reliefgoldmalerei, Gebrauchsspuren, H 19,5 cm.

Lot-No.: 2318
Limit: 190.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Amphora Bodenvase

um 1910, blaue Stempelmarke, Modellnummer 429, Majolika farbig glasiert, schauseitig ein großes Hahnenmotiv, seitlich und rückseitig Herzen, umlaufende Ornamentbänder, an der Mündung vier kleine Ösenhenkel, H 41 cm.

Lot-No.: 2319
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Vier Laufglasurvasen

um 1900 bis 1920, eine Denert & Balichon, Vierzon/Frankreich, genannt Denbac, Modellnummer 37, mit Henkel und reliefierten Dolden, eine schlanke Vase mit Lüsterglasur, wohl Jean-Baptiste Cytère in der Société anonyme des produits céramiques de Rambervillers, unleserlich signiert mit Schriftzug Unis France, eine Keulenvase mit ligiertem Monogramm SP, verlaufende Kristallglasur, dazu eine gedrungene Henkelvase, ungemarkt, ebenfalls Laufglasur über grünem Fond, Keulenvase am Stand minimal bestoßen, sonst alle gut erhalten, H max. 34 cm.

Lot-No.: 2320
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bürgel drei Laufglasurvasen

um 1910, ungemarkt, eine mit Modellnummer 853, cremefarbener Scherben mit Laufglasuren, vorwiegend in braunen und blauen Tönen, eine mit vier schräg verzogenen Henkeln, diese am Stand bestoßen, H max. 18 cm.

Lot-No.: 2321
Limit: 80.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Bürgel drei Laufglasurvasen

alle ungemarkt, Modellnummer 608, 1127 3, eine ohne Modellnummer, hellgrauer Scherben mit verlaufenden, teils kristallinen Glasuren, in braunen, rötlichen und blauen Tönen, verschiedene Formen, eine mit Haarriss, Altersspuren, H max. 28 cm.

Lot-No.: 2322
Limit: 120.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Bürgel drei Laufglasurvasen

um 1910, Stangenvase mit brauner Stempelmarke und reliefierte Modellnummer 662, die beiden anderen ungemarkt, eine mit geritzter Modellnummer 489, die andere mit geprägter Modellnummer 576A, cremefarbener Scherben, Laufglasuren in blauen, grünen und braunen Tönen, gute Erhaltung, H max. 26 cm.

Lot-No.: 2323
Limit: 80.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Bürgel drei Laufglasurvasen

um 1910, ungemarkt, Prägenummern 57 und 858, eine mit Ritznummer 610, cremefarbener Scherben, Henkelvasen in verschiedenen Formen, teils kristalline Laufglasur in braunen, grünen, leicht orangefarbenen und blaugrauen Tönen, eine mit kurzem Brandriss an der Mündung, H max. 27 cm.

Lot-No.: 2324
Limit: 150.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Bürgel zwei Laufglasurvasen

um 1910, ungemarkt, eine mit geritzter Modellnummer 579 OL, die andere unleserlich bezeichnet Nusolia?, cremefarbener Scherben, Laufglasur in braunen und grünen Tönen, verschiedene Formen, gute Erhaltung, H 13 und 15 cm.

Lot-No.: 2325
Limit: 120.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work