Grafik - Fotografien

...

Caspar Walter Rauh, Karikatur ”Die Schnüffler kommen...”

... ausgerüstet mit Spezialorganen, Offsetdruck beschriftet: Belegexemplar für Herrn W. Rauh, im Passepartout unter Glas gerahmt, in den Ecken Klebespuren und Fehlstellen, Maße gesamt 33 x 38 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Illustrator, Graphiker, Baukünstler und Schriftsteller (1912 Würzburg bis 1983 Kulmbach), Vertreter des Phantastischen Realismus, Kindheit in Bayreuth, studierte ab 1932 an der Akademie Düsseldorf bei Heinrich Nauen und Werner Heuser, 1936–37 Studium an der Akademie Leipzig bei Walter Tiemann, ab 1937 in Berlin tätig, 1945–55 in Himmelkron in Oberfranken ansässig, ab 1955 in Kulmbach, Quelle: Vollmer und Wikipedia.

Katalog-Nr.: 4000
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Ferne Welten

in einem geheimnisvoll beleuchteten Raum einer Abtei studiert ein Mönch emsig ein Buch und vertieft sich so in ferne Welten, wohl Radierung, undatiert, 1. Hälfte 20. Jh., unter der Darstellung mit Bleistift unleserlich signiert und bezeichnet ”Ferne Welten”, geringe Altersspuren, hinter Passepartout und Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 36,5 x 26,5 cm.

Katalog-Nr.: 4001
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Mädchen mit Hund

auf einem Stuhl sitzende junge Frau, mit ihrem Hund zur Seite, mit wenigen gekonnten Strichen erfasste Szenerie, Kaltnadelradierung, unter der Darstellung teils unleserlich bezeichnet und nummeriert „hoge naald ...1/1“ rechts unleserlich signiert und datiert „Reden… 1990“, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 29,5 x 24 cm.

Katalog-Nr.: 4002
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Ansichten Leipzig

Leipziger Straßenszenen mit Ansichten markanter Gebäude, dabei ”Klingers Haus (Blatt 5)” und ”Riquethaus (Blatt 6)”, Farbholzschnitte, je unter der Darstellung betitelt, nummeriert 8/30, undeutlich handsigniert ”... With” und datiert 1985, Blätter etwas fleckig, als Pendants hinter Glas gerahmt, Druckmaße ca. 35 x 21 cm und 35 x 18,5 cm.

Katalog-Nr.: 4003
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Expressionistisches Stillleben

gedeckter Tisch mit Fruchtschale, Weinflasche und Krug, Radierung, wohl 1. Hälfte 20. Jh., links unter der Platte in Blei nummeriert 01/10 und rechts undeutlich handsigniert, lt. Vorbesitzerangabe wohl tschechischer Künstler, schön freigestellt hinter Glas und Passepartout gerahmt, Plattenmaße ca. 24,5 x 15 cm.

Katalog-Nr.: 4004
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 160,00 €

Mehr Informationen...

...

Zum Totentanz

zwei morbid gekleidete Skelette, sich gegenseitig umkreisend, eindringliche Arbeit eines wohl niederländischen Künstlers, Siebdruck auf leichtem Karton, unter der Darstellung rechts in Blei teils unleserlich signiert und datiert „RedeWinter 1976“, mittig betitelt „mit: De dans de men“ und links bezeichnet und nummeriert „Zeefdruk (Siebdruck) X/50“, minimale Altersspuren, ungerahmt, Blattmaß ca. 49 x 69 cm.

Katalog-Nr.: 4005
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Chillida und Char – zwei Plakate Maeght

dabei originalgraphisches Plakat zur Ausstellung ”5 Livres Graves – Hölderlin, Jorge Guillen, Max Hölzer, Roger Caillois – Bram van Velde, Chillida, Tàpies, Palazuelo, Ubac” der Galerie Maeght Paris (undatiert) mit einem Motiv von Eduardo Chillida, wohl Siebdruck, dazu Plakat der Ausstellung ”René Char” der Fondation Maeght (6.04. bis 6.06.1971), Litho, ungerahmt, Blattmaße max. 77,5 x 49 cm.

Katalog-Nr.: 4006
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 35,00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Wassili Kandinsky, Ausstellungsplakat

Plakat der Ausstellung ”Kandinsky Periode Parisienne 1934–1944” der Galerie Maeght Paris 1969, wohl Farbsiebdruck nach einem Motiv Kandinskys, minimal knitterspurig, ungerahmt, Blattmaße ca. 72 x 45,5 cm. Künstlerinfo: russ. Maler, Graphiker, Kunsttheoretiker und Pädagoge (1866 Moskau bis 1944 Neuilly-sur-Seine), bedeutender Vertreter des Expressionismus und der abstrakten Kunst, 1896 Umzug nach Müchen, 1897–99 Schüler der Malschule von Anton Ažbe, studierte ab 1900 an der Akademie München bei Franz von Stuck, 1911 mit Franz Marc Gründung der ”Blauen Reiter”, mit Kriegsausbruch 1914 Flucht über die Schweiz nach Moskau, hier Prof. und Gründer der „Akademie der Kunstwissenschaften“, 1918 Mitglied im Volkskommissariat für Bildungswesen und 1920 Leiter des Instituts für künstlerische Kultur in Moskau, 1921 Übersiedlung nach Berlin, 1922–33 Prof. am Bauhaus Weimar, Dessau, Berlin, 1924 mit Lyonel Feininger, Paul Klee und Alexej von Jawelensky Gründung der Künstlergruppe ”Die Blaue Vier”, 1933 Emigration nach Neuilly-sur-Seine bei Paris, 1933–45 als ”entartet” diffamiert, 1939 frz. Staatsbürgerschaft, Mitgl. im Deutschen Künstlerbund Weimar, der Neuen Sezession Berlin und im Sonderbund Düsseldorf, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Matrikel der Münchner Akademie und Internet.

Katalog-Nr.: 4007
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Joan Miró, Originalgraphisches Plakat

Plakat der Gedächtnisausstellung ”Aimé Maeght et les siens [dt.: Aimé Maeght und seine Familie]” (28.11.1982 bis 15.01.1983) im Musee des Beaux Arts de Nimes – Centre D´Art Contemporain, mit einem Motiv von Miró, Farbserigraphie, ungerahmt, Blattmaß ca. 64 x 44 cm. Künstlerinfo: eigentlich Joan Miró iFerrà, bedeutender spanischer Maler, Graphiker, Entwerfer und Plastiker (1893 Barcelona bis 1983 Palma de Mallorca), zunächst kaufmännische Ausbildung und Arbeit als Buchhalter, parallel Kunstunterricht, zeitweise in Mont-roig del Camp, studierte ab 1912 an der Akademie Barcelona, ab 1919 in Paris, hier Begegnung mit Picasso, 1920 an der Pariser Académie de la Grande Chaumière, 1926 zusammen mit Max Ernst Bühnenbild für „Romeo und Julia“, ab 1928 in Holland, erste Begegnung und lebenslange Freundschaft zu Alexander Calder, 1933 Zusammentreffen mit Wassily Kandinsky, ab 1939 in den USA, beschickte unter anderem mehrere Ausstellungen der documenta in Kassel, ab 1956 auf Mallorca tätig, erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die Ehrendoktorwürde der Harvard Universität, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Wikipedia und Internet.

Katalog-Nr.: 4008
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Figurale Komposition

längliche Figur, in einer Nische stehend, Radierung, teils mit Roulette auf Bütten, um 2000, unter der Darstellung links unleserlich signiert und rechts nummeriert 93/96, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 18 x 13 cm.

Katalog-Nr.: 4009
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 30,00 €

Mehr Informationen...

...

”Krieg und Kunst”,

48 eingebundene Lithographien und Offsetlithographien der Berliner Sezession, teils koloriert, erschienen 1915 in Berlin bei Julius Bard, enthalten sind Arbeiten von Emil Pottner, Adolf Eduard Herstein, Paul Bach, Lovis Corinth, Gino von Finetti, Joseph Oppenheimer, Alex Oppler, Erich Klossowski, Erich Büttner, Robert Scholtz, Werner Hahmann, Hans Gerson, Eugen Spiro, Hugo Krayn, Bertha Schütz, Willy Jäckel, Hermann Westphal, Philipp Franck, Bischoff-Culm, Rudolf Möller und Hermann Struck, alle Blätter im Stein signiert und nochmals typographisch bezeichnet, nicht kollationiert, meist gut erhalten, Maße ca. 42 x 34 cm.

Katalog-Nr.: 4010
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

Fünf Grafiken

dabei Arbeit von Emil Jürgen Scheibe (1914–2008), Hans Hermann Steffens (1911–2004), Roland Dörfler (1926–2010), Dick van Luijn (1896–1981) und posthumer Abzug von Wenzel Hablik (1881–1934), unterschiedliche Sujets, graphische Techniken, Formate und Erhaltungszustände, 1970er Jahre, je hinter Glas, teils mit Passepartout als Pendants gerahmt, Falzmaße je ca. 39 x 49 cm.

Katalog-Nr.: 4011
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Graphik

fünf Blatt aus dem Berliner Grafikkalender von 1984, hier unter anderem Arbeiten von Falko Hamm, Jürgen Czaschka und Matthias Koeppel, unterschiedliche Techniken, jeweils in Blei nummeriert, signiert und teils datiert, unterschiedliche Erhaltungen, Blattmaß ca. 59,5 x 42 cm.

Katalog-Nr.: 4012
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Georg Baselitz, Autograf auf Plakat

Plakat des Guggenheim Museums mit Schriftzug ”Georg Baselitz Guggenheim Museum” und Kunstdruck nach dem Gemälde ”Tulpen”, geschaffen 1981 von Georg Baselitz, Offsetdruck, unter der Darstellung handsigniert ”G. Baselitz”, hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 62 x 46 cm.

Katalog-Nr.: 4013
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Georg Baselitz, Autograph auf Plakat

Ausstellungsplakat ”Baselitz” der Kunsthalle Düsseldorf für eine Ausstellung vom 28. Juli – 9. September 1990, Offsetdruck mit Signatur ”G. Baselitz” in schwarzem Fasermaler, hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 80 x 60 cm.

Katalog-Nr.: 4014
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion