Silber - Metall

...

Barocker Silberbecher

wohl 18. Jh., gestempelt N im Wappen, weitere Punze A im Kreis im Wappen, getrieben und vergoldet, Wandung umlaufend mit Früchten reliefiert, dazwischen ziseliert, Altersspuren, H 6,5 cm, G ca. 153 g.

Katalog-Nr.: 3400
Limit: 450,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Barocker Spiegel

2. Hälfte 18. Jh., ungepunzt, versilbert, massive Kirschbaumplatte geschweift ausgesägt, mit dünnem Beschlag, feine getriebene Floralmotive am oberen Abschluss, rückseitiger Aufsteller fehlt, Spiegelglas erneuert, H 41 cm.

Katalog-Nr.: 3401
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Große Schauplatte Silber

17./18. Jh., Meisterpunze CF mit Sternenstab, ovale Form mit fein getriebener floraler Ornamentik, die Oberfläche fein punziert, zwei kleinere alte Reparaturstellen und etwas gedellt, sonst sehr gute originale Erhaltung, L 34 cm, G ca. 336 g.

Katalog-Nr.: 3402
Limit: 1900,00 €, Zuschlag: 1000,00 €

Mehr Informationen...

...

Hamburg kleiner Kugelfußbecher

um 1770, Hamburger Stadtmarke, Meistermarke Johann Arend Webst (Web), Silber vergoldet, die Mündung verziert mit Rillenbändern, auf drei Kugelfüßen stehend, diese etwas gedellt, H 5 cm, G ca. 35 g.

Katalog-Nr.: 3403
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 360,00 €

Mehr Informationen...

...

London Paar Fußschalen Silber

Jahreszeichen ”d” 1779/80, Leopardenkopf für London, Silberpunze Lion Passant, Herstellermarke JG mit Amphore, der andere mit Jahreszeichen ”o” 1789/90, geritzte Nummern 29”9 und 28”7, massive Fußschalen mit durchbrochen gestaltetem Rand, die Oberfläche fein ziseliert, Bacchanten mit Traubenranken, im Spiegel fein gravierte Adelswappen, mit Krone in floralen Kartuschen, dem Alter entsprechend sehr gute Erhaltung, D 26 cm, G ca. 1690 g.

Katalog-Nr.: 3404
Limit: 3500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Barocke Augsburger Silberleuchter

Zirbelnuss mit S, um 1767–69, Meister Johann Jacob Biller, Meister ab 1746, gestorben 1777, hohl gearbeitete Leuchter mit breitem glockenförmigen Fuß und reliefierten Bandmotiven, schlanke Tüllen ohne Tropfschalen, Gebrauchsspuren, H 21 cm, G ca. 637 g. Quelle: Helmut Seling, Die Kunst der Augsburger Goldschmiede, Bd. III, Nr. 2258B.

Katalog-Nr.: 3405
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 1800,00 €

Mehr Informationen...

...

Schauplatte Silber

wohl Augsburg, Ende 17. Jh., Meistermarke SS im Oval für Samuel Schneeweis, Meister aus Dresden, gestorben 1697, späteres Beschauzeichen, ohne Zirbelnuss, fein getriebene ovale Platte mit stark reliefierten Früchten im Spiegel, die Fahne mit Rollwerk verziert, der Rand nach unten umgebördelt, Reste alter Vergoldung, altersgemäß guter Zustand, L 16 cm. Quelle: Helmut Seling, Die Kunst der Augsburger Silberschmiede, Bd. III, Nr. 1705.

Katalog-Nr.: 3406
Limit: 450,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberbecher aus Adelsbesitz

Neisse, um 1740, Meisterpunze JGP für Johann Georg Pfister, Stadtmarke und Tremulierstrich, Silber innen vergoldet, ausgestellter Fuß, vertikal gerippt, fein graviertes bekröntes Besitzermonogramm, altersgemäßer guter Zustand, H ca. 9 cm, G ca. 72 g.

Katalog-Nr.: 3407
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberbecher Breslau

um 1720, Meistermarke Carl Wilhelm Hartmann, Stadtmarke Breslau, Jahresbuchstabe B, Tremulierstrich, außen teilweise und innen komplett vergoldet, fein getrieben und punziert, über dem ausgestellten Stand vertikal gerippt, drei Kartuschen mit Blumen, Besitzermonogramm KM, an der Mündung ein umlaufendes Ornamentband, Lippenrand mit Einriss und einer kleinen Reparaturstelle, sonst altersgemäßer guter Zustand, H 9 cm, G ca. 97 g.

Katalog-Nr.: 3408
Limit: 750,00 €, Zuschlag: 750,00 €

Mehr Informationen...

...

Silberleuchter Augsburg

gepunzt Johann Leonhard Allmann, Meister ab 1733, gestorben 1755, Zirbelnuss mit Buchstabe K 1751–1753, Tremulierstrich, hohl gearbeiteter, fein getriebener Leuchter mit weitem Standfuß, schräg gerippt, feststehende Tülle, dieses unten alt repariert, H 18 cm, G ca. 222 g.

Katalog-Nr.: 3409
Limit: 680,00 €, Zuschlag: 750,00 €

Mehr Informationen...

...

Weinprobierschale Nürnberg

Meister Jacob Pfaff, 1677–1708, Stadtmarke Nürnberg und weitere Beschaumarke, Tremulierstrich, fein getrieben und punziert, mittig ein großes Blütenmotiv, umlaufend Rollwerk und Perlbänder, angesetzte Volutenhenkel, minimal gedellt und zwei kleine Einrisse am Rand, altersgemäßer guter Zustand, L 9 cm, G ca. 33 g.

Katalog-Nr.: 3410
Limit: 690,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Zuckerdose Silber Biedermeier

1. Hälfte 19. Jh., gestempelt 12 Lot, ovale Form auf vier Kugelfüßen mit reliefierten horizontalen und vertikalen Bändern, scharnierter Klappdeckel, innen vergoldet, original Schlüssel, guter altersgemäßer Zustand, L 15 cm, G ca. 240 g.

Katalog-Nr.: 3411
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Biedermeierkanne Silber

Bremen, um 1840, Stadtmarke Schlüssel im Wappen, Herstellerpunze Drewes & Wilmans, gerippte Ovalform mit fein getriebenen und ziselierten Floralmotiven, abnehmbarer Deckel mit verschraubtem Knauf, das Zwischenstück aus Holz gedrechselt, Griff ebenfalls aus Holz mit Resten alter Farbfassung, am Ausguss etwas gedellt, sonst normale Gebrauchs- und Altersspuren, L 32 cm, G ca. 660 g.

Katalog-Nr.: 3412
Limit: 390,00 €, Zuschlag: 410,00 €

Mehr Informationen...

...

Kruzifix Silber

2. Hälfte 19. Jh., drei unleserliche Punzen, hexagonal facettierter, hohl gearbeiteter Fuß mit durchbrochen gestalteten biblischen Szenen und Engelsköpfen, Kreuz mit Rosetten verziert und fein graviert, rückseitig ebenfalls graviert, gute Erhaltung, H 30 cm, G ca. 360 g.

Katalog-Nr.: 3413
Limit: 800,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Liegnitz Paar Silberleuchter Biedermeier

um 1840, Meistermarke Julius Frey, Silberstempel 12 Lot, Stadtmarke gekreuzte Schlüssel, hohl gearbeitete schlanke Leuchter auf geripptem weiten Fuß, umlaufende Ornamentbänder, auskragende Verzierung mit Palmetten, herausnehmbare Tüllen, eine etwas gedellt sonst guter altersgemäßer Zustand, H je 30 cm, G ca. 702 g.

Katalog-Nr.: 3414
Limit: 1300,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Menage Biedermeier

um 1800, ungestempelt, Silber geprüft, fein getrieben mit ausgesägter Rosenranke, auf vier Tatzenfüßen mit Lyren stehend, die Halterung verziert mit klassizistischen Ornamenten, geflügelte Ägypterinnen, Schwäne und Rosenkörbe, die Halterung mit römischen Figuren, am Griff zwei Delphine, die Einsätze aus farblosem Glas mit Steinelschliff, zwei Karaffen, ein Gefäß mit palmettenverziertem Klappdeckel und ein Salzstreuer mit durchbrochen gearbeitetem Aufsatz, eine Flasche am Hals bestoßen, Gestell alt repariert, nicht komplett, H 24 cm, G Gestell ca. 483 g.

Katalog-Nr.: 3415
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar englische vergoldete Silberleuchter

Mitte 20. Jh., im Barockstil gearbeitet, vier Punzen, Lion Passant, Leopardenkopf für London, Jahreszeichen I und Meistermarke JG, Silber vergoldet, oktogonal facettierte schlanke Leuchter, leichte Gebrauchsspuren, H 11 cm, G ca. 243 g.

Katalog-Nr.: 3416
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar feine Biedermeierleuchter

Mitte 19. Jh., Silberstempel 13 Lot sowie Punze Freytag, hohl gearbeitet, verziert mit Ornamentbändern, Voluten und plastischen Blüten, unter der Tülle vier auskragende Blätter (eins fehlt), sonst allgemein guter Zustand mit wenig Gebrauchsspuren, H 18 cm, G ca. 342 g.

Katalog-Nr.: 3417
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Salieren Augsburg

gepunzt Johann Alois Seethaler alias Johann Nepomuk, königlich bayerischer Hofsilberarbeiter, Meister ab 1796, gestorben 1835, gestempelte Zirbelnuss mit Buchstabe O 1803, ovale, innen vergoldete Salieren mit reliefierten Trauben, auf einem ziseliertem Band, hochgezogene schlanke Henkel, L 11 cm, G ca. 150 g.

Katalog-Nr.: 3418
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Silberleuchter

wohl Polen, Anfang 19. Jh., je zwei unleserliche Punzen und Meistermarke WS im Rechteck, vierpassiger Fuß, die Säule getragen von vier Delphinen, der obere Abschluss als Frauenkopf, schraubbare Tüllen, ebenfalls von Delphinen gehalten, normale Alters- und Gebrauchsspuren, H 27 cm, G ca. 1337 g.

Katalog-Nr.: 3419
Limit: 1900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Paar Silberleuchter Breslau

Jahresbuchstabe S für 1845, Breslauer Stadtmarke, Meistermarke Carl Fr. Korok, gestorben 1858, quadratischer Stand, am Schaftansatz ein Mäanderband, Baluster mit feiner floraler Gravur, am Schaft blütenförmige Applikationen, feststehende Tüllen mit abnehmbaren Tropfschalen, beschwert, minimale unbedeutende Lötstellen, sonst sehr guter altersgemäßer Zustand, H 25,5 cm.

Katalog-Nr.: 3420
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Saliere Silber Wien

datiert 1815, gestempelt 13 Lot, unleserlich gestempelte Herstellermarke, Silber innen vergoldet, Schale getragen von drei fein ziselierten Fischen, normale Altersspuren, H 9 cm, G ca. 134 g.

Katalog-Nr.: 3421
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Hutnadel Silber Biedermeier

1. Hälfte 19. Jh., Silber gestempelt 13 Lot, hohl gearbeitet, in Form eines Kreuzes mit Perlabschlüssen, leichte Gebrauchs- und Altersspuren, L 17 cm, G ca. 13 g.

Katalog-Nr.: 3422
Limit: 50,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Silber Paar Kerzenleuchter Biedermeier

Wien, um 1830, unleserliche Jahreszahl und Meistermarke, verziert mit umlaufenden Reliefbändern, feststehende Tüllen, leichte Gebrauchsspuren, Fuß beschwert, H 15,5 cm.

Katalog-Nr.: 3423
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 420,00 €

Mehr Informationen...

...

Zuckerdose Silber Nürnberg

um 1800, gepunzt Johann Friedrich Kramer, Nürnberger Stadtmarke und Beschauzeichen, Tremulierstrich, fein getriebene, innen vergoldete ovale Dose auf vier eingerollten Füßen, rückseitig scharnierter Klappdeckel, umlaufend Ornamentbänder, auf dem Deckel mittig getriebene Früchtemotive mit plastischem Knauf und Blättern, guter Zustand, L 15 cm, G ca. 196 g.

Katalog-Nr.: 3424
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion