Skulpturen

...

Hans Parzinger, Satyrknabe

um 1910, verso signiert H. Parzinger, Bronze dunkelbraun patiniert, Kopfstück eines jungen Satyrs mit kindlichen Gesichtszügen, kleinen Hörneransätzen und spitzen Ohren, ausdrucksvoll bewegte Oberflächengestaltung, auf hellen Porphyrsockel montiert, H Bronze ca. 20 cm, H gesamt 30 cm. Künstlerinfo: dt. Bildhauer des 19./20. Jh., tätig in München, besuchte wiederholt Italien und Griechenland. Quelle: Thieme/Becker.

Katalog-Nr.: 3826
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Jaques Limousin, Portraitbüste Beethoven

1. Hälfte 20. Jh., verso signiert ”Limousin”, Stukko in Grün, Silber und Gold bemalt, winzige Farbverluste und einige kleine Restaurierungen, H 38 cm.

Katalog-Nr.: 3827
Limit: 40,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Carries, Kopfbildnis eines Babys

Ende 19. Jh., seitlich signiert ”Carries”, Bronze grünlich patiniert, Büste eines friedvoll schlummernden Babys, das Gesicht von Stoff umrahmt, zu einer quadratischen, ausgestellten Plinthe auslaufend, gute Erhaltung, H gesamt 22 cm. Künstlerinfo: Jean Joseph Maries Carries, eigentlich ”Cariès”, (1855 Lyon/Frankreich bis 1894 in Paris), lernte unter Auguste Dumont an der Ecole des Beaux-Arts in Paris, lernte und arbeitete fortan in Paris. Quelle: Thieme/Becker.

Katalog-Nr.: 3828
Limit: 300,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Johann Vierthaler, Kinderbüste

um 1900, hinten an der Plinthe signiert J. Vierthaler, Bronze hohl gegossen und dunkel patiniert, Darstellung eines Kindes, Mund und Augen geöffnet, stark plastisch ausgeformte Haarpartie, auf rundem, hoch gekehltem Marmorsockel aus Zöblitzer Serpentin, minimale Altersspuren, unter dem Sockel geklebter Filz, H 21,5 cm, H gesamt 33 cm. Künstlerinfo: Johann Vierthaler ( 1869 München bis 1957 Holzhausen am Ammersee), studierte an der Akademie in München unter Syrius Eberle, stellte im Museum der bildenden Künste und in der Städtischen Galerie in München aus. Quelle: Thieme/Becker.

Katalog-Nr.: 3829
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Kleine Bronzebüste Napoleon

Anfang 20. Jh., verso mit Gießereisignet ”Gladenbeck Bronzegießerei. G.m.b.H.”, Bronze dunkel grünlich patiniert, Napoleon im Brustbild, in Uniform mit diversen Orden, Mantel und Zweispitz, außermittig auf einen quadratischen Holzsockel montiert, gute Erhaltung, H Bronze 10,5 cm; H gesamt 13 cm.

Katalog-Nr.: 3830
Limit: 180,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Portraitbüste Christian Daniel Rauch

2. H. 19. Jh., unsigniert, Bronze, bräunlich patiniert, betitelt ”C. Rauch.”, Brustbildnis des beutenden Bildhauers des Klassizismus, hoher zylindrischer Sockel aus Zöblitzer Serpentin, gute Erhaltung, H 19 cm, H gesamt 29 cm. Info: Christian Daniel Rauch (1777 Arolsen bis 1857 Dresden), war einer der bedeutendsten klassizistischen Bildhauer in Deutschland, Schüler von Johann Gottfried Schadow, Mitglied der Berliner Bildhauerschule, der Casseler Maler- u. Bildhauer-Akademie unter W. Büttner, mehrere Italienaufenthalte. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3831
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 350,00 €

Mehr Informationen...

...

Frauenbüste, Javanerin

Mitte 20. Jh., Terrakotta dunkel gefasst und vergoldet, unsigniert, Kopfbüste mit Zöpfen, altersgemäßer Zustand, H 27 cm.

Katalog-Nr.: 3832
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronzerelief mit Engeln

wohl um 1920, verso mit Gießereisignet Fonderia Artistica Carrano Napoli, recto mit Schriftzug ”riproduzione vietata (Reproduktion verboten)”, Bronze patiniert, vier reliefierte Engel mit Blumengirlanden, zweiteilig verschweißt, H 24,5 x B 49 cm.

Katalog-Nr.: 3833
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Egidio Casagrande, Wandplatte Kupfer

1. Hälfte 20. Jh., verso mit Werkstattmarke ”E. Casagrande Italy Borgo Valsugana” und Nummer 187, Kupfer getrieben, partiell dunkel patiniert, Darstellung mythologischer Szene Daphne und Apollon, an den Ecken teilweise gestaucht, H 67 x B 45,5 cm. Künstlerinfo: Egidio Casagrande (1911 Borgo/Italien bis 1962 ebenda), italienischer Bildhauer, lernte unter Luigi Taddei, Schwerpunkt Kupfer, arbeitete in Mailand, zog aber später zurück in seine Heimat Borgo, seine Arbeiten sind unter anderem bekannt, weil sie in Hollywoodfilmen (Ben Hur (1959), Der Untergang des Römischen Reiches (1964) und Die Zehn Gebote (1956)) als Requisiten eingesetzt wurden. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3834
Limit: 250,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut zehn Plaketten

zehn Stück, dabei eiserne Postkarte ”Durch” von Eberhard Encke, Giessereisignet Bildgiesserei Lauchhammer, 1930er Jahre, eiserne Postkarte Merkur mit Merkurstab und Sichel mit Bauernpaar unter einem Adler, signiert und datiert ”Dazio 1921”, Giessereisignet Bildgiesserei Lauchhammer, Bronzeplakette ”Hermann Löns” und ”Dornröschen”, beide von Else Fürst, Bronzemedaille zur Goldenen Hochzeit, hrsg. von der evangelischen Kirche der altpreußischen Union, wohl um 1930, monogrammierte Bronzeplakette von Heinrich Friedrich Moshage mit Selbstdarstellung im Profil, eiserne Gedenkplakette zum 450. Geburtstag Martin Luthers, ebenfalls von Moshage, monogrammiert und Giessereisignet Bildgiesserei Lauchhammer, runde Bronzeplakette mit Darstellung eines fallenden weiblichen Aktes, monogrammiert ”TO”, eiserne Postkarte anlässlich Weihnachten 1998, von Carl von Mering, signiert ”K.v. Mering Könn R.H.”, Bildgiesserei Lauchhammer, sowie Bronzeplakette für Verdienste um die Kurzschrift, Stenogr.-Bund Sachsen Anhalt Stolze- Schrey, geringe Altersspuren, L max.15 cm.

Katalog-Nr.: 3835
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Naoum Aronson, Medaille Sir Robert Mond

Anfang 20. Jh., signiert ”N. Aronson”, gestempelt Bronze, bezeichnet Sir Robert Mond (9. September 1867–22. Oktober 1938, war ein britischer Chemiker und Archäologe), rückseitige Auflistung seiner Errungenschaften und Mitgliedschaften, reliefiertes Portrait im Profil, am Rand minimale Kerben, D 11 cm. Künstlerinfo: Naoum Aronson (1872 Kreskava bis 1943), war ein russischer Bildhauer, arbeitete in Paris, stellte auf der Berliner Sezession 1901 („Liebestraum“) und im Pariser Salon 1906 (Beethovenbüste, Studie für das Bonner Beethovendenkmal) und im Salon Fritz Gurlitt in Berlin 1906 mehrere Arbeiten aus. Sein „Beethoven“ erhielt in Lüttich die große goldene Medaille und wurde am 17.12.1905 im Garten des Bonner Beethovenhauses aufgestellt. Quelle: Thieme/Becker, Kat. der Ausstellungen – Die Kunst XIII.

Katalog-Nr.: 3836
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Anna selbdritt

19./20. Jh., unsigniert, Bronze schwarz-braun patiniert, Darstellung der heiligen Anna, Mutter Mariens, mit dieser und dem Jesuskind auf dem Arm, leicht berieben und Altersspuren, H 36 cm.

Katalog-Nr.: 3837
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 65,00 €

Mehr Informationen...

...

Gregor Kruk, sitzende Bäuerin

Mitte 20. Jh., verso signiert ”Kruk”, Bronze dunkel und grünlich patiniert, auf dem Boden sitzende rundliche Bäuerin mit Kopftuch, sich sonnend und auf einen Arm gestützt, ein Bein angewinkelt, das andere ausgestreckt, in der linken Hand eine Getreideähre, gute Erhaltung, L 36 cm, H 22 cm. Künstlerinfo: Gregor/Georg Kruk, (1911 Bratysziw/Ukraine bis 1988 München) deutsch-österreichischer Bildhauer, studierte erst in Krakau, seit 1937 an der Berliner Akademie, ab 1945 ansässig in München. Quelle: Internet und Thieme/Becker.

Katalog-Nr.: 3838
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 500,00 €

Mehr Informationen...

...

Hagenauer Wien Afrikanerin

1950er Jahre, an der Standunterseite gem. WHW, Hagenauer Wien, Made in Austria, Handmade, Bronze dunkel patiniert, Afrikanerin mit zwei Halsreifen in tänzerischer, bewegter Pose, auf kleiner asymmetrischer Viereckplinthe, leicht berieben, mit geringen Altersspuren, H 26 cm. Info: Werkstätten Hagenauer, gegr. 1898 v. Gürtlermeister und Metallhandwerker Carl Hagenauer, nach Übernahme durch die Geschwister Karl, Franz und Grete Hagenauer in den 1920er Jahren Hauptvertreter des Wiener Kunstgewerbes, es gab eine direkte Zusammenarbeit mit den Künstlern der Wiener Werkstätte, fertigten dekorative Objekte und Gebrauchsgegenstände aus Silber, Messing, Kupfer, Email, Elfenbein, Stein und Holz, Quelle: Wikipedia.

Katalog-Nr.: 3839
Limit: 650,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Hans Rieser, Damenakt ”Laura”

2. Hälfte 20. Jh., verso auf der Plinthe signiert ”H Rieser”, Bronze dunkel patiniert, unten mit handschriftlichem Etikett ”Hans Rieser Titel: ”Laura” Bronze DM 7000,–”, sinnliche Darstellung einer sitzenden Frau, den Oberkörper nach rechts verdreht und auf die Arme gestützt, erstaunlich ausdrucksstarke Aktfigur mit stark bewegter Oberfläche, gute Erhaltung, H 25 cm. Künstlerinfo: Hans Rieser (geboren 1934 Hippach/Tirol), studierte in München und Wien an der Akademie der bildenden Künste, seit 1965 tätig in Deutschland und Österreich. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3840
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 450,00 €

Mehr Informationen...

...

Jürgen Segeth, Damenakt beim Bade

neuzeitlich, signiert JS in Ligatur, Bronze dunkel patiniert, Aktdarstellung einer nach vorn gebeugten Frau, im Badezuber stehend, die Haare ins Wasser reichend, gute Erhaltung, H 10,5 cm. Künstlerinfo: Jürgen Segeth , geb. 1938 Berlin, lebt in Berlin. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3841
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Matti Haupt, Butterstampferin

Finnland, Mitte 20. Jh., rückseitig signiert Matti Haupt, Bronze, goldbronziert, stehende Bäuerin beim Butter stampfen, auf flacher quadratischer Plinthe, gute Erhaltung, H gesamt 27,5 cm. Künstlerinfo: Carl Gustaf Mathias Haupt (1912 St. Petersburg bis 1999 Stockholm), studierte in Helsinki an der Finska Konstföreningens, war Schüler von Wäinö Aaltonen, studierte später weiter an der Monza Academia Reale in Mailand. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3842
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 40,00 €

Mehr Informationen...

...

Peter Weck, Bär mit Wappen

seitlich an der Plinthe signiert und datiert ”Peter Weck 1937”, verso Gießereisignet H. Noack Berlin, vorn betitelt ”Wilh. Ziegler”, Bronze braun patiniert, Darstellung eines Bären als Fleischer mit Schürze, im rechten Arm verschiedene Wurstwaren, im linken Arm ein Wappen des Berliner Bezirkes Lichtenberg, geringe Altersspuren, H 30 cm. Künstlerinfo: Peter Weck, deutscher Bildhauer, tätig 1. Hälfte 20. Jh.

Katalog-Nr.: 3843
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Schüchternes Bübchen

1. Drittel 20. Jh., unsigniert, Bronze bräunlich patiniert, kleiner nackter Junge mit schüchtern hinter dem Rücken gefalteten Händen, mit stärker bewegter Oberflächengestaltung und leicht abstrahierter Linienführung, Oberfläche partiell leicht berieben, auf kleiner runder Plinthe stehend, H 18,5 cm.

Katalog-Nr.: 3844
Limit: 300,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Frantisek Chochola, stilisierter Bronzekopf

am Hals datiert 1983 und signiert ”F. Ch.”, Bronze patiniert, stark stilisierte bzw. abstrahierte Darstellung eines Kopfes mit Helm, auf würfelförmigem, schwarzem Marmorsockel, gute Erhaltung, H Figur 22,5 cm, H gesamt 31,5 cm. Künstlerinfo: (1943 Kolin), tschechisch-deutscher Bildhauer, besuchte die Kunst- und Gewerbeschule in Bechyne, arbeitete in Kolin, Prag, lebt und arbeitet aktuell in Hamburg. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3845
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Fünf Massivhausobjekte

monogrammiert MS und datiert 2009, Eisenguss, Nr. 15, 16 , 18, 19 und 21, von 150 Stck., aus einer limitierten Auflage, fünf Spitzdachhäuser mit je einem Fenster, Aufschrift: Gedankensumme, Aussichtsvoll, Einheit, Veränderung und Dialoge, H je 9 cm.

Katalog-Nr.: 3846
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Halt Trossbach, abstrakte Komposition

signiert und datiert ”Karl Halt Trossbach 1978”, Bronze hell-bräunlich patiniert, abstrakte Komposition aus kantigen Elementen und rundem Element als Abschluss, minimal oxidiert, H Gesamt 45 cm. Künstlerinfo: Ehemann von Drehbuchautorin Christiane Sadlo (Pseudonym ”Inga Lindström”), arbeitete erst in München, jetzt in Berlin. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3847
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Großes Postament Serpentin

Ende 19. Jh., aus Zöblitzer Granatserpentin gefertigte zweiteilige Säule mit ovaler Platte, achteckiger Balusterfuß, darüber zylindrische Säule mit fein ausgearbeitetem Lorbeerrelief, H 102 B 84 x T 55 cm.

Katalog-Nr.: 3848
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 2000,00 €

Mehr Informationen...

...

Serpentinsäule Albin Müller attr.

Entwurf um 1905, Ausführung Sächsische Serpentinstein AG Zöblitz, schlanke spindelförmige Säule, mehrteilig gedrechselt, aus sächsischem Granatserpentin, mit drehbarem Teller, am Fuß mehrfach bestoßen, H 104,5 cm. Quelle: Eva Maria Hoyer, Sächsischer Serpentin, Abb. S. 177, Gruppenfoto Leipziger Messe 1906.

Katalog-Nr.: 3849
Limit: 680,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Serpentinsäule Albin Müller attr.

Entwurf um 1905, Ausführung Sächsische Serpentinstein AG Zöblitz, schlanke spindelförmige Säule, mehrteilig gedrechselt, aus sächsischem Granatserpentin, mit drehbarem Teller, guter Zustand, H 106 cm. Literatur: Eva Maria Hoyer, Sächsischer Serpentin, Abb. S. 177, Gruppenfoto Leipziger Messe 1906.

Katalog-Nr.: 3850
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 1200,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion