Regionale Motive und Künstler

...

Albert Schwarz, An der Küste

Blick von einer Klippe, mit spärlichem Bewuchs, auf das Meer mit einigen Segelbooten, Kreiden auf gelblichem Papier, rechts unten signiert und datiert ”A. Schwarz (19)54”, minimale Altersspuren, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 54,5 x 66 cm. Künstlerinfo: deutscher Maler, Graphiker und Plastiker (1895 Zwickau bis 1977 Zwickau), ab 1910 Lehre und Tätigkeit als Porzellanmaler sowie autodidaktische künstlerische Ausbildung, seit 1932 freischaffend, nach 1945 Lehrtätigkeit an der Mal- und Zeichenschule Zwickau, Mitglied des VBK-DDR, 1984 Retrospektive in Karl-Marx-Stadt. Quelle: Lexikon Eisold „Künstler in der DDR“.

Lot-No.: 3950
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Schwarz, Meeresbrandung

auf das Ufer zurollende Wellen mit weiß schäumender Gicht, Kreiden auf grauen Papier, um 1960, links unten verdeckte Signatur, leichte Altersspuren, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 53 x 64 cm. Künstlerinfo: deutscher Maler, Graphiker und Plastiker (1895 Zwickau bis 1977 Zwickau), ab 1910 Lehre und Tätigkeit als Porzellanmaler sowie autodidaktische künstlerische Ausbildung, seit 1932 freischaffend, nach 1945 Lehrtätigkeit an der Mal- und Zeichenschule Zwickau, Mitglied des VBK-DDR, 1984 Retrospektive in Karl-Marx-Stadt. Quelle: Lexikon Eisold „Künstler in der DDR“.

Lot-No.: 3951
Limit: 80.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Schwarz, Winter im Erzgebirge

mit einigen Bäumen bewachsener und verschneiter Hang, mit vereinzelten Häusern, Kreiden auf grauen Papier, um 1960, links unten teils verdecktes Monogramm „AS“, geringe Erhaltungsmängel, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 47 x 62 cm. Künstlerinfo: deutscher Maler, Graphiker und Plastiker (1895 Zwickau bis 1977 Zwickau), ab 1910 Lehre und Tätigkeit als Porzellanmaler sowie autodidaktische künstlerische Ausbildung, seit 1932 freischaffend, nach 1945 Lehrtätigkeit an der Mal- und Zeichenschule Zwickau, Mitglied des VBK-DDR, 1984 Retrospektive in Karl-Marx-Stadt. Quelle: Lexikon Eisold „Künstler in der DDR“.

Lot-No.: 3952
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Maritta Seybold, Vorfrühling im Vogtland

Blick auf eine trockene gelbe Wiese, mit im Sonnenlicht leuchtenden kahlen Birken, vor blauem, wolkenlosem Himmel, Aquarell, links unten signiert und datiert „M. Seybold (20)01“, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 17 x 23 cm. Künstlerinfo: dt. Malerin, Zeichnerin, Graphikerin und Illustratorin (geboren 1950 in Plauen/Vogtland), zunächst Ausbildung zur Konstrukteurin und tätig in der Plamag, später Musterdesignerin und Vertriebsmitarbeiterin in der Wäscheunion Pausa, parallel Schülerin ihres Vaters, des Plauener Tier- und Landschaftsmalers Siegfried Hauffe (1923 bis 1997), Weiterbildung bei Rolf Andiel, 1974–91 Mitglied des Malzirkels der Plamag unter der Leitung von Rolf Andiel, ab 1998 freischaffend, tätig in Plauen-Kauschwitz, Quelle: Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Lot-No.: 3953
Limit: 50.00 €, Acceptance: 70.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Söllner, Alt-Jößnitz im Vogtland

Blick über vereinzelte Bauerngehöfte und mächtige Bäume, auf die Kirche von Jößnitz bei Plauen, Bleistift auf Papier, um 1920, rechts unten signiert „P. Söllner“, minimale Altersspuren, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 23 x 17 cm. Künstlerinfo: eigentlich Eugen Paul Söllner, dt. Maler und Graphiker (1877 bis 1947 Fröbersgrün), studierte 1891–96 an der Plauener Kunstschule, anschließend als Volontär im Atelier von Prof. Friedrich Rudolf Zenker, ab 1898 an der Privatschule von Moritz Weinholdt in München und 1899 an der Münchener Akademie bei Gabriel von Hackl und Ludwig von Löfftz, nach Alpenreise 1903 Rückkehr ins Vogtland, tätig in Plauen, unternahm Studienreisen nach Paris, Worpswede und Italien, ab 1911 in Fröbersgrün tätig, Mitglied der 1907 gegründeten Vereinigung vogtländischer Schriftsteller und Künstler und der ”Malergruppe Vogtland”, Quelle: Vollmer, Matrikel der Münchner Akademie und Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Lot-No.: 3954
Limit: 80.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Söllner, Männerportrait

Kopfbildnis eines alten verhärmten Bauern mit Schiebermütze im Profil, vor sommerlicher Landschaft, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand und Karton, um 1920, rechts unten signiert ”P. Söllner”, etwas restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 35,5 x 30 cm. Künstlerinfo: eigentlich Eugen Paul Söllner, dt. Maler und Graphiker (1877 bis 1947 Fröbersgrün), studierte 1891–96 an der Plauener Kunstschule, anschließend als Volontär im Atelier von Prof. Friedrich Rudolf Zenker, ab 1898 an der Privatschule von Moritz Weinholdt in München und 1899 an der Münchener Akademie bei Gabriel von Hackl und Ludwig von Löfftz, nach Alpenreise 1903 Rückkehr ins Vogtland, tätig in Plauen, unternahm Studienreisen nach Paris, Worpswede und Italien, ab 1911 in Fröbersgrün tätig, Mitglied der 1907 gegründeten Vereinigung vogtländischer Schriftsteller und Künstler und der ”Malergruppe Vogtland”, Quelle: Vollmer, Matrikel der Münchner Akademie und Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Lot-No.: 3955
Limit: 250.00 €, Acceptance: 800.00 €

Mehr Informationen...

...

Elsa Sturm-Lindner, Hundeportrait

Kopfbildnis wohl eines Brüsseler Griffon, impressionistische pastose Tiermalerei mit lockerem, breitem Pinselduktus, Öl auf Leinwand, um 1960, links unten signiert ”E. Sturm-Lindner”, rückseitig diverse undeutliche Annotationen in Blei und Künstlerstempel ”Elsa Sturm-Lindner, akad. Malerin, (10a) Niederwartha b. Cossebaude, Tännichtgrundstraße 6 H” auf dem Keilrahmen, etwas reinigungsbedürftig, gerahmt, Falzmaße ca. 27,5 x 20 cm. Künstlerinfo: dt. Portrait- und Tiermalerin, Zeichnerin, Graphikerin, Buchillustratorin und Pressezeichnerin (1916 Dresden bis 1988 Dresden-Hellerau), studierte an der Kunstgewerbeschule Dresden bei Max Frey, Arno Drescher und Georg Erler, später an der Akademie Dresden bei Rudolf Schramm-Zittau, wurde bekannt für ihre Theaterzeichnungen, welche sie als Rezensentin im Auftrag der ”Dramaturgischen Blätter” (1948–52) bzw. im Auftrag der Dresdner Tageszeitung ”Sächsisches Tageblatt” (1946–88) lieferte, fertigte darüber hinaus als dokumentarische Zeichnerin im Auftrag des Wohnungsbaukombinates Dresden Stadtansichten Dresdens, zunächst tätig in Niederwartha, später in Rähnitz-Hellerau, Quelle: Vollmer, Eisold ”Künstler in der DDR” und Wikipedia.

Lot-No.: 3956
Limit: 50.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Wolfgang Heinz Unger, ”bunte Gartenecke”

in leuchtenden Farben blühende Stauden vor hellblauem Himmel, Öl auf Platte, um 2000, rechts unten Signatur „W. H. Unger“, rückseitig Etikett, gerahmt, Falzmaß ca. 40,5 x 32 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (geboren 1929 in Halle an der Saale), zunächst Privatschüler des Jagdmalers Wiliam Kranich und Abendkurse in Akt- und Portraitzeichnen an der Volkshochschule Halle, 1945–48 Meisterschüler von Alexander Meuten, studierte 1948–49 an der Kunsthochschule Burg Giebichstein bei Charles Crodel, ab 1948 freischaffend als Kunstmaler, 1952–63 gemeinsame Malreisen mit Willy Herrmann, ab 1956 freundschaftliche Förderung durch Otto Pippel, unternahm Studienreisen durch Europa sowie nach Afrika, Amerika, Indien, in den Himalaya und nach Thailand, ab 1973 jährliche Aufenthalte auf Sylt, tätig in München, Quelle: Ausstellungskatalog Galerie Atrium München.

Lot-No.: 3957
Limit: 20.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Wolfgang Heinz Unger, Am Waldbach

unter Bäumen und zwischen saftigen Waldwiesen fließender Bach, Öl auf Leinenkarton, um 2000, rechts unten Signatur „W. H. Unger“, rückseitig bezeichnet „Wolfgang Heinz Unger geb. 1929 in Halle/ Saale“, und schwer lesbare Widmung „Das Jortelbachtal bei Hermeskeil...“, gerahmt, Falzmaß ca. 31 x 41 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (geboren 1929 in Halle an der Saale), zunächst Privatschüler des Jagdmalers Wiliam Kranich und Abendkurse in Akt- und Portraitzeichnen an der Volkshochschule Halle, 1945–48 Meisterschüler von Alexander Meuten, studierte 1948–49 an der Kunsthochschule Burg Giebichstein bei Charles Crodel, ab 1948 freischaffend als Kunstmaler, 1952–63 gemeinsame Malreisen mit Willy Herrmann, ab 1956 freundschaftliche Förderung durch Otto Pippel, unternahm Studienreisen durch Europa sowie nach Afrika, Amerika, Indien, in den Himalaya und nach Thailand, ab 1973 jährliche Aufenthalte auf Sylt, tätig in München, Quelle: Ausstellungskatalog Galerie Atrium München.

Lot-No.: 3958
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Otto Westphal, Pferdestudie

zwei vor einen Karren gespannte Pferde, mit sicherem Strich ausgeführte Ölskizze in pastosem Farbauftrag, Öl auf Pappe, rechts unten signiert und datiert „Otto Westphal (19)43“, rückseitig bezeichnet „Rittergut Röhrsdorf bei Lockwitz, Otto Westphal 1943“, sowie „Dez. 1993 Galerie Kühl“ und Signatur, gerahmt, Falzmaß ca. 20 x 29 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Zeichner, Kunstgewerbler und Graphiker (1878 Leipzig bis 1975 Dresden), 1894–96 Schüler der Kunstgewerbeschule Kassel, 1896–99 Schüler der Preußischen Höheren Fachschule für Textilindustrie-Webschule Krefeld, ab 1899 Schüler der Unterrichtsanstalt am Kunstgewerbemuseum und der Lewin-Funcke-Schule Berlin, 1904–07 Studium bei Richard Müller und Carl Bantzer an der Akademie Dresden, unternahm Studienreisen nach Danzig, Thüringen, Hessen und auf die Insel Rügen, 1924 Studienaufenthalt in Italien und der Schweiz, 1930 für das Deutsche Archäologische Institut in Rom und Pompeji tätig, Mitglied der Willingshauser Malerkolonie, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, im Deutschen Künstlerbund und der Dresdner Kunstgenossenschaft, tätig in Dresden-Loschwitz, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 3959
Limit: 100.00 €, Acceptance: 160.00 €

Mehr Informationen...

...

Peter Zaumseil, ”Den ersten Schritt tun”

aufeinander zu rennendes, nacktes Paar, Holzschnitt auf teils übermaltem und über Leinwand kaschiertem Himalayapapier, rechts unten signiert und datiert „P. Zaumseil (20)06“, rückseitig betitelt, Angabe zur Technik und Künstleranschrift, ungerahmt, Maße ca. 40 x 100 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Grafiker und Bildhauer, bereits in der Schule Förderung durch seine Zeichenlehrer, Lehre als Metallarbeiter, 1979–86 Besuch der Spezialschule Malerei und Grafik in Rudolstadt bei Ullrich Kafka, 1984–98 Besuch verschiedener Lehrgänge bei Wolfram Ebersbach und Günther Albert-Schulz, 1986–2016 Mitarbeiter am ”Museum im Unteren Schloss” Greiz, zahlreiche Studienreisen ins In- und Ausland, lebt und arbeitet in Elsterberg, Quelle: Internetseite des Künstlers und Internet.

Lot-No.: 3960
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Friedhofskapelle Crimmitschau

sommerliche Ansicht der 1898 abgebrochenen Friedhofskapelle in Crimmitschau, minimal pastose Malerei, Öl auf Leinwand, 20. Jh., unsigniert, links unten in der Darstellung bezeichnet ”Abgebrochen 1898”, rückseitig auf der Leinwand in Blei bezeichnet ”Friedhofskapelle Crimmitschau”, gerahmt, Falzmaße ca. 20 x 26 cm.

Lot-No.: 3961
Limit: 120.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Herrschaftliches Schlossinterieur

wohl Innenansicht des Schloss´ Burgk an der Saale im Thüringer Vogtland, studienhaft-flott erfasste, pastose, impressionistische Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Karton um 1930, rechts unten undeutlich signiert ”K ...”, frühschwundrissig, Malschicht partiell verlustig, restaurierungsbedürftig, original gerahmt, Falzmaße ca. 61 x 45,5 cm.

Lot-No.: 3962
Limit: 20.00 €, Acceptance: 45.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work