Steingut - Ton - Fayence

...

Dorotheenthaler Fayencewalzenkrug

2. Hälfte 18. Jh., heller Fayencescherben handabgedreht, weiße Glasur, bemalt mit bunten Scharffeuerfarben, Dame in Blau, zwischen Gräsern und Blütenranken, Zinnmontierung bestehend aus Lippenrand und übergreifendem Deckel mit Kugelrast, graviert ”Nö 3 D”, rückseitig im Henkelbereich restauriert bzw. übermalte Haarrisse, Montierung mit Kleberesten und stärker gedellt, H 23,5 cm.

Lot-No.: 3250
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Erfurter Fayencewalzenkrug

18. Jh., auf weißer Glasur bunte Scharffeuermalerei, zwei schwebende Engel über einer bekrönten Kartusche mit chinesischer Landschaft, beidseitig Blütenbordüren, durchgebödeter Zinnstand, Lippenrand mit übergreifendem Deckel und Muschelrast, alt übermalte Haarrisse, identisches Stück im Angermuseum Erfurt, H 23,5 cm.

Lot-No.: 3251
Limit: 190.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Rheinländischer Feinsteinzeugkrug

aus dem Mittelalter (eventuell auch spätere Kopie), in Art der Pingsdorfer Keramik, bauchiger, amphorenartiger Doppelhenkelkrug mit Ausgussröhre, lehmbraune Engobe mit rotbrauner Bemalung, minimale Ausbrüche an Stand und Ausguss, H 34,5 cm.

Lot-No.: 3252
Limit: 20.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Schlanker Bunzlauer Steinzeugwalzenkrug

Mitte 18. Jh., graubraunes Steinzeug handabgedreht, rotbraune Salzglasur, Zinnmontierung gepunzt Adam Pippig aus Plauen/Vogtland, Meister ab 1730, stirbt 1770, Montur bestehend aus Standring, Gurtband, Lippenrand und übergreifendem, godroniertem Deckel mit Kugelrast, Deckel mit Kratzer und etwas gedellt, sonst gute altersgemäße Erhaltung, H 24,5 cm.

Lot-No.: 3253
Limit: 180.00 €, Acceptance: 330.00 €

Mehr Informationen...

...

Westerwälder Steinzeughumpen

um 1720–1740, graues Steinzeug kobaltblau und violett bemalt, aufgemodelte Ornamentbänder mit Maskaronen, Bandhenkel mit eingerolltem Abschluss, sehr guter Originalzustand, ohne Beschädigungen, H 14,5 cm.

Lot-No.: 3254
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Westerwälder Steinzeugwalzenkrug

um 1760, graues Steinzeug salzglasiert, kobaltblau und dunkelviolett bemalt, Diamantreliefbänder, das Mittelteil vertikal gekämmt, eingerollter Henkel, auf dem Deckel graviertes Besitzermonogramm PIF und Schneeflocke, Muscheldrücker, sehr guter altersgemäßer Zustand, H 21 cm.

Lot-No.: 3255
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Erfurter Fayencewalzenkrug

2. Hälfte 18. Jh., leicht rötlicher Fayencescherben weiß glasiert, manganjaspierter Fond, schauseitig ein springendes Pferd über einer Wiese, beidseitig Behangreserven und umlaufende Bänder, Zinnmontierung bestehend aus Lippenrand und ornamental reliefiertem Deckel mit Sternkartusche und Kugelrast, graviertes Besitzermonogramm ”JMJ 1755”, am Boden Sammlungsetikett ”Onk” mit Nummer FT002, am Stand ein minimaler Oberflächenchip, sonst normale Altersspuren, H 25 cm.

Lot-No.: 3256
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Fayence Enghalskrug

wohl Ansbach, um 1800, hellbrauner Scherben mit kleisterblauer Glasur, Landschaftsmalerei in Kobaltblau und Mangan, Zinndeckel innen unleserlich gepunzt, mehrere Abplatzungen und Muscheldrücker alt gelötet, H 24 cm.

Lot-No.: 3257
Limit: 220.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Frankreich Dejeuner Gien

um 1860, Rosenstempelmarken, heller Fayencescherben, bedruckt, bemalt und farblos glasiert, Mokkakernstück mit zwei Tassen und Untertassen, Kannenausgüsse und Deckel minimal bestoßen, H max. 20 cm.

Lot-No.: 3258
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Ginori Italien Fayencevase

19. Jh., Pinselmarke mit Nummer ”56.1086”, rötlicher Fayencescherben mit feiner Bemalung, Fabelwesen im Wasser, an der Schulter zwei Maskarone als Henkel, an der Mündung ein geklebter Ausbruch sowie angeklebter Fuß, H 26 cm.

Lot-No.: 3259
Limit: 20.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Delfter Kelchvase

Bodenmarke von 1928, weiß glasierter Fayencescherben mit bunter Scharffeuerfarben-Malerei, hexagonal facettiert, weiße Craqueléglasur mit bunter Blumenmalerei, guter unbeschädigter Zustand, H 32,5 cm.

Lot-No.: 3260
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Große italienische Fayenceamphore

wohl um 1900, ungemarkt, heller Fayencescherben mit reichem Pinseldekor und Lüsterglasur, Schlangenhenkel, beidseitig Portraits, eins bezeichnet Caterina, das andere Fabio il temporeggiatore ”der Zögerer”, Spitzname des Feldherren Quintus Fabius Maximus Verrucosus, Fuß ergänzt und geklebt, H 65 cm.

Lot-No.: 3261
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Fayenceteller

wohl Italien, 19. Jh., leicht rötlicher Fayencescherben mit bläulich-weißer Glasur, mit kräftigen Scharffeuerfarben bunt bemalt, im Spiegel Blütenmotive, die Fahne mit einem Ornamentband, leichte Randbestoßungen, D 34 cm.

Lot-No.: 3262
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Hanauer Enghalskrug

um 1740, cremefarbener Fayencescherben handabgedreht, kleisterblauer Font, kobaltblauer Vögelesdekor, gerippter Hals, Griff in Flechtoptik, Zinnmontierung bestehend aus Standring und übergreifendem Deckel mit muschelartigem Drücker, am Stand ein oberflächlicher Ausbruch und kleine Chips am Mündungsrand, H 23 cm.

Lot-No.: 3263
Limit: 20.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Italien Reliefplatte Cantoria nach Luca della Robbia

aus der vierteiligen Sängerkanzel für den Florentiner Dom, 1431–1437, Ausformung wohl 19. Jh., Pinselmonogramm S.B, leicht rötlicher Fayencescherben weiß glasiert, sieben singende Kinder, zwei davon halten das Gesangsbuch, Wandaufhängung, Glasurfehlstellen und Randbestoßungen, H 31,5 cm.

Lot-No.: 3264
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Persische Fayencevase

wohl 18. Jh., ungemarkt, hellgrauer Scherben, weißlich glasiert, mit bunten Scharffeuerfarben bemalt, ornamentaler Dekor, in Pokalform mit Scheibenfuß, geringe oberflächliche Fehlstellen, H 25 cm.

Lot-No.: 3265
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Schrezheimer Fayencewalzenkrug

um 1850, ungemarkt, hellbrauner Fayencescherben mit weißgrauer Salzglasur, Montierung bestehend aus Zinnstandring, Lippenrand und übergreifendem Deckel, Daumenrast als zwei schnäbelnde Tauben, Deckelbild Ziegenbock stößt einen Bechernden um sowie Spruch: Hätt nit glaubt daß a halt so stoßt, minimale Bereibungen, sonst sehr guter altersgemäßer Zustand, H 24,5 cm.

Lot-No.: 3266
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Tiefe Majolikaschale Italien

wohl 19. Jh., ungemarkt, Majolika mit farbigem Pinseldekor, mythologische Szene Bärtiger in Baldachinbett, auf ein totes Tier schauend, daneben drei Bedienstete mit entschuldigenden Gesten, Abriebstellen am Rand und herstellungsbedingte Glasurfehlstellen, D 28 cm.

Lot-No.: 3267
Limit: 250.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Übergroße Majolikaschale mittelalterlicher Burgenbau

wohl Italien, 19. Jh., ungemarkt, rotbraunes, matt bemaltes Steinzeug in gedeckten Farben, ein Bediensteter zeigt einem Herrscherpaar den Fortschritt beim Bau einer Burganlage, die Steinmetze beim Hauen der Blöcke und die Maurer beim Setzen, am Rand ein Brandriss, sonst nur minimale Glasurfehlstellen, D 55 cm.

Lot-No.: 3268
Limit: 600.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Wandplatte Fayence

Frankreich 20. Jh., gepinseltes Zeichen FF? und Pinselnummer 1544, heller Fayencescherben mit weißlich-hellblauer Glasur, farbenfroher Pinseldekor, ornamental und floral, der Rand durchbrochen gestaltet, Wandaufhängung, guter Zustand, L 26,5 cm.

Lot-No.: 3269
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Wandteller Delft

wohl um 1900, Pinselmarke SFB 515, heller Fayencescherben mit bläulich weißer Glasur, bemalt mit kobaltblauer Scharffeuerfarbe, im Spiegel eine lesende ältere Frau mit Brille, Fahne ornamental gestaltet, Wandaufhängung aus Blech, unbeschädigter Zustand, D 39 cm.

Lot-No.: 3270
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwei Albarelli mit Doppeladler

wohl Österreich, 18. Jh., ungemarkt, Irdenware grau engobiert, kobaltblau mit Doppeladlern bemalt, offene Kartuschen zur Beschriftung, einer mit Ausbruch am Stand, innen Gebrauchsspuren, H 21 cm.

Lot-No.: 3271
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

Bunzlau Konvolut Henkelkrüge

1930er bis 1950er Jahre, Irdenware mit vorwiegend geschwämmelten Dekoren, alle ungemarkt, Gebrauchs- und Altersspuren, H max. 17 cm.

Lot-No.: 3272
Limit: 20.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Bürgeler Blauschürzenflasche

19. Jh., graues Steinzeug, schräg gekämmt, salzglasiert, mit kobaltblauem Smaltebewurf, gehenkelt, mit schmalem zylindrischen Ausguss, guter Originalzustand, H 31 cm.

Lot-No.: 3273
Limit: 40.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei geritzte Birnenkrüge Westerwald

Mitte 18. bis Mitte 19. Jh., graues Steinzeug handabgedreht, salzglasiert, geritzt und kobaltblau bemalt, floraler und geometrischer Dekor, übergreifende Zinndeckel, einer davon defekt, ein Krug mit langem Haarriss, die anderen mit normalen Altersspuren, H max. 36 cm.

Lot-No.: 3274
Limit: 80.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work