Grafik

...

Ruzicka, ”Vorstadtmädchen”

kraftvolles, kontrastreiches Brustportrait einer jungen Frau vor einem Gehweg, Holzschnitt auf Bütten, unter der Darstellung in Blei rechts signiert Ruzicka, links betitelt Vorstadtmädchen, nummeriert 20/50 sowie datiert (19)48, Papierverlust an der unteren linken Ecke, in rahmenlosem Bildträger, Darstellungsmaß ca. 36 x 24,5 cm, Blattmaß ca. 50 x 40 cm.

Lot-No.: 3895
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Matthäus Schiestl, Albrecht Dürer vor Sulzfeld

Wie Albrecht Dürer auf seiner Reise nach den Niederlanden bei Sulzfeld am Main vorbeifährt am 16 Juli 1520, der im Kahn stehende Künstler, den Blick auf die Stadt gerichtet, großformatiges Blatt, Farblithographie, rechts unten im Druck signiert, datiert und bezeichnet M. Schiestl 1903 München sowie ausführlich an der Unterkante betitelt, leichte Altersspuren, hinter Glas in breiter Holzleiste gerahmt, (minimal bestoßen), Falzmaß ca. 70,5 x 100,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1869 Gnigl bis 1939 München), Sohn des Bildschnitzers Matthäus Schiestl dem Älteren, ab 1879 war die Familie in Würzburg ansässig, Lehre in der Werkstatt des Vaters, ab 1894 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Wilhelm von Diez und Ludwig von Löfftz, 1905 Bildungsreise nach Ägypten, 1912 Ernennung zum Professor, 1920-39 als Maler in St. Wendel tätig, Quelle: Thieme-Becker, Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950 und Wikipedia.

Lot-No.: 3896
Limit: 80.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Fritz Mecking, Konvolut Farbradierungen

bestehend aus sechs Landschaftsdarstellungen und einem Portrait, Farbradierungen, um 1980, jeweils unter der Darstellung in Blei signiert Fritz Mecking und nummeriert, gut erhalten, jeweils unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß max. ca. 24,5 x 31,5 cm.

Lot-No.: 3882
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Belasco, ”Lohengrin”

der Schwanenritter in den Armen einer jungen Schönheit, Farbserigraphie, teils mit Prägung, um 1980-90, unter der Darstellung von Hand rechts signiert Albert Belasco, links nummeriert 97/120 und mittig betitelt Lohengrin, minimale Erhaltungsmängel, gerahmt, Falzmaß ca. 82 x 60 cm. Künstlerinfo: engl. Maler (1938 in London geboren), Studium an der Royal Academy of Art, Vertreter des Magischen Romantizismus, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3854
Limit: 80.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Haka, Konvolut expressive Graphik

drei Blatt, jeweils in leuchtenden Farben koloriert, Holzschnitte auf Maschinenbütten, zwei Blatt unter der Darstellung in Blei signiert und datiert Haka 1920, minimale Erhaltungsmängel, je hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 15 x 12 cm.

Lot-No.: 3865
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Andreas Paul Weber, Die Schachpartie

zwei Esel in prächtiger Uniform, in ein Schachspiel vertieft, Lithographie auf gewalztem Japanpapier, um 1960-70, rechts unten Stempelsignatur A. Paul Weber und links Stempel der Clan-Presse in Rot, weiterhin im Stein monogrammiert W und nummeriert 5276, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 34 x 47 cm. Künstlerinfo: Künstlername ”A. Paul Weber”, dt. Zeichner, Maler, Illustrator und Graphiker (1893 Arnstadt bis 1980 Schretstaken), studierte an der Kunstgewerbeschule Erfurt, ab 1916 als Zeichner und Karikaturist tätig, 1925 Gründung der Clan-Presse, 1928 Anschluss an den Widerstandskreis und Mitherausgabe der 1931-36 erscheinenden Zeitschrift Widerstand, deshalb 1937 Verhaftung und Arbeitsbeschränkung, nach 1945 wieder zeitkritische Graphiken, unter anderem für die Griffelkunstvereinigung Hamburg, 1959-80 Herausgeber des Kritischen Kalender, 1971 Ernennung zum Professor, tätig in Berlin und Schretstaken, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Wikipedia und Internet.

Lot-No.: 3904
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Josef Rudolf Witzel, Zwei Jugendstildamen

effektvoll-dynamische Darstellung zweier, vornehm in der Mode des Jugendstils gekleideter, Damen mit Sonnenschirm, vor rot-weiß gestreiftem Grund, das Motiv erschien erstmals ohne Titel in der Münchner Zeitschrift ”Jugend” 1897 (Heft 21, 2. Jahrgang), vorliegend vergrößerter Nachdruck als Farbsiebdruck, 2. Hälfte 20. Jh., links unten monogr. ”JRW”, vergleiche Monogrammlexikon Goldstein, sehr schön hinter Glas und Passepartout gerahmt, Abbildung: ca. 37,5 x 39,5 cm. Künstlerinfo: dt. Bildnis- und Plakatmaler und Illustrator (1867 Frankfurt am Main bis 1924 München?), studierte bei Eduard Jakob von Steinle in Frankfurt am Main, anschließend bei Caspar Ritter an der Akademie Karlsruhe, ab 1890 in München ansässig, 1896-1916 Mitarbeiter der Münchner Zeitschrift ”Die Jugend”, für die er zahlreiche Titelblätter schuf, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Goldstein und Internet.

Lot-No.: 3906
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Karma, Abstrakte Komposition

spirituelle Mischtechnik mit verschiedenen Goldtönen auf Schwarz, wohl Siebdruck mit appliziertem Gold, rechts unten ritzsigniert ”Karma”, hinter defektem Glas gerahmt. Künstlerinfo: nennt sich variierend Kogu Klaus Karma Goldmesser oder Karmagoldmesser, österreichischer Maler, Graphiker und ”Nur-Gold-Pur-Künstler” (geboren 1955 in Wien), studierte an der Akademie Wien, später Studienaufenthalt in den USA, 1976 Rückkehr nach Wien, Protagonist der spirituellen Karma-Goddha-Kunstbewegung, tätig in Wien, Aufenthalte in Afrika und an der Ostsee, Quelle: Homepage des Künstlers und Internet.

Lot-No.: 3871
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Uwe Pfeifer, ”Nature morte”

Stillleben mit zwei Tierschädeln, Farblithographie auf Bütten, unter der Darstellung in Blei rechts signiert und nummeriert Pfeifer (19)90, links nummeriert VI/XII und mittig betitelt Nature morte, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 40,5 x 54 cm, Blattmaß ca. 55 x 68,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (geboren 1947 in Halle/Saale), Kindheit in Halle, 1965-66 Lehre zum Gebrauchswerber, 1968-73 Studium an der HGB Leipzig bei Werner Tübke, Hans Mayer-Foreyt und Wolfgang Mattheuer, anschließend in Halle tätig, ab 1975 Lehrauftrag an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle (Saale), ab 1978 parallel freischaffend in Halle-Neustadt, Mitglied des VBK der DDR, unternahm Studienreisen in die Mongolei sowie nach Krakow, Frankfurt am Main und Leningrad, erhielt diverse Auszeichnungen, unter anderem 1978 den Förderpreis des Kulturministeriums, 1984 den Kunstpreis der Stadt Halle und 2009 den Halleschen Kunstpreis, 1990-97 Mitglied im Künstlersonderbund Deutschland e.V., tätig in Halle, Quelle: Eisold ”Künstler in der DDR” und Internet.

Lot-No.: 3887
Limit: 100.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Gerhard Wind, ”Mongo Blanco”

Komposition aus Flächen und sich überlappenden Strukturen in kräftiger Farbigkeit, durch den Druck auf Leinwand wie ein Gemälde wirkend, Farbsiebdruck, im unteren Bereich handsigniert und datiert G Wind (19)92, rückseitig Klebeetikett Gerhard Wind - Mongo Blanco - 120/86 cm, 10-farbige Serigrafie auf Leinwand/Auflage 100 Exemplare + 20 Künstlerexemplare/mankopf-siebdruck KG Nr.:XV/Jahresgabe des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen 1973, minimale Kratzspuren, in schlichter Holzleiste gerahmt, Falzmaß ca. 120 x 86 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1928 Hamburg bis 1992 Jávea bei Alicante/Spanien), Buchhändlerlehre, 1952-54 Studium an der Landeskunstschule Hamburg bei Karl Kluth, Ernst Wilhelm Nay und Fritz Winter, 1954-58 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Otto Coester, 1957 Verleihung des Förderpreises zum Comeliuspreis der Stadt Düsseldorf, 1958 Stipedium der Villa Massimo in Rom, Teilnahme an der documenta II und III, 1981 Gastprofessur am Art College der Iniversity of Arizona, lebte und arbeitete in Düsseldorf und Jávea bei Alicante in Spanien, Quelle: Wikipedia.

Lot-No.: 3905
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Otto Piene, Lichtballett, drei originalgraphische Plakate

drei identische Plakate, stark verfremdetes Portrait einer jungen Frau in leuchtenden Farben auf orangem Grund, herausgeben zur Ausstellung Otto Piene Lichtballett und Künstler der Gruppe Zero in der Galerie Heseler in München im Jahre 1972, ein Blatt mit Markierungen in Bleistift und beschnitten, Blattmaß ca. 71 x 50,5 cm. Künstlerinfo: dt. Künstler und Mitbegründer der Künstlergruppe ZERO (1928 Bad Laasphe bis 2014 Berlin), 1949-50 Studium der Malerei und Kunsterziehung an der Akademie in München und von 1950-53 Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf, 1951-64 Dozent an der Modeschule Düsseldorf, 1957 zusammen mit Heinz Mack Gründung der Künstlergruppe ZERO, 1964 Gastprofessur an der University of Pennsylvania, ab 1972 Professur am Massachusetts Institute of Technology, 2008 Gründung der ZERO foundation, Quelle: Wikipedia und Internet.

Lot-No.: 3929
Limit: 100.00 €, Acceptance: 190.00 €

Mehr Informationen...

...

Fritz Lang, ”Blauer Ara”

auf einer Schaukel sitzender Ara, siehe Werksverzeichnis Schmidt-Sandkühler 42, um 1910-20, Farbholzschnitt auf schwarzem leichten Karton, unter der Darstellung links in Blei bezeichnet und signiert Handdruck und FLang, minimale Erhaltungsmängel, ungerahmt, Blattmaß ca. 75 x 36,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Holzschneider, Exlibriskünstler und Illustrator (1877 Stuttgart bis 1961 Stuttgart), zunächst Lehre zum Dekorationsmaler bei Christian Paul Kämmerer und Schüler der Kunstgewerbeschule Stuttgart, 1894-96 Studium an der Akademie Stuttgart bei Jakob Grünenwald, Gustav Igler und Albert Kappis, danach 1896-99 Studium an der Akademie Karlsruhe bei Viktor Weißhaupt, ab 1900 freischaffend in Stuttgart, ab 1902 Mitglied der Freien Vereinigung württembergischer Künstler, 1928 Afrikareise, 1944 teilweise Zerstörung seines Frühwerkes und seines Ateliers im 2. Weltkrieg, beschickte die Ausstellungen des Württembergischen Kunstvereins und im Stuttgarter Kunstgebäude, Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft und im Karlsruher Künstlerbund, Quelle: Thieme-Becker, Dressler, Monogrammlexikon Goldstein, Hans Ries in Neue Deutsche Biographie und Wikipedia.

Lot-No.: 3876
Limit: 100.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

nach Thomas Rowlandson, Erotische Blätter

acht Radierungen von erotischen Motiven, bezeichnet ”The Wanton Frolic”, ”The Larking Cull”, ”The Toss Off”, ”The Curious Wanton”, ”The Hairy Prospect or the Devil in a Fright”, ”The Sanctified Sinner”, ”New Feats of Horsemanship”, ”Rural Felicity or Love in a Chaise”, mit kleinen Gedichten unter den Szenen, kolorierte Radierungen nach Originalen von 1799, jeweils in der Darstellung bezeichnet ”Rowlandson 1799”, unsigniert und undatiert, um 1900, leichte Erhaltungsmängel, ungerahmt, Darstellungsmaße je ca. 14 x 13,5 cm, Plattenmaße ca. 21 x 14 cm.

Lot-No.: 3837
Limit: 100.00 €, Acceptance: 190.00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut kolorierte Kupferstiche

nach den Gemälden ”Frau mit Gitarre” des flämischen Barockmalers David Teniers, ”Der Wagen” von Jan Brueghel dem Älteren sowie einem Gemälde von Adriaen van Stalbemt ”Fischerei”, gestochen von François Dequevauviller und Robert de Launay, aus ”Galerie du Palais Royal, einer Zusammenstellung von 354 Kunstwerken aus der Sammlung des Herzogs von Orléans, veröffentlicht von Jacques Couché (Quelle: British Museum Collection online), kolorierte Kupferstiche, um 1790, geringe Erhaltungsmängel, hinter Glas identisch gerahmt (altes Glas mit Lufteinschlüssen), Sichtmaße ca. 39,5 x 26 cm.

Lot-No.: 3832
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Homanns Erben, Karte Der Österreichische Kreis

Karte von Österreich mit den Herzogtümern Krain, Kärnten, Steiermark sowie der Grafschaft Tirol, Ansicht reicht vom italienischen Turin bis zum schlesischen Breslau, von Plauen im Vogtland bis Istrien, in festonartiger Kartusche lateinisch bezeichnet ”Circulus Austriacus ...”, Putti halten die Wappen der Provinzen, am Plattenrand französisch bezeichnet ”Le Cercle d'Autriche ...”, siebenfacher Meilenzeiger und Legende, grenzkolorierter Kupferstich, datiert 1747, signiert ”curantibus Homannianis Heredibus”, geringe Erhaltungsmängel, am unteren Rand leicht eingerissen, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 44,5 x 52,5 cm.

Lot-No.: 3825
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Ferdinand A. von Witzleben, Konvolut Landkarten

drei Karten aus dem ”Geschichtlich-geographischen Atlas von Europa, von der Errichtung der ersten Staaten bis zu den neuesten Zeiten, oder vom Jahre 2000 nach der Erschaffung der Welt bis 1832 nach Christo, zum Gebrauch für höhere Schulen bearbeitet von Ferdinand August von Witzleben”, Karte 1: Karte von Europa vor dem Beginn der Reformation im Jahre 1517, 2: Karte von Mitteleuropa mit der Provinzial-Eintheilung der verschiedenen Staaten nach Abschluss des Westphälischen Friedens im Jahre 1648, Karte 3: Karte von Europa nach Beendigung des Nordischen Krieges im Jahre 1723, Kupferstiche, um 1833, unten rechts signiert ”bei K, Kolbe gest. v. A. Heimburger”, Altersspuren, Ränder bestoßen, Faltränder, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 38,5 x 38 cm.

Lot-No.: 3823
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Kaiko Moti, Konvolut Farbaquatintaradierungen

drei stimmungsvolle Landschaften und drei Stillleben, an Aquarelle erinnernde Farbradierungen, meist auf Japanpapier, je handsigniert und nummeriert, fünf Arbeiten sehr gut erhalten und eine mit Faltspuren, jeweils hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß max. ca. 55 x 75 cm. Künstlerinfo: frz. Zeichner und Graphiker (1921 Mumbay bis 1889 Paris), Quelle: Internet.

Lot-No.: 3883
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Sammlung expressionistische Grafik

neun Stück, meist aus Roger Avermaete La gravure sur bois moderne de l'occident, 1928, enthält Arbeiten von und nach Max Kaus, Felix Meseck, Otto Gleichmann, Walter Klemm, Hans Orlowski und Conrad Felixmüller, unterschiedliche Drucktechniken, gleichmäßig gegilbt, je unter Passepartout montiert, Passepartoutausschnitt max. ca. 22 x 18 cm.

Lot-No.: 3932
Limit: 120.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Jules-Alexandre Grün, Großstadtdame

den Betrachter auffordernd anlächelnde junge Dame, mit prächtigem Hut und eng geschnürter Taille, ihr Haar und Kleid auffallend mit roten Blumen geschmückt, Mehrfarbendruck auf Seide, um 1900, im Druck links unten signiert Grün, Erhaltungsmängel, hinter Glas gerahmt, Sichtmaß ca. 64 x 46 cm. Künstlerinfo: frz. Maler und Graphiker (1868 Paris bis 1938 Paris), Schüler des Theaterdekorateurs der Paris Oper Jean Baptiste Lavastre und des Malers Antoine Guillemet, erlangte als Plakatkünstler große Bekanntheit, während seines ca. 40-jährigen Schaffens entstanden ca. 2000 Plakate, war weiterhin für verschiedene Zeitschriften tätig, er gilt als letzter bedeutender Künstler der Belle Époque, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Lot-No.: 3835
Limit: 120.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Jean-Jacques Le Veau, Am Mount-Ferrat

Blick entlang eines reißenden Gebirgsbachs, mit Wasserfällen und verlassenem Gehöft, auf dem Mount-Ferrat in Italien, im Vordergrund Fischer bei der Arbeit, nach einem Gemälde von Joseph Vernet, unter der Darstellung in der Platte betitelt Vue Proche du Mont-Ferrat, Radierung auf gewalzten Bütten, um 1780, in der Platte signiert rechts le Veau sculp. und links J. Vernet Pinxit, Altersspuren, hinter Glas in ca. 8,5 cm breiter, stark profilierter und geschwärzter Holzleiste gerahmt (kleinere Verluste, Falzmaß ca. 45 x 56 cm), Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 36 x 49,5 cm. Künstlerinfo: frz. Kupferstecher (1729 Rouen bis 1786 Paris), Schüler von Jean Baptiste Descamps dem Älteren in Rouen und bei Jacques Philippe Lebas in Paris, als Reproduktionsstecher Mitarbeiter des Noel Lemire in Paris, Quelle: Thieme-Becker, Bénézit und Nagler.

Lot-No.: 3806
Limit: 140.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Jean-Jacques Le Veau, Fischer an der Steilküste

am Meer gelegene Höhle mit Fischern, die sich auf die Nacht vorbereiten, im Hintergrund stattliches Segelschiff und Leuchtturm, nach einem Gemälde von Joseph Vernet, unter der Darstellung in der Platte betitelt La Cuisine ambulante des Matelots, Radierung auf gewalztem Bütten, um 1780, in der Platte signiert rechts le Veau sculp. und links J. Vernet Pinxit, Altersspuren, hinter Glas in ca. 8,5 cm breiter, stark profilierter und geschwärzter Holzleiste gerahmt (kleinere Verluste, Falzmaß ca. 45 x 56 cm), Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 36 x 49,5 cm. Künstlerinfo: frz. Kupferstecher (1729 Rouen bis 1786 Paris), Schüler von Jean Baptiste Descamps dem Älteren in Rouen und bei Jacques Philippe Lebas in Paris, als Reproduktionsstecher Mitarbeiter des Noel Lemire in Paris, Quelle: Thieme-Becker, Bénézit und Nagler.

Lot-No.: 3807
Limit: 140.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Elvira Bach, Frau vor Palmen

nahezu lebensgroßes Halbportrait einer jungen Frau im engen Kleid vor Palmen, Farbsiebdruck mit teils haptischem Farbauftrag auf Bütten, rechts unten in Blei signiert, datiert und nummeriert Bach (19)98 23/99, im unteren Bereich minimalst fleckig, sonst sehr gut erhalten, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 106 x 72 cm. Künstlerinfo: zeitgenössische dt. Künstlerin (geboren 1951 in Neuenhain im Taunus), 1967-1970 Staatliche Glasfachschule Hadamar, 1972-1979 Studium bei Hann Trier an der Hochschule der Künste Berlin, 1972-1981 Arbeit an der Schaubühne am Halleschen Ufer als Requisiteurin, Foyerdame und Souffleuse, 1982 Teilnahme an der documenta 7 in Kassel, 1997-2000 Arbeitsaufenthalte in St. Lucia Italien, 1998 Glasarbeiten in Murano, Quelle: Wikipedia und Internet.

Lot-No.: 3851
Limit: 150.00 €, Acceptance: 310.00 €

Mehr Informationen...

...

Marino Marini, ”Cavallo e Cavaliere”

farbenfroher, stark abstrahierter Reiter vor beigem Grund, siehe Guastalla S2, Farblithographie, 1969, unter der Darstellung in Blei rechts signiert Marino und links nummeriert XXI/LX, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 63 x 55,4 cm. Künstlerinfo: ital. Bildhauer und Grafiker (1901 Pistoia bis 1980 Viareggio), ab 1917 Studium der Malerei und Grafik an der Akademie in Florenz bei Domenico Treutacosta, 1928 erster Aufenthalt in Paris, 1929-40 Dozent an der Kunstschule Villa Reale in Monza bei Mailand, zahlreiche Parisaufenthalte und hier Bekanntschaft mit Giorgio de Chirico, Wassily Kandinsky, Aristide Maillol, Pablo Picasso, Georges Braque und Henri Laurens, ab 1940 tätig an der Accademia di Brera Mailand, 1941-46 Aufenthalt im Tessin/Schweiz, 1946 Rückkehr nach Mailand, Teilnahme an den documenten I, II und III, Quelle: Vollmer und Wikipedia.

Lot-No.: 3880
Limit: 150.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

nach Pablo Picasso, Ausstellungsplakat

Plakat zu einer Ausstellung in der Galerie Louise Leiris vom 1. Dezember 1972 bis 13. Januar 1973, Farblithographie nach Pablo Picasso, im Medium signiert und datiert Picasso 19.6.(19)72, in der Darstellung typographisch bezeichnet Henri Deschamps Grav. Lith. Mourlot imp. 1972, sowie in Blei bezeichnet Orig. Litho Plakat zur Ausstellung bei Louise Leiris 1973, leichte Erhaltungsmängel, unter Passepartout montiert, Blattmaß ca. 72 x 48 cm. Künstlerinfo: spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer (1881 Malaga bis 1973 Mougins), studierte 1895 an der Kunsthochschule Barcelona, 1897 kurzzeitig an der Akademie San Fernando in Madrid, 1900 erster Parisaufenthalt, 1903 Übersiedlung nach Paris, tätig auch in Vallauris, Antibes, Aix-en-Provence und Mougins, Quelle: unter anderem Thieme-Becker, Vollmer und Internet.

Lot-No.: 3888
Limit: 150.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Antonio Poretta, Ländliche Szene

Gruppe von jungen Frauen am Waldrand, unter einer Zeder ruhend, mit Blick auf einen am See stehenden, der Wassergöttin Aegeria geweihten Tempel, nach einem sich in der Galleria Farnese befindlichem Gemälde von Claude Lorrain aus dem Jahre 1669, unter der Darstellung ausführlich betitelt, fein nuancierter Kupferstich, in der Platte signiert rechts Antonio Porretta sculp 1794/Joan Volpato direxit, et rendit Roma, links Claudius Gelée vulgo Lorenese pnx und mittig Stephano Tofanelli delin, leichte Altersspuren, hinter altem Glas in ca. 7 cm breiter schlichter, edelholzfurnierter Holzleiste mit gesägten und versperrten Ecken gerahmt (leichte Erhaltungsmängel, Falzmaß ca. 55,5 x 63,5 cm), Darstellungsmaß ohne Schrift ca. 44,5 x 57,5 cm.

Lot-No.: 3809
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work