Grafik - Fotografien

...

Kaspar Merian, Ansicht Hannover

Blick auf die Stadt mit ihren Befestigungsanlagen vom Lindener Berg aus, mit der Windm?hle im Vordergrund, kolorierter Kupferstich von zwei Platten auf zwei zusammengef?gte B?gen B?tten, Mitte 17. Jh., oberhalb der Stadtansicht Wappen und bezeichnet ?F.B.L. Residentz Statt Hannoverg, unten mittig in der Darstellung signiert ?Conr, Buno Delineavitg und ? Casp. Merian fec.g, Erhaltungsm?ngel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 27,0 x 67,0 cm. K?nstlerinfo: auch Caspar M., bedeutender dt. topographischer Kupferstecher u. Verleger (1627 Frankfurt a. Main bis 1686 Schloss Waltha Westfriesland), entstammt dem Frankfurter Zweig der aus Basel stammenden Kupferstecherfamilie Merian, Sohn und Sch?ler des Matth?us Merian dem ?lteren, als Mitarbeiter seines Vaters zeitweilig in Paris und N?rnberg, f?hrte nach dem Tod seines Vaters 1650, zusammen mit seinem Bruder Matth?us dem J?ngeren, dessen Verlag weiter, der noch bis 1727 existierte, 1672 auf ?rztlichen Anraten R?ckzug nach Wertheim, 1677 Anschluss an die Labadisten und ?bersiedlung nach Schloss Waltha in Westfriesland (Holland), Quelle: Internet, Thieme-Becker und Internet.

Lot-No.: 3925
Limit: 80.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Diedrich Findorff, ”Das Amthaus und der alte Schlossturm zu Lauenburg”

Blick auf einen Turm hinter B?umen und im Vordergrund mit Pferdekraft betriebene M?hle, Kupferstich, um 1750, unter der Darstellung rechts in der Platte signiert ?Findorffg sowie mittig betitelt ?Das Amthaus und der alte Schlossturm zu Lauenburgg, Erhaltungsm?ngel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 10,0 x 14,0 cm.

Lot-No.: 3926
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Daniel Meisner, drei Spruchbilder mit Stadtansichten Norddeutschland

Darstellung der Orte Aldenburg in Holstein, Flensburg und Lichtenberg, jeweils unter der Darstellung Spruch, erschienen in ”Thesaurus philo-politicus, h. e. emblemata s. moralia politica ... : accessit civitatum et urbium vera delineatio”, Kupferstich, erste H?lfte 16. Jh., unterschiedliche Erhaltungen, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Falzma? max. ca. 17,5 x 22,0 cm. Info: dt. Dichter und Herausgeber (1585 Komotau/B?hmen bis 1625 Frankfurt-Sachsenhausen), vom Kaiser zum ?Poeta laureatus (lat. lorbeergekr?nter Dichter)g ernannt, gab ab 1623, zusammen mit dem Kupferstecher und Verleger Eberhard Kieser (1583?1631), unter Mithilfe mehrerer Kupferstecher, u. a. Matth?us Merian, das ?Thesaurus philopoliticus (Politisches Schatzk?stlein)g heraus, erschienen bis 1631 in 2 B?chern zu je 8 Teilen, nach Meisners Tod fortgesetzt von Johann Ludwig Gottfried und Heinrich Kornmann, 1638 bis nach 1700 weitere ver?nderte Neuauflagen unter ver?ndertem Titel, Format und Reihenfolge, Quelle: Internet.

Lot-No.: 3927
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Matth?us Merian, Ansicht Eisenerz in der Steiermark

Gesamtansicht der steirischen Stadt aus der Vogelschau mit den Bergen Pfaffenstein, Erzberg und Seemauern, oben mittig Titelfahne ?Der weit ber?mpte Marckt und Bergwerk Eisenartz im Herzogtum Steyer”, Kupferstich von zwei Platten auf zwei Bogen B?tten, erste H?lfte 17. Jh., in der Platte oben links signiert ?Dedicirit und Offeriert von Math: Merian.g und rechts Legende zum Dargestellten, geringe Erhaltungsm?ngel, hinter Glas gerahmt, Druckma? ca. 22,5 x 70,0 cm. K?nstlerinfo: schweiz. Kupferstecher, Buchh?ndler und Verleger (1593 Basel bis 1650 Schwalbach), 1606?09 Sch?ler des Kupferstechers Dietrich Meyer und des Glasmalers Christof Murer in Z?rich, 1610 bei Friedrich Brentel in Stra?burg, 1614 in Nancy und Paris, 1615 in Basel, wandert 1616 ?ber Augsburg und Stuttgart in die Niederlande, 1617 Verlagsmitarbeiter bei Johann Theodor Dietrich de Bry (1561?1623) in Oppenheim, 1620?24 eigene Werkstatt in Basel, 1625 ?bernahme der Kunsthandlung seines Schwiegervaters Johann Theodor de Bry in Frankfurt am Main, nach seinem Tod f?hrten seine S?hne Matth?us der J?ngere und Caspar sowie sp?ter deren Nachkommen den Verlag unter der Bezeichnung gMerian Erbenh bis 1727 weiter und vervollst?ndigten seine Hauptwerke gTopographia Germaniaeh und gTheatrum Europaeumh, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Lot-No.: 3928
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Schr?der, nach David Tenniers, ”Die Baderstube der Affen”

das Treiben in einer Baderstube durch Affen dargestellt, fein nuanciertes Blatt, Schabkunstblatt, um 1800, unter der Darstellung in der Platte signiert ?C. Schr?der. fecit.g, in der Darstellung signiert ?D TENIERS Fg, unter der Darstellung betitelt und bezeichnet ?Die Baderstube der Affen ? Das Original Gem?lde von gleicher Gr??e befindet sich in der Herzoglichen Gallerie zu Braunschweigg, geringe Erhaltungsm?ngel, ungerahmt, Darstellungsma? ca. 17,0 x 23,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Zeichner und Radierer (1760 Braunschweig bis 1844 Braunschweig), Sch?ler von ?ding, Weiterbildung in Augsburg, D?sseldorf und Paris, 1806 Gr?ndung der ?Zeichnungsakademieg in Braunschweig, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3929
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Prof. Max Klinger, ”Dritte Zukunft”

Personifikation des Todes auf eine Menschenmenge einstampfend, Radierung auf Kupferdruckpapier, 1898, oben rechts in der Darstellung ligiertes Monogramm ?MKg, unter der Darstellung in der Platte signiert ?MAX KLINGERg, bezeichnet ?OPUS IIIg, rechts oben Nummer ?VIg, WVZ Singer 48 IX (von IX), breitrandiges Exemplar, geringe Erhaltungsm?ngel, Plattenma? ca. 29,5 x 20,0 cm, Blattma? ca. 60,2 x 43,7 cm. K?nstlerinfo: bedeutender dt. Graphiker, Maler und Bildhauer (1857 Leipzig bis 1920 Gro?jena bei Naumburg/Saale), Sonntagssch?ler der Zeichenschule Bauer in Leipzig, studierte ab 1874 bei Karl Gussow und Ludwig Des Coudres an der Akademie Karlsruhe, 1875 Wechsel mit Gussow an die Akademie Berlin, erh?lt 1876 Akademiezeugnis mit Pr?dikat ?Au?erordentlichg und Silberne Medaille, 1879 in Br?ssel t?tig, hier Sch?ler von Emile Charles Wauters, 1880 in M?nchen ans?ssig, ab 1881 Atelier in Berlin, Freundschaft zu Karl Stauffer-Bern und Bekanntschaft zu Alfred Lichtwark, Studien- und Arbeitsaufenthalte in Paris und Rom, 1892 Gr?ndungsmitglied der gGruppe der XIh, ab 1893 Atelier in Leipzig, 1897 zum Professor der Leipziger Akademie ernannt, korrespondierendes Mitglied der Wiener Secession, 1901 Gr?ndungsmitglied und ab 1906 Vorsitzender des Villa-Romana-Vereins, 1903 Erwerb des Weinbergh?uschens in Gro?jena bei Naumburg, Quelle: Thieme-Becker, Wikipedia und Internet.

Lot-No.: 3930
Limit: 150.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Johann Lorenz Rugendas d. J. ”Vandammes Gefangennahme in der Schlacht bei Culm”

russische Kosaken ?berfallen den franz?sischen General Domenique Joseph Vandamme, vor Schlachtenkulisse in h?geliger Landschaft, kolorierte Aquatintaradierung, nach 1814, unten mittig bezeichnet ?Gezeichnet, gestochen und im Verlag bei J. L. Rugendas in Augsburgg, unter der Darstellung Text zum Dargestellten in deutsch und franz?sisch, aus der Folge ”Napoleonische Schlachten”, Werksverzeichnis Teuscher Nummer 920, Erhaltungsm?ngel, restaurierungsbed?rftig, ungerahmt, Blattma? ca. 46,0 x 56,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Historienmaler, Grafiker und Verleger (1775 Augsburg bis 1820 Augsburg), Lehre bei seinem Vater Johann Lorenz Rugendas d. ?., 1784?93 Besuch der reichsst?dtischen Kunstakademie in Augsburg, 1799, nach dem Tod des Vaters, ?bernahme dessen Kunstverlages, seit 1804 Lehrer an der Augsburger Kunst- und Zeichenschule, ab 1811 deren protestantischer Direktor, 1820?24 Direktor der K?niglichen Kunstschule, Quellen: Teuscher ? Die K?nstlerfamilie Rugendas 1666?1858, Werksverzeichnis zur Druckgrafik, Thieme-Becker, Wikipedia.

Lot-No.: 3931
Limit: 50.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Johann Lorenz Rugendas d. J. ”Wellingtons und Bl?chers Zusammenkunft auf dem Schlachtfelde von belle Alliance 1815”

Treffen von Gebhard Leberecht von Bl?cher mit Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, vor mit Rauchschwaden verh?lltem Schlachtfeld von Waterloo, mittig auf der Trommel liegt der Hut Napoleons und Standarte als Zeichen der Niederlagen, zahlreiche Soldaten beobachten die Szene, aquarellierte Aquatintaradierung, 1816, unten mittig, teils angeschnitten, bezeichnet ?Gezeichnet, gestochen und im Verlag bei J. Lorenz Rugendas in Augsburgg, in der Platte ligiertes Monogramm und datiert ?LR 1816g, aus der Folge ?Napoleonische Schlachten ? nach der Schlachtg, Werksverzeichnis Teuscher Nummer 923, Erhaltungsm?ngel, restaurierungsbed?rftig, ungerahmt, Blattgr??e ca. 45,5 x 57,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Historienmaler, Grafiker und Verleger (1775 Augsburg bis 1820 Augsburg), Lehre bei seinem Vater Johann Lorenz Rugendas d. ?., 1784?93 Besuch der reichsst?dtischen Kunstakademie in Augsburg, 1799, nach dem Tod des Vaters, ?bernahme dessen Kunstverlages, seit 1804 Lehrer an der Augsburger Kunst- und Zeichenschule, ab 1811 deren protestantischer Direktor, 1820?24 Direktor der K?niglichen Kunstschule, Quellen: Teuscher ? Die K?nstlerfamilie Rugendas 1666?1858, Werksverzeichnis zur Druckgrafik, Thieme-Becker, Wikipedia.

Lot-No.: 3932
Limit: 50.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

nach Ludwig Richter, Paar Genreszenen

zwei Blatt idyllische Darstellungen, Radierung, Ende 19. Jh., ein Blatt unten rechts in der Platte unleserlich signiert, geringe Erhaltungsm?ngel, Blattma?e max. ca. 20,0 x 17,5 cm.

Lot-No.: 3933
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Francesco Novelli, nach Rembrand, ”Das Schwein”

auf Wiese liegendes Schwein, im Hintergrund zahlreiche Figurenstudien, Radierung, in der Platte signiert und datiert ?Novelli inci. 1791g und Rembrand. inv.g, oben rechts bezeichnet ?No. 22g, Altersspuren, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Plattenma? ca. 15,0 x 20,0 cm. K?nstlerinfo: italienischer Maler, Zeichner und Grafiker (1764 Venedig bis 1836 Venedig), Sohn und Sch?ler von Pietro Antonio Novelli, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3934
Limit: 80.00 €, Acceptance: 150.00 €

Mehr Informationen...

...

Karl Dietrich Pirscher, F?nf Jagd- und Wildtierdarstellungen

verschiedene Wildtierdarstellungen, jeweils betitelt ?Treibjagen nach Haseng, ?Das Reh in seinem verschieden Alterg, ?P?rschgang nach einem Rehbocke.g, ?Schwarzwildpret.g und ?Treibjagd nach F?chseng, unter der Darstellung bezeichnet und datiert ?von Pirscher in Braunschweig, 1831g, hinter Glas in dunkel gebeizter Holzleiste mit Eckquadraten gerahmt, unterschiedliche Erhaltungen, Darstellungsma? ca. 30 x 39,5 cm. K?nstlerinfo: dt. Maler, Kalligraph und Lithograph (1791 bis 1857 Braunschweig)

Lot-No.: 3935
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Louis Schulz, ”Ansicht der Dresdener Neustadt”

Blick auf dem Dresdner Neumarkt mit zahlreichen Personen, nach einer Vorlage von Bernardo Belotto, genannt Canaletto, Stahlstich, um 1890, unter der Darstellung bezeichnet ?Bernardo Belotto gen. Canaletto gem.g, ?Druck v. O. Felsing, Berling und ?Louis Schulz rad.g, sowie mittig betitelt ?Ansicht der Dresdener Neustadtg, Erhaltungsm?ngel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 16,5 x 29,0 cm.

Lot-No.: 3936
Limit: 20.00 €, Acceptance: 25.00 €

Mehr Informationen...

...

Reinier Vinkeles, Die Albrechtsburg in Meissen

Blick ?ber die Elbe auf die imposante Burganlage in Sachsen, im Vordergrund Figurenstaffage, Stahlstich, Anfang 19. Jh., unter der Darstellung in der Platte bezeichnet ?G?nther ad viv. del.g, ?F. Bohn exudit.g und Vinkeles en Vrydag sculp.g, unten mittig betitelt ?HET SLOT TE MEISSEN.g, geringe Erhaltungsm?ngel, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 14,8 x 19,0 cm. K?nstlerinfo: niederl?ndischer Zeichner und Kupferstecher (1741 Amsterdam bis 1816 Amsterdam), Lehre bei Jan Punt, ab 1762 an der Amsterdamer Staatszeichenakademie, 1765?66 in Brabant ans?ssig, nachfolgend R?ckkehr nach Amsterdam, ein Angebot von Katharina der Gro?en zum Direktor der Kunstakademie St. Petersburg lehnte er ab, Quelle: Wikipedia.

Lot-No.: 3937
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

...

F?nf Stadtansichten Harz

enthält nachfolgende Darstellungen: Stadt & Badeort Lauterbergg von Georg Michael Kurz, Schloss Falkenstein im Harzg von Friedrich. Foltz, Stolbergg von Franz Hablitscheck, Clausthalg von Johann Poppel, Osterodeg von Jobst Riegel, hinter Glas in versilberter Leiste alt gerahmt, Erhaltungsmängel, Falzmaß ca. 18,5 x 23,0 cm.

Lot-No.: 3938
Limit: 20.00 €, Acceptance: 75.00 €

Mehr Informationen...

...

Gustav Wilhelm Kraus, ”Braunschweig”

Blick auf Braunschweig von S?den, im Vordergrund einzelne B?ume, K?he und Angler an der Ocker, Lithografie, um 1830, unter der Darstellung im Stein bezeichnet ?Nach der Natur gem. v. P?tzg, ?Gedr. unter d. Direction v. J. Selb in M?ncheng, ?Auf Stein gez. v. G. Kraus.g, unten mittig betitelt ?Braunschweigg, teilweise braunfleckig, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 32,3 x 42,7 cm. K?nstlerinfo: auch Gustav Friedrich Wilhelm Kraus, dt. Maler und Lithograph (1804 Passau bis 1852 M?nchen), Kindheit in Donauw?rth und Rothenburg ob. d. Tauber, zun?chst Buchdruckerlehre, 1824?26 Studium an der Akademie M?nchen bei Wilhelm von Kobell, Mitglied des M?nchner Kunstvereins, t?tig als Lithograph in M?nchen, 1836 Gr?ndung eines Verlages im eigenen Haus in der M?nchner L?wenstra?e (heute: Schellingstra?e), 1848 beitritt zum K?nstler-Freikorps, erreichte Bekanntheit durch seine Schilderung historischer Ereignisse und seine topographischen Souvenirbl?tter, t?tig in M?nchen, Quellen: Thieme-Becker, Matrikel der M?nchner Akademie, Nagler und Internet.

Lot-No.: 3939
Limit: 20.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Wilhelm Heuer, Souvenierblatt ”Helgoland”

mittig Blick aus der Vogelschau von S?den auf die Insel in der Nordsee, umgeben von zahlreichen maritimen Ansichten, handkolorierte Lithografie, um 1850?60, in Darstellung unten mittig betitelt ?Helgolandg, nach einer Vorlage von C. Reinhardt, erschienen bei Charles Fuchs in Hamburg, Erhaltungsm?ngel, restaurierungsbed?rftig, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 48,0 x 60,5 cm, sehr selten. K?nstlerinfo: auch Christian Ludwig Wilhelm Heuer, dt. Lithograph und Zeichner (1813 Hamburg bis 1890 Hamburg), ab 1828/29 Lehre als Lithograph, Anfang der 1830er Jahre ging er zur Weiterbildung nach Wien, seit 1842 wieder in Hamburg ans?ssig und Zusammenarbeit mit der Lithographischen Anstalt Charles Fuchs in Hamburg, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Lot-No.: 3940
Limit: 20.00 €, Acceptance: 170.00 €

Mehr Informationen...

...

Achille und Pietro Parboni, Pantheon in Rom und Tivoli

Blick ?ber den Piazza Rotonda auf das Pantheon in Rom mit den von Bernini entworfenen Glockent?rmen und Ansicht der Wasserf?lle von Tivoli, Kupferstich, jeweils in der Platte signiert und datiert ?Pietro Parboni dise inc. 1826g und ?Achille Parboni inc 1825g, unter der Darstellung betitelt ?Veduta del Panteon dLagrippa in oggi Chiesa di S. Maria ad Martyres, comunemente della lo Rotonda.g sowie ?Le grandi Cascatelle di Tivolig, Erhaltungsm?ngel, als Pendants hinter Glas gerahmt, Falzma? ca. 28 x 36 cm. K?nstlerinfo, Vedutenzeichner und Kupferstecher, um 1830 in Rom t?tig, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3941
Limit: 20.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Unger William, ”Die Galerie zu Cassel in ihren Meisterwerken”

komplette Folge von 40 Radierungen nach Gem?lden von Meistern der Galerie zu Kassel, eingelegt in Originalmappe, jedes Blatt im Druck betitelt und signiert, auf Mappendeckel bezeichnet ?Die Galerie zu Cassel in ihren Meisterwerken ? Vierzig Radierungen von Professor W. Unger. Erl?uternder Text von Prof. Fr. M?ller und Dr. W. Bode. Verlag von E. A. Seemann in Leipzig 1872g, r?ckseitig Sammlungsstempel ?W. Welckerg, Bl?tter gut erhalten, Mappe mit leichten Altersspuren, Mappenma? ca. 34,0 x 26,5 x 3,0 cm. K?nstlerinfo: dt. Radierer (1837 Hannover bis 1932 Innsbruck), ab 1854 Studium an der D?sseldorfer Akademie, ab 1857 in M?nchen ans?ssig, 1865 Umsiedlung nach Leipzig, hier t?tig f?r die Verlage Brockhaus, Weigel und Wigand, seit 1866 auf Anregung Wilhelm von Bodes als Reproduktionsstecher t?tig, Mitglied der Berliner Akademie und Ehrenmitglied der Akademien M?nchen, Stockholm und Br?ssel, Quelle: Thieme-Becker.

Lot-No.: 3942
Limit: 20.00 €, Acceptance: 25.00 €

Mehr Informationen...

...

Frühauf, nach Heinrich Schlitt, ”Ein fetter Bissen”

Zwerg einem im Glas gefangenen Frosch ein Insekt bringend, kolorierte, teilweise weiß gehöhte Xylografie, im Druck signiert ”gFrühauf Müncheng, auf Rahmenrückseite typografischer Text zum Bild, Papier gebräunt, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 20,7 x 15,4 cm.

Lot-No.: 3943
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Thomas Cook nach William Hogarth, ”First Stage of Cruelty”

Menschenmenge beim gemeinsamen Qu?len von Tieren auf den Stra?en von London, unter der Darstellung Text in drei Strophen von James Townley, Blatt eins der Serie ?Die vier Stationen der Grausamkeitg, Kupferstich, 1799, unter der Darstellung signiert ?Designed by W. Hogarth.g und ?Engraved by T. Cook.g weiterhin Verlagsangabe ?London Published by G. G. & J. Robinson Paternoster Rew February 1th. 1799.g, Altersspuren, hinter Glas gerahmt, Darstellungsgr??e ca. 35,2 x 29,6 cm. K?nslerinfo: engl. Kupferstecher (um 1744 bis 1818 London), Sch?ler des franz. Kupferstechers Francois Ravenet in London, 1771 von der Society of Art f?r seine Arbeit pr?miert, haupts?chlich als fruchtbarer Reproduktionsstecher f?r Verlage t?tig, arbeitete nach Werken von Benjamin West, Paul Sandby, John Milton, Daniel Dodd, Collett und anderen, Bedeutung erlangte er f?r seine ab 1795 erschienenen Stiche nach William Hogarth, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Lot-No.: 3944
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Guckkastenblatt ”Der eiserne Thron”

Blick auf einen gro?fl?chig angelegten Platz mit zentralem Geb?ude und Figurenstaffage, kolorierter Kupferstich, 2. H?lfte 18. Jh., unter der Darstellung Verlegerangabe ?A Paris chez Jacques Chereau rue St. Jacpues au dessus de la Fontaine St. Severin aux 2 Collones No. 257.g oben seitenverkehrt betitelt ?VUE DE LA PLACE DITE LE TRONC DE FERg, geringe Altersspuren, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 26 x 40,3 cm.

Lot-No.: 3945
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Guckkastenblatt ”Gibraltar”

Darstellung einer Befestigungsanlage am Meer, im Vordergrund Segelschiffe unter locker bew?lktem Himmel, kolorierter Kupferstich, Mitte 18. Jh., unter der Darstellung rechts Verlegerangabe ?a Paris chez Daumont rue St. Marting und mittig betitelt ? V?e du detroit et la Ville de Gibraltar petitte Ville dLEspagne dans lLAndalousie, appartenant aux Anglois depuis 1704g, geringe Atersspuren, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 22,5 x 36,0 cm.

Lot-No.: 3946
Limit: 80.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Guckkastenblatt Rotenturmstraße in Wien

Ansicht der Rotenturmstra?e mit altem Hauptamt und Teilen der Leopoldstra?e, mit reichlich Figurenstaffage und locker bew?lktem Himmel, nach Salomon Kleiner, kolorierter Kupferstich, Mitte 18. Jh., unter der Darstellung Verlegeradresse ?A Paris chez Daumont rue St. Marting und betitelt ?Prospectus Primar? Telon? Coesarei ...g, geringe Erhaltungsm?ngel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 29,5 x 39,5 cm.

Lot-No.: 3947
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Daumont, Guckkastenblatt Amsterdam

Blick auf einen Kanal mit zahlreichen Personen, rechts ist eine Windm?hle zu erkennen, kolorierter Kupferstich, 2. H?lfte 18. Jh., rechts unter der Darstellung in der Platte signiert ?? Paris ch?s Daumontg, mittig betitelt ?La Maison der Orphelins a le Pont del Amstel ? Amsterdam.g, geringe Erhaltungsm?ngel, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Darstellungsma? ca. 24,0 x 38,0 cm.

Lot-No.: 3948
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Guckkastenblatt antikes Rom

erdachte Ansicht des alten Rom mit Tempel und mittig Obelisk unter locker bew?lktem Himmel, kolorierter Kupferstich, Mitte 18. Jh., unter der Darstellung rechts Verlegerangabe ?a Paris chez Daumont rue St. Marting und betitelt ?Vestiges de Plusieurs beaux monuments da lLancienne Rome.g, geringe Altersspuren, unter Passepartout, hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 26,0 x 35,5 cm.

Lot-No.: 3949
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work