Porzellan

...

Nymphenburg Mokkaservice "Blume 1"

grüne Stempelmarke 1910–1975, Pressmarke, Modellnummer 920, gepinselte Dekornummer 268.60. und Malermonogramm O.D., glatte gebauchte Form mit Blumenmalerei in feiner polychromer Aufglasurbemalung, Rocaillehenkel und Pinienzapfen des Deckels mit Purpurstaffage, bestehend aus Mokkakanne, Sahnekännchen, elf Tassen und je zwölf Untertassen und Kuchentellern, kleiner Chip am Rand einer Untertasse, sonst guter Zustand, H Kanne 22 cm.

Katalog-Nr.: 3130
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Balustervase

unterglasurblaue Pfennigmarke mit Zepter 1849–1870 sowie rote Reichsapfelmarke, schlanke Balusterform mit mintgrünem Fond, schauseitiger Reserve mit teils radierter Goldspitzenkartusche und Darstellung eines Kinderpaares in Rokokokleidung in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie Goldränder, Standfuß mit seitlichem Herstellungsfehler und etwas Craquelé, innen minimale Gebrauchsspuren, H 32,5 cm.

Katalog-Nr.: 3020
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 100,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin große Deckelterrine

1. Hälfte 19. Jh., blaue Zeptermarke, geprägte Nummer 38 sowie "IIII", ovale Form mit abgekanteten blattverzierten Henkeln und Palmetten, unterhalb des Kugelknaufes feine polychrome Aufglasurbemalung, minimal brandfleckig, sonst guter unbeschädigter Zustand, L 40 cm.

Katalog-Nr.: 3019
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen kleiner Prunkteller mit Blumenmalerei und Kobaltfond

unterglasurblaue Schwertermarke, Jahreszeichen für 1993, 1. Wahl, diverse Präge- und Pinselnummern, gewölbte, muschelartig gerippter Fahne mit königsblauem Fond und drei reliefierten Rocaillekartuschen, verziert mit Blütenbukett und Streublümchen in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie reicher Goldbronze- und Glanzgoldstaffage, sehr guter Zustand, D 23,5 cm.

Katalog-Nr.: 3082
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Speiseteller mit schattiertem "Zwiebelmuster"

unterglasurblaue Knaufschwertermarke 1860–1924, 1. Wahl, Präge- und Pinselnummer, Form "Neuer Ausschnitt", mit kobaltblauer Unterglasurbemalung, Staffage in Gold, Rot- und Gelbtönen sowie Goldrand, guter Zustand, D 24,5 cm.

Katalog-Nr.: 3072
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 75,00 €

Mehr Informationen...

...

Schwarzburger Werkstätten Schäferhund

Entwurf Arno Zauche 1922, signiert und bezeichnet Weimar, geprägte Firmenmarke, Modellnummer 1289, Unterglasurbemalung, Schäferhund in naturalistischer Ausformung, auf einer rechteckigen Plinthe stehend, guter unbeschädigter Zustand, L 23 cm.

Katalog-Nr.: 3173
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Hutschenreuther Maus

Entwurf Fritz Klee 1916, grüne Stempelmarke 1919–1928, Pinselnummer 23, naturalistische Ausformung mit sparsamer Goldstaffage, auf Säulenstumpf aufrecht sitzende und an einer Nuss knabbernde Maus, guter Zustand, H 8 cm. Quelle: Mey, Im Zeichen des Löwen, siehe Abb. S. 154.

Katalog-Nr.: 3198
Limit: 100,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen "Gärtnerkind mit Blumenkorb"

aus einer Serie von 80 Figuren, Entwurf Johann Joachim Kändler 1750–1760, blaue Schwertermarke 1934–1945, zweimal gestrichen, geritzte Modellnummer 8., Prägenummer 149 und rote Pinselnummer 54. sowie undeutliches Beizeichen in Braun, naturalistische Ausformung und polychrome Aufglasurbemalung sowie Goldstaffage, auf Rocaillesockel stehendes Mädchen in Rokokokleidung, einen Blumenkorb und eine Blüte haltend, Korbhenkel fachmännisch restauriert und ein Blatt unbedeutend bestoßen, H 14 cm. Quelle: Bergmann, Meissener Figuren, Band III/2, S. 66, Abb. 3204.

Katalog-Nr.: 3109
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Heubach Lichte Pinguin

grüne Stempelmarke mit Zusatz Kunst-Porzellan ab 1910, naturalistische Ausformung und Unterglasurbemalung, auf Kegelstumpf stehender Seevogel, ein Auge mit kleinem Glasurfehler, H 17 cm.

Katalog-Nr.: 3053
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Vase mit Silbermontierung

unglasierter Boden mit blauer Schwertermarke 1934–1945, 1. Wahl, geritzte Modellnummer T75, Prägenummer 3 und rote Pinselnummer 10., Zylinderform mit abgerundetem Stand und Mündung, diese mit Silbermontierung, gestempelt Halbmond, Krone, 925 und Herstellerpunze, umlaufender Dekor "Fliegender Hund" in feiner polychromer Aufglasurbemalung mit Kupferfarben, H 15 cm.

Katalog-Nr.: 3098
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Goebel Kleinkind mit Hühnern

Pressmarke und unterglasurblaue Firmenmarke um 1920, geprägtes Monogramm G.J., Buchstabe W und Nummer 104. sowie Pinselbuchstabe K, naturalistische Ausformung und pastelltonige Unterglasurbemalung, auf unregelmäßiger Plinthe sitzendes nacktes Kleinkind zwischen zwei pickenden Hühnern, Plinthenrückseite mit kleinem Brandriss, sonst guter Zustand, H 13 cm.

Katalog-Nr.: 3044
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse mit Winterlandschaft

wohl Frankreich, Mitte 19. Jh., ungemarkt, gefußte Glockentasse mit Löwenkopfhenkel, reicher Vergoldung mit radierten Bordüren und schauseitiger Rechteckreserve mit verschneiter Landschaft mit Ruine und Figurenstaffage in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie dazugehöriger Untertasse mit gleicher Rankenbordüre, Vergoldung stark berieben, Tasse mit langem durchgehenden Haarriss, H gesamt 11,5 cm. Bitte beachten: kein Versand möglich!

Katalog-Nr.: 3017
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Dresden drei Durchbruchteller mit Blumenmalerei

Porzellanmalerei Richard, Gerhard und Werner Wehsener, rote Stempelmarke 1. Hälfte 20. Jh., Malersignatur M. Stadelmann-Sch., einmal grüne Stempelmarke der Porzellanfabrik Schumann & Co. Arzberg, gewölbte Form mit durchbrochen gearbeiteter Fahne und geschweiftem Rand, polychromer Aufglasurbemalung und Goldstaffage, im Spiegel unterschiedliche Blumenarrangements mit Stiefmütterchen vor Goldgrund, Wandaufhängung, D je 26,5 cm.

Katalog-Nr.: 3037
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Ansichtenteller "Glauchau"

unterglasurblaue Schwertermarke Pfeifferzeit 1924–1934, 1. Wahl, geprägte Modellnummer K223 und Pinselnummer 9., Wandteller in glattrandiger, leicht gemuldeter Form, im Spiegel unterglasurblaue Ansicht des Stadtschlosses Forderglauchau, auf der Fahne Bezeichnung und Stadtwappen, Wandaufhängung, kleiner Brandfleck auf der Fahne und minimale Gebrauchsspuren, D 25,5 cm.

Katalog-Nr.: 3093
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Rauenstein Schreibzeug

unterglasurblaue Fähnchenmarke R-n, 2. Hälfte 19. Jh., auf geschweifter oblonger Platte kastenförmige Montierung mit Mulde für die Federn und herausnehmbarem Tinten- und Streusandbehältnis, allseitig verziert mit Vogel-Blumen-Dekor ostasiatischer Art in kobaltblauer Unterglasurmalerei, gold- und eisenrot gehöht sowie Goldränder, partiell etwas brandrissig, eine Plattenecke fachmännisch restauriert, Vergoldung berieben, Maße 26 x 14,5 x 6,5 cm.

Katalog-Nr.: 3027
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Rauenstein Krug

unterglasurblaue Fähnchenmarke R- um 1850, Ritznummer 25, Henkelkrug mit zinnmontiertem Scharnierdeckel, ornamentaler Daumenrast und allseitigem Vogel-Blumen-Dekor ostasiatischer Art in kobaltblauer Unterglasurbemalung, eisenrot gehöht, vereinzelt Reste der alten Goldstaffage, sonst dem Alter entsprechend gut erhalten, H 16 cm.

Katalog-Nr.: 3026
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 220,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen zwei Untertassen mit Schuppendekor

unterglasurblaue Schwertermarke 1815-1860, 1. Wahl, Prägenummer 64, tief gewölbte Form mit glattem Rand, feiner polychromer Aufglasurbemalung und Goldstaffage, in purpurfarbenem blütenähnlichen Schuppendekor je zwei Rocaillekartuschen mit Frucht- und Blumenmalerei, Dekor partiell berieben, Standringe minimal gechipt sowie ein Teil etwas brandrissig und -fleckig, D je ca. 13,5 cm.

Katalog-Nr.: 3025
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Ansichtentasse Wolfenbüttel

unterglasurblaue Zepter- und Pfennigmarke 1849–1870, unterschiedliche Prägezeichen, gefußte Glockentasse mit Ohrenhenkel, schauseitiger Rechteckkartusche mit Ansicht der Hauptkirche Beatae Mariae Virginis mit Figurenstaffage in feiner polychromer Aufglasurbemalung, rückseitiger gepinselter Bezeichnung, Goldrändern sowie dazugehöriger Untertasse mit gleicher Marke, Vergoldung berieben, sonst guter Zustand, H gesamt 8 cm.

Katalog-Nr.: 3007
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Ansichtentasse

unterglasurblaue Zeptermarke um 1815, Ritzzeichen, Tasse in Kalathosform mit Campanerhenkel, schauseitiger Rechteckkartusche mit Ansicht eines Schwanenteiches, umgeben von Kirche und Häusern in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie Goldrändern, dazu passende Untertasse ohne Marke, Vergoldung der Untertasse minimalst berieben, sonst guter Zustand, H gesamt 9,5 cm.

Katalog-Nr.: 3009
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

Heubach Lichte Elefant

grüne Stempelmarke 1882–1915, Modellnummer 412, Prägenummer 5 sowie undeutliches Reliefzeichen, naturalistische Ausformung mit zarter Unterglasurbemalung, schreitender indischer Elefant mit erhobenem Rüssel und gestutzten Stoßzähnen, minimalst brandfleckig, H 19 cm.

Katalog-Nr.: 3052
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal "Rosenmädchen"

Entwurf Constantin Holzer-Defanti 1923, grüne Rosenmarke mit Zusatz Bavaria 1928, geprägte Modellnummer 45, Buchstabe W sowie Entwerfersignatur, naturalistische Ausformung mit sparsamer Aufglasurbemalung und Goldstaffage, auf leicht gewölbter Ovalplinthe kniender Pierrot mit umgehängter Mandoline in typischer Kleidung, eine Hand ans Herz gelegt und in der anderen einen Blumenstrauß haltend, sehr guter Zustand, H 9 cm.

Katalog-Nr.: 3144
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 180,00 €

Mehr Informationen...

...

Nymphenburg "Liegender Hase"

Entwurf Theodor Kärner 1905, Pressmarke Rautenschild ab 1905, geritzte Modellnummer 427, Pinselmonogramm V.H. sowie Reste des alten Händleretiketts Holstein & Düren Köln, naturalistische Ausformung und sparsame Unterglasurbemalung in Brauntönen, liegender Hase mit langen angelegten Ohren, Farbfassung einer Ohrenspitze herstellungsbedingt minimal berieben, L 13,5 cm.

Katalog-Nr.: 3132
Limit: 140,00 €, Zuschlag: 240,00 €

Mehr Informationen...

...

Sammlung Eisbären

17 Stück verschiedener europäischer Hersteller, 2. Hälfte 20. Jh., gemarkt, Biskuit- und Weißporzellan bzw. Keramik, naturalistische Ausformungen und teilweise sparsame Unterglasurbemalung, darunter Bärenjunges von Bing & Gröndahl (Modellnummer 2536, monogrammiert HA) bzw. Royal Copenhagen (Modellnummer 729, Entwurf Knut Kyhn), spielender Bär von KPM Berlin (Entwurf Heinrich Ernst Weisser), einmal Rosenthal, zweimal Staatl. Majolika Fabrik Karlsruhe (Entwurf Dietmar Liedke), Bär mit Schale, intakte Tisch- und Spieluhr etc., dazu Pandajunges von Lomonossow St. Petersburg, Sockel der Uhr geklebt und Schnauze des Berliner Jubiläumsbären bestoßen, sonst gute altersgemäße Zustände, H 6 bis 22 cm.

Katalog-Nr.: 3207
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 170,00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal "Enterich"

Entwurf Willy Zügel 1913, grüne Stempelmarke mit Zusatz Germany Kunstabteilung Selb 1936, Sonderstempel Handgemalt, Modellnummer 250/2. sowie weitere Präge- und Pinselnummer, signiert, naturalistische Ausformung mit polychromer Unterglasurbemalung, sich putzender aufgerichteter Erpel, Schwanzfedern fachmännisch restauriert, H 23,5 cm.

Katalog-Nr.: 3143
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 150,00 €

Mehr Informationen...

...

Herend Ungarn Vase "Petit Bouquet de Rose"

blaue Stempelmarke 2. Hälfte 20. Jh. mit Zusatz Handpainted, zweimal gestrichen, geritzte Modellnummer 7136 95, gepinselte Dekornummer 7130/PBR sowie 49, hohe Trichterform mit leicht ausgestelltem Stand und weiter Mündung, diese mit vertikal reliefiertem Streifen- und Tropfendekor sowie gewelltem Rand, verziert mit zwei Rosenbuketts und Streublümchen in feiner polychromer Aufglasurmalerei und Goldstaffage, ein Brandfleck, sonst guter Zustand, H 36,5 cm.

Katalog-Nr.: 3048
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion