Skulpturen

Katalog-Nr. 3722

Rudolf Saudek, Maske Gerhart Hauptmann

wohl um 1915, signiert, Gießerstempel Lauchhammer Bildguss, Bronze dunkelbraun patiniert, Darstellung des deutschen Dramatikers und Schriftstellers Gerhart Hauptmann, hohl gearbeitet, partiell berieben und grünspanig, Maße ca. 29 x 26 cm. Künstlerinfo: dt.-jüdischer Bildhauer, Graphiker und Übersetzer (1880 Kolin/Böhmen bis 1965 Prag), zunächst Schüler der Handelsakademie in Prag, stud. 1905–07 an der Akad. Leipzig bei Adolf Lehnert, 1908 Stud. an der Akad. in Prag bei Ladislav Jan Saloun und 1909 weitergebildet an der Accademia dell arte in Florenz, ab 1909 freischaffender Bildhauer und Graphiker in Leipzig, 1910 Studienaufenthalte in Rom, Paris und London, nach 1933 wegen seiner jüdischen Abstammung mit Arbeitsverbot belegt, 1942 Deportation und Internierung in der ”Kleinen Festung” im KZ Theresienstadt, hier 1944 zur Mitwirkung am NS-Propagandafilm ”Theresienstadt – ein Dokumentarfilm aus dem jüdischen Siedlungsgebiet” verpflichtet, schuf zahlreiche Plastiken, u. a. für das Nietzsche-Archiv Weimar, die Deutsche Bücherei, das Neue Rathaus und das Stadtgeschichtliche Museum in Leipzig, das Richard Wagner-Museum Luzern, das Brentano-Institut Prag u. a., Mitgl. im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, tätig in Leipzig später in Prag, Quelle: Th.B., Dressler, Bénézit, Monogrammlexikon Goldstein und Internet.

Limit:
240,00 €
Zuschlag:
260,00 €

Wie funktioniert eine Auktion