Jugendstil

...

WMF Weinflaschenkühler Jugendstil

um 1900, gestempelt ”as” WMF M I/O, Messing versilbert, konischer Kühler, beidseitig mit reliefierten Blüten verziert, gegossene Asthenkel mit Astabschlüssen, Gebrauchsspuren, korrodiert, H 28 cm.

Lot-No.: 2350
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Fischbesteck Jugendstil

um 1900, gestempelt I/O, Alpacca versilbert, die Griffe verziert mit reliefierten Bandmotiven, Klingen und Zinken geätzt, Messer und Gabeln für zehn Personen, vermutlich ungebraucht, Anlaufspuren, reinigungsbedürftig.

Lot-No.: 2351
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller Vorlegelöffel

aus dem Besteck Musternummer 183, Entwurf um 1909, Ausführung Silberwarenfabrik Wilkens & Söhne Hemelingen, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Vertriebsstempel M. Hansen, der Stil mit Mittelgrat, am Griffende beidseitig eine Olive als Monogrammkartusche, rückseitig Gravur ”Dunkelsdorf Weihnachten 1913”, Laffe beidseitig vergoldet, geringe Gebrauchsspuren, L 18 cm, G ca. 48 g. Quelle: Reinhard W. Sänger, Das Deutsche Silberbesteck, Arnoldsche 1991, S. 164, Nr. 45.

Lot-No.: 2352
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Bruckmann sechs Mokkalöffel Jugendstil

um 1900, Silber gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Bruckmann & Söhne Heilbronn, die Griffe verziert mit Rosenranken, im original Etui, geringe Altersspuren, G ca. 50 g.

Lot-No.: 2353
Limit: 100.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Osswald Besteckset

Entwurf vor 1906, Ausführung August Wellner Söhne, sächsische Metallwarenfabrik Aue, Musternummer 88, gestempelt WELLNER 48, Alpacca versilbert, originale Stahlklinge, asymmetrisch bewegte Griffform mit zugespitztem Griffende und innenseitiger Kehlung, Griffe von Gabel und Löffel oberhalb der Laffe gerundet verdickt, normale Gebrauchs- und Altersspuren, L Messer 25 cm. Quelle: Jochen Amme, Historische Bestecke, Arnoldsche, S. 406/617 Nr. 713.

Lot-No.: 2354
Limit: 450.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Jugendstilbesteck

Entwurf wohl Bruno Möhring um 1900 für Christofle Paris, Modell ”Gramont Moderne”, Alpacca versilbert, erneuerte Stahlklingen, sechs Messer, sechs Gabeln und zwei Speiselöffel, asymmetrische Griffenden mit reliefierten Bandmotiven, eine Gabel mit graviertem Besitzermonogramm ”K”, normale Gebrauchs- und Altersspuren, L Messer 25,5 cm. Quelle: Jochen Amme, Historische Bestecke, Arnoldsche, S. 411/618 Nr. 717.

Lot-No.: 2355
Limit: 80.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Richard Riemerschmid sechs Kaffeelöffel und sechs Kuchengabeln

Entwurf 1911/12 für C. Weishaupt München, Hersteller wohl Bruckmann & Söhne Heilbronn, Silber gestempelt Halbmond, Krone, 800 sowie C. Weishaupt, schlichte Griffgestaltung mit zarten Seitenreliefs und leicht abgeschrägten Griffenden, geringe Gebrauchsspuren, im Etui, G ca. 304 g. Quelle: Reinhard W. Sänger, Das deutsche Silberbesteck, Arnoldsche 1991, S. 200 Nr. 80.

Lot-No.: 2356
Limit: 180.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

...

Sechs Mokkalöffel Jugendstil

um 1910, gestempelt 800, Halbmond, Krone, Herstellermarke Koch & Bergfeld Bremen, die Griffe mit Blüten und Bandornamentik reliefiert, vergoldete Laffen, kaum Gebrauchsspuren, G ca. 56 g.

Lot-No.: 2357
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber Fischbesteck Jugendstil

um 1910, gestempelt 800, Halbmond, Krone, Herstellermarke Wilkens & Söhne Hemelingen, Vertriebsstempel H. Bleyer, zwei Messer und zwei Gabeln mit reliefierten Bandmotiven und stilisierten Floralismen, graviertes Besitzermonogramm ”LDB” ligiert, guter Zustand, G ca. 192 g.

Lot-No.: 2358
Limit: 80.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber sechs Suppenlöffel Jugendstil

um 1900, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellerpunze Wappen mit Vogel, Gebrüder Reiner Silberbesteckfabrik Krumbach, abgekantete Griffe beidseitig reliefiert, Blüte mit Dolden und Bändern, geringe Altersspuren, G ca. 340 g.

Lot-No.: 2359
Limit: 80.00 €, Acceptance: 170.00 €

Mehr Informationen...

...

Speisebesteck Jugendstil

um 1910, Besteckfabrik Erbe H. A. AG, Schmalkalden, gestempelte Fabrikmarke Zentaur im Kreis, Alpacca versilbert, Kreuzbanddekor, Messerklingen gestempelt ”Ideal”, sechs Speisemesser und Speisegabeln, 15 Speiselöffel, zwölf Abendbrotmesser und -gabeln, dazu zwei Kellen, stärkere Gebrauchs- und Altersspuren.

Lot-No.: 2360
Limit: 80.00 €, Acceptance: 75.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Salatbesteck Jugendstil

um 1915, gestempelt WMF N I/O, Alpacca versilbert, die Laffen mit Resten alter Vergoldung, geometrischer Reliefdekor, graviertes Besitzermonogramm MPL, guter Zustand, L 25 cm.

Lot-No.: 2361
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Zwölf Silberlöffel Jugendstil

um 1900, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke JB im Achteck, weitere unleserliche Punze, Eislöffel mit vergoldeten Laffen, die Griffe beidseitig mit Lorbeerreliefs verziert, graviertes Besitzermonogramm JMK ligiert, in original Etui mit Verkäuferetikett Emil Krippenstapel Oelsnitz i. V., Gebrauchsspuren, G ca. 218 g.

Lot-No.: 2362
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller drei Teile Jugendstil

Entwurf um 1903 bis 1904, Ausführung Metallwarenfabrik Eduard Hueck Lüdenscheid, becherförmige Vase mit Künstlermonogramm, Herstellermarke und Modellnummer 1846, Zuckerdose mit abnehmbarem Deckel, Herstellermarke und Modellnummer 1818 sowie ein Sahnekännchen ungemarkt, jedoch mit Künstlersignet an der Wandung, alles aus Zinn gegossen, Vase stark korrodiert, sonst normale Altersspuren, H max. 23 cm. Quelle: Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Institut Mathildenhöhe, S. 171, Nr. 250 (Zuckerdose und Sahnegießer) sowie S. 175, Nr. 262 (Vase).

Lot-No.: 2363
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller Kerzenleuchter

Entwurf um 1904, Ausführung Fürstlich Stollberg'sches Hüttenamt Ilsenburg am Harz, Eisenguss geschwärzt, reliefierter Gießerstempel, gravierte Modellnummer 4017 A, über ovaler Standplatte einflammiger Leuchter auf hohen stegartigen Füßen, diese und die Halterung für Streichholzschachtel verschraubt, normale Alters- und Gebrauchsspuren, H 20 cm. Quelle: Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Institut Mathildenhöhe, S. 178 Nr. 273.

Lot-No.: 2364
Limit: 450.00 €, Acceptance: 500.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Müller Tablett mit Likörflasche

um 1905, ungemarkt, Ausführung Gerhardi & Cie. Lüdenscheid, reliefierte Modellnummer 690, Zinn gegossen, rechteckiges Tablett mit seitlichen Handhaben, mittig runde Aussparungen zum Einsetzen der Likörflasche, diese mit gezacktem Reliefdekor, scharnierter Klappdeckel, dieser und Henkel mit Mittelgrat, Flasche etwas gedellt, sonst normale Altersspuren, reinigungsbedürftig, Gläser fehlen, L 27 x H 24 cm. Quelle: Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Institut Mathildenhöhe, S. 173, Nr. 258.

Lot-No.: 2365
Limit: 250.00 €, Acceptance: 330.00 €

Mehr Informationen...

...

Dreiflammiger Jugendstilleuchter

um 1900, ungemarkt, Metall versilbert, geschweift und floral reliefiert, die knospenförmigen Tüllen getragen von drei Bandarmen, Messingeinsätze, geringe Gebrauchsspuren, normale Altersspuren, H 30 cm.

Lot-No.: 2366
Limit: 180.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Große Jugendstilkanne

um 1910, ungemarkt, Zinn gegossen, Dekor aus stark reliefierten, herzförmigen Motiven und Dolden, rückseitig scharnierter Klappdeckel mit Bandhenkel, normale Altersspuren, H 37,5 cm.

Lot-No.: 2367
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

...

Hohe Jugendstilkanne Albin Müller

Entwurf um 1905, Hersteller Eduard Hueck Lüdenscheid, Reliefmarke sowie reliefiertes Künstlermonogramm, Aufschrift ”Edelzinn 1880”, hohe schlanke Kanne mit reliefierter Jugendstilornamentik, rückseitig scharnierter Klappdeckel, stärkere Altersspuren, Deckel gedellt, H 36 cm.

Lot-No.: 2368
Limit: 220.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kayserzinn Fischplatte

um 1903, Reliefmarke, Modellnummer 4414, schlanke ovale Form, in den Griffzonen reliefierte Fledermausköpfe, seitlich Beerengruppen, normale Altersspuren, L 48 cm. Quelle: Bröhan Metallkunst, IV, S. 307, Abb. 330.

Lot-No.: 2369
Limit: 80.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Bruno Paul siebenflammige Girandole

Entwurf 1901 bis 1904, Ausführung K. M. Seifert Dresden für die Vereinigten Werkstätten München, Messing gegossen und gedreht, drehbar gelagerte Arme, schraubbare Kerzentüllen, Gebrauchsspuren, leicht gedellt, L 60 cm. Quelle: Edition Minerva, Jugendstil in Dresden, Ausstellungskatalog 1999, S. 332 Nr. 405 bis 407, dort ähnlich; Gabriele Fahr-Becker, Jugendstil, H. F. Ullmann, 2004, S. 230, dort identische Abbildung.

Lot-No.: 2370
Limit: 800.00 €, Acceptance: 2200.00 €

Mehr Informationen...

...

Kalenderhalter Jugendstil

um 1910, rückseitig gestempelt Alfons Steinacher, Messing getrieben, verziert mit einer Schnecke, Perlbändern und Rollwerk, Ösen zur Wandbefestigung, normale Altersspuren, H 20 cm.

Lot-No.: 2371
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Schreibset Jugendstil

um 1900, ungemarkt, Untersatz mit zwei Vertiefungen, geschweiften Handhaben und mittig aufgeschraubter Stiftablage, zwei abnehmbare würfelige Tintenfässer aus farblosem Glas mit scharniertem Klappdeckel, im Deckel bezeichnet D.R.G.M. 188180 sowie D.R.P.-Nummer 10385, dazu Löschwiege, ein Tintenfass an einer Ecke mit winzigster Fehlstelle, sonst normale Altersspuren, 38 cm.

Lot-No.: 2372
Limit: 80.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Spielkartenschatulle

um 1920, wohl Firma Erhardt & Söhne Schwäbisch Gmünd, Messing und Edelholz, scharnierter Klappdeckel mit gravierten Messingeinlagen, Ritterdarstellung im Kampf, applizierte Eckverzierungen, flache Kugelfüße, ebenfalls scharnierte Verschlussbedeckung, Schlüssel fehlt, Altersspuren, L 25 cm.

Lot-No.: 2373
Limit: 480.00 €, Acceptance: 480.00 €

Mehr Informationen...

...

Teekessel Peter Behrens

Entwurf für AEG 1909, Modellnummer 3584, Eichangabe 0,75 l, Verkaufsetikett O. Wichmann, Installationsgeschäft Kiel, Kupfer patiniert mit martellierter Oberfläche, bastumwickelter Henkel, abnehmbarer Deckel mit gedrechseltem Holzknauf, stärkere Gebrauchs- und Altersspuren, selten mit original Elektrik, H 20 cm. Quelle: Peter Behrens & Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum 1980, S. 28 Abb. 7.

Lot-No.: 2374
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work