Regionale Motive und Künstler

...

Prof. Wolfgang Mattheuer, ”Es wächst und wächst...”,

Versammlung von einigen Personen, allmählich zu Grabsteinen mutierend und über ihnen spinnenähnliches Gebilde wachsend, Linolschnitt, unter der Darstellung in Blei rechts signiert, datiert und betitelt ”W. Mattheuer (19)82, ”Es wächst und wächst...”, links unten nummeriert 23/30, Werksverzeichnis Koch 268, Papier mit minimalen Erhaltungsmängeln, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaß ca. 55,8 x 75,9 cm. Künstlerinfo: bedeutender dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Plastiker (1927 Reichenbach/Vogtland bis 2004 Leipzig), neben Werner Tübke und Bernhard Heisig Hauptvertreter der imaginären ”Leipziger Schule”, zunächst 1941–44 Lehre zum Lithographen bei der Firma Carl Werner in Reichenbach, 1946-47 Studium an der Kunstgewerbeschule Leipzig bei Karl Miersch und Kurt Querner, 1947–51 Studium an der HGB Leipzig bei Egon Pruggmayer, Walter Arnold und Elisabeth Voigt, 1951–52 tätig für die ”Illustrierte Rundschau” Berlin, ab 1952 Lehrtätigkeit an der HGB in Leipzig 1965–74 als Professor, ab 1974 freiberuflich in Leipzig und Reichenbach tätig, Mitglied des VBK der DDR, ab 1978 Mitglied der Akademie der Künste der DDR, unternahm zahlreiche Studienreisen, u.a. Mexiko, BRD, Ungarn, Schweden, Österreich, Niederlande, Frankreich, New York, ab 1958 regelmäßig auf zahlreichen Kunstausstellungen im In- und Ausland vertreten, u. a. ”documenta 6” in Kassel, erhielt zahlreiche Ehrungen, u. a. Nationalpreis der DDR, Bundesverdienstkreuz und Ehrenmedaille der Stadt Leipzig ”Viribus unitis“, Quelle: u. a. Vollmer, Eisold ”Künstler in der DDR”, Heinz Schönemann ”Wolfgang Mattheuer”, Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Lot-No.: 4175
Limit: 300.00 €, Acceptance: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Kurt Pesl, ”Stürzender Engel”

stark abstrahierte Stadtansicht, mit Fluss und Brücke unter grell erleuchtetem Nachthimmel, Deckfarben auf leichtem Karton, links unten signiert und datiert ”K. Pesl (20)04”, rückseitig betitelt ”stürzender Engel” und Montierungsspuren, ungerahmt, Blattmaß 51 x 73 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Grafiker (1925 Weida bis 2012 Weida), Lehre als Dekorationsmaler, 1942–49 Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft, 1950–54 Studium an der Fachschule für angewandte Kunst in Leipzig bei Walter Münze, 1954–57 Entwerfer für Druckstoffe, 1957–70 Leiter verschiedener Entwurfsateliers und Lehrbeauftragter, 1957–89 Leiter eines Zeichenzirkels, ab 1975 Beschäftigung mit Malerei und Grafik, ab 1980 freischaffend, ab 1980 Mitglied im Verband Bildender Künstler (VBK) der DDR, Mitglied des Künstlerstammtisches Weida, tätig in Weida, Quelle, Eisold ”Künstler in der DDR” und Internet.

Lot-No.: 4176
Limit: 80.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Schlehahn, Frühlingshafte Vogtlandlandschaft

Blick über besonnte Wiesen, zum Anwesen hinter blühenden Bäumen, vor bewegter, vogtländischer Landschaft, lasierende, impressionistische Landschaftsmalerei mit dynamischem Pinselduktus, Öl auf Leinwand, um 1930, links unten signiert ”A. Schlehahn”, laut Vorbesitzerangaben trieben 1945 amerikanische Soldaten ihren Schabernack mit dem Gemälde, so fügten sie rechts über der Landschaft in Silberbronze dilettantisch Flugzeuge bzw. Vögelschwärme der Malerei hinzu und versahen das Schuppengebäude im Vordergrund mit an ein Gesicht erinnernde Fenster, partiell farbschwundrissig, etwas reinigungsbedürftig, original gerahmt, Falzmaß ca. 50,5 x 70 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts- und Blumenmaler (1870 Eichigt bis 1939 Jößnitz), Kindheit bei Jößnitz, Schüler der Plauener Kunstschule und einer privaten Münchner Malschule, studierte ab 1899 bei Gabriel von Hackl an der Akademie München, unternahm Studienreisen nach Tirol, Wanderschaft zusammen mit Albin Enders in den Schwarzwald und die Fränkische Schweiz, Mitglied der ”Malergruppe Vogtland”, tätig in Plauen und Jößnitz, Quelle: Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Akademie München und Frank Weiß ”Malerei im Vogtland”.

Lot-No.: 4177
Limit: 600.00 €, Acceptance: 700.00 €

Mehr Informationen...

...

Albin Schlehahn, Jößnitz im Frühling

Blick über blühende Bäume, auf das alte Jößnitz, mit der Dorfkirche neben alten Bauerngehöften, mit flottem, dynamischem Pinselduktus, impressionistisch festgehaltene Malerei, Mischtechnik (Aquarell und Gouache über Bleistift), rechts unten signiert und datiert ”A. Schlehahn 1933”, gegilbt und geblichen, schön hinter Glas gerahmt, Falzmaß ca. 37 x 52 cm. Künstlerinfo: dt. Landschafts- und Blumenmaler (1870 Eichigt bis 1939 Jößnitz), Kindheit bei Jößnitz, Schüler der Plauener Kunstschule und einer privaten Münchner Malschule, studierte ab 1899 bei Gabriel von Hackl an der Akademie München, unternahm Studienreisen nach Tirol, Wanderschaft zusammen mit Albin Enders in den Schwarzwald und die Fränkische Schweiz, Mitglied der ”Malergruppe Vogtland”, tätig in Plauen und Jößnitz, Quelle: Thieme-Becker, Dressler, Matrikel der Akademie München und Frank Weiß ”Malerei im Vogtland”.

Lot-No.: 4178
Limit: 500.00 €, Acceptance: 1200.00 €

Mehr Informationen...

...

Maritta Seybold, St. Trinitatis-Kirche in Bad Elster

Ansicht der zwischen 1889 und 1892 im neogotischen Stil erbauten Kirche, umgeben von Bäumen unter blauem Himmel, Öl auf Hartfaserplatte, rechts unten signiert und datiert ”M. Seybold (19)86”, minimalst reinigungsbedürftig, ungerahmt, Maße 79,5 x 57 cm. Künstlerinfo: dt. Malerin, Zeichnerin, Graphikerin und Illustratorin (geboren 1950 in Plauen/Vogtland), zunächst Ausbildung zur Konstrukteurin und tätig in der Plamag, später Musterdesignerin und Vertriebsmitarbeiterin in der Wäscheunion Pausa, parallel Schülerin ihres Vaters, des Plauener Tier- und Landschaftsmalers Siegfried Hauffe (1923 bis 1997), Weiterbildung bei Rolf Andiel, 1974–91 Mitglied des Malzirkels der Plamag unter der Leitung von Rolf Andiel, ab 1998 freischaffend, tätig in Plauen-Kauschwitz, Quelle: Frank Weiß ”Malerei im Vogtland” und Internet.

Lot-No.: 4179
Limit: 80.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Paul Siegel, Drei Zwickauansichten

”Christmarkt auf dem Hauptmarkt von Zwickau”, ”Gewandhaus in Zwickau” und Gesamtansicht von Zwickau, naturalistische Darstellungen mit schöner Lichtführung, Radierungen, einmal datiert 1927, je rechts unter der Darstellung in Blei signiert ”Paul Siegel”, teilweise nummeriert und bezeichnet, rückseitig zweimal betitelt, Papier etwas gebräunt, hinter Glas gerahmt, Plattenmaß max. 23,5 x 17,5 cm. Künstlerinfo: dt. Werkkünstler (1876 bis 1960), tätig in Zwickau und Dresden-Briesnitz, Quelle: Dressler und Internet.

Lot-No.: 4180
Limit: 40.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Ursula Somorowski, Dramatische Szene

von Vögeln attackierte nackte Frau, mit fallenden Kindern, pastose, expressive Malerei in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Holz, rechts unten monogrammiert und datiert ”Eu. (19)74”, Malgrund gerissen, etwas restaurierungsbedürftig, gerahmt, Falzmaß 85 x 56,5 cm. Künstlerinfo: geborene Ursula Jesch, 1956–75 Ursula Engler, ab 1977 Ursula Somorowski, dt. Kunsterzieherin und Malerin (1936 Plauen bis 2007 Weimar), Weiterbildung an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, gefördert durch Alexander von Szpinger, tätig als Kunsterzieherin in Weimar, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4181
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Ursula Somorowski, ”Früchte der Einheit für mich”

Strauß mit Lilien und Fresien im Glaskrug, vor Schale mit Orangen und Bananen, teils pastose Malerei mit charaktervollem Pinselduktus, Öl auf Sperrholz, links unten signiert und datiert ”U. Somorowski 1992”, rückseitig betitelt, signiert, datiert und bezeichnet ”Früchte der Einheit für mich – Öl auf Sperrholz, 0,525 m x 0,775 m, 1992, Ursula Somorowski, Versicherungswert: 1200,– DM”, Kratzer, gerahmt, Falzmaß ca. 78 x 55,5 cm. Künstlerinfo: geborene Ursula Jesch, 1956–75 Ursula Engler, ab 1977 Ursula Somorowski, dt. Kunsterzieherin und Malerin (1936 Plauen bis 2007 Weimar), Weiterbildung an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, gefördert durch Alexander von Szpinger, tätig als Kunsterzieherin in Weimar, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4182
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Ursula Somorowski, Im Elbsandsteingebirge

Sommerlandschaft mit Paar, vor den imposanten Felstürmen der Sächsischen Schweiz, pastose, expressive Malerei mit charaktervollem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Hartfaser, rechts unten monogrammiert und datiert ”Eu. (19)73”, gerahmt, Falzmaß ca. 51 x 54 cm. Künstlerinfo: geborene Ursula Jesch, 1956–75 Ursula Engler, ab 1977 Ursula Somorowski, dt. Kunsterzieherin und Malerin (1936 Plauen bis 2007 Weimar), Weiterbildung an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, gefördert durch Alexander von Szpinger, tätig als Kunsterzieherin in Weimar, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4183
Limit: 20.00 €, Acceptance: 140.00 €

Mehr Informationen...

...

Ursula Somorowski, Mann mit Zeitung

sitzender junger Mann bei der Zeitungslektüre, pastose, expressive Malerei mit charaktervollem Pinselduktus in kraftvoller Farbigkeit, Öl auf Sperrholz, rechts unten monogrammiert und datiert ”Eu. (19)73”, in Goldleiste gerahmt, Falzmaß ca. 59 x 39 cm. Künstlerinfo: geborene Ursula Jesch, 1956–75 Ursula Engler, ab 1977 Ursula Somorowski, dt. Kunsterzieherin und Malerin (1936 Plauen bis 2007 Weimar), Weiterbildung an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, gefördert durch Alexander von Szpinger, tätig als Kunsterzieherin in Weimar, Quelle: Internet.

Lot-No.: 4184
Limit: 20.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Otto Strobel, Ansicht St. Jakobikirche Oelsnitz

Blick vorbei an Bäumen, über die Dächer der Altstadt, auf die imposanten Doppeltürme der St. Jacobikirche in Oelsnitz im Vogtland, Kohlestiftzeichnung, um 1950, links unten signiert ”Strobel”, freigestellt hinter Glas gerahmt, Blattmaß ca. 38 x 23 cm, Abbildung ca. 34,5 x 22 cm. Künstlerinfo: dt. Landschaftsmaler und Entwerfer (1900 Oelsnitz bis 1957 Oelsnitz/Vogtland), Kindheit in Zschockau bei Mechelgrün, ca. 1918–22 Schüler der Kunstschule Plauen, ab ca. 1930 in Oelsnitz wohnhaft, bis 1944 als Musterzeichner und Teppichentwerfer im Atelier der Teppichwerke Koch & te Kock Oelsnitz tätig, 1944 Einzug zum Volkssturm, kurzzeitige Kriegsgefangenschaft bei Oschatz, ab 1945 freischaffend und Entwerfer in den Halbmondwerken sowie für die Firma Krauss & Co., bekannt für seine Schilderung vogtländischer Orte und Dorfkirchen, tätig in Oelsnitz, Quelle: Familie des Künstlers.

Lot-No.: 4185
Limit: 60.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Peter Zaumseil, ”Am Seifenteich”

sommerliche Landschaft mit Wiesen und Bäumen, unter dramatisch bewölktem Himmel, Farbholzschnitt, unter der Darstellung in Blei handsigniert und datiert ”P. Zaumseil 2002”, betitelt ”Am Seifenteich” und nummeriert 5/100, minimale Lagerspuren, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 15,5 x 20,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Grafiker und Bildhauer, bereits in der Schule Förderung durch seine Zeichenlehrer, Lehre als Metallarbeiter, 1979–86 Besuch der Spezialschule Malerei und Grafik in Rudolstadt bei Ullrich Kafka, 1984–98 Besuch verschiedener Lehrgänge bei Wolfram Ebersbach und Günther Albert-Schulz, 1986–2016 Mitarbeiter am ”Museum im Unteren Schloss” Greiz, zahlreiche Studienreisen ins In- und Ausland, lebt und arbeitet in Elsterberg, Quelle: Internetseite des Künstlers, Internet.

Lot-No.: 4186
Limit: 20.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Peter Zaumseil, ”Die Bank”

von Bäumen gesäumter Uferweg, mit auf einer Bank ruhendem Spaziergänger, kontrastreicher Farbholzschnitt, unter der Darstellung in Blei rechts nummeriert, signiert und datiert ”II/X P. Zaumseil (19)91” und links betitelt ”Die Bank”, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 24 x 31,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Grafiker und Bildhauer, bereits in der Schule Förderung durch seine Zeichenlehrer, Lehre als Metallarbeiter, 1979–86 Besuch der Spezialschule Malerei und Grafik in Rudolstadt bei Ullrich Kafka, 1984–98 Besuch verschiedener Lehrgänge bei Wolfram Ebersbach und Günther Albert-Schulz, 1986–2016 Mitarbeiter am ”Museum im Unteren Schloss” Greiz, zahlreiche Studienreisen ins In- und Ausland, lebt und arbeitet in Elsterberg, Quelle: Internetseite des Künstlers, Internet.

Lot-No.: 4187
Limit: 40.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Peter Zaumseil, ”Kanal”

Blick in einen engen Kanal mit Kahn im Vordergrund, wohl Venedig, Farbholzschnitt, unter der Darstellung in Blei rechts handsigniert und datiert ”P. Zaumseil (19)97”, links betitelt ”Kanal” und mittig nummeriert 13/20, rückseitig Widmung ”Herzlichen Dank für die schöne Ausstellung Peter Zaumseil 4.2.2001”, Lagerspuren, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 51 x 37 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Grafiker und Bildhauer, bereits in der Schule Förderung durch seine Zeichenlehrer, Lehre als Metallarbeiter, 1979–86 Besuch der Spezialschule Malerei und Grafik in Rudolstadt bei Ullrich Kafka, 1984–98 Besuch verschiedener Lehrgänge bei Wolfram Ebersbach und Günther Albert-Schulz, 1986–2016 Mitarbeiter am ”Museum im Unteren Schloss” Greiz, zahlreiche Studienreisen ins In- und Ausland, lebt und arbeitet in Elsterberg, Quelle: Internetseite des Künstlers, Internet.

Lot-No.: 4188
Limit: 180.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Peter Zaumseil, ”Landschaft”

Blick in eine Ebene, über lichtdurchflutete Wiesen und Baumgruppen, kraftvolle und expressive Arbeit, Farbholzschnitt auf Bütten, unter der Darstellung in Blei rechts handsigniert und datiert ”P. Zaumseil (19)91”, links betitelt ”Landschaft” und mittig bezeichnet ”e.a.”, ungerahmt, Darstellungsmaß ca. 36 x 45 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Grafiker und Bildhauer, bereits in der Schule Förderung durch seine Zeichenlehrer, Lehre als Metallarbeiter, 1979–86 Besuch der Spezialschule Malerei und Grafik in Rudolstadt bei Ullrich Kafka, 1984–98 Besuch verschiedener Lehrgänge bei Wolfram Ebersbach und Günther Albert-Schulz, 1986–2016 Mitarbeiter am ”Museum im Unteren Schloss” Greiz, zahlreiche Studienreisen ins In- und Ausland, lebt und arbeitet in Elsterberg, Quelle: Internetseite des Künstlers, Internet.

Lot-No.: 4189
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Grafikmappe ”Studio M.U.G.”

mit sieben von acht Blättern, enthält Arbeiten von Steffen Bauer, Helga Hopfe, I. Jahn, Nico Meinel, J. Nestler, Thomas Schlott und Lothar Stauch, Arbeit von Ines Vierling fehlt, Holz- und Linolschnitte, 1995, je signiert, teils betitelt, datiert und nummeriert, eingelegt in Mappe mit Holzschnitt auf Deckel, beigegeben handsignierter Farbholzschnitt von Steffen Bauer ”The Day Before”, geringe Lagerspuren, Blattmaß ca. 43,5 x 31,5 cm.

Lot-No.: 4190
Limit: 40.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Konvolut Druckgrafik

neun Blätter, enthält unter anderen Arbeiten von Ines Vierling, Peter Zaumseil, Marita Kühn-Leihbecher, Ludwig Laser und Uta Zaumseil, Holzschnitte, Linolschnitte, Radierungen, Lithografie und eine Zeichnung, je signiert, teilweise betitelt und nummeriert, Blattgröße max. ca. 29 x 26,5 cm.

Lot-No.: 4191
Limit: 40.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work