Metall

...

Drei Sets Kaffeelöffel Jugendstil

3 x sechs Stück, um 1910, zwei Silber, eines Alpaka versilbert, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Bruckmann & Söhne/Heilbronn, die anderen RS mit Anker, reliefierte, florale Dekore und Bandmotive, geringe Gebrauchsspuren, G der Silberlöffel ca. 187 g.

Lot-No.: 3900
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber elf Kuchengabeln und drei Obstmesser ”Pomona”

Werksentwurf 1905, Modellnummer 3301, gestempelt Norbliniska BM, Alpaka versilbert, verziert mit reliefierten Früchten, Stahlklingen, Gebrauchsspuren, G ca. 376 g.

Lot-No.: 3901
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Christofle zwölf Messerbänkchen

Paris, um 1930, Alpaka versilbert, gestempelte Fabrikmarke, schräg gerippte Reliefs, geringe Gebrauchsspuren, L je 10 cm.

Lot-No.: 3902
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Gebäckzange

Mitte 20. Jh., Messing versilbert, durchbrochen gearbeitet, reich verziert mit Rosenblüten, Muschelmotiven und Engeln, normale Gebrauchs- und Altersspuren, L 17 cm, G ca. 58 g.

Lot-No.: 3903
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Besteck Robbe & Berking

2. Hälfte 20. Jh., Alpaka versilbert, Abendbrotbesteck für sechs Personen, in Biedermeierform, im orig. Etui, geringe Gebrauchsspuren.

Lot-No.: 3904
Limit: 20.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Aufsatzschale Historismus

Ende 19. Jh., gestempelt Alpacca, versilbert, Schale und Fuß gerippt, dreiteiliger Schaft mit Drachenköpfen auf Rocaillienmotiven, blattverzierte eingerollte Henkel, normale Altersspuren, H 26 cm.

Lot-No.: 3905
Limit: 20.00 €, Acceptance: 30.00 €

Mehr Informationen...

...

Frankreich großer Pokal

um 1900, gestempelt ”Metal Argente Minerva”, Metall versilbert, Pokal der Stadt Versailles mit aufgelegtem Wappen, verziert mit Widderköpfen und Schleifenbändern sowie ornamentale Motive, auf einen geschwärzten Holzfuß montiert, partiell etwas verputzt, Altersspuren, H 43 cm.

Lot-No.: 3906
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Münzpokal

um 1880, Metall versilbert, gravierter Ehrenpreis gestiftet von Emil Groyen? Solingen, martellierte Oberfläche, mit umlaufend aufgelegten echten Münzen bzw. Medaillen, alt reparierte Stellen, starke Altersspuren, reinigungsbedürftig, H 41 cm.

Lot-No.: 3907
Limit: 20.00 €, Acceptance: 90.00 €

Mehr Informationen...

...

Großer Tafelaufsatz Historismus

um 1880, ungemarkt, Messing gegossen und versilbert, Fußschale mit aufgeschraubtem rocaillen- und blattverzierten Arm, als Vasenträger, die Vase aus farblosem Glas, facettiert und matt geschnitten, an der Schale ein vollplastischer Engel mit Liebesbrief, das Glas am Mündungsrand mit mehreren Bestoßungen, sonst normale Altersspuren, H 62 cm.

Lot-No.: 3908
Limit: 480.00 €, Acceptance: 480.00 €

Mehr Informationen...

...

Historismustafel Schmiedeeisen

um 1880, Schmiedeeisen, rechteckige Wandplatte mit Befestigungsösen, reich verziert mit Rollwerk, Palmetten und Blüten, bekrönt von einem Maskaron als Speyer, neu silberbronziert, H 67 x B 65 cm.

Lot-No.: 3909
Limit: 100.00 €, Acceptance: 330.00 €

Mehr Informationen...

...

Jardiniere Historismus

um 1890, ungemarkt, Britanniametall versilbert, als reich verzierter Schlitten mit reliefiertem Mädchengesicht und vorderseitigem Drache, Rocaillenmotive und Blüten, stärkere Gebrauchs- und Altersspuren, L 30 cm.

Lot-No.: 3910
Limit: 20.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Schatulle Historismus

um 1890, am Boden Plakette ES Schutzmarke (Erhard & Söhne?), Holz geschwärzt, die Applikationen Britanniametall versilbert und vergoldet, Messingperlbänder, in den Kartuschen diverse Gerätschaften und Blütenkränze mit Schleifen, auf dem Deckel Engel, Faune und ein halbnacktes musizierendes Mädchen mit Schaf, innen mit dunkelroter Seide ausgekleidet, Gebrauchs- und Altersspuren, Perlbänder nicht komplett, L 32 cm.

Lot-No.: 3911
Limit: 420.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Schenkkanne Historismus

2. Hälfte 19. Jh., Korpus aus farblosem Glas mit reichem geometrischen Schliffdekor, versilberte Metallmontierung, mit reliefierten Palmetten und gravierten Blüten, rückseitig scharnierter Klappdeckel mit Kugelknauf, dieser etwas verbogen, sonst normale Alters- und Gebrauchsspuren, H 27 cm.

Lot-No.: 3912
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Sechs jagdliche Sturzbecher mit Tablett

um 1920, Metall versilbert, verschiedene Tierköpfe als Griff, das Tablett wohl ergänzt mit Rocaillenmotiven und Blattwerk, normale Altersspuren, D 35,5 cm, H Becher je ca. 15 cm.

Lot-No.: 3913
Limit: 80.00 €, Acceptance: 700.00 €

Mehr Informationen...

...

Eierbecher mit Hase

um 1910, gemarkt élldee?, Metall versilbert, eiförmiger Untersatz mit umlaufendem Ornamentband und Ösenhenkel, darauf ein Hase, den gezackten Eierbecher tragend, gedellt, mit Gebrauchsspuren, L 15 cm.

Lot-No.: 3914
Limit: 100.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Jugendstilschale mit Lorbeerlaub

um 1900, ungemarkt, Britanniametall versilbert, durchbrochen gearbeitet, reich floral und ornamental verziert, später unsauber angelötete Halterung für den herausnehmbaren Glaseinsatz, Gebrauchsspuren, D 32 cm.

Lot-No.: 3915
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Papiermesser mit Scheide

um 1920, Metall versilbert und geschwärzt, reliefierte nordische Symbolik, die Aufhängung mit Pferd im Eisen, erneuerte? Stahlklinge gestempelt Inox, L 32 cm.

Lot-No.: 3916
Limit: 120.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Geislingen Paar klassizistische Leuchter

um 1900, ungemarkt, reliefierte Modellnummer 288, klassizistisch gestaltet, auf Tatzenfüßen mit Palmetten und Kreuzbändern, Schaft aus klarem Glas, vertikal geschliffen, herausnehmbare Tropfschalen, Gebrauchs- und Altersspuren, H 36 cm.

Lot-No.: 3917
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Geislingen Tantalus-Hausbar

um 1910, gestempelt WMF M, Gestell aus Nickelsilber mit profiliertem Griff, auf vier Kugelfüßen, klappbares Oberteil, darin zwei geschliffene Karaffen aus Kristallglas, leichte Gebrauchsspuren, eine Karaffe an der Mündung minimal bestoßen, Schlüssel fehlt, H 38 cm.

Lot-No.: 3918
Limit: 220.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kaffeekanne Sheffield

England, 1930er Jahre, Metall versilbert, gestempelt E.P.N.S. hardened Metal fittings Sheffield, vertikal gerippter Korpus und Deckel, blattverzierter Volutenhenkel, rückseitig scharniert, blütenförmiger Holzknauf, Gebrauchsspuren, H 20 cm.

Lot-No.: 3919
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

WMF Geislingen Bilderrahmen

um 1930, Nickelsilber gestempelt i/o, ungemarkt, rechteckiger Tischbilderrahmen mit rückseitigem Blecheinsatz und klappbarem Ständer, mit Fotografie Adolf Emanuel Carell 1905 (1854–1934, Königliche Schwedische Leibgarde), diese rückseitig schwed. bezeichnet und dat. Stockholm 10/4 1905, Altersspuren, Maße 23x14 cm, IM 14,5x10 cm.

Lot-No.: 3920
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kühlbehälter mit Untersatz

Mitte 20. Jh., gestempelt Metal blanc, Alpaka versilbert, verziert mit Kreuzbanddekor, graviertes Besitzermonogramm Rh, Gefäß mit herausnehmbarem Tropfeinsatz, H 15,5 cm, D 25 cm.

Lot-No.: 3921
Limit: 40.00 €, Acceptance: 60.00 €

Mehr Informationen...

...

Zinnwalzenkrug mit breitem Glockenfuß

datiert 1773, mit graviertem Monogramm JK zwischen Blütenranken, im Deckel ungedeutete Punzen, dieser übergreifend mit großer Kugel, etwas gedellt, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 26 cm.

Lot-No.: 3922
Limit: 120.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Augsburger Zinnhumpen

gepunzt Georg Rupprecht Augsburg (Meister ab 1679, gestorben 1731) schwerer, sich nach oben verjüngender Korpus, leicht profilierter Deckel mit glatter Daumenrast, Bandhenkel mit Volutenabschluss, im Boden eine Rosette, normale Gebrauchs- und Altersspuren, H 21 cm.

Lot-No.: 3923
Limit: 180.00 €, Acceptance: 300.00 €

Mehr Informationen...

...

Kräftiger Taufbeckeneinsatz

des Plauener Zinngießermeisters Carl Friedrich Loth (Bürgerrecht ab 1752), wohl aus einer abgerissenen Kapelle aus dem Grenzgebiet, stärkere Gebrauchsspuren durch zweckentfremdete Verwendung, D 38,5 cm.

Lot-No.: 3924
Limit: 20.00 €, Acceptance: 35.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work