Regionale Motive und Künstler

Lot-No. 4274

Prof. Hermann Pampel, Herrenportrait

Bildnis eines Mannes in mittleren Jahren, im Profil vor hellen Grund, pastose Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Leinwand und Keilrahmen, rechts unten signiert und datiert ”H. Pampel”, gering restaurierungsbedürftig, ungerahmt, Maße ca. 49 x 38,5 cm. Künstlerinfo: eigentlich Carl Hermann Pampel, dt. Maler und Graphiker (1867 Mohlsdorf bei Greiz bis 1935 München), 1881–86 Lehre als Porzellanmaler in der Porzellanmanufaktur Fraureuth, 1887–89 Wanderschaft, 1889–93 Studium an der Kunstgewerbeschule Dresden bei Alfred Diethe, studierte 1893–97 bei Wilhelm von Dietz, zeitweise mit Meisteratelier, an der Akademie München, 1899 für ein Jahr freischaffend im Vogtland (Möschlitz und Burgk), ab 1900 freischaffend in München, unter anderem 1917–19 Lehrer an der Schule des Münchner Künstlerinnenvereins, beschickte 1913 die Internationale Kunstausstellung im Münchener Glaspalast, 1909 und 1917 Italienreisen, 1927 Professorentitel, Mitglied der Münchener Sezession und im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Singer, Matrikel der Münchner Akademie, Bruckmann und Frank Weiß „Malerei im Vogtland“.

Limit:
100.00 €
Acceptance:
360.00 €

Upcoming events

How does an auction work