Russland

...

Russland Zuckerlöffel Silber

datiert 1877, Silberstempel 84 Zolotniki, Stadtmarke Moskau Georg der Drachentöter, kyrillische Beschaumeistermarke "L.S", Meister "J.L" im Rechteck, geschweifte Laffe mit verstärktem Rand, geometrisch durchstochen, Reste alter Vergoldung, altersgemäßer Zustand, L 20 cm, G ca. 53 g.

Lot-No.: 514
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Russland Zuckerlöffel Silber

datiert 1858, Silberstempel 84 Zolotniki, Meisterpunze "L.K" im Rechteck, ungedeutete Stadtmarke, blütenförmig gestaltete, durchbrochene Laffe mit Resten alter Vergoldung, altersgemäßer Zustand ohne Beschädigungen, L 20,5 cm, G ca. 47 g.

Lot-No.: 515
Limit: 50.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Russland sechs Silberlöffel mit Email

Moskau, um 1910, gestempelt 88 Zolotniki, Stadtmarke Moskau Georg der Drachentöter, Meistermarke HA, evtl. Ivan Alexeyev, tätig in Moskau 1876-1912, runde vergoldete Laffen, schlanker, gedreht-gerippter Griff, die Griffenden weiß und transluzid emailliert, die Laffenrückseiten mit ornamental aufgelegtem gekordelten Silberdraht und weißen Emailpunkten, im Etui, G ca. 84 g.

Lot-No.: 518
Limit: 650.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Gürtelschließe Niello

Anfang 20. Jh., Silber gestempelt 84 Zolotniki sowie weitere Punze, kyrillisch bezeichnet Kavkasz, Ornamentmuster in Niellotechnik weiterhin teilweise ziseliert, Verschluss als Türkensäbel an Kette, L 6 cm, G ca. 41,1 g.

Lot-No.: 519
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Evgeni Alexandrovich Lanceray, kämpfende Osmanen

Ende 19. Jh., signiert E. Lanceray, Gießereimarke F. Chopin (St. Petersburg), Bronze dunkel patiniert, zwei in einen Zweikampf verwickelte Reiter, einer mitsamt Pferd am Boden liegend, sich verteidigend, der andere auf seinem steigenden Tier angreifend, beide in osmanischer Kampfaufmachung, beide Schwerter fehlen, sonst gute altersgemäße Erhaltung, Sockel später, H Bronze ca. 36,5 cm, H gesamt ca. 38,7 cm. Künstlerinfo: russischer Bildhauer (1848 Morschansk bis 1886 Charkiw), die Familie kam aus Frankreich nach Russland, studierte unter Nikolai Iwanowitsch Lieberich, spezialisiert auf Pferde und Reiter, schuf über 400 Skulpturen dieses Themas, bereiste das innere, europäische und asiatische Russland auf der Suche nach Inspirationen, arbeitet mit mehrere Gießereien wie Felix Chopin, Stange und Tula, Quelle: Internet.

Lot-No.: 522
Limit: 3900.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Figürliches Bronzerelief

um 1900, ungemarkt, Bronze braun patiniert, halbplastische Darstellung der Muttergottes als Himmelskönigin, den ebenfalls bekrönten Christusknaben zu ihrer Linken, mit Reichsapfel und im Segensgestus erhobener Hand, rs. Montierungsreste, Maße 13 x 11 cm.

Lot-No.: 523
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Kleine Reiseikone

20. Jh., kirchenslawisch bezeichnet, Tempera auf Laubholz, fein geprägtes Messingoklad, teils dunkel emailliert, Darstellung Christus Pantokrator mit Evangelienbuch und zum Segensgestus erhobener Hand, Maße 7 x 6 cm.

Lot-No.: 527
Limit: 60.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Mehrfelderikone

Russland, 19. Jh., kirchenslawisch bezeichnet, Tempera über Kreidegrund auf mehrteiliger Laubholzplatte mit zwei Rückseitensponki, teils fein punziert und partiell vergoldet, zentrale Darstellung des Heiligen Nikolaus als Halbfigur mit Evangelienbuch, umlaufend gerahmt von zwölf kleinformatigen Szenen aus seinem Leben, darunter Geburt, Taufe, Weg zur Klosterschule, Weihe zum Diakon, Weihe zum Bischof, etc., Altersspuren, Maße 45 x 38 cm.

Lot-No.: 531
Limit: 280.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Leonid Romanovitch Sologub, Winter am See

Stadtlandschaft mit kahlen Bäumen an einem kleinen See, mit Eselskarren und weiteren Personen, Farbstifte auf Papier, um 1920, rechts unten signiert „L. Sologub“, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 25 x 38,5 cm. Künstlerinfo: russ. Maler (1884 bis 1956), Quelle: lot-tissimo.

Lot-No.: 533
Limit: 140.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Holzfäller am Fluss

lichte sommerliche Flussaue mit Flößern beim Transportieren der Baumstämme, flott pastos erfasste Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Karton, 2. Hälfte 20. Jh., unsigniert, laut Vorbesitzerangabe unbekannter russischer Künstler, hinter Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 27 x 42 cm.

Lot-No.: 535
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Pferdekarren vorm Dorf

lichte ländliche Sommerlandschaft, flott pastos erfasste Malerei mit breitem Pinselduktus, Öl auf Karton, 2. Hälfte 20. Jh., unsigniert, laut Vorbesitzerangabe unbekannter russischer Künstler, hinter Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 21,5 x 40 cm.

Lot-No.: 536
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Johann Baptista Homann, Karte Kaspisches Meer

links unten figürliche Kartusche und hier betitelt „ Provinciarum Persicarum Kilaniae neimpe Chirvaniae Dagestaniae … Io. Bapt. Homanno ...“, rechts oben Ansicht der Stadt Tercki mit seinen Festungsanlagen, Darstellung des Kaspischen Meeres mit Anrainerstaaten und circa in der Mitte der Karte Baku, teilkolorierter Kupferstich, links unten datiert „1728“, gegilbt, mittig hellerer Streifen, hinter Glas gerahmt, Darstellungsmaße ca. 48,5 x 58 cm. Künstlerinfo: dt. Kupferstecher, Verleger und Jesuit (1664 Kambach bis 1724 Nürnberg), vermutlich Schüler von David Funck, gründete um 1702 den eigenen Verlag "Homännisches Landkarten-Offizin", 1715 Mitglied der königlich preußischen Societät der Wissenschaften, Kaiser Karl VI. verlieh ihm den Titel eines "Kayserlichen Geographen" und der russische Zar Peter der Große ernannte Homann zum "Kayserlich russischen Agenten", tätig unter anderem in Wien, Leipzig und Nürnberg, Quelle: Thieme-Becker und Internet.

Lot-No.: 540
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Anatolij Lvovic Kaplan, Markttag

reges Treiben vor zahlreichen kleinen Dorfhütten, Lithographie, um 1960–70, unter der Darstellung in Blei rechts kyrillisch signiert und links kyrillisch betitelt, leicht gegilbt, Darstellungsmaße ca. 40,5 x 57 cm, Blattmaße ca. 47,5 x 62 cm. Künstlerinfo: russisch-jüdischer Maler, Bildhauer, Kunsttöpfer, Illustrator und Grafiker (1902 Rahatschou/Weißrussland bis 1980 Leningrad), zunächst als Zeichenlehrer tätig, studierte 1922–27 an der Akademie Petrograd (St. Petersburg), anschließend freiberuflich als Gebrauchsgrafiker, Bühnenbildner, Innenraumgestalter oder Illustrator in Leningrad (St. Petersburg) tätig, während des 2. Weltkriegs Evakuierung in den Ural, 1944 Rückkehr nach Leningrad und künstlerische Thematisierung des Leidens der Stadt im 2. Weltkrieg sowie deren Aufbau, 1953 erneut verstärkte Hinwendung zu jüdischen Themen und Buchillustration, tätig in Leningrad, Quelle: Internet.

Lot-No.: 541
Limit: 90.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work