Porzellan

...

KPM Berlin Bildplatte "Das Schokoladenmädchen"

um 1900, handschriftlich bezeichnet "Chocoladiere ... Liotard", Pressmarke ab 1825 und Ritznummer 9-6, hochrechteckige Porzellanplatte mit feiner polychromer und partiell weißgehöhter Aufglasurbemalung, Darstellung eines Dienstmädchens in zeittypischer Kleidung, ein Tablett mit Schokoladentasse und Wasserglas tragend, nach Gemäldevorlage des 1743/45 entstandenen Pastells von Jean-Étienne Liotard, in blauem Samtrahmen, dieser mit partiellem Florabrieb, sonst guter altersgemäßer Zustand, Maße Platte 24 x 16,5 cm, Maße Rahmen 39 x 31,5 cm.

Katalog-Nr.: 3001
Limit: 2200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Bildplatte "Esther"

Ende 19. Jh., Pressmarke ab 1825, Prägezeichen, Prägenummer 330 200, altes Klebeetikett und handschriftliche Bezeichnung in Graphit, hochrechteckige Porzellanplatte mit äußerst feiner polychromer Bemalung nach einer Gemäldevorlage, Portrait einer jungen Südländerin mit goldenem Haarreif und Creolen in langem Gewand, vor einem Brunnen zwischen abgestelltem Wasserkrug und blühender Distel stehend und mit Weitblick auf eine angedeutete Gebirgslandschaft, rechts unten undeutlich signiert und ortsbezeichnet, wohl A. Louis Eckardt (um 1890 in Dresden tätig), in breiter Lackleiste der Zeit gerahmt, bei der Signatur leicht kratzspurig, sonst sehr guter altersgemäßer Zustand, Maße Platte 33 x 20 cm, Maße Rahmen 42 x 30 cm.

Katalog-Nr.: 3002
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Bildplatte "Wallensteins Tod"

um 1900, handschriftlich bezeichnet, Pressmarke ab 1825, verdeckte Prägezeichen und Ritznummer 9 3/4-7 3/8, querrechteckige Porzellanplatte mit feiner polychromer Aufglasurbemalung, Darstellung des ermordet auf dem Boden liegenden Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein (genannt „Wallenstein“) und sein trauernd vor ihm stehenden Leibarzt und Astrologe Giovanni Battista Seni, nach Gemäldevorlage des 1855 entstandenen Werkes von Karl Theodor von Piloty, in breitem Goldstuckrahmen, dieser partiell farbig übergangen, sonst guter altersgemäßer Zustand, Maße Platte 19,5 x 25,5 cm, Maße Rahmen 38,5 x 44,5 cm.

Katalog-Nr.: 3003
Limit: 1500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Samuel Mohn Leipzig Ansichtentasse

um 1807, ungemarkt, Ritznummer 83, in Schwarz pinselsigniert "S. Mohn fec." und auf altem Klebeetikett bezeichnet "... Porzellanmaler Mohn/lebte 1807 in Leipzig", zylindrische Tasse mit Ohrenhenkel, feiner polychromer Aufglasurbemalung und Goldrändern, schauseitig große goldgerahmte Rechteckkartusche mit Mittelgebirgslandschaft, Uferpromenade, Herrenhaus, thronender Burgruine, Kirche und Figurenstaffage, rückseitig Sinnbild als aus Wolke ragendem Arm mit kleinem Blumenstrauß, seltene Tasse mit ca. 2,5 cm langem Haarriss oberhalb der Ruine und feinem Spannungsriss am Henkelansatz, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 6 cm. Künstlerinfo: deutscher Porzellan- und Glasmaler (1762 Niederklobikau bis 1815 Dresden), wechselnd in diversen deutschen Städten tätig, ab 1806 Werkstatt in Leipzig, seit 1809 in Dresden ansässig. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3010
Limit: 600,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Ansichtentasse

1. Hälfte 19. Jh., ungemarkt, Empire-Form mit abgesetzter und ausschwingender Lippe, Palmettenhenkel und vergoldeter Außenwandung, rückseitig netzartige Goldradierung und schauseitig große Rechteckreserve mit idealisierter Landschaftsdarstellung in feiner polychromer Aufglasurbemalung, teils vergoldete Innenwandung und Goldreif im Spiegel, dazu passende Untertasse mit Spiralbordüre in Goldmalerei, Vergoldung minimal berieben und Standwulst der Tasse partiell fachmännisch restauriert, sonst guter altersgemäßer Zustand, H komplett 7 cm.

Katalog-Nr.: 3011
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Frankreich Winzer und Winzerin

nach Frankenthaler Modell von Johann Friedrich Lück (1758–1764), Ausformung wohl Edmé Samson Paris, um 1900, goldene Pinselmarke Anker und Schwert, naturalistische Ausformung mit feiner polychromer Aufglasurbemalung und Goldstaffage, auf unregelmäßigem, teils durchbrochen gearbeitetem Rocaillesockel an Brunnen sitzendes Rokokopaar, der Edelmann mit erhobenem Weinglas und Früchtebesatz zu seinen Füßen, zwei Fingerspitzen der Dame und Blütenbesatz minimal bestoßen, sonst guter Zustand, H 15 cm.

Katalog-Nr.: 3023
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Frankreich Vase Japonismus

wohl Edmé Samson Paris, Ende 19. Jh., gepinselte Phantasiemarke, undeutliche Prägemarke und Pinselnummer, kugelförmiger Korpus mit Zylinderhals, braunem Fond, Craqueleglasur und leicht reliefiertem Dekor in polychromer Emaille- und Aufglasurbemalung, goldschattiert und Goldpuder verziert, schauseitig passig geschweifte Kartusche mit Darstellung einer auffliegenden Wildente, flankiert von Brombeer- und Blumenmotiv, Goldrand, am Stand vergoldete Metallmontierung mit vier Tatzenfüßen und Löwenköpfen, Dekor minimal berieben und innen Gebrauchsspuren, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 33 cm.

Katalog-Nr.: 3026
Limit: 250,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Ginori Italien Tête-à-Tête "Italian Fruit"

Kaffeeservice für zwei Personen, elf Teile, Dekorentwurf um 1770, grüne und goldene Stempelmarke 2. Hälfte 20. Jh., Zylinder- und Birnenform, polychromer Dekor aus einer zentralen Pflaumenfrucht, Blütenzweigen und Streublümchen sowie Bogenkante und Goldrändern, bestehend aus Kernstück, zwei Gedecken, ovaler Gebäckschale und Konfektschälchen, Deckelfuß bestoßen und Sahnegießer mit zwei "Flohbissen" am Mündungsrand, sonst guter Zustand, H Kanne 20 cm, H Tasse komplett je 6,5 cm, D Teller je 19,5 cm, L Schale max. 24 cm.

Katalog-Nr.: 3028
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Hutschenreuther Weißkopfseeadler

Entwurf Karl Tutter um 1950, signiert, blaue Stempelmarke ab 1985, Stempelnummer 5 sowie Prägebuchstabe L, naturalistische Ausformung und Unterglasurbemalung, auf unregelmäßigem Sockel großer Greifvogel mit gespreizten Flügeln, eine Kralle mit herstellungsbedingt rauer Oberfläche, sonst sehr guter Zustand, H 37 cm.

Katalog-Nr.: 3031
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 190,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Jubiläumstasse Ludwig van Beethoven

limitierte Auflage von 300 Stück anlässlich des 100. Todestages 1927, unterglasurblaue Zepter- und rote Reichsapfelmarke 1870–1945, undeutliches Prägezeichen, gepinselte Dekornummer 125/429 sowie Pinselzeichen, zylindrische Tatzenfußtasse mit ausschwingender Mündung und feiner polychromer Aufglasurbemalung als schauseitiges Ovalmedaillon mit Portrait des berühmten Komponisten (1770–1827) nach einer Marmorbüste des Bildhauers Franz Klein (1779–1840) in Grisailletechnik, Signatur und jeweils flankierendem Engel, radierte Goldstaffage, blaue Randlinie und Goldränder, guter Zustand, H 10,5 cm.

Katalog-Nr.: 3035
Limit: 250,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin Speise-Restservice Blumen und Insekten

17 Teile, unterglasurblaue Zeptermarken 1870–1945, 1. und 2. Wahl, Prägezeichen, Form "Neuosier", leicht variierender Dekor in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie Goldrand, bestehend aus runder Deckelterrine, Sauciere, je zwei runden und ovalen Platten, vier quadratischen Schüsseln sowie zwei Speise- und fünf Suppentellern, Teller tlw. berieben und je eine runde Platte mit Randbestoßung bzw. Glasurspinne im Spiegel, sonst guter altersgemäßer Zustand, D Terrine 28,5 cm, D Platte max. 35 cm, L Platte je 40,5 cm, Maße Schüssel je ca. 23 x 23 cm, D Teller je 23,5 cm (4 x) und 25,5 cm (2 x).

Katalog-Nr.: 3036
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Berlin zwei Terrinen und Sauciere

unterglasurblaue Zeptermarken 1870–1945, einmal gestrichen, Prägezeichen, Form "Neuosier", Dekor in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie Goldrand, Blütenbesatz tlw. minimal bestoßen und Goldrand der Sauciere leicht berieben, sonst guter altersgemäßer Zustand, D Terrine 25 und 28,5 cm, L Sauciere 27 cm.

Katalog-Nr.: 3037
Limit: 300,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

KPM Paar große Servierplatten Blumen und Insekten

unterglasurblaue Zeptermarken, einmal gestrichen und Prägezeichen, reliefierte Ovalform "Neuosier", leicht variierender Dekor in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie Goldrand, minimalst kratzspurig, sonst guter Zustand, L je 51 cm.

Katalog-Nr.: 3038
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Tasse mit Untertasse Punktzeit

unterglasurblaue Schwertermarken 1763-1773, 1. Wahl, Prägenummern und ein altes Klebeetikett mit handschriftlicher Dedikation, Halbkugelform mit Standring, Ohrenhenkel und dazugehöriger Unterschale, Relief "Gebrochener Stab" und Kakiemondekor "Felsenmuster mit Kante" in feiner purpurfarbener Aufglasurbemalung, altersgemäßer Zustand mit Herstellungsfehlern und Gebrauchsspuren, H komplett 5,5 cm.

Katalog-Nr.: 3043
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Tasse mit Untertasse Marcolinizeit

unterglasurblaue Schwertermarken 1774–1814, 1. Wahl, Prägenummern und -buchstabe sowie Pinselnummer 117. bzw. 121, Halbkugelform mit Standring, eckigem Henkel und dazugehöriger Unterschale, Kakiemondekor "Indische Fels-, Blumen- und Vogelmalerei mit Kante" in feiner polychromer Aufglasurbemalung, altersgemäßer Herstellungsfehler, kleine Randchips und Unterschale haarrissig, H komplett 5,5 cm.

Katalog-Nr.: 3047
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen große Balustervase Blumenmalerei

unterglasurblaue Schwertermarke 1960er Jahre, viermal gestrichen, Prägenummern und Jahreszeichen für 1968, beidseitig großes "Blumenbukett" bzw. kleine "Blume 2" in feiner polychromer Aufglasurbemalung sowie Goldrand, 4 cm langer Haarriss an der Mündung, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 35,5 cm.

Katalog-Nr.: 3102
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen umfangreiches Speise-Restservice

52 Teile, unterglasurblaue Schwertermarken 1950er Jahre, zweimal gestrichen, Präge- und rote Pinselnummern sowie Jahreszeichen 1957–1959, Form "Ozier" mit reliefiertem Korbrand, dezentem Dekor aus einem Blumenzweig im Spiegel in feiner eisenroter Aufglasurbemalung sowie Goldspiegelfaden, bestehend aus 19 Speise-, neun Suppen- und 16 Desserttellern, einer Sauciere, zwei runden und einer eckigen Schüssel, zwei ovalen Platten sowie zwei vierpassig geschweiften Schalen, ca. sechs Teile berieben bzw. etwas bestoßen, sonst guter altersgemäßer Zustand, D Teller je 26 cm, 23 und 22 cm, D Schüssel je 25,5 cm, L Platten je 40,5 cm.

Katalog-Nr.: 3116
Limit: 480,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen "Dänische Bauersfrau"

Entwurf 1772–1773 (Entwerfer unbekannt), unterglasurblaue Knaufschwertermarke 1860–1924, 1. Wahl, geritzte Modellnummer E.11, Prägenummer 40 und Pinselnummer 65. sowie handschriftliche Annotation, naturalistische Ausformung mit polychromer Unter- und Aufglasurbemalung, auf Terrainsockel stehend Frau in Tracht, einen Gemüsekorb und Zwiebelzopf haltend, guter fachmännisch restaurierter Zustand, H 17 cm. Quelle: Bergmann, Meissener Figuren, Band II, S. 80, Abb. 131.

Katalog-Nr.: 3117
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen "Rokokogruppe, musizierend"

Entwurf Michel Victor Acier 1771, unterglasurblaue Knaufschwertermarke 1860–1924, 1. Wahl, geritzte Modellnummer D.48, Prägenummer 143 und Pinselnummer 30, naturalistische Ausformung mit polychromer Aufglasurbemalung und Goldstaffage, auf ovalem, teils durchbrochen gearbeitetem Rocaillesockel sitzende Rokokogruppe beim Hauskonzert, die Dame beim Harfenspiel, der ihr gegenübersitzende Kavalier das Notenblatt haltend und im Hintergrund ein am Notenständer stehender Knabe mit Querflöte, diese bestoßen und Blätterbesatz im Vordergrund gelockert, sonst guter fachmännisch restaurierter Zustand, H 19 cm. Quelle: Bergmann, Meissener Figuren, Band II, S. 25, Abb. 9.

Katalog-Nr.: 3118
Limit: 900,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Meissen Rokokopaar im Pferdeschlitten

Entwurf (wohl Paul Helmig) 1913, unterglasurblaue Knaufschwertermarke 1860-1924, 1. Wahl, geritzte Modellnummer D238, Bossierernummer 127 und Pinselnummer 9., naturalistische Ausformung mit vorwiegend in Blau- Schwarztönen gehaltener Aufglasurbemalung sowie reicher Goldstaffage, auf oblongem Schneesockel in prunkvollem Pferdeschlitten sitzendes Paar, der Schimmel mit Schlittengeläut und steckbarem Kopfschmuck, seltene Schlittengruppe, Sockel minimalst brandfleckig, sonst sehr guter Zustand, Maße max. 20,5 x 40 x 11 cm. Quelle: Bergmann, Meissener Künstler-Figuren, Band I, S. 132, Abb. 241 (hier Entwerfer als unbekannt angegeben).

Katalog-Nr.: 3128
Limit: 4800,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Nymphenburg "Christophorus"

Entwurf Franz Lorch 1964, geprägte Rautenschild- und grüne Stempelmarke 1910–1975, geritzte Modellnummer 2075 sowie Prägenummer 9, naturalistische Ausformung in Weißporzellan, durch Wasser schreitender Heiliger im typischen Habitus mit Stab und dem Jesuskind auf der Schulter, Zeigefinger des Kindes bestoßen, sonst guter Zustand, H 29 cm.

Katalog-Nr.: 3130
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Nymphenburg Paar "Löwe mit (bayerischem) Wappen"

Skulpturentwurf Roman Anton Boos 1775, Modellentwurf Franz Xaver Lorch 1958, geprägte Rautenschild- und grüne Stempelmarken 1910-1975, geprägte Modellnummer 2009 sowie 6 bzw. P, naturalistische Ausformung in Weißporzellan mit sparsamer Unterglasurbemalung in Blau, als Pendants auf Rundsockel sitzende Löwen als Wappenhalter, Darstellung nach dem Wappenlöwen im Nymphenburger Park, eine kleine herstellungsbedingte Farbfehlstelle, sonst guter altersgemäßer Zustand, H je 16 cm.

Katalog-Nr.: 3131
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Nymphenburg Paar kleine "Löwen" als Wappenhalter

Entwurf Ernst Andreas Rauch 1948, signiert, geprägte Rautenschild- und grüne Stempelmarken 1910–1975, geprägte Modellnummer 705b sowie 8 bzw. 16, naturalistische Ausformung in Weißporzellan mit sparsamer Unterglasurbemalung in Blau, auf profiliertem Rechtecksockel stehender Löwe als Wappenhalter mit bayerischem Wappenschild, guter altersgemäßer Zustand, H je 9 cm.

Katalog-Nr.: 3132
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal Paar Stockenten

Entwurf Willi Zügel 1914, signiert, grüne Stempelmarken der Kunstabteilung 1914-1920 und 1944, einmal geritzte Modellnummer 352/I sowie Malermonogramme, naturalistische Ausformung und Unterglasurbemalung, jeweils auf Ovalplinthe stehende Wildente und Erpel, dieser am Schwanz restauriert, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 13,5 und 14,5 cm.

Katalog-Nr.: 3140
Limit: 220,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Rosenthal "Entenpaar"

Entwurf Willi Zügel 1912, signiert, grüne Stempelmarke mit Zusatz Selb-Bavaria 1919–1926, geritzte Modellnummer 151/1, naturalistische Ausformung und Unterglasurbemalung, Stockentenpaar, der Erpel am Hals fachmännisch restauriert, sonst guter Zustand, H 23 cm.

Katalog-Nr.: 3141
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion