Sächsische Künstler

Katalog-Nr. 4208

Fredo Bley, Vogtländisches Dorf

vorfrühlingshafter Blick auf an einer Straße gelegene Bauerngehöfte, kraftvolle Landschaftsmalerei mit pastosem Farbauftrag, Öl auf Sperrholz, links unten monogrammiert und datiert „FB (19)72“, Malträger etwas wellig und materialbedingt dezente Rissbildung, gerahmt, Falzmaße ca. 51,5 x 79 cm. Künstlerinfo: eigentlich Fredo Robert Bley, dt. Maler und Graphiker (1929 Mylau im Vogtland bis 2010 Reichenbach), 1943–46 Lithographenausbildung bei Carl Werner in Reichenbach, 1948–56 Lehre und Tätigkeit als Dekorations- und Schriftenmaler, Anregung durch den Maler Walter Löhner, weitestgehend Autodidakt, seit 1952 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler (VBK) der DDR, 1957–64 als Ziegelei- und Baufacharbeiter tätig, ab 1966 freischaffend, beschickte zahlreiche Ausstellungen, unter anderem 2002 im neuen Bundeskanzleramt Berlin, tätig in Mylau, später in Buchwald, Quelle: AKL, Eisold “Künstler in der DDR”, Frank Weiß "Malerei im Vogtland" und Wikipedia.

Limit:
280,00 €
Zuschlag:
900,00 €

Bevorstehende Termine

Wie funktioniert eine Auktion