Skulpturen & Bronzen

...

Abstrakter Frauenakt

2. Hälfte 20. Jh., unsigniert, unleserlicher Stempel im Kreis, Bronze dunkel patiniert, abstrahierte Darstellung einer nackten Frau, sich die Arme um Kopf und Körper schlingend, in bewegter Oberflächengestaltung, auf kleiner rechteckiger Plinthe, grünspanig und mit Farbresten, sonst guter Zustand, auf Zettel am Sockel von fremder Hand bezeichnet Wieland Förster, H ca. 18 cm.

Katalog-Nr.: 3705
Limit: 390,00 €, Zuschlag: 390,00 €

Mehr Informationen...

...

Adolphe Jean Lavergne, Flötenspieler

um 1900, signiert, recto mit Plakette: "Charmeur de Lézards par Lavergne", Bronze hell patiniert, Darstellung eines Jünglings mit Flöte, darauf eine Eidechse sitzend, auf flacher Plinthe, diese mit einem Felsen ebenfalls mit Eidechse, auf einen Marmorsockel montiert, sehr gut erhalten, H Bronze ca. 17,5 cm, H gesamt ca. 20,5 cm. Künstlerinfo: Pariser Bildhauer (tätig ca. 1852–1903), war Schüler von François Jouffroy, beschickte 1863, 1876 und 1892 den Pariser Salon, einige Arbeiten von ihm waren im Museé in Périgeux ausgestellt. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3631
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Affe als Wanderer

Ende 19. Jh., unsigniert, Regule, dunkel patiniert, Affe mit Kappe und Lederhose, auf dem Rücken eine Tragekraxe, im Arm ein bauchiger Krug mit Henkel, auf getreppter und gekehlter Plinthe, leichte Altersspuren, H gesamt ca. 16,4 cm.

Katalog-Nr.: 3681
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 50,00 €

Mehr Informationen...

...

Akttänzerin Art déco

1. Drittel 20. Jh., unsigniert, Bronze dunkel patiniert, elegante, leicht abstrahierte Darstellung einer nackten Schönheit beim Tanz, Arme und Beine in schwungvoller Pose nach vorn geworfen, dabei auf den Zehenspitzen des linken Beines balancierend, auf kleiner runder Plinthe, auf mehrteiligen getreppten und gekehlten Marmorsockel montiert, minimalste Altersspuren, sonst gut erhalten, H Bronze ca. 27,3 cm, H gesamt ca. 31,7 cm.

Katalog-Nr.: 3641
Limit: 700,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Alabaster Mädchenbüste mit Mikromosaik

um 1900, unsigniert, Alabaster, Darstellung einer eleganten Schönheit mit fein frisiertem Haar und aufwendig mit einem Mikromosaik besetztem Kleid, fachgerecht restauriert, H ca. 23 cm.

Katalog-Nr.: 3652
Limit: 550,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Alfons Feuerle, Bronzeplakette

um 1930, unsigniert, Bronze dunkelbraun patiniert, abstrakte Komposition aus kubistischen Formelementen, minimal berieben, sonst gut erhalten, Maße ca. 5,4 x 6,3 cm. Quelle: Weber C., Schmuck der 20er und 30er Jahre in Deutschland, Arnold'sche Verlagsanstalt GmbH, 1990, S. 54, Abb. 51.

Katalog-Nr.: 3689
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 200,00 €

Mehr Informationen...

...

Alfred Jorel, Chryselephantin zwei junge Männer

Anfang 20. Jh., jeweils auf den Marmorsockeln signiert A. Jorel, verso gestempelt Bronze, polychrom in Kaltbemalung staffiert, Gesichter aus Elfenbein, fein geschnitzt, Darstellung zweier junger Männer im Stil des Art déco, einer mit Akkordeon, der andere mit einem Hund, ein Sockel minimal bestoßen, sonst gute Erhaltung, H Bronzen 16,5 und 17 cm, H ges. 19,5 und 20 cm. Künstlerinfo: französischer Bildhauer (um 1860 Paris bis 1927), lernte unter Jean Carlus, spezialisierte sich auf Chryselephantine im Stil des Jugendstils und des Art déco, war Mitglied der Société des Artistes Francais. Quelle: Thieme-Becker. BITTE BEACHTEN: VERSAND ERFOLGT NUR INNERHALB DER EU - SHIPPING TO THE 28 EU MEMBER COUNTRIES ONLY!

Katalog-Nr.: 3647
Limit: 1200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Amor und Psyche

Ende 19. Jh., unsigniert, Alabaster, Rezeption nach dem bekannten und sich im Louvre in Paris befindlichen Werk von Antonio Canova (1793), Amor, seine Geliebte vor dem Tode errettend, Flügel fehlen, ein Bein und ein Arm geklebt, L ca. 40 cm, H ca. 26 cm.

Katalog-Nr.: 3656
Limit: 150,00 €, Zuschlag: 360,00 €

Mehr Informationen...

...

Antikisierender Bogenschütze

um 1900, unsigniert, Metallguss vergoldet, Darstellung eines athletischen Bogenschützen, lediglich von einem Lendengurt verhüllt, mit gespanntem Bogen in Schussposition, auf langrechteckigem Marmorsockel, partiell kleine oberflächliche Verluste in der Vergoldung, H Skulptur ca. 38,8 cm, H gesamt ca. 40,8 cm.

Katalog-Nr.: 3616
Limit: 200,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Antoine Nelson, "L'Iris Brisé"

um 1900, recto auf Plakette bezeichnet, unsigniert, Metallguss grünlich und bräunlich patiniert, Darstellung einer von Blüten und deren Blättern umwogten Jugendstilschönheit in wallendem Gewand, auf verschlungener ornamentaler Plinthe, auf mehrteiligem Marmorsockel, verso Löcher, wohl ehemals für Elektrifizierung gedacht, teils stärker beschädigt, H Skulptur ca. 69 cm, H gesamt ca. 74 cm. Künstlerinfo: eigentlich Antoine Joseph van den Kerckhove, belgischer Bildhauer (1849 Brüssel bis ?) studierte an der Akademie in Paris von 1867–70, danach Vertreibung durch den Deutsch-Französischen Krieg, 1890 Rückkehr nach Paris und dort ansässig bis 1910, danach in Brüssel. Quelle: Thieme-Becker.

Katalog-Nr.: 3625
Limit: 280,00 €, Zuschlag: 500,00 €

Mehr Informationen...

...

Antonio Frilli, lebensgroße Statue Apollo

um 1900, aus weißem Carrara-Marmor gehauen, auf dem Sockel seitlich signiert „A. Frilli Firenze“, über einem rechteckigen, schauseitig passig geschwungenen Sockel vollplastische und monumentale Darstellung des antiken Gottes Apollo im langem, reich drapiertem Gewand, mit Lorbeerkranz auf dem Kopf und eine Lyra in seiner linken Hand haltend, drei Finger fachgerecht restauriert, sonst sehr guter, dem Alter entsprechender Zustand. Höhe 200 cm. Info: Die Darstellung geht auf ein antikes Original aus dem 2. Jahrhundert zurück, welches 1774 in der Nähe von Tivoli neben sieben weiteren Skulpturen in der Cassius' Villa entdeckt wurde. Das Werk befindet sich im Pio-Clementino Museum in Vatikan. Bei der vorliegenden Plastik handelt es sich um sog. Apollo Kitharoidos (eine Kithara haltend), dieser Typus wird auch Apollo Musagetes (die Musen führend) genannt. Künstlerinfo: Antonio Frilli (um 1850 bis 1920?) war tätig in Florenz, gehörte zu den Künstlern, die sich intensiv an zahlreichen römischen Vorbildern bedienten. Um 1876 gründete er eine Werkstatt in Florenz, die sich auf die Anfertigung fein ausgeführter Skulpturen in Marmor und Alabaster spezialisierte. Frauenakte, Büsten, aber auch mythologische Szenen und Reproduktionen antiker Plastiken zählten zum Œuvre von Frilli. Literatur: Allgemeines Künstlerlexikon, Internationale Künstlerdatenbank, XLV, 2005.

Katalog-Nr.: 3600
Limit: 60000,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

ARDI, fantastisches Wandrelief

zeitgenössisch, signiert, Kupfer getrieben und graviert über punziertem Grund, Oberfläche verzinnt, Darstellung unzähliger Gesichter in wabernden Formen, gut erhalten, Maße 97,5 x 97,5 cm.

Katalog-Nr.: 3690
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bernhard Halbreiter, Büste Wilhelm Asam

datiert 1924, verso Schriftzug: "Dem verehrten Freunde Dr. Wilhelm Asam – B. Halbreiter 1924", Bronze dunkel patiniert, wohl Darstellung des Dr. Wilhelm Asam, auf Marmorsockel, G Büste ca. 25 cm, H gesamt ca. 34 cm. Künstlerinfo: deutscher Bildhauer und Grafiker (1881 München bis 1940 Bayrischzell) Sohn des Münchner Kunsthandwerkers Adolf Halbreiter, ab 1904 Studium an der Münchner Kunstakademie unter Balthasar Schmitt, tätig in Grainau, lehrte ab 1911 an der Kölner Kunstgewerbeschule, Professur für Plastik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen 1921–1934, Schüler waren Paul Egon Schiffers und Adolf Wampers. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3639
Limit: 500,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Bacchus

wohl Sachsen, um 1800, unsigniert, Bronze dunkel patiniert, Darstellung des Bacchus als Putto mit erhobenem Becher, Kopf und Hüfte mit Weinlaub umschlungen, auf ein Schild mit freier Wappenkartusche gestützt, alles teils ornamental fein nachziseliert, auf rundem, getrepptem und gekehltem Serpentinsockel, dieser gedrechselt, Patina berieben, sonst gute altersgemäße Erhaltung, H Bronze ca. 16,5 cm, H gesamt ca. 23 cm.

Katalog-Nr.: 3609
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 140,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Narziss

19. Jh., unsigniert, Bronze dunkel patiniert, Antikenrezeption der bekannten flavischen, nach hellenistischem Vorbild gefertigten Bronzestatue, welche sich heute im Museum in Neapel befindet, diese Modelle wurden im Zuge der für gehobene Herrenausbildungen im 18./19. Jh. üblichen Bildungsreisen (sog. Grand Tour) als Souvenirs mitgebracht, fein ziseliert und ornamental verziert, sehr gute Erhaltung, H ca. 27,5 cm.

Katalog-Nr.: 3612
Limit: 250,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Bronze Narziss

Anfang 19. Jh., unsigniert, Bronze dunkel patiniert, Antikenrezeption der bekannten flavischen, nach hellenistischem Vorbild gefertigten Bronzestatue, welche sich heute im Museum in Neapel befindet, diese Modelle wurden im Zuge der für gehobene Herrenausbildungen im 18./19. Jh. üblichen Bildungsreisen (sog. Grand Tour) als Souvenirs mitgebracht, ein Finger fehlt, H ca. 15 cm.

Katalog-Nr.: 3613
Limit: 80,00 €, Zuschlag: 80,00 €

Mehr Informationen...

...

Bulldogge

Anfang 20. Jh., unleserlich signiert "Renardi?", Bronze dunkel patiniert, Darstellung einer Bulldogge bei der Fellpflege, gute Erhaltung, H ca. 9 cm.

Katalog-Nr.: 3668
Limit: 20,00 €, Zuschlag: 75,00 €

Mehr Informationen...

...

Büste des Aristoteles

wohl 17. Jh., unsigniert, Bronze dunkel patiniert, leicht abstrahierte Kopfdarstellung des Philosophen, auf hohem, getrepptem und gekehltem Rundsockel, partiell berieben und Altersspuren, H gesamt ca. 18,5 cm.

Katalog-Nr.: 3603
Limit: 280,00 €, Zuschlag: 280,00 €

Mehr Informationen...

...

Büste des Hermes von Olympia

um 1900, unsigniert, Alabaster, Antikenrezeption, Darstellung nach der bekannten, sich im Museum zu Olympia befindlichen Statue, die dem Bildhauer Praxiteles zugeschrieben wird, das auf ca. 340 vor Christus datierte Original verkörpert die griechische Kunst im Übergang von der späten Klassik zum Hellenismus, auf Marmorsockel, gute Erhaltung, H gesamt ca. 47 cm.

Katalog-Nr.: 3601
Limit: 750,00 €, Zuschlag: 800,00 €

Mehr Informationen...

...

C. Bull, Mädchen auf Schildkröte

um 1900, signiert, Gießerstempel Bildgießerei Lauchhammer, Bronze dunkelbraun patiniert, Darstellung eines kleinen Mädchens mit Blumenstrauß auf einer Schildkröte, auf oktogonal facettierter Plinthe, auf ebenso oktogonal facettiertem Holzsockel, dieser schwarz gebeizt sowie getreppt und gekehlt, leichte Altersspuren, H Bronze ca. 17 cm, H gesamt ca. 29 cm. Info: wohl Carl Bull. Quelle: Internet.

Katalog-Nr.: 3628
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 500,00 €

Mehr Informationen...

...

Christian Daniel Rauch, nach, Immanuel Kant

nach der im 2. WK verloren gegangenen monumentalen Skulptur Immanuel Kants von Christian Daniel Rauch, Bronze braun patiniert, recto mit Schriftzug: "Kant", eine Replik steht heute in Kaliningrad/ Königberg vor der neuen Universität, auf kleiner quadratischer Plinthe, auf mehrteiligem Marmorsockel, sehr gut erhalten, H Bronze ca. 30,5 cm, H gesamt ca. 40,5 cm. Künstlerinfo: einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Bildhauer des Klassizismus in Deutschland (1777 Arolsen - 1857 Dresden), besuchte die Bürgerschule in Arolsen, lernte bei Friedrich Valentin in Helsen, arbeitete als Gehilfe bei Johann Christian Ruhl in Kassel, studierte an der Kasseler Landgräflichen Akademie, studierte Kunstgeschichte und Altertumskunde an der Berliner Kunstakademie, lernte und arbeitete bei Johann Gottfried Schadow, studierte weiterhin in Rom und Carrara, bereiste Deutschland, Schweiz, Frankreich und Italien, lebte später in Berlin. Quelle: Thieme/ Becker und Internet.

Katalog-Nr.: 3619
Limit: 650,00 €, Zuschlag: 650,00 €

Mehr Informationen...

...

Chryselephantin Dante Alighieri

um 1900, unsigniert, Bronze dunkel patiniert und Gesicht und Hände aus Elfenbein, Darstellung des Dichters und Philosophen in langem Gewand mit Haube, in der Hand ein Buch, Hände und Gesicht aus Elfenbein, auf kleiner Felsenplinthe, auf kubischem Marmorsockel, gute altersgemäße Erhaltung, H Bronze ca. 19,5 cm, H gesamt ca. 25 cm. BITTE BEACHTEN: VERSAND ERFOLGT NUR INNERHALB DER EU - SHIPPING TO THE 28 EU MEMBER COUNTRIES ONLY!

Katalog-Nr.: 3646
Limit: 350,00 €, Zuschlag: 0,00 €

Mehr Informationen...

...

Damenbüste Marmor

Anfang 20. Jh., unsigniert, Sandstein, minimal abstrahierte Darstellung einer jungen Frau mit hochgestecktem Haar, Oberfläche verwittert, H ca. 39 cm.

Katalog-Nr.: 3655
Limit: 240,00 €, Zuschlag: 300,00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Salzsteinskulpturen

um 1920, eine signiert Antelma Santini als Diana mit zwei Jagdhunden, recto italienisch betitelt "Cacciatrice" (Diana), auf naturalistisch gestalteter Plinthe, eine weitere Diana mit zwei Windhunden und eine Deckeldose mit figürlichem Deckel als sitzende orientalische Tänzerin, alle mit Rissen, Deckel der Dose geklebt, H max. ca. 35 cm.

Katalog-Nr.: 3657
Limit: 120,00 €, Zuschlag: 120,00 €

Mehr Informationen...

...

Erich Kleinhempel, Schale Seehund

1. Drittel 20. Jh., unsigniert, Bronze rotbraun patiniert, minimal abstrahierte Darstellung eines Seehundes in fließender Formensprache, die Flossen sich zu einer kleinen Schale formend, Alters- und Gebrauchsspuren, H ca. 11 cm. Lit.: Kunstgewerbeblatt 1903, S. 240. Künstlerinfo: deutscher Architekt, Kunstgewerbler u. Maler (1874–1947), stud. a. d. Kunstgewerbeschule Dresden, gründete mit Geschwistern Fritz u. Gertrud K. kunstgewerbl. Privatschule in Dresden, 1910 Professur, ab 1912 Direktor d. Kunstgewerbeschule a. Kunstgewerbemuseum Bremen, ab 1934 ansässig in Berlin, Lit. vgl. Thieme-Becker u. "Jugendstil in Dresden",

Katalog-Nr.: 3672
Limit: 400,00 €, Zuschlag: 390,00 €

Mehr Informationen...

Wie funktioniert eine Auktion