Zeichnungen, Aquarelle u. Mischtechniken

...

Adalbert Perrot, Gladiolen

Strauß roter, weißer, gelber und rosa Gladiolen, Aquarell über Bleistiftvorzeichnung, rechts unten signiert und datiert "Adalbert Perrot 1943", Erhaltungsmängel, ohne Glas gerahmt, Falzmaße ca. 59,5 x 42,5 cm.

Lot-No.: 4034
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

A. Fuchs, Paar Stillleben

jeweils mit Blumen und Früchten vor dunklem Grund, Deckfarben, Ende 19. Jh., je signiert „A. Fuchs“, eine Arbeit mit minimalen Farbablösungen, je hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 39 x 21 cm.

Lot-No.: 3960
Limit: 180.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

A. Krüger, Die Hasenversammlung

grübelnder Jäger im Wald, umzingelt von dutzenden Hasen, aquarellierte Tuschefederzeichnung, um 1920, links unten signiert „A. Krüger“, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 29,3 x 21 cm.

Lot-No.: 4026
Limit: 40.00 €, Acceptance: 50.00 €

Mehr Informationen...

...

Albert Saverys, An der Rivera

Blick über einen von einigen Palmen gesäumten breiten Strand, auf Hotels vor Bergkette, Tusche und Aquarell, Mitte 20. Jh., rechts unten signiert „Saverys“, gegilbt und minimal braunfleckig, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 48 x 70,5 cm. Künstlerinfo: oder "Saverijs", belgischer Landschafts-, Marine- und Stilllebenmaler, Zeichner, Graphiker, Illustrator, Designer und Innenraumgestalter (1886 Deinze/Ost-Flandern bis 1964 Petegem-aan-de-Leie), Zeichenunterricht und Ausbildung zum Dekorationsmaler in Deinze, zunächst weitestgehend Autodidakt und als Dekorationsmaler im väterlichen Unternehmen tätig, parallel Abendschüler an der École Nicaise in Gent, ab 1912 Studium an der Akademie Gent bei Jean Delvin und Georges Minne, beeinflusst von Georges Léon Ernest Buysse, Emile Claus und van Gogh, war in den Jahren 1914–22 einer der bedeutendsten Vertreter des belgischen Luminismus, später beeinflusst von Maurice de Vlaminck und Hinwendung zu expressiver bzw. fauvistischer Malerei, protegiert vom belgischen Königshaus, als Designer Zusammenarbeit mit der Kortrijk Kunstwerkstede Gebroeders De Coene, ließ sich um 1931 zusammen mit dem Genter Kaffeehändler und Kunstliebhaber Maurice Colman von Henry van de Velde eine Doppelvilla in Knokke-Heist errichten, ab 1935 Lehrer und 1937–51 Professor an der Kunstakademie Antwerpen, 1943 Aufenthalt in Moret-sur-Loing in Frankreich, beschickte Ausstellungen in Brüssel, Tokio, New York, Paris, St. Petersburg, Amsterdam, Frankfurt am Main, Maastricht und die Biennale von Venedig, Mitglied der Künstlerassoziation von Ost- und Westflandern und Mitglied der Belgischen Akademie der Wissenschaften und Künste, erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise, tätig in Deinze und Knokke-Heist, Quelle: Vollmer, Saur "Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon", Bénézit, Wikipedia und Info Museum Deinze.

Lot-No.: 4037
Limit: 300.00 €, Acceptance: 360.00 €

Mehr Informationen...

...

Aldo Massari, Ballerina

auf einer Bühne tanzende junge Frau, Aquarell, um 1970, rechts unten signiert „A. Massari“, leicht gebräunt, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 32 x 21,5 cm.

Lot-No.: 4029
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Ally Drooot, Am Flussufer

winterlicher Blick über ein Gewässer auf eine kleine Ortschaft, Aquarell über Bleistift, um 1930, links unten teils unleserlich bezeichnet und signiert „Giosey… alleno Ally Drooot“, leicht gebräunt, hinter Glas gerahmt, Blattmaße 32 x 44,7 cm.

Lot-No.: 3995
Limit: 20.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Antiker Hafen von Ancona

Ansicht eines Brunnens und einer Hafenanlage mit Personenstaffage aus verschiedenen Perspektiven, lavierte Tuschezeichnung und Aquarell, bezeichnet „De Narni“ und „Ietee Antique du Port D´Ancona“ sowie monogrammiert, bezeichnet und datiert „LB . fec. V. (18) 46“, leichte Erhaltungsmängel, unter Passepartout montiert, Blattmaße ca. 40 x 29,5 cm.

Lot-No.: 3979
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Anton Altmann d. J., Landschaft mit Regenbogen

Landschaft des Voralpenlandes mit kleinem Gehöft und Regenbogen sowie vorbeiziehendem Regenschauer, Aquarell mit Weißhöhung, Mitte 19. Jh., rechts unten signiert „A. Altmann“, leichte Altersspuren, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 15,5 x 25,7 cm. Künstlerinfo: österr. Maler und Aquarellist (1808 Wien bis 1871 Wien), Sohn des gleichnamigen Malers, verlor 1818 beiden Elternteile, Besuch der lateinischen Schule in Brünn, ab 1821 Studium an der Akademie in Wien, 1829–30 Zeichenlehrer des Grafen Joseph Apponyi, autoditaktische Beschäftigung mit der Ölmalerei, 1838 Vollendung seines ersten Ölgemäldes, 1839 Ankauf eines Gemäldes durch Franz Karl von Österreich, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.

Lot-No.: 3954
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Armin Reumann, Partie in Nürnberg

idyllischer Blick über die Pegnitz auf mittelalterliche Fachwerkhäuser, Deckfarben auf Karton, rechts unten signiert und datiert „A. Reumann (19)39“, links betitelt „Nürnberg – Alte Fischerhäuser an der Pregnitz“, rückseitig bezeichnet „Aus Alt Nürnberg Armin Reumann Sonneberg/Thür. Grube 13/c“, hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 41,5 x 34,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler (1889 Sonneberg bis 1852 Sonneberg), Stipendium durch Herzog Georg von Sachsen-Meiningen, hierdurch ab 1907 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Hugo Freiherr von Habermann, im 1. Weltkrieg Militärzeichner an der Westfront, 1918 Rückkehr nach München, 1920 Rückkehr nach Sonneberg und bis zu seinem Tode hier tätig, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer und Wikipedia.

Lot-No.: 4036
Limit: 250.00 €, Acceptance: 250.00 €

Mehr Informationen...

...

Bele Bachem, Artisten

tanzende und jonglierende Artisten mit ihren Tieren, aquarellierte Tuschefeder- und Pinselzeichnung, um 1950, rechts unten signiert „Bele Bachem“, leicht stockfleckig, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 27,5 x 35,5 cm. Künstlerinfo: dt. Malerin, Graphikerin, Illustratorin, Bühnenbildnerin und Schriftstellerin (1916 Düsseldorf bis 2005 München), zunächst Schülerin ihres Vaters, des Malers Gottfried Maria Bachem, studierte 1934–38 an der Akademie Gablonz und Berlin bei Ludwig Bartning, Max Kraus und Professor Rössner, 1933–45 Ausstellungsverbot, 1937 erste Veröffentlichungen von Miniaturen in den Zeitschriften "Die Dame" und "Elegante Welt" sowie Buchillustrationen für den Verleger Woldemar Klein in Baden-Baden, 1943 erstes Bühnenbild bei Otto Falckenberg in München und Übersiedlung nach Sonnenburg bei Frankfurt/Oder, 1945 Übersiedlung nach Feldafing am Starnberger See und 1947 Umzug nach München, ab 1954 als Bühnenbildnerin und Filmausstatterin tätig, 1951–60 künstlerische Mitarbeiterin der Porzellanmanufaktur Rosenthal in Selb, 1954–56 als Dozentin am Lehrstuhl für Illustration an der Werkkunstschule in Offenbach/Main, 1977 erste Buchveröffentlichung als Schriftstellerin, erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen, u. a. 1997 "Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland", tätig in München, Quelle: Vollmer, AKL und Internet.

Lot-No.: 3982
Limit: 140.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Bernhard Nowak, Erotische Szene

posierender Bodybuilder und in Ohnmacht fallende nackte junge Frau,Tuschefeder und Aquarell, um 1960, unten mittig signiert „Cavon“ (Pseudonym für Bernhard Nowak), hinter Glas gerahmt, Blattmaße ca. 12,8 x 11,7 cm. Künstlerinfo: Künstlername Cavon, dt. Maler, Zeichner, Graphiker und Kulturredakteur (1904 Aubing bis 1985 Berlin), als Zehnjähriger Übersiedlung nach Berlin, 1921–22 Besuch der Malschule von Moritz Heymann in München, trat bereits jetzt mit dem Pseudonym „Cavon“ in Erscheinung, 1926–28 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München, ab 1928 Mitglied im Künstlerbund „Die Unabhängigen“, 1929–32 durch Stipendium Atelier in Salzburg, anschließend Übersiedlung nach Berlin, eine Zulassung als hauptberuflicher Zeichner wurde ihm Aufgrund seiner linksorientierten Gesinnung von den Nationalsozialisten verwehrt, 1941 zum Kriegsdienst eingezogen, ging nach Kriegsdienst wieder nach Salzburg, hier Bekanntschaft mit Viktor Reimann, zusammen mit Viktor Reimann und anderen Gründung der Wochenzeitschrift „Die Woge“, 1946 wegen nicht mehr erteilter Aufenthaltsgenehmigung in Salzburg Rückkehr nach Berlin und Tätigkeit für die „Tägliche Rundschau“, Leiter der Kulturredaktion der Neuen Berliner Illustrierten (NBI), 1952 Eintritt in die SED, ab 1954 künstlerischer Leiter der Satirezeitschrift Eulenspiegel, aufgrund einer Ulbrichtkarikatur Entlassung als künstlerischer Leiter und wurde Leiter beim „Magazin“, ab 1959 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Künste und Aufbau des Plakatarchives, ab 1962 freischaffender Buchautor und Kunstpublizist, Quelle: Wikipedia und Internet.

Lot-No.: 4031
Limit: 80.00 €, Acceptance: 110.00 €

Mehr Informationen...

...

Bildnis eines Tirolers

Portrait eines jungen Mannes in Tracht, Graphit, links ligierte Signatur und datiert „FN (18)96“ und rechts unten nochmals datiert „31. Jan.“, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 55 x 40,5 cm.

Lot-No.: 3972
Limit: 70.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Blick auf klassizistische Architektur

klassizistisches Architekturensemble in parkähnlicher Umgebung, Aquarell und Graphit, 1. Hälfte 19. Jh., hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 15,5 x 20,5 cm.

Lot-No.: 3978
Limit: 80.00 €, Acceptance: 100.00 €

Mehr Informationen...

...

Blick über eine Großstadt

Blick von einer Terrasse auf eine Stadt unter blauem Himmel (vermutlich Prag), Aquarell, um 1930, rechts unten teils unleserlich signiert „V. Sov...k“, leicht gegilbt, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 28,5 x 22,5 cm.

Lot-No.: 4055
Limit: 80.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Blumenstillleben

üppiger Chrysanthemenstrauß in bauchiger Vase, Pastell auf Karton, links oben unleserlich signiert und datiert „...(19)23“, Maße ca. 58 x 69,5 cm.

Lot-No.: 4057
Limit: 750.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Bruno Krauskopf, Mädchen mit Puppe

Mädchen im Kinderwagen mit ihrer Puppe in der Hand, freundlich den Betrachter anlächelnd, Tuschefeder und Pinsel, um 1920, rechts unten in Blei signiert „B. Krauskopf“, Papier gebräunt, in Passepartout montiert, Blattmaße ca. 62,5 x 49 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker, Illustrator und Bühnenbildner (1892 Marienburg/Westpreußen bis 1960 Berlin), Vertreter der "Verlorenen Generation", 1906–08 Chromo-Lithographielehre in Berlin, studierte 1910–15 an der Unterrichtsanstalt des Königlichen Kunstgewerbemuseums Berlin bei Professor Doeppler, ab 1912 Mitglied der "Freien Sezession" Berlin, ab 1914 Ateliergemeinschaft mit Wilhelm Kohlhoff und Harry Deierling in Berlin, 1914–16 Kriegsdienst, 1916–33 Mitglied und ab 1918 Vorstand, Vizepräsident und Jurymitglied der Berliner Sezession, ab 1918 Mitglied der Novembergruppe, 1923–33 unternahm er Studienreisen nach Frankreich, Italien und in die Schweiz, erhielt zahlreiche Ehrungen, unter anderem 1923 Großer Preußischer Kunstpreis, 1930 den Albrecht-Dürer-Preis der Stadt Nürnberg und 1934 Museumspreis der Stadt Stavanger, tätig in Berlin und Bad Saarow/Mark, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, ab 1933 als "entartet" verfemt und mit Arbeitsverbot belegt, 1933 Emigration nach Stavanger/Norwegen, nach der dt. Besetzung Norwegens 1940 im Untergrund tätig, ab 1948 als Deutscher in Norwegen unerwünscht und Übersiedlung nach New York, 1957 Rückkehr nach Berlin, 1959 Aufgabe des New Yorker Ateliers, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler und Internet.

Lot-No.: 4025
Limit: 300.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Strathmann, Der Streit

Matrose streitet mit Neptun auf einem sinkenden Schiff, Aquarell, Deckweiß und Goldbronze auf Papier, Anfang 20. Jh., links monogrammiert „C. St.“, in Passepartout freigestellt und hinter Glas gerahmt, Blattmaße ca. 9,1 x 14,3 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Illustrator (1866 Düsseldorf bis 1939 München), 1882–86 Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Adolf Schill, Heinrich Lauenstein und Hugo Crola, 1886–89 Studium an der Kunstschule in Weimar und hier 1888–89 Meisterschüler bei Leopold Graf von Kalckreuth, 1891 Übersiedlung nach München und hier Freundschaft mit Lovis Corinth, um 1900 zusammen mit Adelbert Niemeyer und Alexander von Salzmann Atelier, als Zeichner für Fliegende Blätter, Jugend und Simplicissimus tätig, er war unter anderen Mitglied der Freien Vereinigung der XXIV, des Deutschen Künstlerbundes, der Berliner Secession und des Vereins der Münchner Aquarellisten, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer und Wikipedia.

Lot-No.: 4043
Limit: 500.00 €, Acceptance: 550.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Strathmann, Frau mit Hörrohr

ältere Frau mit Kleid und Schürze, auf einer Wiese mit Wäsche stehend und Hörrohr an ihrem Ohr, Tuschefeder, partiell laviert, rechts unten signiert und datiert „C. Strathmann (18)96“, rückseitig Vorzeichnung zum gleichem Thema, unter Passepartout montiert, Blattmaße ca. 30,7 x 20,1 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Illustrator (1866 Düsseldorf bis 1939 München), 1882–86 Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Adolf Schill, Heinrich Lauenstein und Hugo Crola, 1886–89 Studium an der Kunstschule in Weimar und hier 1888–89 Meisterschüler bei Leopold Graf von Kalckreuth, 1891 Übersiedlung nach München und hier Freundschaft mit Lovis Corinth, um 1900 zusammen mit Adelbert Niemeyer und Alexander von Salzmann Atelier, als Zeichner für Fliegende Blätter, Jugend und Simplicissimus tätig, er war unter anderen Mitglied der Freien Vereinigung der XXIV, des Deutschen Künstlerbundes, der Berliner Secession und des Vereins der Münchner Aquarellisten, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer und Wikipedia.

Lot-No.: 4041
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Carl Strathmann, Menükartenentwurf

Wein trinkender Bacchus, an einen Baum gelehnt, Tuschefeder, Aquarell, Deckfarben und Goldbronze auf leichtem Karton, Anfang 20. Jh., monogrammiert "C. St.", im unteren Bereich Retuschen, im Passepartout freigestellt und hinter Glas gerahmt, beigegeben drei gedruckte Menükarten mit dem gleichen Motiv. Künstlerinfo: dt. Maler und Illustrator (1866 Düsseldorf bis 1939 München), 1882–86 Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Adolf Schill, Heinrich Lauenstein und Hugo Crola, 1886–89 Studium an der Kunstschule in Weimar und hier 1888–89 Meisterschüler bei Leopold Graf von Kalckreuth, 1891 Übersiedlung nach München und hier Freundschaft mit Lovis Corinth, um 1900 zusammen mit Adelbert Niemeyer und Alexander von Salzmann Atelier, als Zeichner für Fliegende Blätter, Jugend und Simplicissimus tätig, er war unter anderen Mitglied der Freien Vereinigung der XXIV, des Deutschen Künstlerbundes, der Berliner Secession und des Vereins der Münchner Aquarellisten, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer und Wikipedia.

Lot-No.: 4042
Limit: 400.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Damenbildnis

Portrait einer jungen Frau im elegantem Kleid, mit Perlenkette, Perücke und aufgesetztem österreichischen Sternkreuzorden für Damen an ihrem Gewand, Pastell auf Papier und auf Leinwand kaschiert, Ende 18. Jh., einige hinterlegte Einrisse, oval im Rahmen (leichte Erhaltungsmängel) der Zeit gerahmt, Sichtmaße ca. 52 x 41,5 cm.

Lot-No.: 4047
Limit: 390.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Damenportrait

Bildnis einer Frau mit dem Betrachter zugewandtem Blick, Mischtechnik auf getöntem Papier, um 1970, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 52 x 38,5 cm.

Lot-No.: 4048
Limit: 20.00 €, Acceptance: 25.00 €

Mehr Informationen...

...

Damenportrait

Bildnis von der Seite mit bedecktem Haar, Kohle mit partieller Weißhöhung auf getöntem Papier, um 1880, rechts unten unleserlich bezeichnet und signiert, minimale Knickspur, hinter Glas gerahmt, Falzmaße ca. 48 x 36 cm.

Lot-No.: 3971
Limit: 20.00 €, Acceptance: 25.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Aquarelle

darunter Darstellung von Adam und Eva im Paradies, Aquarelle, jeweils teils unleserlich signiert „J. W. B…“ und einmal datiert „(19)46“, ein Blatt mit Einriss, identisch gerahmt, Rahmen mit Erhaltungsmängeln und Verlusten, Falzmaße ca. 40 x 30,5 cm.

Lot-No.: 4050
Limit: 240.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Drei Früchtestillleben

Arrangements mit Birnen und Pfirsichen auf grauem Grund, Gouache auf rundem Papier mit Anschnitt, 19. Jh., leichte Erhaltungsmängel, zusammen hinter Glas gerahmt, D ca. 15,5 cm.

Lot-No.: 3980
Limit: 20.00 €, Acceptance: 40.00 €

Mehr Informationen...

...

Eckhard Ebert, Teilnachlass

umfangreiches Konvolut, bestehend aus siebzehn Aquarellen, 15 Kohlezeichnungen und 4 Ölgemälden, 2. Hälfte 20. Jh., unterschiedliche Erhaltungen, Maße max. ca. 50 x 70 cm.

Lot-No.: 3997
Limit: 20.00 €, Acceptance: 55.00 €

Mehr Informationen...

How does an auction work