Gemälde

Lot-No. 4023

Carl Bolze, attr., Waldinneres

Paysage intim, teils von Moos und Farnen überwucherte Wurzeln in einem schattigen Grund, teils pastose Malerei in fein abgestuften Farbtönen, Öl auf Leinwand und auf Pappe kaschiert, unsigniert, rückseitig auf Rahmen Zuschreibung „Carl Bolze 1832 Wien 1913 München“, gerahmt, Falzmaß ca. 20 x 28,5 cm. Künstlerinfo: auch Karl Bolze, eigentlich Jakob Carolus Johann Fidelius Maria Bolze, irrtümlich auch Bolz, österreichischer Landschaftsmaler (1832 Wien bis 1913 München), bis 1869 als Kaufmann Betrieb der elterlichen Ölmühle in Oberlanzendorf bei Wien, nach dem Tod der Eltern um 1869 Verkauf seines Erbes und Hinwendung zur Malerei, um 1870 Übersiedlung nach München, hier Schüler von Joseph Wopfner und Julius Lange, anfangs beeinflusst vom Malstil Wilhelm von Kobells, später von Ludwig Willroider, unternahm Studienreisen nach Oberitalien und an die Ostsee, beschickte diverse Ausstellungen, 1902 auf der Ausstellung im Münchner Glaspalast vertreten, tätig in München, Quelle: Thieme-Becker, Saur ”Bio-Bibliographisches Künstlerlexikon”, Dressler, Müller-Singer, AKL und Bötticher.

Limit:
140.00 €
Acceptance:
260.00 €

Upcoming events

How does an auction work