Jugendstil

...

Sevres Deckeldose

um 1920, blaue Stempelmarke, kobaltblauer Fond mit reicher Reliefgoldmalerei und violetten Emailtupfen, Weinlaubranken und Ornamentbändern, minimalst berieben, sonst guter unbeschädigter Zustand, D 10,5 cm.

Lot-No.: 2585
Limit: 80.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Silberdose Theodor Fahrner

um 1900, gestempelt TF im Kreis Deposé 935, Silber innen vergoldet, abnehmbarer Deckel, besetzt mit sechs Chrysopraschabochons, mittig feine Stegarbeit, farbig emailliert, feine Dame im Wald sitzend, Emaille nicht ganz komplett, D7 cm, G ca. 121 g.

Lot-No.: 2453
Limit: 350.00 €, Acceptance: 420.00 €

Mehr Informationen...

...

Silber Fischvorlegebesteck Jugendstil

um 1900, gestempelt 800, Griffe beidseitig mit reliefierten Floralmotiven verziert, gravierter Besitzername Ina, Stahlklingen mit floraler Gravur, im originalen Etui, leichte Gebrauchsspuren, L 25 und 27 cm, G total ca. 281 g.

Lot-No.: 2465
Limit: 80.00 €, Acceptance: 80.00 €

Mehr Informationen...

...

Sitzbank Bugholz

Zarge mit undeutlichem Brandstempel und Resten alten Klebeetiketts, Buchenbugholz rot-braun gebeizt, Sitzauflage fehlt, sonst stabiler Zustand, Maße 75 x 128 x 65 cm.

Lot-No.: 2425
Limit: 200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Sitzgruppe Gustav Siegel

Entwurf um 1905, Ausführung J & J Kohn Wien, Buchenbugholz rotbraun gebeizt, gebogenes Gestell mit rechteckig abgewinkelten Lehnen und Armlehnen, Zarge mit originalem Klebeetikett, bestehend aus Sitzbank und drei Armlehnstühlen, teilweise abgepolstert, Holz in gutem stabilen Zustand, Polster restaurierungsbedürftig, Bank H 87 x B 121 x T 60 cm.

Lot-No.: 2426
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 1500.00 €

Mehr Informationen...

...

Sitzgruppe Jugendstil

bestehend aus Salontisch, Schwinge und zwei Stühlen, um 1900, Mahagoni furniert, und massiv, alt restauriert, Maße Tisch H 76 cm, D 76 cm.

Lot-No.: 2415
Limit: 240.00 €, Acceptance: 240.00 €

Mehr Informationen...

...

Stangenvase mit Blattdekor

um 1905, farbloses Glas optisch geblasen, mit gelber Emailfarbe bemalt, honigfarben gebeizt und lüstriert, der geschweifte Mündungsrand vergoldet, dieser etwas berieben, Gebrauchsspuren, H 34 cm.

Lot-No.: 2511
Limit: 160.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Stuhl Carlo Bugatti

Italien, um 1900, Nussbaum massiv, ebonisiert, mit Einlegearbeiten aus Zinn und Bein, Auflagen aus gehämmertem Kupferblech, Sitzfläche und Lehne aus Ziegenleder, japonisierender gemalter Dekor mit Gräsern und einem Reiher, restauriert, mit Altersspuren und Patina, Maße 104 x 36 x 36 cm, SH 41 cm. Lit. vergl.: M. Masse, Carlo Bugatti aus Musee d'Orsay, Paris 2001, p. 73 (Vergleich) – Ph. Dejean, Bugatti, Paris 1981, p. 85 (Vergleich).

Lot-No.: 2427
Limit: 4500.00 €, Acceptance: 4500.00 €

Mehr Informationen...

...

Tafelaufsatz Carl Klimt

Entwurf um 1915 für Bernhard Bloch Eichwald, ungemarkt, geprägte Modellnummer 45 8448 17, gepinselte Dekornummer 11194 3, Steingut bemalt und farblos glasiert, zwei Putten auf Rechtecksockel, eine Traubenschale tragend, Deckel neu fachgerecht nachgestaltet, ein unbedeutender Brandriss im Sockel (von außen nicht zu sehen), etwas Alterscraquelé, L 35 cm.

Lot-No.: 2595
Limit: 1500.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Teekanne Vally Wieselthier

am Boden Ritzmonogr. VW ligiert, mehrere Prägenummern ”3”, brauner Scherben glasiert und handabgedreht, Hersteller Vally Wieselthier, USA um 1940, gedrungene bauchige Form, weiter Ösenhenkel, lange Schnabeltülle, getreppter Deckel mit Kugelknauf, innen Gebrauchsspuren, L 40 cm. Quelle: vgl. Marianne Hörmann, Vally Wieselthier, Wien 1999, S. 307, Künstlerinfo: öster. Keramikerin und Kunstgewerblerin (1895 Wien 1895 bis 1945 New York), ab 1914 Stud. an der Wiener Kunstgewerbeschule, anfänglich in der Textilwerkstatt, dann in der Fachklasse für Malerei bei Koloman Moser, 1917 Wechsel in die Fachklasse für Architektur zu Josef Hoffmann sowie nebenbei in der von Michael Powolny geleiteten Keramikwerkstatt, im selben Jahr trat sie in die neueröffnete Werkstatt für Keramik der Wiener Werkstätte ein, zwischen 1922 und 1927 führte sie eine eigene Werkstatt in Wien, 1927 wurde sie zur Leiterin der Werkstatt für Keramik der Wiener Werkstätten, 1932 folgte die Übersiedlung nach New York, Quelle: Werner J. Schweiger: Wiener Werkstätte – Kunst und Handwerk 1903–1932, S. 269.

Lot-No.: 2609
Limit: 80.00 €, Acceptance: 360.00 €

Mehr Informationen...

...

Theresienthal Römer mit transparentem Weinlaub

Werksentwurf um 1904, Produktionsnr. 1711, farbloses Glas, flacher Scheibenfuß, mittig verdickter Schaft, angesetzte weite Kuppa, mit Schwarzlot konturierte Transparentemailbemalung, guter unbeschädigter Zustand, H 18 cm. Quelle: Karl-Wilhelm Warthorst, Dr. Neuner Verlag 1996, S. 68.

Lot-No.: 2519
Limit: 20.00 €, Acceptance: 20.00 €

Mehr Informationen...

...

Theresienthal vier Weinrömer

Werksentwurf um 1901, Produktionsnr. 1463, farbloses Glas und leicht uranfarbenes Glas, geschliffener Schaft, gebauchte Kuppen mit Goldrand, guter Zustand, H je 18,1 cm. Quelle: Karl-Wilhelm Warthorst, Theresienthal, Dr. Neuner Verlag 1996, S. 34.

Lot-No.: 2522
Limit: 20.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Tintenzeug Emile Muller & Cie, Paris

um 1880, signiert, Modellnr. 152, Schriftzug Reproduktion interdite, Pinselmarke 13-41 CP, Steinzeug mit Versuchslaufglasuren, teilweise in Orchsenblut und Grün mit Lüsterglasur, als Teich mit Fröschen und einer Schnecke auf dem Deckel, Schneckenfühler fachgerecht restauriert, L 22 cm.

Lot-No.: 2611
Limit: 180.00 €, Acceptance: 220.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischbilderrahmen Jugendstil

um 1910, wohl Orivit, ungemarkt, nummeriert 2718, Metall vergoldet, schlankes Modell mit abgerundeten Kanten und reliefiertem, stilisiertem Floraldekor, rückseitiger Aufsteller, min. berieben, H 18 cm.

Lot-No.: 2480
Limit: 80.00 €, Acceptance: 130.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischlampe

um 1915, ungemarkt, Messing massiv bzw. getrieben, brüniert, schlanker Schaft mit spiralförmiger Umwicklung auf in Hammerschlagdekor verziertem Fuß, durchbrochen gearbeiteter Kuppelschirm von Weinlaubranken verziert, grüne Seidenbespannung verschlissen, zweiflammig elektrifiziert, Verkabelung erneuert, H 55 cm.

Lot-No.: 2441
Limit: 250.00 €, Acceptance: 200.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischlampe

um 1920, durchbrochen gearbeiteter, herzförmiger Fuß aus zaponiertem Messing, c-förmig geschwungener Leuchterarm mit abgehängter Lampenfassung, daran Glockenschirm, ungemarkt, aus satiniertem Klarglas mit Pulvereinschmelzungen in Cremeweiß und Orange, einflammig elektrifiziert, Altersspuren, H 40 cm.

Lot-No.: 2440
Limit: 180.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischlampe Frankreich

1920er Jahre, schmiedeeisernes Gestell brüniert und von plastischem Weinlaubdekor und Spiralmotiven verziert, zwei abgehängte Fassungen mit Glockenschirmen, ätzsigniert Muller Fres, aus satiniertem Klarglas mit Pulvereinschmelzungen in Blau und Ocker, zweiflammig elektrifiziert, H 60 cm.

Lot-No.: 2442
Limit: 900.00 €, Acceptance: 700.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischlampe Handel USA

Handel & Co., Meriden, Connecticut, um 1910, pilzförmiger Schirm, Bronzefuß braun patiniert, bleiverglaster Schirm mit Plättchen aus rot und blau marmoriertem Glas, Schirm innen gemarkt HANDEL (Metallplakette), Fuß gemarkt HANDEL (eingeschlagen), Abschlusskappe mit Lötspuren, sonst gut erhalten, H 50 cm.

Lot-No.: 2443
Limit: 1800.00 €, Acceptance: 1800.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischlampe Jugendstil

Frankreich, um 1910, durchbrochen gearbeiteter Fuß mit Floralmotiv und c-förmig geschwungener Leuchterarm aus Messingguss, mit abgehängter Lampenfassung mit Kuppelschirm, signiert Daum Nancy, aus satiniertem Klarglas mit Pulvereinschmelzungen in Orange, einflammig elektrifiziert, H 40 cm.

Lot-No.: 2445
Limit: 550.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischlampe USA

um 1910, ungemarkt, pilzförmiger Schirm aus grün marmoriertem Bleiglas, Bronzefuß braun patiniert, Halterung des Schirmes rep.bed., alt repariert mit Ergänzungen, einzelne Glasplättchen mit Sprunglinien, Sockelplatte fehlt, H 49,5 cm.

Lot-No.: 2446
Limit: 1200.00 €, Acceptance: 0.00 €

Mehr Informationen...

...

Tischplatte Émile Gallé

Nancy, um 1900, passig geschweifte Platte in Rüster furniert, intarsierter Floraldekor aus verschiedenen Edelhölzern beispielsweise Vogelaugenahorn, Riegelahorn und Eibe, teilweise gebeizt, Platte mit Alters- und Gebrauchsspuren, H 73 x B 59 cm.

Lot-No.: 2433
Limit: 20.00 €, Acceptance: 120.00 €

Mehr Informationen...

...

Übergroße Blumensäule mit Putten Bernhard Bloch

Hohenstein, um 1900, Entwurf wohl Carl Klimt, Modellnummer 8509, gepinselte Dekornummer 1194, Steingut farbig bemalt und farblos glasiert, zwei Putten mit einer großen Blütenranke, auf getrepptem Sockel stehend, ohne Cachepot, Sockel geklebt, H 77 cm. Dieser Artikel kann nur mit einer Spedition versendet werden.

Lot-No.: 2596
Limit: 240.00 €, Acceptance: 260.00 €

Mehr Informationen...

...

Umbausofa Jugendstil

um 1900, Mahagoni furniert, vierteilig zerlegbar, mit zwei passenden Armlehnsesseln, die verspiegelte Rückwand mit zwei kleinen runden Konsolen und floraler Schnitzerei verziert, das Schränkchen mit facettgeschliffenen Scheiben, Bezug des Sofas in gutem Zustand, normale Alters- und Gebrauchsspuren, Maße 247 x 188 x 65 cm.

Lot-No.: 2417
Limit: 360.00 €, Acceptance: 180.00 €

Mehr Informationen...

...

Vase Hans-Eduard von Berlepsch-Valendas attr.

Entwurf um 1903, Ausführung Steinicken & Lohr München, ungemarkt, Kupfer getrieben und schwarzbraun patiniert, gegossene genietete Messinghenkel, stark gebauchte runde Vase auf ausgestelltem Fuß, die Handhaben als stilisiertes Spinnennetz, konischer langer Hals mit hängenden Herzen und stilisierten Floralismen, geringe Bereibungen, sonst guter altersgemäßer Zustand, H 27 cm. Quelle: Art Nouveau in Munich, Philadelphia Museum of Art, 1988, S. 163, Nr. 144, dort ähnliche Vase, Internet Kupfermuseum Fischen.

Lot-No.: 2483
Limit: 900.00 €, Acceptance: 650.00 €

Mehr Informationen...

...

Vase Max Laeuger

Entwurf um 1900, Ausführung Tonwerke Kandern, geprägtes Künstlersignet, Schriftzug gesetzl. geschützt sowie Muster gesetzl. geschützt, geritzte Modellnr. 456, ziegelroter Scherben mit floraler Schlickermalerei, kaum sichtbarer Haarriss und kleinere Glasurfehlstellen, etwas retuschiert, H 16,5 cm.

Lot-No.: 2612
Limit: 280.00 €, Acceptance: 280.00 €

Mehr Informationen...

Upcoming events

How does an auction work